30.10.2015 - Wochenendvorschau

 

Am kommenden Wochenende haben wir ein Novum in der aktuellen Spielserie, es findet nicht ein Heimspiel unserer Teams im Stadion Am Park statt. Stattdessen sind drei Teams auf Reisen, der Rest hat ein spielfreies Wochenende:

Samstag, 31.10.2015

17:00 Uhr            TSV Odershausen - Frauen

Sonntag, 01.11.2015

14:30 Uhr            NK Hajduk Kassel - 2.Mannschaft

14:30 Uhr            VfR Süsterfeld - 1.Mannschaft

 

Bereits am Samstag gastieren unsere Frauen beim Tabellenzweiten TSV Odershausen und stehen dort vor einer hohen Hürden. Unser Team ist nach den vergangenen zwei Unentschieden auf den Vorletzten Tabellenplatz abgerutscht und geht als Außenseiter in die Partie.

Am Sonntag dann sind unsere erste und zweite Mannschaft parallel auswärts im Einsatz. Die zweite Mannschaft trifft auf den Waldauer Wiesen auf KOL-Absteiger NK Hajduk Kassel. Die Kroaten starteten durchwachsen in die Serie, konnten aber vergangene Woche überraschend gegen Kaufungen II punkten und werden auch gegen das Team von Trainer Marco Burghardt dreifach punkten wollen. Die erste Mannschaft gastiert beim Aufsteiger VfR Süsterfeld. Die Vorzeichen für diese Begegnung könnten unterschiedlicher kaum sein, während unser TSV die vergangenen neun Partien allesamt gewann, zogen die Süsterfelder in den vergangenen neun Spielen immer den kürzeren. Natürlich geht man als klarer Favorit in die Partie, jedoch ist wie immer Vorsicht geboten und zudem muss man sich auf dem schwierigen Geläuf zunächst zurechtfinden. Mit einer konzentrierten, engagierten Leistung sollte man aber den zehnten Dreier in Folge einfahren können. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit unseren ehemaligen Akteuren Daniel Höhl und David Werner, zum Bruderduell kommt es für Fabio Caracciolo, denn auf der Gegenseite läuft Gian-Luca Caracciolo auf.


26.10.2015 - Torreicher Sonntag in Heiligenrode

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SV Nordshausen   7:4 (3:1)

Tür und Tor geöffnet!

Nach dem Spielausfall in Ahnatal befindet sich der TSV/H in Nachholbedarf, ist nun schon mit zwei Begegnungen im Rückstand. Im oberen Mittelfeld der Tabelle angesiedelt spielt der SV Nordshausen eine konstante Verfolgerrolle und ist gerade mit seinem Offensivbereich ein ernst zunehmender Widersacher. Gerade auf die Torjäger in ihren Reihen muss das Hauptaugenmerk gelegt werden, immerhin schossen die bisher im Schnitt drei Tore pro Spiel. Sie in den Griff zu bekommen ist die halbe Miete. Ehe sich die Gastmannschaft ordnen konnte wurde sie förmlich überrannt, der Gastgeber stellte von Beginn an das aggressivere und aktivere Team. Bei einem Eckball in der vierten Minute war Oliver Stöhr reaktionsschnell im Strafraum und köpfte zur 1:0 Führung ein. Der Start nach Maß war da und der TSV machte weiter Druck. Der schnelle Spielaufbau im Mittelfeld behagte Nordshausen in keiner Phase der fairen Auseinandersetzung. Ein Pass von Dennis Joedecke in der 18. Min. auf den in Lauerstellung bereiten und anschließend frei aufs Tor laufenden Philipp Henkel bedeutete die Einleitung für den 2:0 Vorsprung. Außer einer liegengelassener Tormöglichkeit ging vom Gegner bis zur 37. Minute kaum Gefährlichkeit aus, dass Anschlusstor zum 2:1 fiel nach einigem Hin und Her im Strafraum nach einer Ecke. In der 41. Min. kanonierte Dennis Joedecke eine Foulfreistoß zum 3:1 aus ca. 22m in den Winkel des Tores, allein dieser sehenswerte Treffer war das Eintrittsgeld wert! Zum zweiten Durchgang kamen die Grün/Weißen anfangs wieder besser ins Spiel und als Fabio Caracciolo in der 50. Min mit überlegten Schuss in die lange Ecke auf 4:1 nach durchsetzungsstarker Vorarbeit von Philipp Henkel erhöht hatte, war für viele die Messe gelesen. Auf keinen Fall aber für die Gäste, die nun den sich anscheinend zu sicher fühlenden Defensivbereich des Favoriten auf die Probe stellten und mit den Anschlusstreffern zum 4:2 (57.Min.) und per Kopfball nach Freistoß zum 4:3 (62.Min.) die bisherige Abwicklung auf den Kopf stellten. Fünf Minuten später aber zeigten die Heiligenröder wieder wer Herr im Haus war, Dennis Joedecke vollendete mit seinem Durchsetzungsvermögen und Abschluss einen gut vorgetragenen Angriff zum 5:3. Nun war die Erfolgslinie wieder gefunden und Darko Bonic war in der 77.Min. nach Eckball zur Stelle und markierte per Kopfball das 6:3. Wieder in der Entstehung nach einer Ecke der siebte Treffer für den TSV, Manuel Schanz lauerte in der 85. Min. in Höhe kurz hinter des Strafraumes und ließ dem Gästekeeper mit seinem Geschoß in den Winkel zum 7:3 keine Abwehrmöglichkeit. Bis kurz vor Abpfiff konnten die Zuschauer Tore bejubeln, der völlig allein gelassene SV/N Akteur, für den sich niemand zuständig fühlte, machte das Beste für seine Mannschaft und drosch in der 90. Min. den Ball mit Frust im Bauch ins Tor zum 7:4 Endstand.

Fazit: Die überlegene TSV-Elf fuhr zwar den erhofften Erfolg ein, war aber durch eigenes Unterfangen auf die besonderen Qualitäten des Offensivbereich angewiesen. Eine mit Moral ausgestattete Nordshäuser Mannschaft konnte erhobenes Hauptes das Heiligenröder Stadion verlassen.

