31.12.2014 - Kaufunger Silvesterlauf 


Fast schon traditionell sind die Fußballer des TSV in der Winterpause beim Kaufunger Silvesterlauf aktiv zu sehen, so auch bei der 42. Auflage am 31.12.2014.


11 Aktive der Fußballabteilung waren zusammen mit rund 1000 anderen Teilnehmern beim Hauptlauf am Start und liefen allesamt zufriedenstellende Zeiten. Bester Läufer war Timo Fischer, er absolvierte die 7,7 km in 32 Minuten und 49 Sekunden.


Für den TSV-Fußball gingen an den Start: (Bild hintere Reihe von links) Michael Bettenhausen, Mario Götte, Christian von Wolff, Daniel Eisenträger, Frank Tews, Timo Fischer, (vordere Reihe von links) Tobias Scherbaum, Fabian Eisenträger, Jörg Erfurth, Thorsten Donner und Fabian Just;



21.12.2014 - TSV Fußballkinder im Kino bei den Weltmeistern

 

Die Fußball Jugendabteilung des TSV hat am Sonntag, den 21.12.2014 von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr das Kino 2 des Cineplex Capitol, Ecke Garde-du-Corps / Wilhelmsstraße, komplett reserviert und alle Jugendspieler zum WM 2014 Film "Die Mannschaft" eingeladen. 82 Kinder folgten der Einladung und brachten zum Teil Eltern und Geschwister mit. Das Jugend-Trainerteam war sich einig, dass die Veranstaltung ein gelungener Abschluss der der Hinserien aller Jugendmannschaften sei. Denn fast alle Fußball begeisterten Kinder und Erwachsene bestätigten, dass sie mehrmals während des Films eine "Gänsehaut" bekommen hatten. Der Film selbst war natürlich sensationell. Neben den überragenden Spielen unserer Nationalelf wurde ein Blick hinter die Kulissen im Trainingslager in Südtirol und zwischen den Turnierspielen in Brasilien gewährt. Es war schön zu sehen, dass die Vorbilder unserer Kinder keine abgehobenen Stars sind, sondern genauso fröhlich, bedächtig oder angespannt sind wie Du und ich. Besondere Freude machte es zu sehen, wie diszipliniert sich die wohl erzogenen Kinder vor, während und nach dem Film verhalten haben. Obwohl zu Beginn keine Zeit mehr war, innerhalb von einer Minute standen alle Kinder Spalier, um Teil des Erinnerungsfotos zu sein.


12.12.2014 - D1 Jugend Weihnachtsfeier

 

Es ist Freitag der 12.12.2014 17.00 Uhr, dort treffen sich die Spieler des diesjährigen D1 Kaders zum Training, es wird eine ganz lockere Trainingseinheit, denn ab 18.00 Uhr kommen die Eltern der Kid`s in das Stadion am Park, wir treffen uns um unseren Jahresabschluss mit unserer Weihnachtsfeier gemeinsam abzuschließen.

Die leckere Pizza und die bereit gestellten Plätzchen lassen sich alle schmecken und es wird ein geselliger und lustiger Abend. Der Abschluß wird durch die Bescherung – ein Trainings-Shirt und viel Süßes gibt es für jeden D1 Spieler – gekrönt und kommt bei allen Kids gut an. Wir möchten uns noch einmal bei allen Spielern und helfenden Eltern für die tolle, vergangene Saison bedanken und hoffen auf eine erfolgreiche Hallenrunde und gute Turniere!

Michael & Timo


07.12.2014 -Unnötiges Unentschieden zum Jahresabschluss

 

Wer sich zu sicher ist wird unachtsam und begeht die meisten Fehler. Diese Lektion dürften die Spieler und Anhänger des TSV beim gestrigen Spiel der ersten Mannschaft gegen die Reserve des TSV Rothwesten gelernt haben. Bis zur 75. Minute führte man sicher mit 3:0 und war gedanklich vielleicht schon in der Winterpause, so stand es 15 Minuten später 3:3. Nach dem Erfolgserlebnis in der Vorwoche in Kaufungen gab es so nochmal einen kleinen Dämpfer. Nichtsdestotrotz geht man als Tabellendritter und Verfolger Nr. 1 des Spitzenduo CSC 03 Kassel / SV Kaufungen in die Winterpause, alles ist weiterhin möglich!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Rothwesten II   3:3 (2:0)

Höhenflug gestoppt!

