27.11.2016 - "Stell' dir vor, es ist noch ein Spiel vor der Winterpause, aber keiner von der Heimmannschaft geht hin" ...

... so könnte man die (Nicht-)Leistung der ersten Mannschaft in der zweiten Halbzeit umschreiben. Nach ausgeglichener ersten Halbzeit war die Mannschaft in der zweiten Hälfte gedanklich schon in der Winterpause. Anders kann man die völlig verdiente Niederlage ohne Gegenwehr gegen den Gast aus Calden am Ende nicht erklären. Die Zweite machte es besser und revanchierte sich für die Hinspielpleite beim FSV Kassel mit einem Sieg.

TSV Heiligenrode - SG Calden/Meimbressen 1:5 (0:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 27.11.2016

Überraschender Einbruch in Halbzeit Zwei!

Das letzte Spiel vor der Winterpause der Saison 2016/17 im heimischen Stadion "Am Park" ist für Heiligenrode der Gradmesser einer imponierenden Vorrunde nach dem Aufstieg. Mit den Vereinigten Calden/Meimbressen stellt sich eine robuste Mannshaft vor, die auf fremden Platz bisher verwundbar war, zu Hause aber eine Macht darstellt. Konsequente Einsatzbereitschaft ist die Trumpftugend gegen den kampfstarken Widersacher. Entscheidend ist, wie präzise unsere Elf ihren Rhythmus findet. Mit offensiver Spielweise zum Erfolg kommen, defensiv deren Vorbereitung abstimmen. Die Taktik ging im ersten Durchgang auf dem Kunstrasenplatz gegen die erwartet einsatzfreudigen Vereinigten mit klarer spielerischer Linie auf. Es entwickelte sich eine ansehnliche Gruppenliga Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Halbzeit hin wurde der Gast stärker und mit Glück und Geschick konnte ein drohender Rückstand bis zum Halbzeittee vermieden werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Gäste weiter wo sie aufhörten und das TSV-Team war zumeist bei Standard-Situationen nicht einsatzfreudig genug, um die Gegentore zu verhindern. Nach einem Eckball stand es so in der 47. Min. 0:1. Das Durcheinander im Abwehrblock bestrafte der Gegner in der 56. Min. zum 0:2, ebenfalls nach Eckball. Ein strittiger Freistoß bedeutete in der 59. Min. das 0:3. Die Situation war symptomatisch für den überraschenden Fehlauftritt der Heimelf, es fehlte über 90 Minuten der unbedingte Wille zum Sieg, die Durchschlagskraft im Offensivspiel und zudem stimmte nach dem Rückstand die Zuordnung in der Defensive häufig nicht mehr. In der 65. Min. überläuft der Torschütze den Abwehrbereich und erhöht mit einem Schuss in die lange Ecke auf 0:4. In dieser Phase erarbeitete sich die SG über die Flügel immer wieder gefährliche Torchancen, dem Gastgeber gelang kein Zuspiel mehr. Das 0:5 in der 69. Min. bedeutete eine der höchsten Heimniederlagen überhaupt, Darko Bonic lies in der 75. Min. den 1:5 Ehrentreffer nach einem Eckball von Dennis Joedecke zum Endstand folgen.

 

Fazit: Wieder ein Negativerlebnis zum Gang in die Winterpause, im Vorjahr unterlag man ebenso überraschend wie deutlich der TSG Wilhelmshöhe. Wieder einmal zeigte sich, dass in der Spielklasse der Erfolg nur über Wille und Einsatzbereitschaft zu erreichen ist. Eine Halbzeit voller Überraschungen nach den abgeklärten Auftritten der letzten Wochen, der Bruch in Hälfte Zwei war so überhaupt nicht zu erwarten.

 

Aufgebot: M. Scheller, D. Greger, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, M. Schanz, D. Bonic, B. Özdemir, F. Siebold, P. Henkel, D. Joedecke, Chr. Rümenap, T. Fischer, A. Bitner, M. Bollrath, M. Frank (2. Tw.)