Aufgebot: D.Gromann, M.Schanz, I.Montero-Rodriguez, M.Greger, M.Lamsbach, O.Stöhr, D.Bonic, D.Joedecke, T.Fischer, F.Siebold, P.Henkel, F.Caracciolo, Ö.Tatli, D.Eisenträger, Th.Donner, 2.Tw. M.Scheller

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - FSV Bergshausen   3:3 (2:3)

Das dritte Unentschieden in Folge verbuchte unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den bisherigen Tabellenzweiten FSV Bergshausen. In einer von beiden Teams intensiv geführten Partie bekam die TSV Abwehr die Fuldabrücker gerade in den ersten zwanzig Minuten bei Ihren schnell vorgetragenen Angriffen kaum in den Griff und lag folgerichtig, auch wenn die Treffer in Ihre Entstehung unglücklich fallen, mit 0:2 zurück. In der 31. Minute der erste Anschlusstreffer des Tages, Marius Just setzte sich über die Außenbahn stark gegen mehrere Gegenspieler durch, passte nach innen wo Bilgin Özdemir goldrichtig stand und den Ball nur noch über die Linie zum 1:2 schieben musste. Die Freude währte nicht lange, keine drei Minuten später musste man erneut einen zwei Tore Rückstand hinterher laufen, eine Kontersituation nutzte der Gast zum 1:3. Kurz vor der Halbzeit dann noch der gerade für die Moral wichtige Anschlusstreffer zum 2:3, diesmal war Fabian Just der Torschütze. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich zusehends ein offener Schlagabtausch, Heiligenrode drängte auf den Ausgleich – Bergshausen auf die Entscheidung. Nicht zuletzt Torhüter Mathias Scheller ist es zu verdanken, dass letzteres dem Gast nicht gelang. Nicht nur sprichwörtlich in letzter Minute dann der Ausgleich für den TSV, nach Vorarbeit von Jens Veit erzielte Sascha Nolte den umjubelten und verdienten Treffer zum 3:3 Endstand. 

Aufgebot: M.Scheller, A.Bitner, J.-F.Faust, T.Euler, M.Ebner, Th.Kunze, M.Just, F.Just, B.Özdemir, S.Nolte, M.Haase, L.Bittner, M.Röllig, S.Müller, J.Veit, 2.Tw. F.Tews


23.10.2015 - Wochenendvorschau

 

Am kommenden Wochenende können folgende Heimspiele unserer Teams verfolgt werden:

Samstag, 24.10.2015

17:00 Uhr            Frauen – SG Bad Zwesten-Urfftal

Sonntag, 25.10.2015

13:00 Uhr            2.Mannschaft – FSV Bergshausen

15:00 Uhr            1.Mannschaft – SV Nordshausen


Die Frauen erwarten mit der SG Bad Zwesten-Urfftal den aktuellen Dritten der Frauen A-Liga und gehen als Außenseiter ins Spiel. Dennoch ist die Motivation groß für eine Überraschung zu sorgen, nicht zuletzt will man sich ja auch für die deutlichen Niederlagen in der vergangenen Saison revanchieren. Ebenfalls am Samstag sind unsere Alt-Herren im Einsatz, auswärts beim CSC 03 Kassel. Mit einem Sieg könnte man Anschluss an den zum Klassenerhalt entscheidenden fünften Platz halten und zudem den Vorsprung zu CSC auf vier Punkte ausbauen.

Am Sonntag steht für die zweite Mannschaft das nächste Spiel gegen eine Top-Mannschaft der Liga an, nach dem Duell mit Spitzenreiter CSC 03 in der Vorwoche kommt nun der Tabellenzweite vom FSV Bergshausen nach Heiligenrode. Sollte man an die Leistung der Vorwoche anknüpfen können ist auch hier wieder ein Punktgewinn für unsere Reserve möglich. Im Anschluss will unsere erste Mannschaft möglichst den neunten Sieg in Folge gegen den SV Nordshausen einfahren. Die Duelle mit den Nordshäusern waren in den vergangenen Jahren immer offene und umkämpfte Partien, da täuscht das deutliche Ergebnis aus dem letztjährigen Heimspiel auch nicht hinweg. Ebenso wenig die Nordshäuser 0:4-Niederlage vergangene Woche gegen den SV Kaufungen, dort hatte der SVN gerade zu Beginn von Hälfte Zwei genug Möglichkeiten das Ergebnis anders zu gestalten. Wir freuen uns auf eine interessante Partie, Anpfiff am Sonntag ist um 15:00 Uhr!


19.10.2015 - Spitzenreiter geärgert

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

CSC 03 Kassel II - TSV Heiligenrode II   2:2 (0:2)

Am vergangenen Sonntag war die zweite Mannschaft zu Gast beim Spitzenreiter CSC 03 Kassel II und beide Teams boten den leider nur wenigen Zuschauern eine sehr ansehnliche Kreisliga A Partie. Beide Teams waren gespickt mit Spielern aus den Kadern der ersten Mannschaften und wollten an diesem Tag den Sieg für sich verbuchen, dies war über 90 Minuten deutlich zu sehen. Den besseren Start erwischten die Heiligenröder, nach 14 gespielten Minuten tauchte Ömer Tatli nach Flanke von Thomas Kunze vorm Rothosen Gehäuse auf und vollendete gekonnt zur 1:0 Führung in die Maschen. Gute 10 Minuten später folgte bereits das 2:0, diesmal war Sascha Nolte per Kopf nach Eckball von Thomas Kunze zur Stelle. Die 03er waren nicht chancenlos im ersten Durchgang, aber bis dahin wurde alles vom sicher agierenden Abwehrbereich geregelt. In Halbzeit Zwei erhöhte CSC zunehmend den Druck und erzielte dann in der 57. und 75. Minute jeweils durch Karim Kouay die Treffer zum Ausgleich. Beide Tore entstanden aus Sicht der Heiligenröder unglücklich und wären vermeidbar gewesen, vom gesamten Spielverlauf her geht das Unentschieden allerdings in Ordnung. 

Aufgebot: F.Tews, T.Euler, D.Eisenträger, J.-F.Faust, F.Siebold, Th.Kunze, S.Nolte, F.Just, D.Otto, Ö.Tatli, M.Haase, M.Ebner, M.Just, J.Donner, L.Bittner, 2.Tw. B.Scherb


12.10.2015 - Sieg im Verfolgerduell


Kreisoberliga Kassel 

TSV Heiligenrode - FSC Lohfelden II   4:0 (2:0)

Klare Linie!

