31.10.2014 - Wochenendvorschau Heimspiele im Stadion Am Park

Jeden Tag Bewegung auf unserer Sportanlage, so soll es sein!

Los geht es heute Abend um 19:00 Uhr, wenn die weiterhin verlustpunktfreien Alt-Herren auf ihren ärgsten Verfolger FSV Bergshausen treffen.

Am Samstag dann startet der Tag um 13:00 Uhr mit dem Spiel der D2-Jugend gegen die D2 vom SV Kaufungen 07. Um 15:30 Uhr empfängt dann die dritte Herren um Trainer Marco Burghardt die Reserve der TSG Wellerode. Nach der schmerzlichen Niederlage bei Dynamo Windrad muss gegen den Tabellenvorletzten unbedingt ein Sieg her wenn man Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten will und nicht im Abstiegskampf landen möchte.

Zum Abschluss folgt dann der "Super-Sonntag" mit drei Partien. Um 11:00 Uhr empfangen die B-Junioren das Team vom VfB Viktoria Bettenhausen. Anschließend um 12:30 Uhr spielt die 2. Herren gegen DJK Zagreb Kroatien gute Heimbilanz weiter aufrecht erhalten. Um 14:30 Uhr spielt dann die 1.Herren gegen SVH Kassel. SVH gehört diese Serie zu den Teams aus dem unteren Tabellendrittel und somit sollte ein Sieg im Heimspiel Pflicht sein. Doch Vorsicht ist geboten, so ließen die Harleshäuser in den letzten Wochen mit Siegen gegen Ihringshausen und Ahnatal auch mal aufhorchen.


27.10.2014 - Wichtiger Erfolg für die erste Mannschaft


Enorm ersatzgeschwächt (von insgesamt knapp 60 Spielern fehlten an diesem Wochenende über alle drei Teams hinweg 30 Spieler (!) aus diversesten Gründen) und mit reichlicher Unterstützung aus dem Alt-Herren-Bereich absolvierten unsere drei Herren Mannschaften am gestrigen Sonntag Ihre Partien. Während erste und zweite Mannschaft erfolgreich waren und so einigen Boden in ihren Tabellen gut machen konnten, unterlag leider die dritte Mannschaft in Halbzeit Zwei klar bei Dynamo Windrad.


Kreisoberliga Kassel

TSV Ihringshausen - TSV Heiligenrode   0:3 (0:3)

Mit Übersicht!

Der bisher so stark auftrumpfende Neuling Ihringshausen war in der Auseinandersetzung gegen einen spieltechnisch überzeugenden TSV Heiligenrode, der noch einige Tormöglichkeiten nicht nutzte, überfordert. Die Grün/Weißen ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen wer das Heft in der Hand hält, denn nur eine Mannschaft spielte den gepflegten Fußball. Die weiträumig über die Außen angelegten Angriffe verfehlten ihre Gefährlichkeit nicht. Das spielgestaltene Mittelfeld um Darko Bonic, Bilgin Özdemir und Dennis Joedecke war Dreh- und Angelpunkt. Nach 11 Minuten die erste Chance mit präzisen Schuss von Dennis Joedecke, der Ball strich knapp am Pfosten vorbei. Eine Kombination über die rechte Seite kann nur per Foulspiel gestoppt werden, den Freistoß von Dennis Joedecke in den Sechszehnmeterraum köpft Darko Bonic in der 24. Minute zur umjubelten 0:1-Führung ein. Der Druck auf das Hausherrentor nimmt nicht ab und wird höher. In der prekären Lage wird Frederic Siebold in der 27. Minute im Strafraum von den Beinen geholt, den Foulelfmeter verwandelte Dennis Joedecke sicher zum 0:2. Mit der nötigen Ruhe ausgestattet agierte der Abwehrbereich um Innenverteidiger Daniel Eisenträger sowie die Außen Kai Dittrich und Manuel Schanz, der Gegner hatte im ersten Durchgang keine Tormöglichkeit. Im zweiten Spielabschnitt parierte Rückhalt Mathias Scheller einen gefährlichen Schuss nach 64 gespielten Minuten. Zuvor aber noch in Halbzeit Eins war die TSV Offensive wieder aktiv, eine genaue Flanke über die rechte Seite, diesmal von Tobias Scherbaum, nutzt Daniel Höhl um per Kopf das verdiente 0:3 in der 40. Min. zu erzielen. Nach einer kurzen Drangperiode der Heimmannschaft war der TSV/H bis zum Abpfiff wieder am Drücker und verfehlte nur eins, das Ergebnis nach oben zu schrauben.

Fazit: Auf dem Platz stand eine mit Durchschlagskraft gestählte Elf, in der es keinen Ausfall gab. Den eingeschlagenen Weg muss man weiter zu gehen um Erfolg zu haben.

Torschützen: 0:1 Darko Bonic (24. Min.), 0:2 Dennis Joedecke (27. Min., Foulelfmeter), 0:3 Daniel Höhl (40. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Schanz, D.Eisenträger, K.Dittrich, B.Özdemir, D.Bonic, T.Scherbaum, F.Siebold, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, P.Henkel, L.Vogler, Th.Donner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

FC Bosna Hercegovina Kassel - TSV Heiligenrode II   1:2 (0:1)

3 Punkte erkämpft!

Nachdem es bisher auswärts für unsere Reserve nicht wirklich gut lief, schaffte die Truppe von Uwe Fehr am Sonntag einen verdienten 2:1 Erfolg auf den „Waldauer Wiesen“. Das dieser Erfolg nicht selbstverständlich war, zeigt die personelle Situation zur Zeit. Remi Penkalla und Robert Wöge (am Freitag noch für die AH aktiv) sowie Marco Burghardt und Martin Kubitzek (vorher noch 90 Minuten 3. Mannschaft) mussten von Beginn an ran. Kompliment an die Vorgenannten, dass Sie bereit sind so viel Energie und Zeit für ihren Verein auf zu bringen. Aus dieser erfahrenen Defensive heraus kam der TSV gleich zu einigen guten Möglichkeiten. Kevin Ruhnau nutze bereits nach 8 Minuten die zweiten Gelegenheit zur 1:0 Führung. Bis zur Pause lief die Partie sehr ausgeglichen, mit etwas Glück brachte die Mannschaft den Vorsprung in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte erspielte sich die TSV-Reserve wieder jede Menge gute Chancen. Marco Haase sorgte dann endlich in der 63. Minute für das viel umjubelte 2:0. Diese Freude hielt leider nicht lange an, denn nur 5 Minuten später verkürzten die Gastgeber auf 2:1. Das war der Beginn einer umkämpften und hektischen Schlussphase in der es der Truppe gelang die Führung über die Zeit zu bringen.

Fazit: Nach diesen drei wichtigen Punkten findet sich die Mannschaft auf Platz 6 der Kreisliga A wieder. Wenn es jetzt noch gelingt bis Weihnachten einige Punkte einzufahren, kann es noch eine interessante Saison werden.

