Aktuell

15.04.2024 – Big points verpasst – Zweite seit langem wieder mit Sieg

TSV Heiligenrode – TSV Hertingshausen 2:2 (0:0)
Nach 90 Minuten fühlte sich das Remis ein wenig wie einer Niederlage an. Nüchtern betrachtet geht das Unentschieden jedoch in Ordnung, wenngleich Zeitpunkt (88.) und Zustandekommen des Ausgleichs (Ping-Pong-Tor) bitter für unser Team war. Insgesamt bot die Partie wenig Chancen auf beiden Seiten. Man spürte, dass kein Team angesichts der Brisanz der Partie gewillt war, ins Risiko zu gehen. Dementsprechend ereignisarm war das Spiel und der Ball pendelte zwischen den 16ern. Halbchancen gab es durchaus, aber die einzig nennenswerte Chance aus der ersten Hälfte hatte Kevin Kökert. Den Querpass von Mustafa Özata im Strafraum konnte er aber nur mit dem schwächeren Rechten aufs Tor bringen, sodass der Gästekeeper den Ball gerade noch aus der Ecke fischen konnte. In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild. Erst in der 66. Minute änderte sich die Spieldynamik: Unser Team führte einen Einwurf schnell aus, sodass Niklas Federbusch von der Grundlinie auf den eingestarteten Maxi Baal spielen konnte und dieser ins linke Eck traf. Die Freude war groß, währte aber nur kurz. Hertingshausen machte nun mehr und belohnte sich in nur drei Minuten später durch einen Kopfball nach Ecke. Die Gäste bekamen nun etwas mehr Oberwasser ohne jedoch gefährlich zu werden. Mitten rein dann die glückliche Führung für den TSV: Fabian Siemon zog nach einem geklärten Ball einfach mal aus 25 Metern ab. Der Ball sprang kurz vorm Torhüter noch auf uns von dort ins Tor (74.). Leider brachte unsere Mannschaft die Führung nicht über die Zeit. Es war erneut Maik Ciba, der in der 88. aus dem Gewühl heraus traf. Auch dieser Treffer war eher von Glück geprägt, denn zuvor wurde mehrere Schussversuche erfolgreich geblockt, doch immer wieder landete der Ball vor den Füßen der Gäste. Am Ende müssen sich beide Teams mit dem Remis zufrieden geben, auch wenn es für die Abstiegssituation keinem hilft.

TSV Heiligenrode II – SG Landwehrhagen/Benterode II 2:1
Im Nachbarschaftsduell mit dem Aufsteiger konnte sich die Reserve seit langem mal wieder über drei Punkte freuen. Zum Held des Tages wurde Osama Mahmoed, der mit seinem Doppelschlag den TSV auf die Siegerstraße brachte. Für Ergebniskosmetik sorgte unser ehemaliger Alt-Herren-Spieler Dennis Pfordt. Auswirkung auf die Tabelle hat dies indes nicht. Der TSV bleibt Letzter mit zehn Punkten.


08.04.2024 – Zweiter Sieg in Folge beschert Herren I einen Nichtabstiegsplatz

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 07.04.2024

SV Türkgücü Kassel – TSV Heiligenrode   1:4 (1:2)

Das zweite Spiel in Folge gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen, das zweite Mal in Folge auch den direkten Vergleich für sich entschieden - so lautet die Bilanz unserer 1.Herren nach dem gestrigen 1:4-Sieg beim SV Türkgücü Kassel. Zur Belohnung steht man nun tabellarisch "über dem Strich", bei allerdings noch immer einem Spiel mehr wie die Konkurrenz drumherum.