Die dauerhaft mit Hessenliga Spielern der ersten Mannschaft gespickte Reserve des FSC Lohfelden reist als Tabellenzweiter nach Heiligenrode, ist aber nach der Heimpleite gegen Kaufungen in der Vorwoche unter Zugzwang geraten. Der TSV muss im eigenen Stadion als spielbestimmende Heimelf auftreten, nur so ist es möglich erfolgreich zu sein und in die Spitze der Tabelle vorzustoßen. Unsere Mannschaft präsentierte sich gegen einen spielerisch unbequemen Widersacher von Anfang an abgeklärter und ohne Zweifel am eigenen Sieg, der FSC Lohfelden hatte dem Angriffswirbel nichts gleichwertiges entgegenzusetzen. Mit rasanten Kombinationen verwirrte die Heimelf den Rivalen, wie gelöst trumpfte der TSV auf und bestimmte den Spielverlauf eindeutig. Aus der Abwehr über das geschmeidige Mittelfeld hin zu den beweglichen Stürmern wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt. Bereits in der 30. min führte ein Doppelpassspiel zwischen Oliver Stöhr und Philipp Henkel zu einer Großchance, diese konnte leider noch nicht verwertet werden. Ein Eckball von Dennis Joedecke in der 37. Min segelte bis an das hintere Strafraumeck und brachte Philipp Henkel in Position, sein platzierter Schuss landete im Tor zur 1:0 Führung. Mit Mühe und dem nötigen Glück verteidigte der Gegner sein Gehäuse, vorgetragene Entlastungsangriffe wurden im Mittelfeld im Keim erstickt. Kurz vor Halbzeit erkämpfte sich Frederic Siebold im Mittelfeld den Ball, treibt diesen nach vorn um in den Lauf von Philipp Henkel zu passen, welcher dem Torwart im direkten Duell keine Chance gab und zum 2:0 Halbzeitresultat einschoss. Mit der gleichen Präzession  wie im ersten Abschnitt ging es nach dem Pausentee erfolgreich weiter, nach einem Eckball kann Lohfelden im Strafraum nicht richtig klären, Darko Bonic reagierte am schnellsten und knallte den Ball unter die Latte zum 3:0. Die Überraschungsmomente der Grün/Weißen waren in dem Treffen allgegenwärtig, der Gegner stemmte sich mit Abwehraktionen gegen die überlegene Angriffsmaschinerie. Torhüter Dario Grohmann war mit seinem langen Abschlag in der 54. Min. Wegbereiter zum 4:0, Dennis Joedecke erkannte Abstimmungsprobleme der Lohfeldener Hintermannschaft zum richtigen Zeitpunkt, eroberte sich den Ball und überlegt abschloss. Die tonangebende Mannschaft blieb Heiligenrode bis zum Schlusspfiff, beschränkte sich aber nun mehr auf das Verwalten des klaren Ergebnisses. Zum Abschluss hatte sich Trainer Carsten Umbach und der Spielerkader den Beifall der Zuschauer für die überzeugende Vorstellung redlich verdient.

Aufgebot: D.Gromann, M.Schanz, I.Montero-Rodriguez, M.Greger, M.Lamsbach, D.Bonic, O.Stöhr, T.Fischer, D.Joedecke, F.Siebold, P.Henkel, F.Caracciolo, Ö.Tatli, Th.Donner, T.Euler, D.Eisenträger, 2.Tw. M.Kubitzek

Vorschau: Nach dem spielfreien Wochenende greift die zweite Mannschaft wieder ins Geschehen ein und muss zum Tabellenführer CSC 03 Kassel II. Anpfiff bei den Rothosen in der Kasseler Jahnstraße ist um 13:00 Uhr. Zwei Stunden später um 15:00 Uhr tritt die erste Mannschaft bei der SG Ahnatal an. Spielort ist der Platz an der Triftstraße in 34292 Ahnatal-Weimar.


09.10.2015 - Wochenendvorschau


Am kommenden Wochenende können folgende Heimspiele im Stadion Am Park verfolgt werden:

Samstag, 10.10.2015

12:00 Uhr E2-Jugend – JFV Söhre II

13:00 Uhr E1-Jugend – TSG Wilhelmshöhe

14:00 Uhr D2-Jugend – JFV Söhre II

Sonntag, 11.10.2015

10:00 Uhr Bambinis – JSG Nieste/Staufenberg

11:30 Uhr D1-Jugend – JSG FSV Kassel/Tuspo Waldau

13:15 Uhr B-Jugend – TSV Wolfsanger II

15:00 Uhr 1.Mannschaft – FSC Lohfelden II


Während die zweite Mannschaft spielfrei ist steht für unsere erste Mannschaft das dritte Heimspiel in Folge an. Zum Abschluss der Trilogie kommt die Hessenliga Reserve des FSC Lohfelden zum Spitzenspiel ins Heiligenröder Stadion Am Park. Der aktuelle Tabellenzweite profitiert immer wieder vom großen Hessenligakader und wird auch am Sonntag mit Sicherheit mit namenhaften Verstärkungen in Heiligenrode antreten. Mit einem Sieg könnten die Mannschaft von Carsten Umbach den achten Erfolg in Folge feiern und Lohfelden vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Dabei bauen wir natürlich auch wieder auf die zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer! 

HIER geht es zum Vorbericht der HNA.


04.10.2015 - Kantersieg und positive Derbybilanz

 

Bereits am Freitag Abend spielte unsere erste Mannschaft und bezwang den TSV Hertingshausen mit 7:0. Bereits nach 16 Sekunden begann der Torfestival, den ersten Angriff nach Anstoss vollendete Philipp Henkel zur 1:0 Führung. Parallel dazu spielte die B-Jugend ihr erstes Serienspiel und gewann gegen den FSV Kassel mit 1:0.

 

Der Samstag stand dann im Zeichen der Niestetal-Derbys. Zunächst spielten die Reserve Mannschaften gegeneinander und trennten sich in einem guten und intensiv geführten Kreisliga Spiel leistungsgerecht 0:0 Unentschieden. In der Begegnung der Alt-Herren war unser TSV der glückliche Gewinner und entschied die Partie mit 1:0 für sich. Ein verwandelter Foulelfmeter von Jörg Asmuth 15 Minuten vor Spielende sorgten für die ersten drei Punkte in dieser Saison.

 

Kreisoberliga Kassel 

TSV Heiligenrode - TSV Hertingshausen   7:0 (5:0)

16-Sekundentor!