Torschützen: 0:1 Kevin Ruhnau (08. Min.), 0:2 Marco Haase (63. Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Beqa, M.Burghardt, J.Martinsohn, R.Heinemann, R.Wöge, R.Penkalla, M.Haase, S.Nolte, K.Ruhnau, M.Röllig, D.Alves, M.von Wolff

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

Dynamo Windrad - TSV Heiligenrode III   6:2 (2:2)

Die personelle Schieflage zeigte sich am deutlichsten in der dritten Mannschaft, da es natürlich nach unten am meisten durchschlägt. Dies soll und darf aber nur bedingt als Erklärung für die Niederlage auf den Waldauer Wiesen herhalten. Das Spiel begann flott und so ging man nach vier Minuten per Foulelfmeter sogar mit 0:1 in Führung, Marco Burghardt verwandelte sicher. Im direkten Gegenzug aber die Ernüchterung, Windrad konnte prompt zum 1:1 ausgleichen. Ein wirklicher Schlagabtausch entwickelte sich nicht, Heiligenrode konzentrierte sich auf das Abwehren der permanenten Angriffsläufe der Gastgeber. Entscheidend und überragend dabei im Mittelfeld der Spielmacher von Windrad, Leonardo Zlotos, welcher vergangene Serie noch gegen unsere erste Mannschaft in der Kreisoberliga für den SV Kaufungen auflief. Dieser erzielte nach 25 Minuten die verdiente 2:1 Führung für Dynamo Windrad. In der Folge Angriffsbemühungen der Heiligenröder, welche wieder nur mit Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte. Marco Burghardt verwandelte erneut sicher zum 2:2 und die Partie war wieder offen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Kurz nach Beginn von Hälfte Zwei die wohl spielentscheidende Situation, diesmal Elfmeter gegen Heiligenrode und Windrad ging mit 3:2 in Führung. Die nun insgesamt offensiver spielende Mannschaft aus Heiligenrode konnte jedoch nur wenige Male wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen und wurde im Spielverlauf noch mehrere Male ausgekontert, sodass Dynamo Windrad noch auf 6:2 erhöhen konnte.

Torschütze: 0:1, 2:2 Marco Burghardt (04. + 32. Min., jeweils Foulelfmeter)

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Bittner, Chr.Bachmann, S.Müller, M.Schmelz, M.Burghardt, P.Gutschalk, P.Reuss, J.Siebold, S.Wambach, M.Scholle, S.Wiemeier


24.10.2014 - Wochenendvorschau

Aufgrund der Herbstferien sind die Jugendteams dies Wochenende nicht im Einsatz, dafür aber seit langem mal wieder alle Seniorenmannschaften!

Den Auftakt machen unsere weiterhin ungeschlagenen Alt-Herren am heutigen Freitag um 19:00 Uhr auf dem heimischen Kunstrasenplatz gegen Fortuna Kassel und wollen gegen das Tabellenschlusslicht natürlich gerne die nächsten drei Punkte einfahren. An gleicher Stelle geht es dann am Samstag um 17:00 Uhr weiter, wenn die Frauen die Reserve vom SV Seigertshausen empfangen.

Die drei Herren Teams müssen dann Sonntag allesamt auswärts ran. Dritte und zweite Mannschaft spielen auf den Waldauer Wiesen, die Dritte um 13:00 Uhr gegen Dynamo Windrad, die Zweite um 15:00 Uhr gegen den FC Bosna Hercegovina. Zeitgleich zur Zweiten tritt die erste Mannschaft beim TSV Ihringshausen an und trifft dort auf einige alte Bekannte mit den Ex-Spielern Jan-Philipp Leupold, Christoph Schösser und Daniel Wiesenfeller sowie Trainer Thorsten Lutteropp. Ihringshausen gehört zur großen Verfolgertruppe der Kreisoberliga Kassel, in der augenscheinlich Jeder Jeden schlagen kann und musste bisher auf heimischen Boden erst eine überraschende Niederlage gegen SVH Kassel einstecken. Die Mannschaft um Trainer Mike Hoffmann ist gewarnt und weiß um das schwere Spiel, in welchem man aber natürlich gerne punkten möchte um den Anschluss an die vorderen Ränge zu halten.


20.10.2014 - Schlussspurt bringt 3 Punkte

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - Fortuna Kassel   5:2 (1:1)

Endspurt nach Maß!

Nachdem die Feierlichkeiten anlässlich des 90-jährigen Geburtstages der TSV Fußballabteilung erfolgreich abgeschlossen sind, ist der Alltag, sprich Fortsetzung der Meisterschaftsserie angesagt. Mittlerweile sind wegen Absetzung oder schlechter Witterung drei Nachholspiele (Rothwesten, Kaufungen, Nordshausen),  dazu alle auswärts, aufgelaufen. Der momentanen schwierigen Situation ist nur mit einer insgesamt stabilen Leistungssteigerung zu begegnen, der TSV-Kader muss damit bereits in der heutigen Begegnung gegen Fortuna Kassel loslegen. Einige Aktive standen Trainer Mike Hoffmann verletzungs- und urlaubsbedingt nicht zur Verfügung, allein aufgrund des letzteren fehlen den TSV Mannschaften zur Zeit 8 Spieler. Trotz der Tatsache begann unsere Elf im Stil einer Heimmannschaft und übernahm sofort das Kommando auf dem Kunstrasenplatz, nur im Punkt Abschluss traten bekannte Mängel auf. Eine mustergültige Eingabe von Dennis Baum verwertete der agil auftretende Sascha Schill in der 20. Min. zur verdienten 1:0 Führung. Die Freude hielt aber nicht lang, eine zu kurze Ballabwehr im Strafraum quittierten die Gäste mit einem fast überfallartigen Angriff, in der verworrenen Situation kam ihr Angreifer zu Fall und bekam was er eigentlich auch wollte, den Foulelfmeter. Ex-Heiligenröder Dennis Küllmer verwandelte diesen in der 23. Min. sicher und unhaltbar zum 1:1. Danach igelte sich die Gastmannschaft förmlich ein, das vom Gastgeber getragene Spiel verflachte. Die geschickte Mauertaktik der Fortunen setzte sich auch im ersten Drittel des zweiten Durchgangs fort. Der Paukenschlag dann in der 69. Min., der durch eine Unachtsamkeit hervorgerufene erste Konterangriff führte gleich zum völlig überraschenden 1:2. Zwischenzeitlich hielt Torhüter Mathias Scheller mit zwei Glanzparaden die Heimmannschaft im Spiel. Der Rückstand wurde weggesteckt, es gab nur noch eine Richtung für die Heiligenröder, den Weg auf das gegnerische Tor. Die Wechsel und Umstellung des Trainers zeigten positive Wirkung. Nach der Ecke von Dennis Joedecke war Daniel Eisenträger per Kopfball in der 80. Min. zur Stelle und besorgte den 2:2 Ausgleich. Nun ging es im Zwei-Minuten-Takt weiter. Ebenfalls durch Kopfball in der 82. Min. von Darko Bonic ins lange Eck fiel das 3:2. Die jetzt überdeutliche spielerische Überlegenheit wurde mit weiteren Toren besiegelt, Darko Bonic bediente in der 84. Min. Sascha Schill, welcher auf 4:2 erhöhte. Den Schlusspunkt der furiose letzten Aufholjagt gelang nach der schönsten Kombination des Spiels Manuel Schanz in der 86. Min. zum 5:2 Endstand.

Fazit: Die letzten 20 Minuten mit Direktspiel und konzentrierten Abschluss versöhnten die Fans, der Ablauf sollte weiter gezeigt werden und ist wichtig für die nächsten Aufgaben.

Torschützen: 1:0 Sascha Schill (20. Min.), 2:2 Daniel Eisenträger (80. Min.), 3:2 Darko Bonic (82. Min.), 4:2 Sascha Schill (84. Min.), 5:2 Manuel Schanz (86. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Höhl, B.Özdemir, P.Henkel, D.Bonic, D.Joedecke, D.Baum, S.Schill, T.Scherbaum, F.Siebold, A.Bitner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - GSV Eintr. Baunatal II   0:5 (0:0)

Auch Legenden werden älter und nicht schneller…!

