Aktuell

22.05.2022 – Überraschung bleibt aus

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach – TSV Heiligenrode 3:0 (2:0)

Ohne Punkte kehrte die erste Mannschaft aus Kleinalmerode zurück. Vorgenommen hatte man sich viel, doch am Ende sollte sich das Tabellenbild bewahrheiten. 20 Minuten hielt man mit den Gastgebern mit, doch mit dem 1:0 durch den Toptorjäger Beyazit war ein deutlicher Knick beim TSV zu erkennen und die Mannschaft erholte sich nicht mehr. Das Tor entstand nach ein Flanke aus dem Halbfeld, die zwischen beiden Innenverteidigern landete. Keine fühlt sich zuständig und der eben genannte Özkan Beyazit sagte Danke und verlängerte den Ball unahltbar für Markus Frank ins Tor. Die Gastgeber spielte clever und routiniert, ließen den Ball laufen und zogen punktuell das Tempo an. Immer dann wurde es für den TSV gefährlich, mehrere Male kombinierten sie sich so in Richtung Heiligenröder Tor durch und kamen zu Chancen. Der zweite Treffer resultierte abermals durch Lufthoheit: Nach einer Ecke lässt Beyzit mit geschicktem Laufweg den TSV Verteidiger alt aussehen und köpft wuchtig in den rechten Torwinkel ein. Der TSV fand kein wirkliches Mittel, Chancen oder Aufreger gab es für Grün-Weiß nicht zu verzeichnen. In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild: Zu Beginn hielt der TSV dagegen und entfach so etwas wie leichten Druck auf das Tor der SG, doch ernsthafte Chancen sollte dabei nicht herauskommen. Und die Gastgeber spielten mit der Führung im Rücken weiter einfach und effektiven Fußball, der hier und da in kleineren Chancen mündete. Mit der erste "richtigen" Toraktion gelang dann auch der Dritte Treffern erneut dürch Özkan Beyziot. Eine Flanke von der rechte Grundlinie wird nur unzureichend verteidigt. Der eigentlich ungefährliche Ball verspringt jedoch dem Verteidiger bei der Annahme und wird damit zur Vorlage. Der Angreifer lässt sich nicht zwei Mal bitten und schiebt präzise mit dem linken Innepfosten ins Tor. 3:0 und das Spiel war damit gelaufen. Es folgte eine ereignisarmes "Runterspielen", dem TSV gelang nichts mehr und die SG spielte die Partie im Schongang herunter. Pünktlich nach 90 Minuten war Schluss.

 

CSC 03 Kassel II – TSV Heiligenrode II 1:1

Mit nur einem Punkt kehrte unsere Reserve von ihrem Spiel beim CSC 03 Kassel II zurück. Den Treffer für die Knilche besorgte Henrik Gleim.


18.05.2022 – Vorgezogene Spiele am Wochenende

Der kommende Spieltag findet außerhalb der üblichen Spielzeiten statt. Die Erste darf bereits Samstag um 16:00 Uhr spielen. Unsere Reserve tritt Sonntag 30 Minuten früher um 12:30 Uhr bei der CSC 03-Reserve an.

 

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach – TSV Heiligenrode Samstag, 21.05., 16:00 Uhr

Der TSV hat sich sukzessive vom Schlusslicht sprichwörtlich hoch gearbeitet und rangiert erstmals seit langer Zeit auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Die Tabellensituation ist eng, rechnerisch hängen neun Vereine im Abstiegskampf. Insofern ist die aktuelle Platzierung nur eine Bestandsaufnahme und wird sich von Spiel zu Spiel verschieben. Die Mannschaft muss alles daran setzen, in jedem Spiel zu punkten – so auch, wenn man beim aktuellen Spitzenreiter SG Klei./Hun./Dohr. antreten muss. Die Vorzeichen mögen vielleicht eindeutig sein, doch der TSV hat in den Spielen gegen Hessen Kassel II und Reichensachsen gezeigt, das auch Top-Teams in der Liga schlagbar sind. Gelingt der nächste Überraschungs-Coup? Es wäre zu schön, um wahr zu sein. In der Vergangenheit zog Grün-Weiß auswärts immer den Kürzeren und kam dabei mächtig unter die Räder. Auch das Hinspiel im Stadion Am Park ging mit 0:3 an die damaligen Gäste. Allein die Offensive der SG hat beinahe so viele Tore geschossen wie der gesamte TSV H. Es wird eine intensive Partie, denn für beide Mannschaften geht es um viel. Die SG wird mit aller Macht ihren Platz an der Sonne gegen die Verfolger Hessen Kassel II und Wolfhagen verteidigen und den Anspruch als Spitzenreiter und Aufstiegsaspirant untermauern. Und der TSV braucht jeden Punkt, um den Klassenerhalt klar zu machen.

 

CSC 03 Kassel II – TSV Heiligenrode II Sonntag, 22.05., 12:30 Uhr

Unsere Zweite gastiert beim CSC 03 Kassel II. Nach dem Sieg letzte Woche gegen den VfL Kassel II schöpft man neuen Mut und Euphorie für eine kleine Serie. Verstärkt werden diese vom Hinspiel-Ergebnis: Hier konnte der TSV zu Hause 5:2 gewinnen. Die Voraussetzungen sind also gut, aber Achtung: Auch die CSC-Reserve hat einen echten Antrieb. Drei Punkte trennen sie vom Nicht-Abstiegsplatz. Dem entsprechend motiviert werden sie alles daran setzen, um die Partie für sich zu entscheiden. Ein Spiel mit offenem Ausgang – Tagesform und Wille sind die Variablen, die über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Vorschau 1. Herren

... lade FuPa Widget ...

Spielübersicht Allgemein

... lade Modul ...