Philipp Henkel erzielte bereits in der 16 Sekunde nach Vorarbeit von Timo Fischer die 1:0 Führung, ist damit schnellster Torschütze in der TSV -Fußballgeschichte! Aufgebaut durch den finalen Umstand, absolvierte der Torschütze eine leistungsstarke Vorstellung und gab damit früh das Startsignal die spielerisch einseitige Partie bereits im ersten Abschnitt zu entscheiden. Hertingshausen konnte im Spielverlauf meist nur reagieren, wehrte sich mit langen Bällen ins Nichts um etwas Luft im Abwehrbereich zu bekommen. Der agil im Angriffsbereich auftretende Timo Fischer war in der 7. Min. zum 2:0 zur Stelle, nach Kopfballverlängerung von Philipp Henkel hob er den Ball über den heraus stürmenden Torhüter. Die Gäste kamen über eine Statistenrolle nicht hinaus, die Heimmannschaft, in der es an diesem Abend keine Schwachpunkte gab, war in der Begegnung zu dominant. Ein Freistoßhammer an den Innenpfosten und darauf in die Maschen von Dennis Joedecke in der 30. Min. ergab das 3:0. Im permanenten Sturmlauf nutzte Dennis Joedecke seine technischen Fähigkeiten in der 35. Min. gekonnt, überwand den Gästekeeper und das neue Ergebnis lautete 4:0. Fabio Caracciolo bugsierte die Kugel aus dem Hinterhalt in der 45. Min. zur 5:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel lief das Spiel wie zuvor überwiegend nur in eine Richtung, die des Gästetores. Nach einem Foulspiel im Strafraum der Gastmannschaft verwandelte Dennis Joedecke in der 54. Min. den fälligen Foulelfmeter zum 6:0. In der 59. Min. konnte Hertingshausen nach einer Ecke nicht richtig klären, Manuel Schanz erlief sich den Ball und schloss aus der Drehung in den hinteren Winkel des Tores zum 7:0 Endstand ab, da weitere torreife Möglichkeiten in der Folgezeit nicht mehr genutzt wurden.

Fazit: Einen Mix aus effektiven Angriffsfußball und überlegten Abschluss wurde geboten, dies wird in der nächste Auseinandersetzung mit der Hessenligareserve vom FSC Lohfelden wieder benötigt wenn man auch dort bestehen will.

Aufgebot: D.Gromann, M.Schanz, D.Eisenträger, M.Greger, T.Euler, D.Bonic, O.Stöhr, T.Fischer, D.Joedecke, F.Caracciolo, P.Henkel, Ö.Tatli, Th.Donner, A.Bitner, M.Ebner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - TSG Sandershausen II   0:0

Am vergangenen Samstag hatte man die Reserve von Ortsnachbar TSG Sandershausen zu Gast, die einen ähnlich Saisonstart wie unser Team hinlegte und bisher nur gegen Eintracht Baunatal 2 und überraschend Hajduk Kassel den Kürzeren zog. Von Anfang an entwickelte sich eine intensiv geführte Partie, die die zahlreichen Zuschauer mit Spannung verfolgen konnten. Beide Teams hatten spürbar den Sieg als Ziel ausgegeben. Wie auch später im Alt-Herren Derby egalisierten sich aber die Mannschaften die meiste Zeit im Mittelfeld, während die Abwehrreihen sicher standen und wenig zuließen. Die wenigen Torabschlüsse die zu Stande kamen waren dann auch immer Beute der gut spielenden Torleute in beiden Gehäusen. Dies sollte sich über die gesamten 90 Minuten so zeigen, womit das Endergebnis vollkommen in Ordnung geht und den Leistungen beider Mannschaften gerecht wird. In der Nachspielzeit hätte der TSV noch als glücklicher Sieger vom Platz gehen können, doch der Kopfball von Ömer Tatli nach Flanke von Daniel Otto landete nur am Pfosten und der folgende Nachschuss von Maximilian Ebner ging über die Torlatte.

Aufgebot TSV: M.Kubitzek, M.Ebner, J.-F.Faust, I.Montero-Rodriguez, Th.Kunze, F.Siebold, F.Just, M.Röllig, M.Lamsbach, M.Haase, Ö.Tatli, D.Otto, S.Müller, L.Bittner, J.Martinsohn, 2.Tw. F.Tews

Aufgebot TSG: A.Schössler, P.Rathgeber, T.Muster, T.Michels, A.Ebadi, M.Schwandt, P.Orlowski, J.Jusufoski, N.Kahlke, D.Hermes, P.Tepel, St.Becker, E.Siegmann, M.Jacobi, K.Martens, M.Werner, J.Bürger


30.09.2015 - Wochenendvorschau 

 

Etwas früher wie sonst schon am heutigen Mittwoch unsere Wochenendvorschau, denn bereits am Freitag beginnt das Geschehen im heimischen Stadion Am Park! 

 

Die anstehenden Partien können dem beigefügten Bild entnommen werden, auswärts ran müssen die Frauen am Samstag um 15:00 Uhr beim TSV Flechtdorf und die B-Jugend am Sonntag zur gleichen Zeit beim OSC Vellmar 2.

 

Bereits am Freitag um 19:00 Uhr empfängt die erste Mannschaft den TSV Hertingshausen. Die mit hohen Ambitionen (Ziel Aufstieg) in die Serie gestarteten Gäste aus Baunatal finden sich aktuell auf Rang 11 der Tabelle mit 9 Punkten aus 9 Begegnungen wieder und gerieten zuletzt bei Spitzenreiter Kaufungen sogar mit 7:0 unter die Räder. Gewarnt sein sollte man aber trotzdem, so waren es die Hertingshäuser, die in der vergangenen Serie als einzigstes Team drei Punkte aus Heiligenrode entführen konnten. Die Heiligenröder um Coach Carsten Umbach wollen Ihren Lauf natürlich gerne fortsetzen und den siebten Sieg in Folge einfahren. Am Samstag ist dann Derby-Zeit, die F-Junioren spielen gegen die Teams der JSG Nieste/Escherode und die zweite Mannschaft sowie Alt-Herren empfangen die TSG Sandershausen. Über zahlreiche Unterstützung an beiden Tagen freuen sich unsere Teams!


29.09.2015 - Neuer Partner der Fußballabteilung:

Creditreform Kassel Dr. Schlegel KG

 

„Wir sichern Wachstum“ und „Gemeinsam sind wir stark“, zwei Leitsprüche wie sie besser kaum zusammenpassen könnten. Die Fußballabteilung freut sich sehr, die Creditreform Kassel Dr. Schlegel KG als neuen Partner des TSV präsentieren zu können.


Neben der für alle sichtbar hängenden Bandenwerbung im Stadion Am Park wird man im Jahr 2016 gemeinsam den „Crefo-Cup“ ausrichten. Der „Crefo-Cup“ ist das deutschlandweite Betriebsfußballturnier der Creditreform-Gruppe. Nach Stuttgart 2012, Koblenz 2013, Leipzig 2014 und Essen 2015 wird in 2016 Creditreform Kassel Gastgeber für dieses alljährliche Turnier sein und es gemeinsam mit uns umsetzen. Wir freuen uns jetzt bereits auf den 24.06.2016 !

 

Auf dem Bild sind links zu sehen Jolene und Sebastian Schlegel für die creditreform Geschäftsführung, sowie rechts TSV Kassierer & Teammanager Matthias Schmelz und Marco Schneider, verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei creditreform Kassel.