Am vergangenen Sonntag musste unsere zweite Mannschaft gegen die Gruppenliga-Reserve der Eintracht Baunatal antreten. Aufgrund von Urlauben, Krankheiten, Verletzungen usw. musste Trainer Uwe Fehr außer Torhüter Benjamin Scherb und Sascha Nolte auf neun (!) Positionen Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche vornehmen. Es befanden sich sogar vier „Alte Herren Spieler“ im Kader. Trotzdem hielt die Truppe gegen einen sehr spielstarken Gegner aus Baunatal besonders in Hälfte Eins gut dagegen und schaffte es durch Glück und Geschick mit einem 0:0 in die Pause zu gehen. Ein Doppelschlag nach der Halbzeit brachte die Gäste dann auf die Siegerstraße. Zuvor blieb die eigene größte Torchance liegen, als der Baunataler Torhüter in der Eins gegen Eins Situation gegen Matthias Schmelz die Oberhand behielt. Im weiteren Verlauf der Partie musste der TSV aufrücken und gab somit den schnellen Angreifern aus Baunatal den nötigen Raum zum Kontern, den sie auch zu nutzen wussten und durch weitere drei Treffer den 0:5 Endstand sicher stellten.

Fazit: Nach elf Spielen hat man nun 6 Siege und 5 Niederlagen. Es bleibt abzuwarten, ob die restliche Saison ebenso ausgeglichen verläuft.

Aufgebot: B.Scherb, Th.Donner, J.Martinsohn, L.Beqa, S.Wenzel, S.Nolte, R.Penkalla, F.Just, M.Röllig, K.Ruhnau, M.Schmelz, Chr.Bachmann, M.von Wolff, M.Zuschlag, S.Wiemeier


17.10.2014 - Wochenendvorschau 


Im Stadion Am Park steht am Wochenende vergleichsweise wenig auf dem Programm,

dafür aber nur Knallerspiele!

Am Samstag Mittag erwarten um 13:00 Uhr die E-Junioren den KSV Hessen Kassel. Mit einem Sieg können die Jungs von Nico Radler und Martin Hoischen mit dem aktuell Zweitplatzierten Gast punktemäßig gleichziehen. Am Nachmittag um 17:00 Uhr spielen dann unsere bisher ungeschlagenen Alt Herren gegen den FC Bosporus Kassel. Der FCB aus Kassel musste sich bisher nur dem FSV Bergshausen geschlagen geben und steht auf dem dritten Rang. Zeitgleich spielt die Frauen Mannschaft auswärts beim TSV Odershausen.

Am Sonntag spielen dann um 11:00 Uhr gleichzeitig die D-Junioren (gegen JSG Warmetal) und B-Junioren (gegen Fortuna Kassel). Die zweite Mannschaft hat danach um 13:00 Uhr Ihre Partie gegen den Kreisliga A Titelaspirant GSV Eintr. Baunatal 2. Mit einem Heimsieg könnte die Mannschaft von Trainer Uwe Fehr bis auf einen Punkt an die Gäste herankommen und in der Tabelle ein paar Plätze gut machen. Im Vergleich zum Gastspiel in Wattenbach vergangenen Sonntag ist allerdings eine wesentliche Leistungssteigerung notwendig. Zum Abschluss des Wochenende hat die erste Mannschaft Fortuna Kassel zu Gast. Mit Blick auf die Tabellensituation und Leistungsfähigkeit der Mannschaft muss hier ein Sieg im Heimspiel Pflicht sein, dies ist ganz klar. Gerade auch da wir mit drei Spielen nachhängen sollte man gegen den Tabellendreizehnten unbedingt drei Punkte auf dem Konto verbuchen. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr.


13.10.2014 - Alt-Herren weiter in der Erfolgsspur, Frauen mit erneutem Punktgewinn

Aufgrund der zahlreichen Spielabsagen waren in den vergangenen Tagen nur wenige Mannschaften von uns im Einsatz. Am Freitag Abend verlor unsere D1-Jugend Ihre Partie gegen den OSC Vellmar deutlich mit 0:6. Am Samstag lief es dann besser, die Alt-Herren gewannen Ihr sechstes Spiel in Folge, diesmal mit 3:1 gegen den VfL Kassel. Auch die Frauen konnten wieder punkten und trennten sich vom FC Edermünde 1:1 Unentschieden. Am Sonntag unterlag die zweite Mannschaft dann noch leider gegen die Reserve der TSG Wattenbach mit 2:1 und hat damit ein wenig den Anschluss an die vordersten Plätze der Kreisliga A verloren.

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Wattenbach II - TSV Heiligenrode II   2:1 (2:0)

Auswärts ohne Glück!

Nach dem Erfolg im Niestetaler Derby in der vergangenen Woche wollte die Truppe von Übungsleiter Uwe Fehr bei der Reserve der TSG Wattenbach nachlegen und sich in der Spitzengruppe der Kreisliga A festsetzen. Aber leider ist in dieser Hinrunde für unsere Zweite auswärts der Wurm drin. Wie auch in den Spielen in Wellerode und in Bergshausen konnte die Mannschaft ihre technische und spielerische Überlegenheit nicht in Torgefahr bzw. Torchancen umwandeln, sodass der TSG Wattenbach zwei Konterangriffe in der ersten Halbzeit reichten um mit einer 2:0-Führung in die Pause zu gehen. In den zweiten 45. Minuten das gleiche Bild. Heiligenrode drückte die Gastgeber in ihre eigene Hälfte und Wattenbach konterte. In der 58. Minute erzielte Marcel Kuhnert per Handelfmeter den verdienten Anschlusstreffer. Der TSV drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, doch bei einigen guten Möglichkeiten zum Ausgleich fehlte das nötige Glück. Auf der Gegenseite verhinderte Benjamin Scherb bei gefährlichen Kontern der Söhrewälder eine höhere Niederlage.

Fazit: Auch wenn der Wille der Jungs immer zu erkennen ist, war es auch diesmal unter dem Strich zu wenig! Nach einem Heimsieg folgt eine Auswärtsniederlage. Es bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft um Uwe Fehr es schafft Konstanz in ihre Ergebnisse zu bringen. Ansonsten wartet eine Saison im „grauen“ Mittelfeld.

Torschütze: 2:1 Marcel Kuhnert (58. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Scheller, M.Lamsbach, N.Wagner, A.Bitner, S.Nolte, F.Siebold, M.Kuhnert, M.Haase, A.Herbst, T.Fischer, S.Schill, L.Vogler, K.Ruhnau


06.10.2014 - Erste verschenkt zwei Punkte, Zweite im Derby erfolgreich

Am gestrigen Sonntag endete das Festwochenende leider nicht mit dem gewünschten Erfolg der 1.Mannschaft. Gegen die TSG Wilhelmshöhe kam man nicht über ein 1:1 hinaus und verpasste so die Chance in der Tabelle Boden gut zu machen, gerade auch im Hinblick auf die anderen Ergebnisse der Kreisoberliga. Die zweite Mannschaft machte es besser und behält durch den 3:1 Sieg gegen die Reserve der TSG Sandershausen den Anschluss an die oberen Tabellenplätze.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSG Wilhelmshöhe   1:1 (0:0)

Punkte verschenkt!

