Aktuell

17.11.2019 – Winterpause vorzeitig eingeläutet

Das Spiel beim TSV Zierenberg wurde abgesagt, die Reserve ist ohnehin schon spielfrei. Damit verabschiedet sich der TSV erstmal in die Winterpause. Der Ball rollt dann ab Februar 2020 mit Beginn der Vorbereitung wieder.

 

Bis dahin wünscht der TSV allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen gesunde Start ins neue Jahr!


08.11.2019 – Glück des Tüchtigen hält an

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 08.11.2019

SV Kaufungen 07 – TSV Heiligenrode 1:2 (0:0)

Im vorgezogenen Spiel am Freitagabend konnte bei Dauerregen auf dem Kaufunger Kunstrasenplatz der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Die aus der Verbandsliga abgestiegenen Lossetaler sind mit vielen talentierten und erfahrenen Spielern ausgestattet, dies spiegelte sich auch im Spiel wider. Sie drückten der Partie mit viel Ballbesitz und gefälligen Passkombinationen durchaus ihren Stempel auf, doch große Torchancen erarbeiteten sie sich nicht, denn Grün-Weiß verteidigte diszipliniert. Umgekehrt war es unser Team, dass in der ersten Halbzeit immer wieder Nadelstiche setzte und zu Chancen kam, wenngleich ein echter Hochkaräter bis kurz vor Halbzeitpause Mangelware blieb. Mit der letzten Aktion vor dem Seitenwechsel ein Elfmeter für Heiligenrode wegen einer Tätlichkeit, welchen Christian Rümenap allerdings über das Tor schoss. In der zweiten Hälfte erhöhten die Grün-Weißen den Druck und liefen die in Unterzahl spielenden Gäste früher an. In der Folge konnte sich das Team weitere Chancen erarbeitet – eine davon führte zum Führungstor in der 63. Minute durch Christian Rümenap. Der Ball wurde im Kaufunger Aufbauspiel ergattert und durch schnelles Umschalten Andre Wenzel in den Lauf geschickt, dieser legt quer zum zentral stehenden Rümenap, welcher sicher vollendet. Kaufungen zeigte trotz Unterzahl weiterhin guten Kombinationsfussball, doch bedarf es einer feine Einzelleistung von Lukas Illian in der 77.Minute, die zum Ausgleichstreffer führte. Er tankte sich gleich gegen mehrere Heiligenröder durch und schloss trocken aus 16 Metern zum Tor ab. Den kurzen Schock verdaute Grün-Weiß schnell. Kaufungen wurde weiter hoch angelaufen und der Sieg gesucht. Die sich ergebenden Chancen wurden aber teilweise kläglich ausgespielt, weshalb am Ende ein mutiger Schuss von Daniel Brandt in der 82.Minute aus gut 30 Metern den Unterschied machte. SVK-Keeper Peschutter stand etwas zu weit vorm Tor, Brandt erkannte die Gelegenheit und versuchte sein Glück, was belohnt werden sollte. Kaufungen lief in der Schlussphase nochmal an, aber alle Angriffe wurden erfolgreich verteidigt.

Aufgebot: M.Scheller, M.Freitag, Y.Damm, P.Matuzovic, F.Siebold, D.Brandt, K.Kökert, N.Federbusch, A.Cheberenchuk, Chr.Rümenap, A.Wenzel, T.Fischer, D.Eisenträger, P.Henkel, M.Kuhnert, A.Kirschke, 2.Tw. M.Frank

Vorschau:

Sonntag, 17.11.2019 – 14:30 Uhr, Rasenplatz Zierenberg, Dörnbergstr. 33, 34289 Zierenberg

TSV Zierenberg – TSV Heiligenrode

Hinweis: Ob das Spiel stattfindet oder ausfällt entnehmen Sie bitte Sonntag ab 11:00 Uhr an dieser Stelle.