28.09.2015 - Zwei Siege am Sonntag

 

Am gestrigen Sonntag waren beide Seniorenteams in ihren Heimspielen erfolgreich und verbuchten verdiente Siege. Die zweite Mannschaft bezwang das Team vom SSV 1951 Kassel mit 8:3 und im Anschluss spielte die Erste im Derby gegen den VfB Viktoria Bettenhausen 2:0.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - VfB Viktoria Bettenhausen   2:0 (1:0)

Nachbarderby!

Im Nachbarderby trifft unsere in den letzten Wochen erfolgreiche Mannschaft auf den Nachbarclub VFB Viktoria Bettenhausen, der bisher erwartungsgemäße Ergebnisse erzielte und diese Saison wohl etwas früher wie im vergangenen Jahr den Klassenerhalt sichern kann. Aufgemischt durch eine Anzahl ehemaliger FSV Kassel-Akteure, die deutliche Verstärkungen darstellen, darf der heutige Kontrahent auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden. Der bis zum Schlusspfiff tief stehende Gegner holte für sich die optimale Ausbeute heraus, die lautete das Ergebnis in Grenzen halten. Die Gastgeber konnten ihre spielerische Überlegenheit nur teilweise in etwas zählbares, sprich Tore umsetzen. Eine Reihe bester Tormöglichkeiten konnten durch verschiedenste Akteure nicht genutzt werden. Bereits im ersten Durchgang war von begeisterten Offensivfußball leider keine Rede. Trotz der Bemühung fehlte an diesem Tag der ideale Ideengeber um die stets aufmerksame Abwehrreihe der Vereinigten zu überwinden, die immer öfter Aktionen des TSV zum Kombinationsspiel bereits schon im Keim erstickten. Das eindrucksvolle Passspiel durch das Mittelfeld und letztem Pass zu Oliver Stöhr sorgte in der 14. Min. für die da bereits längst fällige 1:0 Führung. Torschütze Stöhr krönte damit sein Wochenende, am Tag zuvor konnte er sich über die Geburt seiner Tochter freuen – auch an dieser Stelle dazu herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Im weiteren Spielverlauf wurde nach dem Führungstreffer nicht resolut nachgesetzt, der Durchhänger bis zum Halbzeittee war perfekt. Einige Akteure erreichten in dem Match nicht ihre Bestform, es blieb bei spielerischen Ansätzen. Der Durchbruch zum technischen Zusammenspiel kam nicht zu Stande. Die Spielerwechsel zur zweiten Halbzeit von Trainer Carsten Umbach waren strategisch richtig, brachte aber nicht den gewünschten Erfolg, ein Vollstrecker war an diesem Sonntag weit und breit nicht auszumachen. Marcel Lamsbach, nach längerer Verletzungspause wieder im Einsatz, überzeugte mit seiner energischen Leistung und war ein Garant, dass der Abwehrblock souverän seine Aufgabe meisterte. Ein folgenschweres Foulspiel im Strafraum von VFB Viktoria war Anlass in der 89. Minute den Abwehrspieler die gelb-rote Karte zu zeigen, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Dennis Joedecke zum hochverdienten 2:0 Endstand.

Fazit: Die erwartungsvollen TSV-Fans mussten eine ganze Menge Geduld mitbringen, um nach dem Schlusspfiff zu sagen: Hauptsache gewonnen. Der TSV/H kann besseren Fußball zeigen!

Aufgebot: D.Gromann, M.Schanz, M.Greger, D.Eisenträger, M.Lamsbach, F.Caracciolo, O.Stöhr, D.Bonic, T.Fischer, D.Joedecke, Ö.Tatli, F.Siebold, P.Henkel, D.Otto, A.Bitner, 2.Tw. M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - SSV 1951 Kassel   8:3 (3:2)

Gegen den Abstiegskandidat aus Wehlheiden sollte es bis zur 75.Minute dauern, bis man sprichwörtlich den Sack zu gemacht hatte. Zwischenzeitlich geriet man sogar mit 1:2 in Rückstand. Die frühe Führung für den TSV besorgte Marco Haase in der 5.Minute. Erneut Marco Haase mit einer Kopie vom 1:0 (38.Min.) und Thomas Kunze (41.Min.) sorgten für die 3:2 Pausenführung. Dachte man nach  dem dritten Treffer von Marco Haase in der 65.Minute bereits das erste Mal das Spiel sei nun gelaufen musste man fünf Minuten später den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 hinnehmen. Ein Doppelpack in der 72. und 75. Minute durch Thomas Kunze und Fabian Just sollte dann endlich die Entscheidung und die Grün-Weißen mit 6:3 in Front bringen. Kurz vor Schluss erhöhten Marius Just (89. Min.) und Sascha Nolte (90.Min.) auf 8:3 und besserten damit die Tordifferenz noch etwas auf. 

Aufgebot: B.Scherb, T.Euler, M.Röllig, J.-F.Faust, J.Martinsohn, M.Just, F.Just, Th.Kunze, S.Nolte, M.Ebner, M.Haase, L.Bittner, S.Müller, S.Geselle, L.Manetti


25.09.2015 - Wochenendvorschau


Gefühlt durchgängig können an diesem Wochenende in unserem Stadion Am Park Spiele live verfolgt werden, der Plan sieht aktuell wie folgt aus:

Freitag, 25.09.2015

17:30 Uhr F1-Jugend – Eintr. Baunatal

Samstag, 26.09.2015

12:00 Uhr C1-Jugend – TSG Wilhelmshöhe

14:00 Uhr D1-Jugend – Eintr. Baunatal

15:10 Uhr C2-Jugend – SV Kaufungen 07

17:00 Uhr Frauen – VfR Volkmarsen

17:00 Uhr Alt-Herren – SV Türkgücü Kassel

Sonntag, 27.09.2015

13:00 Uhr 2.Mannschaft – SSV 1951 Kassel

15:00 Uhr 1.Mannschaft – VFB Viktoria Bettenhausen


Die erste Mannschaft trifft im Nachbarschaftsderby auf den VfB Viktoria Bettenhausen. Die Mannschaft aus dem Eichwald rangiert aktuell mit acht Punkten aus acht Partien auf dem 11.Platz der Kreisoberliga. Die letzten drei Heimspiele gegen die Eichwälder entschied der TSV immer für sich, so soll es auch am kommenden Sonntag sein um den sechsten Sieg in Folge einzufahren und an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich alle unsere Teams, wir hoffen Sie im Stadion begrüßen zu können!


20.09.2015 - Sieg nach nervenaufreibendem Spiel

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Ihringshausen – TSV Heiligenrode   2:4 (1:1)

Pflichtaufgabe gelöst!