Durch kontinuierlich gute Arbeit und Verstärkungen aus der eigenen Jugend befindet sich die TSG Wilhelmshöhe im sportlichen Aufwind, rangiert mit einigen Zählern Abstand in der Spitzengruppe der Tabelle. Der TSV Heiligenrode hat mit Stolperstart die Saison begonnen, muss nun mit konstanten guten Leistungen beweisen, dass es noch nicht zu spät ist sich in der Tabelle nach vorn zu schieben. Die von Trainer Mike Hoffmann wieder offensiv im Heimspiel eingestellte Elf zog die Fäden bereits in der Anfangsphase und überraschte den spielstarken Gegner mit schnellen direkten Kombinationen, brachte sich aber durch Auslassen bester Tormöglichkeiten im ersten Spielabschnitt selbst um den Lohn. Bereits zur Halbzeit musste die Messe gelesen sein, ein 4:0 wäre im Bereich des möglichen gewesen! Mit einem prächtigen Drehschuss in der 7. Min. von Dennis Joedecke an den Pfosten begann die deutliche Überlegenheit der Grün/Weißen, Philipp Henkel verzieht in aussichtsreicher Position in der 23. Min., den Torschrei auf den Lippen haben die einheimischen Zuschauer in der 25. Min., aber der Kopfball von Bilgin Özdemir prallt an den Pfosten. Eine gewisse Verzweiflung ob der liegen gelassenen Einschussmöglichkeiten macht sich allmählich breit. Der Platzverein lässt aber nicht locker, bindet die Gäste und erspielt sich Möglichkeiten am laufenden Band. So auch in der 27. Min. als Sascha Schill allein aufs Tor zusteuert, aber am reaktionsschnellen Torwart scheitert. In der 33. Min. hat Dennis Baum nicht das nötige Timing den Ball in die lange Ecke zu schieben. Die Gäste kamen mit einem blauen Auge davon, durch den eklatanten Abschluss wurden sie aufgebaut, dass bekamen dann die Gastgeber in der zweiten Halbzeit zu spüren. Ein präzises Zuspiel von Daniel Höhl an der Strafraumkante nutzt diesmal Dennis Baum allerdings zunächst in der 49. Min. zur 1:0 Führung. Die nun „Alles oder Nichts“ spielende Gästeelf zeigte nun ein gefälliges Mittelfeldspiel und profitierte von einer Unachtsamkeit im Abwehrbereich. Plötzlich fehlte der entscheidende letzte Mann, sodass in der 60. Min. der 1:1-Ausgleich für Wilhelmshöhe erzielt wurde, dass Nahziel war erreicht. Nicht um sonst haben sich die Gäste in den vergangenen Begegnungen, vor allen im Schlussspurt, erfolgreich aus der Affäre ziehen können. Beide Mannschaften hatten noch die Möglichkeiten die Partie zu eigenem Gunsten zu entscheiden, aber es blieb beim Remis.

Torschütze: 1:0 Dennis Baum (49. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, K.Dittrich, M.Schanz, B.Özdemir, D.Höhl, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, T.Scherbaum, S.Schill, D.Bonic, N.Wagner, D.Eisenträger, 2.Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - TSG Sandershausen II   3:1 (2:0)

TSV-Reserve erkämpft Derbysieg

Am vergangenen Sonntag empfing die zweite Mannschaft die Reserve der TSG Sandershausen bei besten äußeren Bedingungen zum Niestetaler Derby. Beide Mannschaften sind gut in die Saison gestartet und können sich berechtigte Hoffnungen machen in diese Spielzeit oben dabei zu sein. Es entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche und hart umkämpfte Partie. Die Anfangsphase war von intensiv geführten Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Es war allen Akteuren anzumerken, dass keiner dieses Derby kampflos abgeben würde. Allerdings blieben dadurch Torchancen erstmal Mangelware. In der 24. Minute dann die 1:0 Führung für den TSV, Sascha Nolte verlängerte einen Abschlag per Kopf, Timo Fischer nahm den Ball auf, ging Richtung Strafraum und schoss mit Rechts zur Führung ein. Nur 8 Minuten später konnte Anton Bitner einen lang geschlagenen Freistoß mit dem Kopf zur viel umjubelten 2:0 Führung verlängern. Die Mannschaft der TSG zeigte sich von diesem Doppelschlag aber wenig beeindruckt und machte bis zur Pause mächtig Druck auf den Anschlusstreffer. In dieser Phase hatte der TSV Glück und Benjamin Scherb im Kasten und brachte somit die zwei Tore Führung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie der erste Abschnitt. In der 60. Minute war es Neuzugang Kevin Ruhnau der nach einer Ecke per Kopf auf 3:0 erhöhte. Wer dachte die Partie wäre gelaufen, sah sich 5 Minuten später getäuscht. Denn Philip Tepel sorgte per Flachschuss für den 3:1 Anschluss der TSG. Dieser Treffer war dann auch der Startschuss für eine Schlussoffensive der Sandershäuser-Reserve auf das Heiligenröder Tor. In den letzten 20 Minuten dieser umkämpften aber immer fairen Partie, mussten mehrfach Pfosten, Latte und Torhüter Scherb für den TSV retten, sodass nach einer etwas hektischen Schlussphase drei ganz wichtige Punkte im Derby bejubelt werden konnten.

Fazit: Die Truppe von Uwe Fehr war engagiert und effektiv. Somit verdiente sich die TSV-Reserve diesen Sieg. Man sieht selten eine so schnelle und intensive Partien in der Kreisliga, von daher ein Kompliment an alle „Niestetaler“-Spieler ! Da freut man sich schon auf das Rückspiel in Sandershausen.

Tore: 1:0 Timo Fischer (24. Min.), 2:0 Anton Bitner (32. Min.), 3:0 Kevin Ruhnau (60. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Scheller, L.Beqa, J.Martinsohn, A.Bitner, S.Nolte, M.Kuhnert, M.Haase, F.Just, T.Fischer, L.Vogler, K.Ruhnau, M.Götte, M.Schmelz

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1 - 03.10.2014

TSV Heiligenrode III - Tuspo Waldau   2:5 (0:3)

Gegen einen der Aufstiegskandidaten der Kreisliga B gab es eine im Endeffekt verdiente Niederlage, das Spiel hätte aber auch durchaus anders laufen können. 25 Minuten brauchten die Heiligenröder um im Spiel anzukommen, da lag man allerdings bereits mit 0:3 zurück. In der Folgezeit erspielte man sich Chancen zum Anschlusstreffer, welche aber allesamt vergeben wurden. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte machte man Druck, verpasste jedoch den Torerfolg. In der Folge kam Waldau per schnell vorgetragenen Kontern zu den Toren vier und fünf. Die eigenen Treffer von Patrick Vollmer und Marco Haase blieben Ergebniskorrektur.

Torschützen: 1:5 Patrick Vollmer (81. Min.), 2:5 Marco Haase (89. Min.)

Aufgebot: M.von Wolff, Chr.Bachmann, S.Müller, M.Götte, S.Nolte, D.Bonic, M.Röllig, F.Just, A.Bitner, K.Ruhnau, M.Haase, P.Vollmer, S.Wambach, L.Bittner, M.Schmelz


05.10.2014 - 90 Jahre Fußball in Heiligenrode


Mit einem Festwochenende vom 02.-05.10. feiert die Abteilung Ihr Jubiläum "90 Jahre Fußball in Heiligenrode" (ausführlich nachzubetrachten hier)


29.09.2014 - Kantersiege am Sonntag

 

Deutliche und verdiente Siege fuhren die TSV Teams am gestrigen Sonntag ein. Den Auftakt machte die B-Jugend, welche in Rothwesten mit 12:0 gegen die JSG Fuldatal gewann. Bei den Heimspielen der Herren setzte sich zunächst die dritte Mannschaft mit 9:2 gegen ASGI Kassel durch und anschließend siegte die erste Mannschaft ohne Mühe mit 5:0 gegen NK Hajduk Kassel.

 

B-Junioren Kreisklasse Kassel

JSG Fuldatal - TSV Heiligenrode   0:12 (0:5)

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - ASGI 1972 Kassel   9:2 (5:1)

Einen auch in der Höhe verdienten Sieg fuhr die dritte Mannschaft im Spiel gegen den ASGI 1972 Kassel ein. Bereits nach einer Viertelstunde hatte man eine beruhigende 3:0 Führung nach zwei Toren von Julian Siebold sowie dem Elfmetertor von Sascha Nolte. Im Laufe der Spielzeit erhöhten wiederum Julian Siebold und Sascha Nolte sowie Patrick Reuss, Anton Bitner und Marco Haase (2x) auf 9 Heimtore. Zwei Tore konnte auch der Gast von ASGI erzielen, zum zwischenzeitlichen 3:1 und 8:2, was aber der abgeklärten Heimelf keinerlei Verunsicherung brachte.