TSV Heiligenrode II - FSV Kassel 3:1 (0:0)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 27.11.2016

 

Durch den siebten Sieg in Folge am vergangenen Sonntag schiebt sich unsere zweite Mannschaft zwischenzeitlich auf Tabellenrang Zwei. Zwei Tore von Jan Gude und ein Treffer von Louis Vogler brachten den verdienten Erfolg in einem unnötig spannenden Spiel aufgrund der zahlreich ausgelassenen Torchancen. Am kommenden Sonntag steht noch das Nachholspiel bei DJK Zagreb Kroatien an, in welchem man die Möglichkeit hat, die gute Ausgangsposition für die Rückrunde weiter zu festigen.

 

Aufgebot: M. Kubitzek, R. Heinemann, J.-F. Faust, A. Bitner, M. Ebner, D. Otto, T. Gude, J. Gude, D. Eisenträger, F. Caracciolo, M. Bollrath, L. Vogler, F. Just, M. Götte, H. Kahl, B. Scherb (2. Tw.)

24.11.2016 - Wochenendvorschau


Spielankündigung Spieltag 18

Die Winterpause naht. In den kommenden Tagen stehen die letzten Freiluftspiele des Jahres 2016 im Stadion Heiligenrode auf dem Programm:

Samstag, 26.11.

13:45 Uhr D1-Junioren – JFV Eder-Schwalm

15:15 Uhr A-Junioren – SV Türkgücü Kassel

17:00 Uhr Alt-Herren – FC Schwalmstadt

Sonntag, 27.11.

12:30 Uhr 2. Herren – FSV Kassel

14:30 Uhr 1. Herren – SG Calden/Meimbressen

 

Im Anschluss an das Spiel sind alle Zuschauer herzlich eingeladen etwas länger im Stadion zu verweilen um mit Mannschaft, Trainer-/Betreuerstab und Vorstand gemeinsam das Kalenderjahr 2016 ausklingen zu lassen!

 

Regionalpokalfinale der A-Junioren

Am Donnerstag, 01.12.2016 findet auf dem Kunstrasenplatz im Stadion Heiligenrode das Regionalpokalfinale der A-Junioren zwischen dem TSV Wolfsanger und KSV Baunatal statt. Die Sorge um das leibliche Wohl übernehmen an dem Abend passenderweise unsere A-Junioren, über zahlreiche Zuschauer bei dieser sicherlich interessanten Partie freuen sich alle Beteiligten! Anpfiff der Begegnung ist um 19:00 Uhr.


20.11.2016 - Reichlich Tore im Stadion "Am Park"

TSV Heiligenrode - TuSpo Rengershausen 3:1 (1:1)

Christian Rümenap
© Schachtschneider, HNA.de.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 20.11.2016

Arbeitssieg!