Unsere in den letzten Wochen mit konstant spielstarker Leistung auftretende Elf musste in Ihringshausen beweisen, dass der Weg weiter nach oben führt. Von der Spielanlage kann der heutige Gegner dann gefährlich werden, wenn die Verteidigung der Schnittstellen im Mittelfeld durch die Heiligenröder Mannschaft vernachlässigt werden. Weiter auf der Erfolgsspur marschiert der letztjährige Vizemeister, den fünften Sieg in Folge sollte es im Stadion-Eichhecke in Ihringshausen geben. Die mannschaftliche Geschlossenheit war wieder der Grundstein, dagegen hatte der sich tapfer wehrende Platzverein nichts vergleichbares entgegen zusetzen. Timo Fischer brachte die Grün/Weißen mit gefühlvollen Abschluss als Heber über den Torhüter nach 11 Minuten mit 0:1 in Führung. Eine Unachtsamkeit auf der rechten inneren Abwehrseite, zwei Defensivakteure konnten den Angreifer nicht am Torschuss hindern, und durch den ersten guten Spielzug der Heimmannschaft stand es völlig überraschend in der 28. Minute 1:1, die Heimelf war somit wieder im Spiel. Unsere Mannschaft kam nach der Halbzeitpause besser aus der Kabine und der erste Angriff wurde rigoros genutzt, auf Pass von Manuel Schanz vollendete der eingewechselte Ömer Tatli in der 46.Min. aus spitzen Winkel zum 1:2. Eine unnötige Passungenauigkeit im Mittelfeld war der Anlass, dass Innenverteidiger Ivan Montero Rodriguez in der 55. Min. wegen einer Notbremse die rote Karte gezeigt wurde. Den fälligen Freistoss in Höhe des Strafraums konnte Keeper Dario Grohmann zwar abwehren, aber der Ball landete beim Gegner und diesem gelang unbedrängt der 2:2 Ausgleich. Die Begegnung drohte nun in Unterzahl zu kippen, aber die Mannschaft von Trainer Carsten Umbach wehrte sich prächtig und stellte sich auf die neuen Gegebenheiten ein. Ein gelungener Durchbruch über die linke Seite, Ömer Tatli düpierte zwei Abwehrspieler und sein Schuss in der 66. Min. in die lange Ecke bedeutete die 2:3 Führung. Durch Einsatzbereitschaft und spielerische Mittel befreite sich die Umbach-Elf, landete immer wieder gefährliche Gegenstöße. Beide Seiten kamen noch zu Torchancen, so konnten beide Teams Lattentreffer verbuchen. Nach einem Foulspiel nahe der Mittellinie war ein Heimakteur unzufrieden mit der Entscheidung des Schiedsrichter und musste kurz vor Spielende noch wegen Schiedsrichter Beleidigung nach folgender roter Karte das Feld verlassen. Eine nicht zu stoppende Kombination brachte Dennis Otto in der Nachspielzeit in beste Position, die er gekonnt ausnutzte und der Endstand 2:4 war besiegelt.

Aufgebot: D.Grohmann, M.Greger, D.Eisenträger, I.Montero Rodriguez, M.Schanz, D.Bonic, D.Joedecke, O.Stöhr, F.Caracciolo, T.Fischer, P.Henkel, Ö.Tatli, F.Siebold, D.Otto, Th.Donner, 2.Tw. M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 - Bericht vom 17.09.2015

DJK Zagreb Kroatien Kassel - TSV Heiligenrode II   1:5 (1:2)

Im Gastspiel vergangene Woche Donnerstag auf den Waldauer Wiesen kam unsere zweite Mannschaft zu einem auch in der Höhe verdienten 1:5 Auswärtserfolg. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war der nach Krankheit wiedergenese Daniel Otto, welcher drei Treffer zum Erfolg beisteuerte. Die weiteren Treffer erzielten Jens Veit und Marco Haase.

Aufgebot: F.Tews, M.Röllig, J.-F.Faust, Th.Kunze, S.Müller, Th.Donner, J.Veit, H.Kahl, M.Haase, S.Nolte, D.Otto, J.Martinsohn, J.Donner, L.Bittner


18.09.2015 - Wochenendvorschau


Relativ ruhig geht es am anstehenden Wochenende im heimischen Stadion Am Park zu, lediglich am Samstag sind vier Spiele der Jugend um 11:00 (F1), 12:00 (E2), 14:00 (D2) und 15:10 Uhr (C1). Alle anderen Teams treten auf auswärtigen Plätzen an. 


Am Sonntag spielt dann als einziges TSV Team die erste Mannschaft und reist dafür ins Fuldatal zum TSV Ihringshausen. Das Team von unserem ehemaligen Trainer Thorsten Lutteropp ist eher durchwachsen gestartet und verbuchte in den bisherigen sieben Partien jeweils zwei Siege & Unentschieden bei drei Niederlagen. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit unseren ehemaligen Spielern Niklas Wagner, Christoph Schösser sowie Jan-Philipp Leupold, der als Spielführer der Ihringshäuser den Rasen betreten wird. Sicherlich erwartet uns auf dem Sportplatz am Schwimmbad in Ihringshausen eine schwere Partie, doch bei den Zielsetzungen die unser Team verfolgt muss hier ohne Zweifel ein Sieg her. Die Mannschaft freut sich wie immer auf zahlreiche Unterstützung, Anpfiff am Sonntag ist um 15:00 Uhr!


14.09.2015 - Was für ein Wochenende!

 

10 Siege, 1 Unentschieden! So lautet die Bilanz des Wochenende für unsere Abteilung, nachdem nun alle Teams im Pflichtspielbetrieb sind. So darf und kann es gerne öfters sein!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode – TSV Oberzwehren   3:2 (1:1)

Tolle Moral!