Im letzten Spiel vor der Winterpause der Saison 14/15 wollte der TSV Heiligenrode am Nikolaus-Tag den erfolgreichen Höhenflug in der Tabelle mit einem weiteren Sieg gegen die Verbandsliga-Reserve des TSV Rothwesten fortsetzen. Die Paarung war gedreht worden, fand also auf dem Heiligenröder-Kunstrasenplatz statt. Nach Belieben wurde die mit einem gemischten Kader aus Verbands- und Kreisoberliga sowie Alt Herren Spielern angetretene Mannschaft in der ersten Halbzeit mit Ruhe und Übersicht beherrscht. Das einzige Manko war die Torausbeute, was sich im Nachhinein bitter rächen sollte. Die Hoffmann-Schützlinge diesmal ohne den verletzten Marcel Lamsbach, dafür aber wieder mit dem genesenen Bilgin Özdemir, bestachen durch Teamgeist und der renommierte Gegner zog sich um den eignen Strafraum zurück. Nur überfallartige Attacken sorgten für Randgefahr, so unter anderem in der 14. Minute als der Schuss von Torsten Werner aber das Tor verfehlte. Zu diesem Zeitpunkt führte die Heimelf allerdings bereits mit 1:0, es hätte aber auch schon gut und gerne 3:0 stehen können. Als Frederic Siebold in der 9. Minute in die Zange genommen wurde, pfiff der Schiedsrichter und zeigte unmissverständlich auf den Elfmeterpunkt, den Foulstrafstoß verwandelte Dennis Joedecke sicher zur 1:0 Führung. In den Folgeminuten scheiterten zuerst Baum am Pfosten (11. Min.) und kurz später Höhl (13.Min.) das Ergebnis zu erhöhen. In der 18. Minute nahm sich Bilgin Özdemir den Ball und zog aus gut 18 Metern ab, sein Schuss knallte aber an das Lattenkreuz. Durch ihre Routine und Erfahrung befreite sich die Gästeelf aus Notsituationen und hatte Glück bei beschriebenen Pfosten- und Lattentreffer, war für die Heimmannschaft der erwartet unangenehm zu spielende Gegner. Eine mustergültig getimte Flanke von Philipp Henkel nahm Frederic Siebold gekonnt im Strafraum an und lies zum 2:0 dem Gästekeeper in der 25. Min. keine Möglichkeit zur Abwehrreaktion. Fünf Minuten später scheiterte der vorherige Vorlagengeber Philipp Henkel an Gästetorhüter Gerwig, der seinen Schuss aus gut 16m nur knapp zur Ecke lenken kann. Die Dominanz des heimischen TSV war allgegenwärtig, die Weichen standen eindeutig auf Sieg. Als Dennis Baum in der 68. Minuten nach langem Ball in den freien Raum das 3:0 erzielte, schien das Spiel entschieden. Kurze Zeit später wechselte Rothwesten noch Topstürmer Andreas Geisler aus und brachte den Ersatztorwart als Feldspieler. Nun sollte das Spiel wirklich gelaufen sein, so die einhellige Meinung bei den Zuschauern und wohl auch in den Köpfen der Heiligenröder Spieler. Dies sollte aber ein Trugschluss sein. In der 76. Minute Unordnung im Strafraum nach einer Rothwestener Ecke und Gästeangreifer Noja trifft zum 3:1. Heiligenrode beschränkte sich auf Ergebnisverwaltung und zeigte nicht mehr die aus den letzten Wochen gewohnte konstante Laufarbeit über die volle Spieldistanz. So kam es in der 84. Minute, dass urplötzlich ein Gästeakteur frei stehend auf Torhüter Scheller zulaufen kann und das 3:2 erzielt. Eine gewisse Verunsicherung war nun spürbar und Rothwesten witterte seine Chance. Es kam wie es kommen musste – kurz vor Abpfiff schießt ein Mittelfeldspieler von Rothwesten unverhofft aus gut 30 Metern aufs Tor und der Ball schlägt im langen Eck ein – 3:3, Spiel vorbei.

Fazit: Eine bittere Lektion zum Jahresabschluss. Nur wenn man über die vollen 90 Minuten engagiert zu Werke geht, was in den Vorwochen jeden Sonntag gezeigt wurde, kann man sich seines Erfolges sicher sein. Dies werden die Spieler gelernt haben und können nun in der Winterpause für die anstehenden Aufgaben in 2015 Kraft tanken. Weiter geht es am planmäßig am 08.03.2015 mit dem Gastspiel bei Anadolu Spor Baunatal. 

Torschützen: 1:0 D.Joedecke (09. Min.), 2:0 F.Siebold (25. Min.), 3:0 D.Baum (63. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic, P.Henkel, F.Siebold, D.Höhl, D.Joedecke, D.Baum, A.Bitner, T.Fischer, N.Wagner, 2.Tw. B.Scherb


05.12.2014 - Auf zum letzten Akt in 2014

Während der Großteil unserer Teams und

auch die der anderen Vereine bereits in der Winterpause sind, müssen die Jungs unserer ersten Mannschaft um Trainer Mike Hoffmann am morgigen Samstag nochmal ran.


Die Begegnung die ursprünglich am 8. Spieltag in Rothwesten stattfinden sollte, wurde seinerzeit wegen eines tragischen Trauerfalls abgesagt. Aufgrund der aktuellen Witterungslage, die ein Spiel auf dem arg strapazierten Rothwestener Platz eher unwahrscheinlich erscheinen lassen würde, einigten sich beide Vereine auf ein Heimrechttausch.

Die Vorzeichen und Zielsetzung dürfte nach der Entwicklung der letzten Wochen klar sein, drei Punkte sollen in Heiligenrode bleiben, um dann auf Platz drei der Tabelle zu überwintern. Der Gegner lässt sich momentan nur schwer einschätzen, so haben sie die letzten gut vier Wochen kein Spiel absolvieren können. Inwiefern die Reserve zudem aus der Verbandsliga Mannschaft verstärkt wird, bleibt auch bis zum Anpfiff ein Geheimnis.

Wir freuen uns auf ein munteres Spiel zum Jahresabschluss und würden uns über nochmals zahlreiche Zuschauer sehr freuen!


04.12.2014 - F-Junioren Weihnachtsfeier 2014

 

Am Donnerstag, den 04.12.2014 im Anschluss an das Hallentraining feierten die F-Junioren ihr Vorweihnachtsfest in der WLS Sporthalle Heiligenrode. Mit mehr als 70 Personen, Pizza von Ori und Getränken der TSV Heiligenrode Jugendabteilung hatten 28 Jugendfußballer mit ihren Geschwisterkindern und Eltern einen gelungenen Jahresausklang. Die F-Junioren bedanken sich besonders bei der Fahrschule Trümper, Andrea Joedecke, Pizzeria Cavallino und der Jugendabteilung des TSV Heiligenrode für die schönen Geschenke und die tolle Verköstigung. Zudem wünschen wir allen Fan's und Förderern des TSV Heiligenrode Jugendfußball ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