Aufgebot: M.Kubitzek, M.Röllig, M.Schmelz, S.Müller, A.Bitner, M.Haase, S.Wenzel, S.Nolte, P.Reuss, M.Richter, J.Siebold, P.Gutschalk, L.Bittner, P.Vollmer, S.Wambach

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - NK Hajduk Kassel   5:0 (4:0)

Überlegener Sieg!

Die zahlreichen Abgänge der Topspieler hat Hajduk Kassel in die ungewohnte Defensivrolle gedrückt, verdeutlich wird das in der Tabelle angezeigt. Frisch und erholt von dem letzten 1:12 Debakel auf den Waldauer Wiesen stellte sich der Verein im Heiligenröder Stadion Am Park vor. Ob der heimische TSV nach einer nicht eingeplanten Spielpause (Spielabsage der Partie gegen Rothwesten) seinen Spielrhythmus schnell wieder gefunden hat, zeigte die Elf gleich in den Anfangsminuten und schnürte die eher tatenlose Gastmannschaft förmlich ein. Die 1:0 Führung war die Folge, sie gelang Tobias Scherbaum in der 5. Min. auf Flanke von Frederic Siebold. Der auf Strafraumhöhe frei handelnde Dennis Joedecke erhöhte in der 8. Min. mit satten Flachschuss auf 2:0. Durch deutliche spieltechnische Vorteile der Gastgeber konnte Hajduk nur reagieren, denn es ging permament nur in eine Richtung, Torabsicherung war die Devise. Im Gedränge Nahe des 5m Raums reagierte Philipp Henkel am vorteilshaftesten und schob die Kugel in der 30. Min. zum 3:0 am verdutzten Gegenspieler vorbei über die Torlinie. Bereits bis zu dem Zeitpunkt wurden einige hochkarätige Torgelegenheiten nicht genutzt, die Tatsache der liegengelassenen Chancen sollte sich bis zum Schlusspfiff fortsetzen. Auf unsanfte Art wurde Dennis Joedecke in der 39. Min. von den Beinen geholt, den fälligen Foulelfmeter verwandelte er gleich selbst zum 4:0 Halbzeitstand. Zum zweiten Spielabschnitt lief eine durch rotieren veränderte Mannschaft auf, etwas Zeit wurde benötigt das gezeigte Niveau wieder zu erreichen, die eindeutige Feldüberlegenheit aber blieb. Den allseits versöhnlichen Abschluss besorgte in der Nachspielzeit Tobias Scherbaum, der ein präzises Anspiel von Sascha Schill zum 5:0 Endstand nutzte.

Fazit: Der TSV war dem Gegner über 90 Minuten überlegen, trotz des Sieges blieb das Manko der Abschlussschwäche.

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Höhl, M.Lamsbach, O.Stöhr, B.Özdemir, T.Scherbaum, F.Siebold, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, D.Eisenträger, N.Wagner, S.Schill, M.Schanz, T.Fischer, 2.Tw. M.Scholle


26.09.2014 - Wochenendvorschau Heimspiele

 

Reichlich Spiele finden dieses Wochenende im Stadion Am Park statt, täglich können Sie Partien unserer Teams verfolgen! Den Auftakt machen heute Abend unsere D-Junioren, die nach drei Spielen zum Auftakt in der Gruppenliga noch auf den ersten Sieg warten. Gegner ist der SV Reichensachsen, Anpfiff um 18:15 Uhr. Samstag morgen spielen dann um 10 Uhr die Bambinis gegen die FSK Vollmarshausen, um 11 Uhr die F1 gegen den SV Kaufungen 07 und um 14 Uhr die D2 gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wolfsanger. Den Abschluss am Samstag machen die Frauen um 17:00 Uhr gegen den FC Großalmerode.

 

Am Sonntag dann spielt um 13:00 Uhr die dritte Herren gegen ASGI Kassel und will gut erholt nach zwei Wochen Pause drei Punkte einfahren um den Anschluss an die oberen Tabellenränge zu halten. Im Anschluss um 15:00 Uhr spielt die erste Mannschaft gegen NK Hajduk Kassel. Der Gast, letzte Saison noch Titelaspirant, kämpft diese Saison gegen den Abstieg und verlor letzte Woche eindeutig mit 1:12 gegen die SG Ahnatal. Von den Zahlen her betrachtet sollte hier sicherlich ein Pflichtsieg für das Team von Trainer Mike Hoffmann anstehen, doch wie jeder weiß ist höchste Konzentration von Nöten, denn gerade diese Spiele darf man keinesfalls unterschätzen.


21.09.2014 - Vermeidbare Niederlage der zweiten Mannschaft

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Wellerode - TSV Heiligenrode 2   3:1 (2:1)

Am vergangenen Sonntag musste unsere Reserve bei der TSG Wellerode auf der Söhrekampfbahn antreten. Auch wenn der Absteiger aus der Kreisoberliga nicht gut in die Saison gestartet ist, war allen Heiligenrödern klar, dass es nie einfach ist in Wellerode zu punkten. Und so kam es dann auch. Auf einem wegen der Witterungsverhältnisse schwer zu bespielenden Geläuf, entwickelte sich von Beginn an eine hart umkämpfte Partie. In der Anfangsphase boten sich dem TSV einige gute Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. In der 20. Minute war es dann Daniel Eisenträger der per schnell ausgeführtem Freistoß die Gastgeber überraschte und den TSV 1 – 0 in Führung brachte. Leider sollten die nächsten 10 Minuten die Partie (zu unseren Ungunsten) entscheiden. Denn durch zwei Ballverluste im Aufbauspiel der TSV-Reserve kam die TSG Wellerode zu ihren ersten zwei Tormöglichkeiten und nutze gleich beide zur 2 – 1 Pausenführung. In den zweiten 45 Minuten wurde den Zuschauern leider kein Fußball (von beiden Mannschaften) mehr geboten. Zweikämpfe, Foulspiele, Hektik, Rudelbildungen und Diskussionen, dazu noch ein Sportplatz der mehr und mehr einer Sumpflandschaft ähnelte. Zu erwähnen wäre noch, dass der sonst sehr zuverlässig Daniel Eisenträger in der Schlussphase per Strafstoß den möglichen Ausgleich vergab und Wellerode es in der letzten Minute besser machte und für den 3 -1 Endstand (ebenfalls per Strafstoß) sorgte.

Fazit: In der sehr ausgeglichen Kreisliga A wird es bis zu Winterpause gegen keinen Gegner mehr einfach zu punkten ! Unserer Zweiten muss es jetzt auch mal gelingen die "engen" Spiele zu gewinnen. Ansonsten werden andere Teams die vorderen Plätze unter sich ausmachen.

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Scheller, Th.Donner, L.Beqa, M.Kuhnert, F.Just, D.Höhl, D.Eisenträger, N.Wagner, L.Vogler, D.Bonic, A.Herbst, D.Werner, P.Reuss,


19.09.2014 - Wochenendvorschau

 

Früh aufstehen heißt die Devise, wenn man die Jugendheimspiele im Stadion Am Park an diesem Wochenende verfolgen möchte. Am Samstag beginnen um 10:00 Uhr unsere Jüngsten, die "Bambinis", welche den SV Kaufungen 07 zu Ihrem allerersten Spiel erwarten. Im Anschluss um 11:00 Uhr spielen parallel die F2-Junioren (gegen Kasseler SV 3) und E1-Junioren (gegen TSV Wolfsanger). Um 12:00 Uhr dann zum Abschluss spielen noch die E2-Junioren gegen den TSV Vellmar. Am Sonntag steht dann noch die Gruppenliga-Partie unserer D1-Junioren gegen die JSG Englis/K./A. auf dem Programm, Anpfiff ist um 11:00 Uhr.