Mit Oberzwehren gibt eine bekannt spielstarke Mannschaft seine Visitenkarte im Stadion Am Park in Heiligenrode ab, unter den Zuschauern waren auch einige ehemalige TSV-Aktive anwesend wie Torhüter-Helmut Wenig, Karl Heinz Iske oder Jürgen Scheibel. In der vergangenen Saison war der Verein bis zuletzt ein erbitterter Gegner im Kampf um die Meisterschaft. Die Karten sind nun neu gemischt, beide Kontrahenten bemühen sich den steinigen Weg der Anfangsphase der Serie vergessen zu machen. Der aufstrebende TSV-Kader von Trainer Carsten Umbach ist sich der Schwere seiner Aufgabe bewusst und peilt eine erfolgreiche Abwicklung an. Eine packende Partei bekamen die Zuschauer bei Regenschauer zu sehen, bei der die spielbestimmende Heimelf das Geschehen über weite Strecken kontrollierte. Die Oberzwehrener Defensivtaktik, tief stehen und mit zwei schnellen gefährlichen Doppelspitzen zu agieren blieb letztlich erfreulicherweise erfolglos. Zwischen den Pfosten stand bei den Gästen ein Könner des Fachs, ihm gelang es im Spiel öfter prachtvoll zu reagieren und seine Mannschaft so im Spiel zu halten. Der permanente Ballbesitz der Heiligenröder wurde in der ersten Hälfte nicht genutzt, es fehlte vor allem der Vollstrecker aber auch die zündende Idee das Abwehrbollwerk zu knacken. Eine eher zweifelhafte Freistoßentscheidung in der 14. Min. war Anlass für die Gäste durch Torjäger Sven Pape per Kopfball mit 0:1 in Führung zu gehen. Dank einer gesunden Moral wurde der Rückstand weggesteckt und die Einsatzfreude beflügelte neue Impulse in die Kombinationen. Über die gesamte Spielzeit aufpassen musste aber der innere Abwehrriegel auf die immer oft brandgefährlichen Vorstöße des TSV Oberzwehren. Als Dennis Joedecke in der 27. Min. einen Handelfmeter zum 1:1 verwandelt hatte, bekam die Umbach-Elf mehr Auftrieb, aber bis zum Pausenpfiff änderte sich am Spielstand nichts mehr. Die Platzherrenoffensive lies auch in der zweiten Hälfte nicht locker, eine butterweiche Hereingabe über die linke Seite von Manuel Schanz verwertete in der 52. Min. Timo Fischer zur 2:1 Führung. Der mögliche weitere Ausbau des Resultats wurde in der Folgezeit zunächst verpasst, aber als der erstmals eingesetzte Ömer Tatli in der 85. Min. auf 3:1 erhöhte war die Messe gelesen. Völlig unnötig kam das Gegentor in der Nachspielzeit zum 3:2 Endstand zustande, als unser Team wohl schon mit dem Kopf beim Getränk danach war.

Fazit: Unsere Elf war individuell etwas stärker und einen Tick solider! Der Einsatz des Teams, verbunden mit der tollen Moral, hat überzeugt.

Aufgebot: M.Kubitzek, M.Greger, D.Eisenträger, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Joedecke, D.Bonic, F.Caracciolo, T.Fischer, O.Stöhr, P.Henkel, Th.Donner, S.Schill, Ö.Tatli, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II – Tuspo Waldau   8:3 (5:2)

Einen so nicht erwarteten Sieg konnte unsere zweite Mannschaft im Spiel gegen den Tuspo Waldau verbuchen. Die Gäste, reisten lediglich mit 11 Mann an und hatten Personalprobleme zu beklagen. Unser Team hingegen konnte aus dem vollen Schöpfen und hatte eine Mannschaft auf dem Platz stehen, die jeden Gegner der Liga bezwingen könnte. In Halbzeit Eins erarbeitete man sich Chancen im Minutentakt, doch diese blieben zunächst ungenutzt und nach einem Foulelfmeter lag man sogar mit 0:1 zurück. Fast im direkten Gegenzug jedoch der Ausgleich, nach feinem Pass durch die Gasse von Marcel Lamsbach brauchte Marco Haase nur noch zu versenken. Nachdem Jens Veit zwei Kopfballchancen noch neben das Tor köpfte, war die dritte dann zum 3:1 im Netz. Vorher hatte Ömer Tatli die Grün-Weißen mit seinem ersten von vier Treffern im Spiel mit 2:1 in Front gebracht. Zur Halbzeit stand es 5:2, nachdem man in der Nachspielzeit einmal nicht richtig aufpasste und Ex-Heiligenröder Alexander Rapp nochmal verkürzen konnte. Im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins, jedoch schaltete man etwas zurück in Erwartung des sicheren Sieges. Kurz vor seiner Auswechselung erzielte Ömer Tatli seinen vierten Treffer zum 6:2 und im Anschluss trafen noch die Brüder Just jeweils einmal zum 7:2 und 8:2. Wieder in der Nachspielzeit eine Unachtsamkeit in unserem Abwehrbereich und Waldau konnte noch den dritten Treffer erzielen, welcher aber nicht mehr als Ergebniskosmetik bedeuten sollte.

Aufgebot: D.Grohmann, M.Ebner, Th.Kunze, J.-F.Faust, J.Veit, B.Özdemir, M.Lamsbach, M.Just, S.Nolte, M.Haase, Ö.Tatli, F.Just, L.Bittner, M.Röllig, S.Geselle, S.Müller, 2.Tw. F.Tews


11.09.2015 - Wochenendvorschau


In den kommenden zwei Tagen können folgende Heimspiele im Stadion Am Park verfolgt werden:

Samstag, 12.09.2015

10:00 Uhr Bambinis – FSK Vollmarshausen II

11:00 Uhr F2-Jugend – SV Kaufungen 07 II

13:00 Uhr E1-Jugend – TSV Vellmar

14:00 Uhr D1-Jugend – JSG Süsterfeld/Oberzwehren

15:10 Uhr C1-Jugend – FSV Kassel

17:00 Uhr Frauen – TSV Mardorf II

Sonntag, 13.09.2015

13:00 Uhr 2.Mannschaft – Tuspo Waldau

15:00 Uhr 1.Mannschaft – TSV Oberzwehren


Unsere erste Mannschaft trifft auf den TSV Oberzwehren. Gerade die Oberzwehrener sind als unbequemer Gegner unserer ersten Mannschaft bestens bekannt, die Spiele in den letzten Jahren waren immer ausgeglichen und die Bilanz beider Teams in diesen Duellen ist es ebenfalls. Oberzwehren konnte zuletzt Spitzenreiter SV Kaufungen zudem ein Unentschieden abringen und wird alles daran setzen auch unserer Mannschaft ein Bein zu stellen. Über zahlreiche Unterstützung freut sich das Team von Trainer Carsten Umbach!


07.09.2015 - Erste Mannschaft klettert auf Rang 6

 

Am Samstag starteten zunächst die Alt-Herren und Frauen in die Spielserie, die Alt-Herren machten es dabei den Jüngeren nach und verloren zum Auftakt beim SV Kaufungen 07, am Ende stand es 2:0 für die Heimmannschaft. Auch die Frauen konnten ihre Partie leider nicht siegreich gestalten und unterlagen dem FSV Kassel mit 6:1.

 

Kreisoberliga Kassel

SVH Kassel - TSV Heiligenrode   1:3 (1:0)

Arbeitssieg!