Beste Laune brachte am Sonntag das älteste Fußballmitglied Heinz Noll mit ins Stadion "Am Park", er feierte vor ein paar Tagen seinen 90-jährigen Geburtstag, die TSV-Elf schenkte dem treuen Fan den Sieg. Im Vergleich zur Vorwoche fehlte verletzungsbedingt Marcel Lamsbach, nach seinem ersten Einsatz in Vollmarshausen zog er sich im Training einen Bänderriss zu und hat damit bereits Winterpause. Erstmals wieder im Kader der ersten Mannschaft seit Saisonbeginn stand dafür Daniel Eisenträger, nach seiner Verletzungspause arbeitete er sich über Einsätze in der Reserve wieder zurück in den Kader. Das Signal an die Akteure nach der starken Hinrunde noch ein wenig mutiger zu werden, ist für den weiteren Ablauf der Saison gegeben. Die bisherige Strategie ist umgesetzt worden und aufgegangen, immer wiederkehrende Rückschläge in Form von Verletzungen oder Urlaubsabwesenheiten konnten dank eines großen Kader verkraftet werden. Nachdem sich der Spielpartner aus dem Baunatal mit einiger Mühe in der vergangenen Saison in der Gruppe 1 vor dem Abstieg in Sicherheit gebracht hatte, sitzt dieser zurzeit wieder im Abstiegsstrudel. Rund 100 Zuschauer sahen auf dem Kunstrasenplatz von Beginn an ein auf beiden Seiten chancenreiches Spiel. Der Gast war in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft. Nach gefährlichen Kopfbällen von Darko Bonic (13. Min.) und Oliver Stöhr (21. Min.) fasste sich Dennis Joedecke ein Herz und zog in der 23. Minute zur dritten TSV-Chacne aus der Distanz ab. Der Ball flog erst gegen den rechten, dann gegen den linken Innenpfosten und sprang zurück ins Feld. Bei der versuchten Rettungsaktion verletzte sich Torsteher Gül und musste ausscheiden. Kurz darauf überlistete Christian Rümenap Ersatztorwart Valiente mit gefühlvollen Schlenzer eiskalt zur 1:0 Führung und nutzte dabei einen Schnitzer der Rengershäuser Abwehr. Die Freude war noch nicht ganz verstummt, da stand es per Kopfball 1:1 durch Yasin Bingül. Das Halbzeitresultat spiegelte die Leistungen beider Mannschaften wieder. Ein Kopfballtreffer in der 53. Min. durch unsere Gäste zählte nicht, weil ein Foulspiel im Fünfmeterraum an Torhüter Mathias Scheller vorausgegangen war. Mit mehr Ballsicherheit im zweiten Spielabschnitt wurde nun durch die Heimmannschaft Druck auf das Gästetor erzeugt. Dennis Joedecke stach als Regisseur und Torschütze in einer Person hervor. Eine tolle Kombination über Christian Rümenap und Philipp Henkel in der 65. Min. schloss Joedecke zur 2:1 Führung ab. Der TSV/H Abwehrblock bildete nun eine Einheit, hatte die gegnerischen Spitzen fest im Griff. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Min. erneut Dennis Joedecke per direkten Freistoß zum 3:1 Endstand, nachdem der Torhüter seine Ecke des Tor verwaist lies und unterstrich damit seine gute Leistung.

 

Fazit: Spielerische Reife zeigte Heiligenrode in der zweiten Halbzeit, war dann am Drücker. Die letzte allerdings schwere Aufgabe vor der im Anschluss beginnenden Winterpause wartet im Heimspiel am Sonntag gegen Calden/Meimbressen.

 

Aufgebot: M. Scheller, D. Greger, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, M. Schanz, D. Bonic, O. Stöhr, T. Fischer, P. Henkel, D. Joedecke, Chr. Rümenap, B. Özdemir, D. Eisenträger, L. Vogler, B. Scherb (2. Tw.).

TSV Heiligenrode II - NK Hajduk Kassel 8:1 (2:0)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 20.11.2016

 

Reichlich Tore gab es am Sonntag im Spiel der zweiten Mannschaft: Nach dem Kantersieg im Hinspiel (11:1), sollte Hajduk auch dieses Mal wieder chancenlos gegen unsere gut aufgelegte zweite Mannschaft sein, die damit den sechsten Erfolg in Serie verbuchen konnte und sich in der Tabelle auf Rang Vier vorschob. Doppelt erfolgreich waren dabei Jan Gude und Louis Vogler, je einen Treffer steuerten Marcel Bollrath, Fabio Caracciolo, Tim Gude und Daniel Otto bei.

 

Aufgebot: M. Kubitzek, R. Heinemann, J.-F. Faust, A. Bitner, M. Ebner, A. Aloe, T. Gude, J. Gude, D. Eisenträger, F. Caracciolo, M. Bollrath, L. Vogler, D. Otto, M. Burghardt, B. Scherb (2. Tw.).


17.11.2016 - Wochenendvorschau

Nur die C-Junioren wie Herren sind am kommenden Wochenende im Heimspieleinsatz:

Samstag, 19.11.

11:30 Uhr C2-Junioren – TSV Wolfsanger

15:00 Uhr C1-Junioren – Eintracht Baunatal

Sonntag, 20.11.