04.12.2014 - E-Jugend Weihnachtsfeier 2014

Am Donnerstag, den 04.12.2014 hat der TSV Heiligenrode seine 28 E-Junioren mit ihren 4 Trainern zur diesjährigen Weihnachtsfeier im Clubhaus beim Stadion am Park eingeladen.
Inklusive Eltern und Geschwisterkinder feierten knapp 70 Personen das frohe Fest, so dass durchweg eine tolle Stimmung vorherrschte. Durch den offiziellen Teil der Veranstaltung führte Cheftrainer Nico Radler. Er lobte dabei alle Kinder für den geleisteten Einsatz und verwies stolz auf die Ergebnisse der Hinrunde: E1-Junioren als Tabellenvierter in der Kreisliga,  der höchsten E-Jugendklasse unserer Region, und E2-Junioren als Herbstmeister in der Kreisklasse Gruppe 4. Mehrfach Erwähnung fand die Tatsache, dass die dreizehn "gut erzogenen" TSV-Neuzugänge in dieser Saison in die beiden Teams absolut harmonisch integriert wurden und sich somit lauter neue Freundschaften gebildet haben. Zum inoffiziellen Teil der Feier leiteten unsere E-Junioren selbst ein, indem sie zwei Weihnachtslieder sangen. Das Trainerteam war sich trotz der "Standung Ovations" der Eltern einig, dass die Kinder es eher mittelfristig bis in die Fußballbundesliga, als kurzfristig zu den Regensburger Domspatzen schaffen werden. Die Tische waren reichlich mit Weihnachtsgebäck gedeckt. Und zum Abendessen gab es für alle Pizza. Natürlich Stand der wunderbare Heiligenröder Kunstrasenplatz im hell erleuchtetem Flutlicht, so dass die Kinder während des inoffiziellen Teils der Feier ihrer Lieblingssportart Fussball nachgehen konnten. Dabei hatten sie alle Ihre vom Weihnachtsmann mitgebrachten neuen Kapuzen-Pullis an. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Vorstand / die Jugendleitung des TSV Heiligenrode Abteilung Fußball, dass nicht nur die aktiven Kinder, sondern auch Eltern und Geschwisterkinder zu dieser tollen Feier eingeladen waren.

03.12.2014 - Knappenfußballschule

 

Auch in 2015 werden wir in Kooperation mit Bundesligist FC Schalke 04 die Knappen-Fußballschule in Heiligenrode zu Gast haben!

 

Vom 01.-03.09.2015 kommen mit Marco Fladrich, dem Leiter der Knappen-Fußballschule des FC Schalke 04, und seinem Stab die Jugendtrainer von Bundesliga Stars wie Julian Draxler und Max Meyer, zur Fußballschule nach Heiligenrode, um unsere Kinder mit denselben Trainingsmethoden der Profis zu unterrichten.

 

Die Trainingstage setzen sich aus je zwei Trainingseinheiten, inklusive Wettkämpfe und Turniere zusammen. Die Torhüter erhalten parallel dazu separate Torwart-Förderkurse.

Jedes am Camp teilnehmende Kind erhält ein hochwertiges Trikot-Set von Adidas, Essen und Getränke sind an den drei Tagen inklusive. Am Ende eines jeden Trainingstages werden die Kinder mit Preisen für besondere Leistungen ausgezeichnet. Dabei wird neben besonderen fußballerischen Leistungen auch immer auf das soziale Engagement in der Trainingsgruppe geschaut. Am letzten Tag führen die Kinder Ihren Eltern ausgewählte, teilweise sehr komplexe Übungen vor, um zu zeigen, was sie im Camp gelernt haben.

 

Wer bisher noch kein Weihnachtsgeschenk für die Kids hat, wie wäre es denn mit dem S04-Fußballcamp in Heiligenrode?! Anmeldung ist ab sofort HIER möglich !


01.12.2014 - Hinrundenfazit Alte Herren

 

Die „Alte Herren“ des TSV spielt perfekte Hinrunde!

 

Nach 10 Hinrunden-Partien geht unsere „Alt-Herren-Mannschaft“ mit 30 Punkten und als Herbstmeister in die Winterpause. Auch wenn Kapitän Oliver Wagner zu Saisonbeginn die Ziele: Spaß haben und oben mitspielen (in der Reihenfolge) ausgegeben hat, ist dieser bisherige Saisonverlauf eine äußerst positive Überraschung. Gründe dafür gibt es viele. So konnte Trainer Frank Walter bisher personell aus dem Vollen schöpfen. 28 verschiedene Spieler schickte er in dieser Spielzeit bereits auf das Feld, und dabei fand er immer die richtige taktische Ausrichtung zum Erfolg. Etwas verwunderlich ist, dass ausgerechnet Uwe Fehr und Mirko Arnold (trotz überschaubarer Trainings-beteiligungen) die meisten Einsatzminuten haben. Insgesamt 29 Tore wurden von 11 verschiedenen Torschützen erzielt. Diese Tatsache zeigt die Ausgeglichenheit des Kaders und nur 4 Gegentore zeigen, dass sich kein Akteur für Defensivarbeit zu schade ist.

Ein besonderer Dank geht an das „Team ums Team“. Ob Kassierer, Grillmeister, Betreuer oder Technik/Getränke-Beauftragter, jeder in der Heiligenröder „Alt-Herren-Gemeinschaft“ leistete seinen Beitrag. Diese Begeisterung und Hingabe, auch noch im „hohen“ Alter dem Fußballsport nachzugehen, hatten zu Folge, dass sich uns mehrere Neuzugänge in den vergangenen Monaten angeschlossen haben. Und wenn wir die Rückrunde mit der gleichen Ruhe und Freude angehen, können wir im Mai 2015 vielleicht noch mehr feiern.


01.12.2014 - Spitzenspiel ! Derby ! Kein Spiel wie jedes andere auch !