 

Kreisoberliga Kassel vom 10.11.2019

TSG Sandershausen II – TSV Heiligenrode II 1:2 (1:0)

Auch unsere Reserve konnte wichtige drei Punkte gegen den Abstieg einfahren. Dabei lag in der ersten Halbzeit ein optisches Plus  auf Seiten der Gastgeber vor, die sich nach einer Ecke mit dem 1:0 durch Marcel Jacobi belohnten. Grün-Weiß gab jedoch niemals auf und wurde mit zunehmender Dauer immer besser. Trotz des tiefen und holprigen Rasens auf dem Sandershäuser "B-Platz" entstanden aus guten Kombinationen immer wieder Chancen für Heiligenrode zum Ausgleich. Es war jedoch ein Eigentor per Kopf, welches für den Ausgleich sorgte. Bei Sandershausen schwanden die Kräfte, Entlastung nach vorne gab es nur vereinzelt.

In der 80. Minute wurde Okan Öztürk im Strafraum gefällt, den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Gude souverän zur Führung.

Das Ergebnis konnte sodann über die Zeit gebracht werden und Heiligenrode war damit "Derbysieger".

Mit dem Sieg verabschiedet sich unsere zweite Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz in die Winterpause, weiter geht es am 08.03.2020 mit dem Heimspiel gegen die TSG Wilhelmshöhe.

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Brandt, T.Muster, D.Eisenträger, J.-F.Faust, N.Radisavljevic, B.Özdemir, M.Ebner, O.Öztürk, T.Gude, O.Stöhr, 

F.Caracciolo, M.Greger, L.Vogler, R.Lamsbach, T.Fehr, 2.Tw. Y.Kleinschmidt


06.11.2019 – Wochenendvorschau

Das Spieljahr 2019 ist in den letzten Zügen, bald geht es in die Winterpause. Daher nutzten Sie die Chance auf die letzten Spiele live im Stadion Am Park:

 

Freitag, 08.11.2019

19:30 Uhr Alt Herren – DJK Zagreb Kroatien

Samstag, 09.11.2019

13:00 Uhr D-Junioren – Olympia Kassel

14:10 Uhr C-Junioren – JSG FSV Kassel/Tuspo Waldau

17:00 Uhr Frauen – TSG Wilhelmshöhe

 

Vorschau Senioren

Derbyzeit am Wochenende – TSV in der Nachbarschaft im Einsatz

Bereits am Freitagabend um 19:00 Uhr spielt unsere 1. Herren beim SV Kaufungen. Während unser Team zuletzt im Aufwind ist, warten unsere Gastgeber nun schon einen Monat auf ein Erfolgsergebnis, vor dem 3:3 am vergangenen Samstag in Calden standen vier Niederlagen zu Buche. Drei davon aber gegen die Topteams der Liga und somit nicht aussagekräftig im Hinblick auf die Partie diesen Freitag. Das Hinspiel in Heiligenrode ging deutlich mit 2:5 an den SVK, dies sollte als Gradmesser gelten und die Favoritenrolle geht eindeutig an die gastgebende Mannschaft. Sollte es dem TSV-Team jedoch gelingen, die gleiche Leidenschaft und Einsatzbereitschaft wie zuletzt an den Tag zu legen, ist man sicherlich nicht chancenlos.

Am Sonntag um 12:30 Uhr spielt dann die 2.Herren bei der Reserve der TSG Sandershausen. Für das TSG-Team gilt ebenfalls wie für die Kaufunger, dass man seit über einem Monat auf ein Erfolgserlebnis wartet, während unser Team zuletzt aufsteigende Form zeigt. Nach zuletzt drei Siegen in Folge verließ der TSV II am letzten Wochenende erstmals die theoretischen Abstiegsränge und konnte auch die TSG II einen Punkt hinter sich lassen. Das Hinspiel endete 2:2 Unentschieden, ein ähnlich knappes Spiel ist für Sonntag zu erwarten. Beide Teams freuen sich über zahlreiche Unterstützung bei den anstehenden Aufgaben!