13:00 Uhr 2. Herren – NK Hajduk Kassel

15:00 Uhr 1. Herren – Tuspo Rengershausen

Spielankündigung Spieltag 17

13.11.2016 - Deutlicher Auswärtserfolg der Ersten in Vollmarshausen

FSK Vollmarshausen - TSV Heiligenrode 2:5 (1:4)

Philipp Henkel und Manuel Schanz
Sorgten mit je zwei Treffern für Freude: Philipp Henkel und Manuel Schanz.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 20.11.2016

Schnelle Tore von Henkel führen zum souveränen Erfolg!

Der TSV-Kader unter Leitung von Trainer Carsten Umbach hat als Aufsteiger in die Gruppenliga die Vorgaben für die Vorrunde 2016/17 zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Der Wille zum Sieg und die Leidenschaft können Berge versetzen, mit dieser Einstellung sollen sich die Kicker weiter entwickeln um hinter dem eigenen angestrebten Ziel, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, frühzeitig einen Haken setzen zu können. Unter ihren Möglichkeiten blieb bisher die FSK Vollmarshausen, ist aber routiniert genug sich im Verlauf der Rückserie aus dem Abstiegsstrudel wieder zu entfernen. Die Punkte, die in Kaufungen am vergangenen Spieltag verloren wurden, sollten in dem Kräftemessen in Vollmarshausen mit nach Hause genommen werden. Heiligenrode startete furios, die Begegnung war keine Minute alt, da hatte Philipp Henkel nach Zuspiel von Dennis Joedecke die 0:1 Führung erzielt. Es ist das schnellste Tor der bisherigen Meisterschaftsspiele. Zahlreiche Zuschauer waren noch nicht auf dem Kunstrasenplatz, die Umbach-Elf wirbelte gekonnt und gab dem Gegner keine Abwehrchance. Vor lauter Spielfreude ging es nur in eine Richtung auf das gegnerische Tor, der TSV war torhungrig. Der ins Mittelfeld beorderte Manuel Schanz verwertete die Möglichkeit nach schöner Vorarbeit vom wieder im Einsatz befindlichen Marcel Lamsbach im Stil eines Torjägers in der 5. Min. zum 0:2. In der 13. Min. stand er erneut richtig, diesmal war Vorlagengeber Oliver Stöhr, Schanz lies dem Keeper keine Abwehrchance und erhöhte auf 0:3. Bis zu diesem Zeitpunkt war die eingeschlagene Marschroute aufgegangen, aber plötzlich wehrte sich die Gastgebermannschaft dann doch und der TSV-Abwehrblock gestattete torreife Aktionen. Das in diesem Moment überfällige 1:3 Gegentor durch Tom Zappe in der 17. Min. weckte beim Kontrahenten zusätzliche Kräfte, mit gehörigem Glück und Können von Torhüter Mathias Scheller wurde der Elan jedoch gebremst. Das überlegte Durchspiel aus dem Mittelfeld in der 36. Min. war Ansatzpunkt für die Schusschance von Manuel Schanz im Strafraum, dieser wurde pariert und der Ball landete vor Dennis Joedecke, der sich die Gelegenheit zum 1:4 Halbzeitstand nicht nehmen lies. Die klare spielerische Dominanz sorgte für Überlegenheit, trotz der vier Treffer wurden jedoch eine reihe Einschussmöglichkeiten überhastet vertändelt. Die Grün/Weißen blieben auch nach dem Seitenwechsel die tonangebende Elf und untermauerten ihr Auftreten direkt mit Beginn von Halbzeit Zwei in der 47. Min., als erneut Philipp Henkel den Ball nach genialem Pass von Kapitän Dennis Joedecke zum 1:5 nur noch über die Linie drücken musste. Die erwartete Schlussoffensive der Vollmarshäuser fand nicht statt, weil Heiligenrode die Souveränität bis zum Abpfiff nicht preis gab. Der Gegentreffer in der 86. Min. durch Tim Henning zum 2:5 Endstand kann als Geschenk betrachtet werden.

 

Fazit: Der Tag der Doppeltorschützen, die Vielseitigkeit des TSV-Kader stand im Vordergrund. Über weite Strecken der Auseinandersetzung hat der TSV gezeigt, was möglich ist, wenn die Form stimmt!