 

Aufgrund eines unerwarteten Todesfall wurde die Partie der 1.Mannschaft abgesetzt. Unser Beileid gilt den Angehörigen des Verstorbenen sowie den Sportkameraden des TSV Rothwesten.

Die zweite Mannschaft tritt um 15:00 Uhr bei KOL-Absteiger TSG Wellerode an. Die Welleröder konnten von Ihren sieben bisherigen Partien nur zwei für sich entscheiden und sind somit eher schlecht in die Saison gestartet. Die Heiligenröder Reserve befindet sich dagegen momentan auf Tabellenplatz 1 und möchte diesen natürlich gerne behalten.


19.09.2014 - AH verpasst Einzug in 3. Runde des Hessenpokal

Am gestrigen Abend unterlagen unsere Alt-Herren im heimischen Stadion Am Park leider erneut wie schon im Kreispokalfinale der SG Guxhagen/Ellenberg mit 1:2 und verpassten so den Einzug in die nächste Runde des Hessenpokal. In einer stets offenen Partie erspielten sich die Gäste die besseren Torchancen und vollstreckten effektiver. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 für den TSV erzielte Markus Kaiser kurz vor der Halbzeitpause.


18.09.2014 - AH-Hessenpokal - Wer zieht ins Viertelfinale ein?

 

In der 2. Runde des Alt Herren Hessenpokal stehen sich am Abend mit dem TSV Heiligenrode und der SG Guxhagen/Ellenberg zwei Teams aus der Region gegenüber. Nach dem Freilos in Runde 1 steht für die Niestetaler das erste Spiel im Hessenpokal an. Gegner ist die SG Guxhagen/Ellenberg, bestens bekannt aus dem Kreispokalfinale, welches knapp mit 2:1 an die Spielgemeinschaft ging. Die Gastgeber, derzeit Tabellenführer der Kreisliga A Gr.1, wollen die Gelegenheit zur Revance nutzen und mit einem Sieg gegen den Konkurrenten der Kreisliga A Gr.2 spielt und dort ebenfalls ungeschlagen ist,  in das Viertelfinale einziehen.  Die SG, die ihr Erstrundenspiel mit 5:0 gegen den Kreisoberligisten FC Hebenshausen klar gewann, hegt natürlich den gleichen Anspruch. Anstoß im Stadion Am Park heute Abend ist um 19.00 Uhr, die Heiligenröder freuen sich natürlich über zahlreiche Unterstützung!


15.09.2014 - Erste Mannschaft bestätigt gute Leistung der Vorwoche

 

Nach den drei Heimniederlagen von Jugendteams am Samstag gab es am gestrigen Sonntag drei Siege für die TSV Teams. Die B-Jugend gewann mit 3:0 beim TSV Wolfsanger, die Reserve schlägt Tuspo Rengershausen 2 mit 9:1 und zum Abschluss stürzt die erste Mannschaft den bisherigen KOL-Spitzenreiter TSV Oberzwehren durch einen 3:1 Erfolg im heimischen Stadion Am Park.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Oberzwehren   3:1 (1:0)

Topteam gestürzt!

Der TSV Oberzwehren ist toll gestartet, stand bis vor diesem Spieltag mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus 6 Spielen an der Tabellenspitze. Gegenteilig verläuft der Aufgalopp des TSV Heiligenrode, die Mannschaft kommt bisher nicht so recht aus den Startlöchern und rangierte auf einem enttäuschenden 10.Platz. Im vergangenen Spiel beim CSC 03 gab es endlich wertvolle spielerische Ansätze, sie könnten auf eine erfolgreichere Zukunft hindeuten. Den Beweis muss die Hoffmann-Elf allerdings gegen kein geringeren als den aktuellen Spitzenreiter im Heimspiel erbringen. Ca. 150 Zuschauer im Stadion Am Park wollten den heimischen TSV gegen einen der Titelanwärter der Kreisoberliga Kassel siegen sehen. Die Fans sahen ein spielerisches Feuerwerk der auf den Punkt topfiten Heiligenröder Mannschaft, die zum ersten Mal in der noch jungen Saison zeigte, dass Sie nicht nur mithalten kann, sondern auch die Spielgestaltung inne hatte. Dem Druck aus dem Mittelfeld um die Spieler Joedecke, Höhl und Stöhr konnte der Gegner nichts gleichwertiges entgegensetzen. Nach einem präzisen Zuspiel in den Strafraum in der 37. Min. wurde Tobias Scherbaum nicht regelgerecht vom Ball getrennt und der Unparteiische entschied auf Foulelfmeter. Dennis Joedecke verwandelte diesen sicher zur 1:0 Führung. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verwirrten die schnellen Aktionen über Außen den Tabellenführer. Der stets anspielbare und gefährliche Dennis Baum zeichnete sich in der 51. Min. aus, als er einen perfekten Pass von Dennis Joedecke gekonnt zum 2:0 verwertete. Der Gast wurde weiter unter Druck gesetzt und so gelang aus gut 22m Oliver Stöhr in der 63. Min. das Tor des Tages zum verdienten 3:0. Den ambitionierten Gästen fehlte in diesem Treffen die Spielkultur, weitere Tormöglichkeiten für die Platzherren gab es haufenweise zwischen der 65. und 75. Minute. Frei stehend nach einer Flanke von der linken Seite vor dem chancenlosen Torhüter Mathias Scheller erzielte Gästestürmer Pape in der 84. Min. den 3:1 Endstand.

Fazit: Die mit einer hochmotivierten und ebenso konzentrierten Mannschaftsleisung aufwartete Heiligenröder Elf zeigte Fußball mit Herz, mit dieser Einstellung sind kommende Aufgaben zu  meistern!

Torschützen: 1:0 Dennis Joedecke (Elfm., 37.Min.), 2:0 Dennis Baum (51.Min.), 3:0 Oliver Stöhr (63.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, Th.Kunze, M.Schanz, B.Özdemir, D.Höhl, T.Scherbaum, O.Stöhr, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, M.Lamsbach, S.Schill, D.Eisenträger, 2.Tw. M.Zuschlag


Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode 2 - Tuspo Rengershausen 2   9:1 (2:1)

Mit dem Sieg im Spiel gegen die Rengershäuser Reserve konnte sich unsere zweite Mannschaft aufgrund der überraschenden Niederlagen von Eintr.Baunatal II, Lohfelden II sowie Bergshausen den Spitzenplatz der Kreisliga A Kassel, Gruppe 1, zurückerobern. Das Spiel war über 90 Minuten einseitig und das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, beste Chancen blieben trotz der 9 Tore ungenutzt. Auffällig waren insbesondere Niklas Wagner, der über die rechte Außenbahn immer wieder gefährliche Situationen vorbereitete sowie 4-fach Torschütze Louis Vogler, der mit zwei seiner vier Treffer die Pausenführung erzielte.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Tore): B.Scherb, Chr.Scheller, J.Martinsohn, L.Beqa, M.Kuhnert (1), F.Just, M.Haase (1), D.Eisenträger (1), N.Wagner, L.Vogler (4), A.Herbst (1), M.Röllig, P.Reuss, R.Lamsbach (1)


12.09.2014 - Wochenendvorschau Heimspiele

 

In den kommenden Tagen ist viel los im Stadion Am Park Heiligenrode, denn nun steigt auch die Jugend voll in den Spielbetrieb ein. Den Auftakt machen am Samstag morgen um 11:00 Uhr die F-Junioren gegen den TSV Wolfsanger. Um 13:45 Uhr empfängt dann die D1-Jugend den KSV Baunatal zu Ihrer zweiten Partie im Abenteuer "Gruppenliga". Fast zeitgleich um 14:00 Uhr spielt die D2-Jugend auf dem Kunstrasenplatz gegen den Kasseler SV und zum Abschluss der Spiele am Samstag haben die C-Junioren um 15:10 Uhr noch Olympia Kassel zu Gast.