Mit einigen Neuzugängen verstärkt hat der SVH Kassel zu Beginn der Meisterschaftssaison aufhorchen lassen, den ersten Dämpfer musste der Verein erst am vergangenen Spieltag mit einer deklassierenden Niederlage in Kaufungen hinnehmen. Die bisher eher unrunde Anfangsphase des TSV soll nach dem spielfreien Wochenende endgültig der Vergangenheit angehören. Vom Start weg wurden die spieltechnischen Vorteile unserer Elf sichtbar, es mangelte nur im letzten Moment zum Torabschluss zu kommen oder diesen zu nutzen. Der TSV blieb die ganze Zeit drückend überlegen, vergab aber eine Möglichkeit nach der anderen und die defensiv stehende Heimmannschaft konnte sich immer wieder aus gefährlichen Situationen befreien. Der Druck aus dem einsatzfreudigen Mittelfeld um Darko Bonic und Oliver Stöhr wurde nicht genutzt, verpuffte und trotz deutlicher Überlegenheit blieb ein Torerfolg versagt. Zu allen Überfluss führte eine zu kurze Kopfballrückgabe in der 44. Min. zum vermeidbaren Gegentor. Torwart Martin Kubitzek und Ivan Montero-Rodriguez konnten den 1:0 Führungstreffer der Harleshäuser nicht mehr verhindern. Der komplette Spielverlauf bis zu diesem Zeitpunkt war somit auf den Kopf gestellt. Im zweiten Spielabschnitt stand eine deutlich selbstbewusste TSV-Mannschaft auf dem Spielfeld und drängte darauf das Ergebnis dem Spielverlauf gleichzusetzen, jetzt lief die Angriffsmaschinerie. Eine schön gespielte Passfolge aus dem Mittelfeld über Dennis Joedecke und Timo Fischer auf Oliver Stöhr vollendete letztgenannter in der 53. Min. zum 1:1 Ausgleich. Das überraschende Anspiel aus dem eigenen Halbfeld von Philipp Henkel in den freien Raum auf den durchgestarteten Timo Fischer nutzte dieser in der 76. Min. zur 1:2 Führung mit Schuss in die lange Ecke. Die spielbestimmende Gastmannschaft führte ihren Angriffsfußball fort und kam auf Vorlage von Dennis Joedecke in der 83. Min. durch Philipp Henkel zum 1:3 Endstand. Damit wurde gerade auch gegenüber den zahlreich mitgereisten TSV-Fans ein versöhnlicher Abschluss herbeigeführt.

Aufgebot: M.Kubitzek, M.Greger, D.Eisenträger, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Joedecke, D.Bonic, F.Caracciolo, T.Fischer, O.Stöhr, P.Henkel, M.Haase, A.Bitner, Th.Donner, D.Gromann

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

Tuspo Nieste - TSV Heiligenrode II   2:2 (0:1)

Da wäre mehr drin gewesen!

Am vergangenen Sonntag spielte man zur ungewohnten Anstoßzeit 17:00 Uhr beim Ortsnachbar Tuspo Nieste. Das TSV-Team begann gut und ging nach 8 Minuten bereits mit 0:1 in Führung. Eine Freistoßflanke von Thomas Kunze verwertete Marius Just am langen Pfosten stehend per Kopf ins gegnerische Tor. Viele weitere gute Möglichkeiten wurden im Lauf der ersten Hälfte nicht genutzt und die gastgebenden Niester blieben bis dahin ungefährlich – was sich später aber noch ändern sollte. Kurz vor Halbzeitpfiff hätte Rene Heinemann noch auf 0:2 erhöhen können als er frei auf des Gegners Tor zulaufen konnte, doch beim letzten vorlegen sprang der Ball zu weit weg und war Beute des guten Heimtorhüter Neufogt. In Halbzeit Zwei versuchte Nieste über den Kampf ins Spiel zu finden und dies sollte auch Gelingen. Zu zaghaft gingen die Heiligenröder zu Werke und so kam es, das Nieste nach 58 Minuten zunächst den Ausgleich erzielen konnte und zehn Minuten später sogar mit 2:1 in Führung ging. Das Spiel wurde insgesamt zerfahrener und hektischer, in der 60. Min. dezimierte sich der Tuspo dann noch per gelb-roter Karte selbst auf 10 Mann, Heiligenrode versäumte es aber daraus Kapital zu schlagen. In der 82. Minute ein Schreckensmoment, Torhüter Benjamin Scherb und ein Niester Angreifer prallten zusammen, beide erlitten eine Platzwunde. Während der Niester mit Turban weiterspielen konnte, musste TSV Torhüter Scherb zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus fahren. Der nach dem Spiel der ersten Mannschaft eigentlich als Zuschauer angereiste Martin Kubitzek packte schnell seine Tasche wieder aus Auto und übernahm den Job bis Spielende. Die längere Unterbrechung schien dem TSV gut getan zu haben, man drängt nun auf den Ausgleich und in der 88. Minute sollte dieser auch durch Bilgin Özdemir gelingen. Zu mehr reichte es zum Schluss dann aber nicht mehr und um 18:53 Uhr beendete der Schiedsrichter per Pfiff das Geschehen.

Aufgebot: B.Scherb, H.Kahl, J.-F.Faust, L.Manetti, S.Geselle, B.Özdemir, M.Lamsbach, Th.Kunze, M.Just, R.Heinemann, M.Ebner, Chr.Scheller, M.Haase, J.Martinsohn, L.Bittner, M.Kubitzek


03.09.2015 - Wochenendvorschau

 

Der Spielbetrieb kommt so langsam wieder auf Touren, am Samstag stehen erstmals in dieser Spielserie auch die Frauen und Alt-Herren wieder auf dem Platz. Beide spielen um 17:00 Uhr auswärts, die Frauen beim FSV Kassel und die Alt-Herren beim SV Kaufungen 07.

 

Nachdem die erste Mannschaft vergangenen Sonntag aufgrund der Spielverlegung nicht im Einsatz war greift sie nun wieder in das Geschehen ein und reist am Sonntag zum SVH Kassel. Die Harleshäuser sind gut in die Serie gestartet und blieben die ersten vier Spiele ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende kamen sie dann aber beim aktuellen Spitzenreiter SV Kaufungen mit 8:2 unter die Räder. Ein Ergebnis von dem man sich ganz und gar nicht blenden lassen sollte, das Spiel am Sonntag auf dem kleinen Platz in Harleshausen wird sicher ein anderes. 

In den vergangenen Spielzeiten verließ immer unser TSV als Sieger den Platz - so soll es auch am kommenden Sonntag sein! Anpfiff am Daspel ist um 15:00 Uhr.

 

Die zweite Mannschaft reist zum Nachbarschaftsderby nach Nieste, Anpfiff dort wird erst um 17:00 Uhr sein. In den Spielen der Niester fielen bisher immer mindestens vier Tore, für die Zuschauer wird also immer etwas geboten - man darf gespannt sein ob dies auch am Sonntag so sein wird.



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net