 

Aufgebot: M. Scheller, D. Greger, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, M. Lamsbach, D. Bonic, O. Stöhr, M. Schanz, P. Henkel, D. Joedecke, Chr. Rümenap, B. Özdemir, T. Fischer, F. Caracciolo, M. Frank (2. Tw.)

FSK Vollmarshausen II - TSV Heiligenrode II 1:2 (1:0)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 20.11.2016

Der fünfte Sieg in Folge beschert Rang Fünf in der Tabelle!

Auch die Reserve des FSK Vollmarshausen konnte den aktuellen Lauf unserer zweiten Mannschaft nicht stoppen. Der zur Halbzeit eingewechselte Daniel Otto drehte die 1:0 Pausenführung der Gastgeber mit seinem Doppelpack in der 48. und 65. Spielminute zum Sieg für den TSV.

 

Aufgebot: M.F rank, R. Heinemann, J.-F. Faust, A. Bitner, M. Ebner, A. Aloe, T. Gude, J. Gude, F. Just, F. Caracciolo, M. Bollrath, D. Eisenträger, D. Otto, M. Götte, M. Kubitzek (2. Tw.)


10.11.2016 - Wochenendvorschau

Durchgehend Programm wieder am Samstag auf dem Heiligenröder Kunstrasen, folgende Partien können Sie live verfolgen:

 

Samstag, 12.11.

11:00 Uhr E2-Junioren – TSG Sandershausen

12:30 Uhr D2-Junioren – VfL Kassel II

13:45 Uhr D1-Junioren – OSC Vellmar

15:00 Uhr A-Junioren – Olympia Kassel

16:45 Uhr Alt-Herren – TSV Ihringshausen

 

Vorschau Senioren

Erneut treten zweite wie erste Mannschaft am kommenden Sonntag zu einem Nachbarschaftsduell an, beide Teams gastieren beim FSK Vollmarshausen. Es ist zudem auch der erste Spieltag der Rückrunde und die TSV-Teams möchten in den verbleibenden Spielen natürlich an die gute Leistungen der Hinserie anknüpfen.

Unsere zweite Mannschaft konnte ihre zuletzt aufsteigende Form auch beim Gastspiel in Kaufungen bestätigen und ist damit nun vier Spiele in Folge siegreich. So beendete man die Hinserie mit 24 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, bei noch einem Spiel weniger (Nachholspiel am 04.12. bei DJK Zagreb). Nun wird bei der Reserve des FSK Sieg Nr. 5 angepeilt. Das Hinspiel endete 0:3 für die Vollmarshäuser, Anpfiff am Sonntag ist um 13:00 Uhr.

Die erste Mannschaft um Trainer Carsten Umbach wird im Anschluss alles versuchen den Gastgeber in der Tabelle weiter auf Abstand zu halten. Die Vollmarshäuser stehen zur Zeit mit zehn Punkten auf dem ersten Abstiegsrang der Tabelle und 15 Punkte hinter dem TSV. Dieser Abstand soll auch Sonntag Abend mindestens weiter so bestehen bleiben. Wieder an Bord nach Ihren Verletzungen sind Marcel Lamsbach und Christian Rümenap, der im Hinspiel einen von fünf Treffern beisteuerte (siehe Bild). Dafür fällt allerdings Timo Euler für den Rest des Jahres aus. Das Hinspiel in Heiligenrode endete mit 5:3 für den TSV, bereits dort war die intakte Moral der Vollmarshäuser zu merken, als sie in den Schlussminuten noch zwei Treffer erzielten. Höchste Konzentration über 90 Minuten ist also angesagt, beginnend um 14:45 Uhr auf dem Sportgelände in Vollmarshausen. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich wie immer beide Teams!