 

Am Sonntag dann sind unsere Seniorenteams im Einsatz, die zweite Mannschaft spielt gegen die Reserve vom Tuspo Rengereshausen. Nach dem 20:0 Debakel gegen Eintr. Baunatal II haben sich die Rengershäuser gefangen und zwei Spiele in Folge gewonnen, vergangenes Wochenende nur knapp 0:1 gegen Tuspo Nieste verloren. Die Mannschaft von Trainer Uwe Fehr ist nach der 8:3-Pleite vergangenen Sonntag auf Wiedergutmachung aus und es dürfte sicherlich eine interessante Partie geben. Im Anschluss um 15:00 Uhr spielt die erste Mannschaft gegen den aktuellen Kreisoberliga Spitzenreiter TSV Oberzwehren. Der Gast kommt mit der bisher fast makellosen Bilanz von 5 Siegen und einem Unentschieden aus sechs Spielen sowie einem Torverhältnis von 24:2 Toren nach Heiligenrode. Die Spiele gegen Oberzwehren waren in den letzten Jahren schon immer packend und spannend, sollte das Team von Trainer Mike Hoffmann an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen können, dürfte dies auch am Sonntag wieder der Fall sein!


07.09.2014 - Seniorenteams ohne Punktgewinn

Am gestrigen Sonntag konnten leider weder die 3. Mannschaft (1:4 gegen Eintr. Baunatal III), die 2. Mannschaft (3:8 gegen FSC Lohfelden II) noch die 1.Mannschaft (2:3 gegen CSC 03 Kassel) ihre Spiele erfolgreich gestalten.

 

Kreisoberliga Kassel

CSC 03 Kassel - TSV Heiligenrode   3:2 (1:1)

Coup verpasst!

Der mit zahlreichen Neuzugängen aus höheren Klassen gestartete CSC 03 Kassel hatte die Portion Glück auf seiner Seite, denn die für die KOL auf hohen spielerischen Niveau stehende Auseinandersetzung verdiente keinen Sieger. Die Marschroute von Trainer Mike Hoffmann, welcher den Urlauber Darko Bonic wieder einsetzen konnte und ein paar Positionen neu verteilte, wurde umgesetzt und zeigte positive Wirkung. Nach kurzen Abtasten fanden schnell beide Kontrahenten ihre Einstellung, die einzige Hinderung war der nicht gemähte Sportplatz am Messeplatz. Das balltechnisch überragende Mittelfeld des Platzvereins sah sich dem mit Leidenschaft kämpfendes TSV-Team entgegen, dass keinen Meter kampflos preis gab. Ein Durchspiel in der 12. Min. auf der linken Seite konnte Philip Henkel nicht mehr ausnutzen, weil er vorher ins straucheln geraten war. Aus den rasanten Duellen im Mittelfeld entwickelten sich gefährliche Situationen auf beiden Seiten, Heimtorhüter Brill bewahrte seine Mannschaft zunächst vor dem drohenden Rückstand. Auf der anderen Seiten zeigten sich der erstmals nach langer Verletzungszeit wieder mitwirkende Torhüter Mathias Scheller sowie Routinier Thomas Kunze als Herr der Lage im Abwehrzentrum der Heiligenröder. Ein zielgenaues Anspiel von Dennis Joedecke aus der Tiefe in den CSC-Strafraum in der 22. Min. auf Dennis Baum unterschätzt der Heimtorwart und Baum kann den Ball zur 0:1 Führung unterbringen. Der kämpferische Auftritt im ersten  Spielabschnitt war belohnt worden, trotzdem dämpfte eine Unachtsamkeit, kein Akteur stand am Pfosten nach einer Ecke, in der 39. Min., die per Kopfball durch zig Spieler hindurch zum 1:1 Ausgleich führte, die Hoffnungen. Noch präziser agierte der Favorit im ersten Drittel der zweiten Halbzeit und verschaffte sich Freiräume. In der 53. Min. zeigte der Unparteiische auf den Punkt, per Foulelfmeter ging der Gastgeber mit 2:1 in Führung. Die Grün/Weißen hielten weiterhin entschlossen dagegen und als Philipp Henkel nach gut einer Stunde Spielzeit eine Flanke zum 2:2 Ausgleich per Kopfball verwandelt hatte, war die stets faire Begegnung wieder völlig offen. Die größere Routine im Zweikampf des Heimangreifers Simoneit, welcher vergangene Serie noch in der Regionalliga (!) kickte, war der ausschlaggebende Moment, als er einen der wenigen Stellungsfehler im Heiligenröder Abwehrbereich rigoros mit seinem 18 m Schuss in die rechte Ecke in der 74. Min. zum 3:2 Siegtor nutzte. In der letzten Drangphase vor dem Schlusspfiff konnten drei Gästespieler den Ball nicht über die Linie zum durchaus verdienten Ausgleich schieben und so stand man am Ende zwar mit leeren Händen da, aber auch mit der Erkenntnis, dass man mit solchen Mannschaften mithalten kann.

Fazit: Der TSV Heiligenrode hat bis zum Schluss gekämpft und seinen Willen deutlich gezeigt.

Toschützen: 0:1 Dennis Baum (22. Min.), 2:2 Philipp Henkel (61. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, Th.Kunze, M.Schanz, D.Höhl, B.Özdemir, P.Henkel, D.Bonic, D.Joedecke, D.Baum, F.Siebold, T.Fischer, O.Stöhr, M.Lamsbach, A.Bitner, 2.Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

FSC Lohfelden II - TSV Heiligenrode II   8:3 (5:1)

Nichts zu holen gab es für unsere zweite Mannschaft beim Gastspiel in Lohfelden. Der nach dem Spiel neue Tabellenführer der Kreisliga A kam in regelmäßigen Abständen zu Torchancen und auch Torerfolgen. Selbst nach einer roten Karte in der 40. Minute änderte sich am Bild nicht viel und man ging mit einem 6:2 Rückstand in die Halbzeitpause, die Tore für den TSV erzielte beide Sascha Schill. In der zweiten Hälfte ging der Gastgeber, gespickt mit einigen Akteuren aus dem Hessenliga Kader, fahrlässiger mit seinen Chancen um und traf nur noch zweimal. Das dritte Tor für den TSV erzielte Louis Vogler in der 66. Minuten zum zwischenzeitlichen 6:3. Trotz der deutlichen Niederlage muss erwähnt sein, dass sich die Mannschaft durch Bereitschaft und Engagement so gut wie möglich gegen die Niederlage gestemmt hat, die Einstellung stimmte.