 

Große Erleichterung bei den Heiligenrödern als Schiedsrichter Boris Borschel gegen 16:35 Uhr das Spitzenspiel der Kreisoberliga Kassel abpfeift - es war geschafft, man hatte Kaufungen mit 3:2 besiegt. Es war das erwartete Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe, die Zuschauer kamen voll auf Ihre Kosten. Im Vorspiel der Reserven war unser Team ebenfalls erfolgreich und gewann durch zwei Elfmetertore mit 2:1. Somit konnten gestern sechs Punkte aus Kaufungen entführt werden,

 

Kreisoberliga Kassel

SV Kaufungen 07 - TSV Heiligenrode   2:3 (1:3)

 

Nachbarschaftsderby

Einen leistungsstarken, aufstrebenden Kader hat der SV Kaufungen 07 in dieser Saison zur Verfügung und es ist keine Überraschung, dass die fußballerisch technisch starke Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Im ewig jungen Nachbarschaftsderby will der TSV Heiligenrode seine Erfolgsserie auch im Lossetalstadion in Oberkaufungen fortsetzen, dass man dazu in der Lage ist zeigten der Verlauf der Spiele in den vergangenen Wochen. Von der ersten Minute an entwickelte sich die Begegnung zum wahren Spitzenspiel, beide Mannschaften standen unter voller Dynamik. Ohne den etatmäßigen Bilgin Özdemir im defensiven Mittelfeld, aber mit dem richtigen Feingefühl für die Situation traten die Heiligenröder auf und verwirrten mit den Kombinationen den Kaufunger Abwehrbereich. Die Konsequenz zeichnete sich in der 14. Min. ab, als Dennis Baum freie Bahn hatte und überlegt mit einem Heber für die 1:0 Führung sorgte. Die Grün/Weißen hatten nun ihre beste Zeit, beherrschten das Geschehen. Alle Akteure waren hellwach in Bereitschaft und eingebunden, versuchten immer wieder zum Abschluss zu kommen. Eine Musterkombination aus dem Mittelfeld, Durchspiel von Darko Bonic auf Philipp Henkel, welcher in den Strafraum eindringt und in die Mitte zu Dennis Joedecke spielt, der den Ball zum 0:2 in der 25. Min. ins Tor lenkte. Der Gastgeber kam in dieser Phase nur ansatzweise ins Spiel, konnte meistens nur reagieren. Die homogene Spielgestaltung unserer Elf stach hervor, eine der wenigen gefährlichen Aktionen im Strafraum vor dem sachlich sicheren Mathias Scheller im Tor führte eher durch einen Flüchtigkeitsfehler verbunden zu dem Zeitpunkt überraschenden 1:2 Anschlusstor in der 29. Minute. Nicht sonderlich beeindruckt von der unglücklichen Aktion zeigte sich der TSV, übernahm sofort wieder die Initiative. Ein langer Pass von Torhüter Mathias Scheller in kurzzeitiger Liberoposition über die Kaufunger Abwehr hinweg fand Dennis Joedecke, der allein auf SVK-Torhüter Kempa zusteuerte und sorgte so in der 43. Min. für den 1:3 Halbzeitstand. Der Beginn nach dem Pausentee war verheißungsvoll, aber die so genannte Großchance in der 47. Minute konnte nicht zum 1:4 verwertet werden. Die ambitionierten Gastgeber wurden entzaubert, auch wenn Sie im zweiten Durchgang eine Wende erzwingen wollten. Die Hoffmann-Schützlinge beherzigten die Marschroute, blieben ruhig und konzentrierten sich auf ihre Aufgaben. Der Spielrhythmus wurde durch mehrere Unterbrechungen gestört, konnte nicht mehr in aller Klarheit präsentiert werden. Als in der 70. Min. die Abseitsstellung aufgehoben war, so die Entscheidung des Unparteiischen, erzielten die Platzherren das 2:3. Mit der Bereitschaft sich den Sieg nicht mehr nehmen zu lassen, wurden die letzten Minuten ohne Komplikationen gemeistert.

Fazit: Die perfekte erste Spielhälfte als Einheit war Grundstein des Erfolges. Eine Reihe von Eigenschaften, die letztlich für den Sieg stehen, sind Willen, Torhunger und Einsatzbereitschaft.

 

Torschützen: 0:1 Dennis Baum (14. Min.), 0:2, 1:3 Dennis Joedecke (25., 43.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Bonic, M.Lamsbach, P.Henkel, F.Siebold, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, T.Scherbaum, T.Fischer, A.Bitner, N.Wagner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

SV Kaufungen 07 II - TSV Heiligenrode II   1:2 (0:2)

Halleluja, es geht doch noch!