06.11.2016 - Keine Belohnung für gute erste Hälfte

SV Kaufungen 07 - TSV Heiligenrode 3:0 (0:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 06.11.2016

Unter Wert geschlagen

Zum letzten Spiel der Vorrunde in der Gruppenliga geht es zum Nachbarderby nach Oberkaufungen, dass mehr als nur den Charakter eines normalen Punktspiel hat. Das ewig junge Derby sorgt für eine gewisse Brisanz, beide Vereine verkauften sich als Aufsteiger bisher gut in der neuen höheren Klasse. Primus ist aktuell Kaufungen 07 und Tabellensechster der TSV Heiligenrode. Der Geheimfavorit der Liga Kaufungen hat einen breiten ausgeglichenen Kader, gespickt mit spielstarken Akteuren zur Verfügung. Im Verlauf der Vorrunde haben sich die Leistungen des TSV/H stabilisiert. Sobald Trainer Carsten Umbach in der Lage ist mit seinem Team aus den Vollen zu schöpfen, dann kann er mit jedem Team mithalten. Im Stil der Spitzenmannschaft, balltechnisch auf hohen Niveau und einen Schritt schneller ließ die Heimelf von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer der Partie den Stempel aufdrückt. Das sichere Umsetzen aus dem Abwehrbereich in die Offensive war der Grundstein zur kontrollierten Überlegenheit. Unser Aufgebot, gehandicapt durch das verletzungsbedingte Fehlen von Torgigant Christian Rümenap, bot nach ca. 15 Minuten Anlaufzeit dem Favoriten im ersten Durchgang Paroli, wenn auch im sonst starken Offensivbereich die Durchschlagskraft nicht zum Tragen kam. Kaufungen zeigte im Verlauf der Partie keine erkennbaren Schwächen, war stets präsent und deutete den TSV-Grenzen an. Nachdem Marcel Kuhnert kurz vor der Mittellinie unglücklich wegrutschte war der Weg für den SVK-Angreifer frei und gelang samt Ball in den Heiligenröder Strafraum, die rettend sollende Grätsche von Ivan Montero und der Umfaller des gegnerischen Angreifers wird vom Schiedsrichter mit Elfmeter geahndet, der Foulstrafstoß bedeutete die 1:0 Führung in der 58. Minute. Der Rückstand löste einige vorher nicht aufgetretene Deckungslücken und war letztlich bereits 5 Minuten später zum 2:0 durch Pascal Gunkel für den endgültigen KO verantwortlich. Die gesamte TSV-Einsatzfreude wurde damit gebremst, dies nutzten die Gastgeber zu ihren Gunsten und erhöhten in der 82. Min. zum klaren Endstand. In dieser Verfassung ist Kaufungen heißer Meisterschaftsaspirant!

 

Fazit: Das Ergebnis spiegelt in der Höhe nicht unbedingt das Geschehen auf dem Sportplatz wieder. Nach dem Elfmetertor war der TSV ausgepowert, unter Wert geschlagen musste der Heimweg angetreten werden. Die Akteure haben mit Leidenschaft und Einsatz dagegen gehalten, aber der Gegner war eine Klasse für sich!

 

Aufgebot: M. Scheller, M. Schanz, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Bonic, O. Stöhr, D. Greger, T. Fischer, F. Siebold, D. Joedecke, L. Vogler, P. Henkel, F. Caracciolo, B. Özdemir, A. Bitner, M. Frank (2. Tw.)


SV Kaufungen 07 II - TSV Heiligenrode II 1:3 (0:1)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 06.11.2016

Unsere zweite Mannschaft konnte ihre aufsteigende Form auch beim Gastspiel in Kaufungen bestätigen und ist damit nun vier Spiele in Folge siegreich. So beendet man die Hinserie mit 24 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, bei noch einem Spiel weniger (Nachholspiel am 04.12. bei DJK Zagreb). Zu ersten Einsätzen nach längerer Verletzungspause kamen Daniel Eisenträger und Daniel Otto. Am kommenden Wochenende geht es zur Reserve des FSK Vollmarshausen, dort wird Sieg Nr. 5 angepeilt.

 

Torfolge: 0:1 Jan Gude (9. Min.), 0:2 Daniel Otto (57. Min.), 1:2 Tobias Benz (65. Min.), 1:3 Tim Gude (89. Min.)

 

Aufgebot: B. Scherb, M. Ebner, A. Bitner, M. Götte, J.-F. Faust, R. Heinemann, F. Just, M. Bollrath, A. Aloe, J. Gude, T. Gude, D. Eisenträger, D. Otto, M. Kubitzek, M. Burghardt


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net