Von Beginn an war zu erkennen, dass die TSV-Mannschaft gewillt war dem Spiel Ihren Stempel aufzudrücken. Mit fleißiger Laufarbeit war man gut unterwegs und bei zunehmender Spieldauer kam man immer gefährlicher vor das Tor unserer Gastgeber. Die erste Großchance vereitelte in der 22.Min. noch der ehemalige TSV-Spieler Hakan Demirbas, als er den Ball auf der Linie noch mit dem Kopf klären abwehren konnte. Kurz später war es dann aber soweit, Niklas Federbusch konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und spielte auf den zentral nachgerückten Daniel Brandt, dessen Direktabnahme landete flach im linken unteren Eck zur verdienten 1:0-Führung. Nur fünf Minuten später das 2:0, Torjäger Christian Rümenap kam auf Höhe des 5m-Raum in Ballbesitz und zeigte, dass sein rechtes Bein nicht nur für den Stand gut ist, sondern auch zum Tore schießen. Wieder flach versenkt, diesmal im rechten Eck. In der Folgezeit wurden die Knilche passiver und die Gastgeber kamen vermehrt zu Möglichkeiten. Eine davon nutzte Can Böyükata kurz vor Pausenpfiff zum 1:2 Anschlusstreffer. Mit Beginn von Hälfte Zwei war der SV Türkgücü sichtlich bemüht dem Spiel eine Wendung zu geben, aber die TSV-Abwehr stand und ein gut aufgelegter Torben Nickel im Kasten ließen keinen weiteren Torerfolg der Heimelf zu. In der 79.Min. war es dann Christian Rümenap zum Zweiten, der nach Pass durch die Schnittstelle von Kevin Kökert mit dem 1:3 die Führung wieder auf zwei Tore ausbaute. Rümenap war in der 85.Min. auch noch auf dem Weg zum dritten Treffer, scheiterte allerdings an Keeper und Verteidiger. Den abgewehrten Ball schoss dann aber Maximilian Baal aus gut 20m in die Maschen und machte damit sprichwörtlich den Deckel drauf zum 1:4 und verdienten Auswärtssieg.

Das Spiel wurde live gestreamt bei YouTube und kann hier nochmal angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=PcyL9-RuN6A

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 07.04.2024

SG Söhrewald – TSV Heiligenrode II   2:1 (0:1)

Unsere zweite Mannschaft wartet weiter auf den dritten Saisonerfolg. Erneut war man keinesfalls deutlich unterlegen, erneut stand man jedoch am Ende mit leeren Händen da. Zur Halbzeit führte unser Team um Trainer Stefan Böcking verdient mit 0:1 durch einen Treffer in der 30.Min. von Okan Öztürk. Mit Beginn von Halbzeit Zwei wechselten die Gastgeber den 18-jährigen Lukas Rzittky ein, der sich für die Söhrewalder als Matchwinner auszeichnen sollte. In der 67.Min. gelang ihm der Ausgleich zum 1:1 und kurz vor Schluss in der 87.Min. auch noch zum 2:1-Siegtreffer. Somit bleiben unserer zweiten Mannschaft nur noch fünf Spiele um den Abstieg noch abzuwenden.


02.04.2024 – Nächstes Spiel, nächste big points?

SV Türkgücü Kassel – TSV Heiligenrode 15:30 Uhr

Wenn am kommenden Sonntag (07.04.) unsere Knilche im Nordstadt-Stadion auflaufen, steht ein weiteres "Endspiel" an. Gegen den SV Türkgücü müssen drei Punkte her, wenn man noch im Spiel um den Klassenerhalt bleiben will. Die Gastgeber haben bei 16 Punkten ein Spiel weniger sind damit unserem Team auf den Versen. Der TSV steht mit 19 Punkten auf dem ersten Abstiegsrang, das rettende Ufer bleibt aber mit zwei bzw. fünf Punkten (Hertingshausen hat ein Spiel weniger) in Sicht. Die Situation bleibt angespannt, aber nicht aussichtslos.

 

SG Söhrewald – TSV Heiligenrode II 15:00 Uhr

Für die Reserve geht es zur SG Söhrewald. Für die Gastgeber geht es um nichts mehr, während der TSV mit drei Punkten zumindest ansatzweise zum Vorletzten aufschließen kann.



Vorschau 1. Herren

... lade FuPa Widget ...

Spielübersicht Allgemein

... lade Modul ...