Zum letzten Spiel im Jahr 2014 trat unsere Reserve am Sonntag bei der zweiten Mannschaft des SV Kaufungen an. Nach den Leistungen der vergangenen Wochen und der Tatsache, dass die Kaufunger auf Platz drei stehen, ging man mit keinen großen Erwartungen in die Partie. Vielleicht war es ein Vorteil, dass Trainer Uwe Fehr mit Thorsten Donner, Martin Kubitzek und Remi Penkalla am Vorabend bei der Weihnachtsfeier der „Alten Herren“ noch zu spätere Stunde taktische Gespräche führte. Jedenfalls konnte sich der Autor vergewissern wie Bier- und Schnapsgläser auf dem Tisch hin und her geschoben wurden, höchstwahrscheinlich Aufstellung und Spielzüge für das anstehende Derby. Ob die Gläser von den Vorgenannten auch geleert wurden, wurde nicht überliefert. Diese besondere Art der Vorbereitung sollte sich auszahlen. Die Mannschaft fand nach wenigen Minuten in das Spiel. Die Zweikämpfe wurden angenommen, die Wege wurden gemacht und jeder Akteur brachte sich defensiv mit ein. Und so konnten wir die aufgerückten Kaufunger immer wieder mit schnellen Konterangriffen in Schwierigkeiten bringen. Die Offensivkräfte Louis Vogler, Marco Haase, Remi Penkalla und Niklas Wagner schafften es permanent Druck auf die gegnerische Defensive auszuüben und diese zu Fehlern zu zwingen. Die Folge dessen war, dass die Kaufunger zwei Angriffe der Heiligenröder nur regelwidrig unterbinden konnten und der gut leitende Schiedsrichter in der 32. und 39. Minute zweimal auf Strafstoß für die Gäste entscheiden musste. Sascha Nolte schnappte sich beides Mal die Kugel und verwandelte „kälter“ als die Temperaturen an diesem Sonntag zur 2:0 Pausenführung. Der zweite Abschnitt sollte wesentlich ausgeglichener verlaufen. Die Gastgeber versuchten alles um das Spiel noch zu drehen, aber die Heiligenröder Abwehr um Libero Thorsten Donner (der nach dieser Partie gute Aussichten hat schon zu Lebzeiten eine Fußball-Legende zu werden) stand. Die Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden waren da, wurden aber leider nicht genutzt. Und so konnten die stets gefährlichen Gastgeber in der 85. Minute auf 1:2 verkürzen. Also standen den Zuschauern noch spannende Schlussminuten bevor, die die Mannen des TSV aber mit dem „Glück der Tüchtigen“ überstanden und somit einen verdiente Derbysieg am ersten Advent feierten.

Fazit: Der Autor kann aus persönlicher Erfahrung berichten, dass es mit dieser Truppe nie langweilig wird. Grandiosen Derbysiegen folgen katastrophale Niederlagen. Deswegen verzichten wir in Zukunft auf Prognosen und wünschen schöne Weihnachten!

Torschütze: 0:1, 0:2 Sascha Nolte (32., 39. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, J.Martinsohn, Th.Donner, J.-F.Faust, A.Bitner, S.Nolte, P.Reuss, N.Wagner, L.Vogler, R.Penkalla, M.Haase, M.Götte, M.Kubitzek


28.11.2014 - Spitzenspiel? Derby? Oder doch nur ein Spiel wie jedes andere auch?

 

Am kommenden Sonntag stehen für unsere 1. und 2. Herren die Auswärtspartien beim SV Kaufungen an. Gerade bei den ersten Mannschaften sind die Erwartungen von außen an das Spiel hoch, treffen dort ja um 14:45 Uhr zwei potentielle Aufstiegskandidaten aufeinander. Die Frage stelt sich also für die Akteure was für ein Spiel sie erwarten wird - Spitzenspiel ? Derby ? Oder doch nur ein Spiel wie jedes andere auch? Letzteres dürfte zutreffen, wenn man den Aussagen der beiden Trainer gegenüber der HNA glauben schenkt. Und dies wird letztendlich auch so sein. Egal wer als Sieger oder Verlierer am Sonntag den Platz verlassen wird, es geht letztlich nur um drei Punkte und die Saison ist noch sehr lang. Meisterschaften haben sich nur selten in den sogenannten Spitzenspielen entschieden. Wichtiger wird sein, die vermeintlichen Pflichtpunkte einzufahren. Beides haben sowohl der SVK wie unser TSV bisher ordentlich erledigt und stehen somit zu Recht in der oberen Tabellenregion der Kreisoberliga. Sicherlich wird es aber eine interessante Partie zweier Mannschaften, die sich nichts schenken und alles für den Sieg tun werden. Einen Gewinner wird es somit höchstwahrscheinlich am Ende auf jeden Fall geben -

die anwesenden Zuschauer.


Im Vorspiel um 13:00 Uhr treffen die Reservemannschaften aufeinander, für das Team um Trainer Uwe Fehr gilt es die deftige 1:6-Pleite am vergangenen Wochenende gegen Bergshausen vergessen zu machen und sich mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause zu verabschieden. Beim aktuellen Tabellendritten sicherlich keine leichte Aufgabe, aber sollte man an die Leistungen zu Serienbeginn anknüpfen können ist auch hier ein Punktgewinn möglich.


24.11.2014 - Dritter 4:0-Erfolg in Folge

 

Das TSV-Wochenende verlief diesmal nicht ganz so erfolgreich wie die vorherigen, aber zumindest die erste Mannschaft bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Am Samstag starteten zunächst die E2-Junioren mit einem klaren 8:0 Erfolg gegen Nachbar VfB Viktoria Bettenhausen II.

Im Anschluss verloren die E1-Junioren gegen den KSV Baunatal mit 2:4 und die D1-Junioren mit 0:6 gegen VfL Kassel. Am Sonntag waren dann alle drei Herren Teams im Einsatz, erfolgreich dabei aber leider nur die erste Mannschaft. Mit dem dritten 4:0 Erfolg in Folge besiegten sie die Reserve von BC Sport Kassel. Die zweite Mannschaft verlor im Vorspiel mit 1:6 gegen den FSV Bergshausen und im Abschlussspiel des Sonntag unterlag dann noch die dritte Mannschaft knapp mit 2:3 dem FSV Kassel II.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - BC Sport Kassel II   4:0 (2:0)

Vier Lattentreffer!