Torschützen: 4:1, 4:2 Sascha Schill (32., 41.Min.), 6:3 Louis Vogler (66.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, D.Alves, B.Alves, L.Beqa, N.Wagner, C.von Wolff, D.Eisenträger, S.Schill, A.Herbst, M.Haase, L.Vogler, R.Lamsbach, F.Just, P.Reuss

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - GSV Eintracht Baunatal III   1:4 (0:2)

Nach dem Sieg in der Vorwoche wollte man gerne an die Leistung anknüpfen und auch gegen den Aufsteiger aus Großenritte dreifach punkten. Dies gelang nur bedingt, präsentierte sich mit der dritten Mannschaft des Gruppenligisten GSV Eintracht Baunatal aber auch ein ganz anderer Gegner auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz. Der Gegner stand weit in unserer Hälfte und unterband so ein vernünftiges Aufbauspiel aus der Abwehr hinaus. Dies hatte zwar auch zur Folge, dass wir immer wieder zu Möglichkeiten aufgrund der Freiräume in der gegnerischen Hälfte kamen, jedoch konnten diese leider nicht genutzt werden. Die Angreifer der Gäste waren da gnadenloser und gingen in der 20. und 36. Minute durch einen Doppelpack von Torjäger Tiessen mit 0:2 in Führung, was auch den Halbzeitstand bedeutete. Mit der Hoffnung dem Spiel noch eine Wende zu geben begann man die zweite Hälfte, doch eine Nachlässigkeit im aufgerückten Mittelfeld lies den Gegner in Ballbesitz kommen, welcher zielgerichtet auf das Tor vom machtlosen Martin Kubitzek zusteuerte und zum 0:3 einschob. Wer dachte die Heiligenröder steckten jetzt auf, sahen sich getäuscht. Die Spielkontrolle lag weitestgehend bei den Heimakteuren, welche aber beste Chancen weiterhin nicht nutzten. In der 71. Min. dann endlich der Anschlusstreffer, scheiterte René Lamsbach zunächst noch mit dem Foulelfmeter, war der Nachschuss dann im Tor. Heiligenrode spielte nun noch offensiver, wurde aber nicht belohnt, im Gegenteil, der Gast kam noch per Konter zum 1:4.

Fazit: Das Ergebnis gegen wohl eine der stärksten Mannschaften in dieser Klasse ist mitunter ein Tor zu hoch ausgefallen, die Leistung der Heiligenröder war trotz der klaren Niederlage durchaus in Ordnung und lässt darauf hoffen die nächsten Spiele wieder erfolgreich zu bestreiten.

Torschütze: 1:3 René Lamsbach (71. Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, Chr.Bachmann, M.Götte, S.Müller, M.Schmelz, Th.Donner, R.Lamsbach, M.Röllig, J.Siebold, M.von Wolff, S.Wambach, M.Burghardt, M.Richter, L.Bittner


01.09.2014 - Zweite Niederlage für die erste Mannschaft

Am gestrigen Sonntag konnten die 2. Mannschaft (9:2 gegen AFC Kassel) und 3. Mannschaft (5:0 gegen Anadolu Spor Baunatal II) ihre Spiele erfolgreich gestalten, die 1.Mannschaft leider nicht - sie verlor gegen den TSV Hertingshausen mit 1:2.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Hertingshausen   1:2 (0:2)

Heimniederlage

Im heimischen Stadion Am Park wollte der TSV/H auch in dieser Begegnung den eingeschlagenen Erfolgsweg fortsetzen. Der TSV Hertingshausen ist aber auf keinen Fall zu unterschätzen, denn er wartet immer öfter mit Überraschungsergebnissen auf. Die von Trainer Mike Hoffmann offensiv ausgerichtete Marschroute wurde von Beginn an vom spielstarken Gegner unterbunden. Die frühe Führung in der 5. Min. verpasst Dennis Baum. In der 7. Min. kann Torhüter Marcel Zuschlag eine lang in den Strafraum geschlagene Flanke, in der die innere Abwehr unglücklich reagiert, noch abwehren. Durch ihre zielstrebige Passgenauigkeit, erobern sich die Hertingshäuser den Spielablauf, weil die Schlüsselpositionen im TSV-Mittelfeld-Getriebe nur für Teilideen zuständig waren. Der Abwehrbereich offenbarte Schwächen im Zweikampf, ein strittiger Freistoß an der Strafraumgrenze in der 35. Min. ergab durch einen Schuss über die Mauer das 0:1. Ein Aufbäumen war in keiner Phase zu erkennen, der spielerische Druck der Gastmannschaft war allgegenwärtig. Auf engsten Raum wurden die Grün/Weißen in der 43. Min. im Strafraum ausgespielt, die 0:2 Halbzeitführung war besiegelt. Jeder Gästeakteur brachte seine optimale Leistung, die Heimelf konnte keine konsequente Einsatzbereitschaft entgegensetzen, war an diesem Tag nicht in der Lage Paroli zu bieten. Ein Foulelfmeter in der 55. Min. verwandelt von Dennis Joedecke zum 1:2 Anschlusstor. Dies brachte leider kein Umschalten, es passte bis zum Spielschluss fast nichts.

Fazit: Eine Heimniederlage die Anlass zum Denken gibt! Für die Aktiven ist kämpfen, kämpfen, kämpfen angesagt, dass will der Fan sehen, auch wenn der Gegner spielstärker ist.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, D.Höhl, T.Scherbaum, T.Fischer, P.Henkel, D.Joedecke, D.Baum, F.Siebold, Th.Kunze, B.Özdemir, M.Lamsbach, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode 2 - AFC Kassel   9:2 (5:1)

Zuhause läuft´s !

Nach der ersten Niederlage im letzten Spiel, wollte die zweite Mannschaft am Sonntag gegen AFC Kassel nicht den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Die taktische Marschroute von Trainer Uwe Fehr ging auch sofort auf. Bereits nach 10 Minuten erzielte Oliver Stöhr das 1:0 für den TSV. Bis zur Halbzeitpause sorgten dann zweimal Sascha Nolte, Louis Vogler und Niklas Wagner für die verdiente 5:1 Pausenführung. Auch nach der Halbzeit sahen die zahlreichen TSV-Fans ein abwechslungsreiches Spiel. Einige Angriffe hätten die Akteure des TSV noch besser ausspielen können, aber auch so stand durch nochmals Wagner und Vogler sowie Remi Penkalla und Lorent Beqa am Ende ein souveräner 9:2 Sieg. Ein besonderer Dank geht an den gut leitenden Schiedsrichter und die sehr fair aufgetretenen Gäste von AFC Kassel.

Fazit: Nach fünf Partien und vier Siegen ist die Reserve vom TSV gut in die Saison gestartet. Es bleibe abzuwarten inwieweit die Truppe den gestiegenen Ansprüchen in Zukunft gerecht werden kann. 

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Treffer): B.Scherb, M.Burghardt, Chr.Scheller, J.Martinsohn, N.Wagner (2), O.Stöhr (1), D.Eisenträger, R.Penkalla (1), A.Herbst, L.Vogler (2), S.Nolte (2), Th.Donner, L.Beqa (1), B.Alves

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - Anadolu Spor Baunatal II   5:0 (2:0)

Die dritte Mannschaft um Trainer Marco Burghardt wurde über die gesamte Spielzeit von den Gästen nicht sonderlich gefordert und kam zu einem ungefährdeten 5:0 Erfolg. Zunächst dauerte es allerdings 25 Minuten bis man mit 1:0 in Führung gehen konnte. Im dritten Versuch der Angreifer gelang es dann René Lamsbach zum Tor einzuschieben. In der Folgezeit das gleiche Bild, Heiligenrode im Angriff bemüht, machte es sich aber selbst das Leben oft schwer. In der 33. Minute die Chance zum 2:0, der Foulelfmeter ging allerdings über das Tor. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte dann Sebastian Wenzel mit einem Schuss von der Strafraumkante auf 2:0. In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte spielten die Gastgeber nun einfacher und konzentrierter und kamen so durch Tore von Lorent Beqa, René Lamsbach (Foulelfmeter) und Marc Richter zur verdienten und beruhigenden 5:0 Führung. Die letzte halbe Stunde verwaltete man das Ergebnis und lies noch die ein oder andere Torchance liegen.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Treffer): M.von Wolff, Chr.Bachmann, M.Götte, S.Müller, M.Schmelz, L.Beqa (1), S.Wenzel (1), R.Lamsbach (2), M.Haase, J.Siebold, M.Richter (1), P.Vollmer, S.Wambach