03.11.2019 – Aufwärtstrend geht weiter

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 03.11.2019

TSV Heiligenrode – SV Reichensachsen 3:1 (1:1)

Wichtige drei Punkte konnte unser Team im Heimspiel gegen den Mitabstiegs-Konkurrenten SV Reichensachsen einfahren. Allerdings sah es danach zunächst nicht aus: Gerade in Abschnitt Eins wirkten die Gäste gefährlicher und nutzen einen Konter in der 29.Minute eiskalt zum 0:1 aus. Drei Minuten später dann die wohl spielentscheidende Szene, Platzverweis für SVR-Angreifer Patrick Röder, einer der stärksten Gästespieler der letzten Wochen. Dies wirkte "befreiend" auf die Grün-Weißen, die fortan immer besser ins Spiel kamen und noch vor Halbzeitpfiff nach schönem Spielzug durch Andrej Cheberenchuk verdient ausglichen. Das Bild änderte sich in Halbzeit zwei nicht. Reichensachsen versuchte mit langen Bällen auf ihre großen Stürmer zum Erfolg zu kommen und kam so trotz Unterzahl vereinzelt auch zu Chancen. Auf der anderen Seite hatte der TSV ebenfalls die ein oder andere Chance zu verzeichnen, es blieb jedoch nicht zwingend genug. Es dauerte bis zu 82. Minute, in welcher ein Foulelfmeter das erlösende 2:1 durch Christian Rümenap brachte. Direkt nach Wiederanpfiff war es Daniel Brandt, der den gegnerischen Keeper gekonnt ausguckte und noch einen Treffer draufsetzte zum 3:1. Unterm Strich ein verdienter Sieg mit starken und schwächeren Phasen. Wichtig auch beim Blick auf die Tabelle und allen nah beieinander liegenden Mannschaften der Sieg im direkten Vergleich mit dem SVR, welcher am Ende bei Punktgleichheit über den Tabellenrang entscheidet.

Aufgebot: M. Scheller, M. Freitag, Y. Damm, P. Matuzovic, F. Siebold, D. Brandt, A. Cheberenchuk, P. Henkel, K.Kökert, N. Federbusch, Chr. Rümenap, A. Wenzel, N. Radisavljevic, D. Eisenträger, 2. Tw. M. Frank

 

Kreisoberliga Kassel vom 03.11.2019

TSV Heiligenrode II – AFC Kassel 1:0 (0:0)

Der AFC Kassel verlor das Spiel gegen die Reserve von TSV Heiligenrode mit 0:1 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Den großen Hurra-Stil ließ Heiligenrode II vermissen, am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Torlos ging es nach Halbzeit Eins in die Kabinen, obwohl sich Okan Öztürk zwei hochkarätige Einschusschancen ergaben. Auch unsere Gäste hatten durchaus die Möglichkeit in Führung zu gehen. Die zweite Halbzeit verlief zunächst lange ohne Höhepunkte, die erste nennenswerte Chance ergab sich erneut Okan Öztürk in der 60.Minute, dem jedoch das Glück an diesem Sonntag fehlte und der Keeper konnte abwehren. Drei Minuten später sollte die Entscheidung folgen, nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte ging es schnell nach vorne, Louis Vogler drang bis zur Grundlinie vor und passte auf den nachgerückten Oliver Stöhr im Zentrum, der den Ball in den Maschen versenkte. In der Folgezeit blieb das Match umkämpft, schließlich holte aber der TSV II gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 1:0-Sieg. Den Kampf um die Klasse geht man in der Rückrunde von der zehnten Position an., nach dem vierten Spiel in Folge ohne Pleite scheint man allmählich in der Liga angekommen und etwas mehr Boden unter den Füßen zu bekommen.

Aufgebot: B. Scherb, S. Klein, J.-F. Faust, T. Muster, Chr. Brandt, T. Fischer, M. Kuhnert, B. Özdemir, T. Gude, O. Stöhr, O. Öztürk, D. Greger, F. Caracciolo, L. Vogler, T. Fehr, M. Ebner, 2. Tw. Y. Kleinschmidt


Ticker

lade Widget...


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net