Das erfolgreiche Zwischenhoch der BC Sport Reserve sorgte für Bereinigung der angespannten Tabellensituation im Keller, der BC rangiert nun im gesicherten unteren Mittelfeld. Unsere Elf muss sich den gegebenen Tatsachen stellen und weiter auf dem eingeschlagenen Weg marschieren, nur dann ist es möglich im Spitzenfeld zu bleiben. Fast aus den Vollen konnte Mike Hoffmann schöpfen um die Anfangsformation auf das Feld zu schicken. Die kurze Abtastphase zu Beginn brachte der eifrigen und spielerisch stark verbesserten Mannschaft vom Kreisel in der 4. Min. die klarste Gelegenheit im ganzen Spiel ein Tor in Heiligenrode zu erzielen, der Ball strich aber ganz knapp am Gehäuse vorbei ins Aus. Die wieder mit dem nötigen Selbstbewusstsein auftretende TSV-Elf eroberte sich über präzise Passagen aus der Abwehr heraus die Oberhand und hatte einen treffsicheren Philipp Henkel in seinen Reihen, nach Vorarbeit von Frederic Siebold gelang ihm die 1:0 Führung in der 7. Minute .Die Gastgeber ließen nicht locker, forcierten das Tempo und waren meistens im Ballbesitz. Nur sechs Minuten später nach blitzschnellen Umschalten und genauem Zuspiel von Bilgin Özdemir in den Lauf von Philipp Henkel, der zum 2:0 einschoss, wurde die Führung ausgebaut. Nach Lattentreffern von Philipp Henkel (17.Min.) und Frederic Siebold (25.Min.) beschränkte sich das Heiligenröder Team auf Ergebnisverwaltung. In der 41. Minute taten sich einige Risse in der Abwehrreihe auf, die Gäste konnten aber kein Kapital aus Ihrer Tormöglichkeit schlagen. Das Signal die spieltechnische Überlegenheit auch mit Toren zu dokumentieren gab Dennis Joedecke an, sein Freistoß nach 60 gespielten Minuten krachte aber noch an das Lattenkreuz. In der 72.Min. scheiterte der wieder ins Team zurückgekehrte Thomas Kunze an der Querlatte, allerdings war Dennis Joedecke zur Stelle und schob den Ball zum 3:0 über die Linie. Die unterhaltsame Partie bot kurz vor Schluss etwas besonderes, der zu weit aufgerückte Gästetorwart wurde mit einem Heber aus gut 50m von Dennis Joedecke überrascht, der verdiente 4:0 Erfolg war geschafft.

Fazit: Trotz kleinerer Ausruhphasen eine saubere Vorstellung und ein nie gefährdeter Sieg.

Torschützen: 1:0, 2:0 Philipp Henkel (07., 13.Min.), 3:0, 4:0 Dennis Joedecke (72., 87. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic, T.Scherbaum, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, F.Siebold, N.Wagner, Th.Kunze, A.Bitner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - FSV Bergshausen   1:6 (0:3)

Schlecht gespielt und verdient verloren

Wenn man es positiv ausdrücken möchte, kann man zu dem Spiel unserer Reserve sagen: Es war eine geschlossene (schlechte) Mannschaftsleistung. Solche Sonntage gibt es wohl im Sport, obwohl man sich einiges vorgenommen hatte, ging von Anpfiff an Nichts zusammen. Einfache Ballverluste, keine Ordnung im Spiel und Leistungsträger der vergangenen Wochen die komplett neben sich standen. Der Gast aus Bergshausen nahm dann auch dankend die Einladungen zum Tore-Schießen an und führte zur Pause verdient 0:3. Kurz nach der Halbzeit erzielte Marco Burghardt den 1:3 Anschlusstreffer. Wer nun auf eine Aufholjagd hoffte, sah sich schnell getäuscht. Bergshausen stellte bis zur 70. Minute den 1:6 Endstand her und damit musste man aus Heiligenröder Sicht auch noch zufrieden sein.

Fazit: Man kann ja mal eine „gebrauchten“ Tag haben, aber bitte nicht jeder Woche!

Torschütze: 1:3 Marco Burghardt (55.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, L.Beqa, Th.Donner, J.Martinsohn, M.Burghardt, M.Lamsbach, J.-F.Faust, F.Just, M.Götte, K.Ruhnau, S.Nolte, L.Vogler, A.Herbst, P.Reuss

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - FSV Kassel II   2:3 (1:1)

Im letzten Spiel des Kalenderjahr 2014 für die dritte Mannschaft blieb der Mannschaft um Trainer Marco Burghardt ein abschließendes Erfolgserlebnis leider verwehrt. Da das Spiel der ersten Mannschaft vom FSV in Grebenstein nutzte der Gast natürlich die Möglichkeit Spieler der ersten Mannschaft einzusetzen, sodass unter anderem der ehemalige Heiligenröder Patrick Helm ebenfalls mit von der Partie war. Von Beginn an entwickelte sich eine kurzweilige Partie in der gerade in der Anfangsphase der Gast Druck machte und weitestgehend das Spiel bestimmte. Die Heiligenröder hingegen fanden zunächst nicht richtig in die Partie und die Ordnung fehlte, was nach acht Minuten auch bestraft werden sollte. Ein Schuss aufs Tor konnte Torhüter Martin Kubitzek nicht festhalten und der Gästeangreifer staubt ab zum 0:1. Mit zunehmender Spieldauer kam die Heimmannschaft dann aber besser ins Spiel und erzielte nach 28 Minuten durch Marco Haase den 1:1-Ausgleich. Sein Freistoß von außen segelte an Stürmern wie Abwehrspielern vorbei ins lange Eck des Tores. Kurz vor Halbzeit hatte Christian von Wolff dann nach Flanke von Remi Penkalla die Chance auf den Führungstreffer, verfehlte aber das Ziel knapp und so ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause. Direkt mit Anstoß zur zweiten Hälfte erlebte man die Wiederholung aus der achten Minute, eine ähnliche Situation führte zur erneuten Gästeführung. In der 60.Minute dann die Vorentscheidung, ein langer Ball nach vorn auf die zwei Gästestürmer, der Abseitspfiff bleibt zum Unmut der Heiligenröder aus und FSV kann auf 1:3 erhöhen. In der Folgezeit war Heiligenrode bemüht eine Wende herbeizuführen und lies nur noch wenig Möglichkeiten für die Gäste zu. Der eingewechselte Michael von Wolff konnte in der 67.Minute einen Eckball zum 2:3 Anschlusstreffer ins Tor verlängern und es kam nochmal Hoffnung auf den Punktgewinn auf – dieser sollte aber verwehrt bleiben und FSV konnte somit einen aufgrund der Torentstehungen glücklichen, wenn auch nicht unverdienten Sieg feiern.

Torschützen: 1:1 Marco Haase (28.Min.), 2:3 Michael von Wolff (67.Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, D.Alves, Chr.Bachmann, M.Röllig, M.Schmelz, Chr.von Wolff, M.Haase, L.Jakobshagen, R.Penkalla, S.Wenzel, P.Gutschalk, P.Reuss, M.von Wolff, L.Bittner


16.11.2014 - TSV weiterhin auf Erfolgskurs


Eine erneut gute Wochenendbilanz können die Fußballer des TSV Heiligenrode aufweisen. In 6 Spielen konnte man 4x als Sieger vom Platz gehen, 1x musste man sich mit einem Unentschieden begnügen und 1x behielt der Gegner die Oberhand. Am Samstag starteten die D-Jugend Teams, die D2 gewann mit 3:0 bei der TSG Wilhelmshöhe und mit dem gleichen Ergebnis musste sich die D1 beim TSV Korbach geschlagen geben. Bei der SG Heckershausen/Mariendorf gewannen dann die Frauen mit 1:0. Am Sonntag stand für die Herren-Reserve dann zunächst das Derby gegen Nieste an, welches nach 3:0 Führung noch 3:3 Unentschieden endetet. Im Anschluss revanchierte sich die 1.Herren für die Hinspielniederlage bei der SG Ahnatal und gewann mit 4:0. Zum Abschluss des "Super-Sonntag" feierten dann die B-Junioren noch einen 4:3 Erfolg über den bis dahin aktuellen Tabellenführer SVH Kassel.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SG Ahnatal   4:0 (1:0)

Spiel dominiert!

Ein von der Spielweise unangenehmen Kontrahenten erwartet der TSV Heiligenrode mit der SG Ahnatal (Heckershausen/Weimar), in der Vorrunde noch ging der TSV unter Wert geschlagen in Weimar vom Platz. Die Marschroute, die gegnerische Mannschaft sofort beim Spielaufbau zu stören und mit schnellen, präzisen Angriffsaktionen über Außen deren Abwehr in Bedrängnis bringen bzw. zum Torabschluss zu kommen sollte sich am Ende als das erfolgreiche Mittel erweisen. Von Anfang an war die feldüberlegene Heimelf am Drücker, einen Fehler des SG-Schlussmann nutzte Dennis Joedecke in der 14. Min. zum 1:0 Führungstor aus. Kurz darauf wurde die zurückgezogene, mit einer Defensivtaktik operierende Gästemannschaft nach einem Konterangriff, begünstigt durch einen Stellungsfehler im Heiligenröder Abwehrblock, brandgefährlich und scheiterte nur ganz knapp am Torerfolg. Im weiteren Verlauf kombinierten und dominierten die Gastgeber, nur am Abschluss haperte es noch. Der TSV bestach vor allem in zweiten Hälfte durch seine Laufbereitschaft, der sonst kampfstarke Gegner zog immer mehr den Kürzeren. In der 60. Min. bekam Dennis Joedecke in Höhe des Strafraumes den Ball von Darko Bonic serviert, sein Flachschuss schlug zum 2:0 im Tor ein. Nur fünf Minuten danach kam Ahnatal-Keeper gegen Dennis Baum eine Wink zu spät, dies sollte die Ergebniserhöhung auf 3:0 bedeuten. Vom spielerischen Druck der Hausherren konnte sich die SG/A bis zum Schlusspfiff nicht befreien. Der agile Bilgin Özdemir war unentwegt unterwegs und scheiterte noch in der 56. Min. mit einem Torlattenknaller, in der 80. Minute aber startete er mit Ball und von keinem aufzuhalten auf das gegnerische Tor zu und vollendete grandios zum verdienten 4:0 Endstand.

Fazit: Bemerkenswert, mit nur weinigen Aussetzern, die Spieldominanz! Auf dem Niveau müssen die weiteren Aufgaben angegangen werden.

Torschützen: 1:0, 2:0 Dennis Joedecke (14, 60.Min.), 3:0 Dennis Baum (65. Min.) 4:0 Bilgin Özdemir (80. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic, T.Scherbaum, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, F.Siebold, N.Wagner, A.Bitner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Tuspo Nieste   3:3 (1:0)

André Herbst (2) und Timo Fischer sorgten auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenrode für einen scheinbar sicheren Vorsprung unseres TSV im Duell der benachbarten Turn- und Sportvereine. Doch die Pfaffenbach-Elf aus Nieste gab nicht auf und verkürzte nach einer knappen Stunde Spielzeit zunächst durch Tobias Kremer. Dennoch deutete bis in die Schlussphase hinein alles auf den sechsten TSV-Heimsieg hin, doch auf der Zielgeraden sorgten erneut Kremer (87.) und Nowak (89.) für Ernüchterung und freudige Minen bei den Gästen aus Nieste.

Torschützen: 1:0, 2:0 André Herbst (19., 47. Min.), 3:0 T.Fischer (61. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, J.-F.Faust, Th.Donner, F.Just, S.Nolte, M.Lamsbach, T.Fischer, Th.Kunze, L.Beqa, L.Vogler, A.Herbst, M.Götte, Chr.Bachmann, M.von Wolff


13.11.2014 - Vorschau: "Super-Sonntag" in Heiligenrode

Während am Samstag kein TSV-Team zu Hause aktiv ist, können Sie dagegen am Sonntag gleich drei Mannschaften hintereinander weg begutachten.

Den Auftakt macht um 13:00 Uhr die zweite Herren um Trainer Uwe Fehr und erwartet den Tuspo Nieste zum Derby. Das Hinspiel endete 5:0 für unsere Reserve, jedoch sollte man sich von dem Ergebnis nicht blenden lassen. Erst spät machte man den Sieg dort perfekt und Nieste hat sich mittlerweile auch eingespielt und befindet sich in der großen Mittelfeldgruppe der Liga.

Um 14:45 Uhr hat dann die erste Herren die SG Ahnatal zu Gast. Ahnatal startete famos mit vier Siegen, unter anderem gegen uns, in die Serie, knickte danach aber ein. Aktuell scheinen sie sich wieder gefangen zu haben und konnten ihre letzten beiden Partien sicher gewinnen. Unsere Mannschaft wird auf Wiedergutmachung der Hinspielniederlage aus sein und alles dafür tun die drei Punkte in Heiligenrode zu behalten.

Zum Abschluss des Sonntag spielen dann unsere B-Junioren um 16:30 Uhr gegen den SVH Kassel. Die Mannschaft von Trainer Patrick Fehr hat bisher eine makellose Bilanz, aber aus diversesten Gründen auch erst drei Partien absolvieren können. Mit dem SVH Kassel reist der aktuelle Spitzenreiter an und somit steht zum Abschluss des Sonntag ein echtes Spitzenspiel an.

Die Mannschaften freuen sich wie immer über zahlreichen Besuch und die Unterstützung unserer Anhänger!


10.11.2014 - Erneut insgesamt erfolgreiches Wochenende

 

10 Spiele, 7 Siege - 2 Unentschieden - 1 Niederlage ;
die Wochenendbilanz der TSV Teams kann sich sehen lassen!

 

Bereits am Freitag Abend siegten die Alt-Herren mit 2:0 gegen den FSC Lohfelden und gehen damit ohne Punktverlust als Tabellenführer in die Winterpause. Ebenfalls am Freitag Abend erfolgreich war die 3.Herren, welche sich bei der Reserve des TSV Hertingshausen einen 4:3 Sieg erkämpfte. Am Samstag waren dann zunächst die Jugendteams im Einsatz. Die F2 (7:1 gegen TSV Vellmar 2) und E2 (6:1 gegen Wilhelmshöhe 2) gewannen Ihre Partien deutlich. Die D2 musste sich mit einem 1:1 gegen Fortuna Kassel zufrieden geben und die D1 unterlag dem FC Schwalmstadt mit 0:6. Die C-Junioren gewannen ihr Spitzenspiel gegen VfL Kassel II deutlich mit 7:0 und konnten sich so an die Tabellenspitze der Kreisliga setzen. Zum Abschluss des Samstag spielten die Frauen 1:1 gegen den SV Ittertal. Am Sonntag waren dann 1.+2.Herren im benachbarten Eichwald im Einsatz und gewannen verdient und deutlich ihre Partien. Während das Team um Trainer Uwe Fehr zunächst im Reserve Duell mit 9:2 erfolgreich war, konnte die 1.Mannschaft um Trainer Mike Hoffmann anschließend den vierten Sieg in Folge feiern und gewann gegen den Abstiegskandidaten erwartungsgemäß mit 4:0.

 

Kreisoberliga Kassel, 02.11.2014

VfB Viktoria Bettenhausen – TSV Heiligenrode   0:4 (0:1)

Gelungener Rückserienstart

Der in die Jahre gekommene Sportplatz im Eichwald dient den Fußballern nach wie vor als Spielstätte, obwohl die nahe gelegene Gellertkampfbahn zur Verfügung steht. Einziger Grund dass man nicht wechselt wird sein, dass man auf dem engen und mit Gefälle ausgestatteten Platz spielerische Nachteile mit Einsatz teilweise ausgleichen kann, trotzdem befinden sich die Viktorianer im Abstiegsstrudel. Die Maßgabe für unsere Elf, die sich in den letzten Spielen stabilisiert hat, lautet klar und eindeutig die Begegnung beim Nachbarn erfolgreich abzuschließen. Direkt mit Anpfiff furioser Beginn, unaufhaltsames TSV-Durchsetzungsvermögen, zielstrebig und mit Doppelpass, Bilgin Özdemir markiert die prompte 1:0-Führung nach 47 gespielten Sekunden. Das es auf dem Gelände kein Schönheitspreis zu gewinnen gibt wussten die Aktiven, Einsatz ist Trumpf galt und alle waren bemüht die Vorgaben des Trainers umzusetzen. In Anbetracht der sicheren Spielbestimmung wurde der frühe Vorsprung eher verwaltet, zwingende Möglichkeiten blieben aus, ganz im Sinne der eifrigen Gastgebermannschaft. Das Bild änderte sich im zweiten Durchgang durch mehr Gradlinigkeit im Aufbauspiel. Dennis Baum sorgte aus dem Gedränge im Strafraum in der 67.Min. für das 0:2. Der Abwehrbereich distanzierte die Angriffsaktionen der Heimelf bis hin zum Mittelfeld, sodass torreife Situationen für die Gastgeber in Halbzeit Zwei nicht stattfanden. Die spielintensivste und chancenreichste Phase begann in der 76.Min. mit dem Kopfballtor von Philipp Henkel zum 0:3, im Minutentakt eröffneten sich nun Torchancen. Davon wurde lediglich nur noch eine in der Nachspielzeit genutzt, Daniel Höhl schob den Ball unerreichbar zum Endstand von 0:4 in die lange Torecke, der Sieg war unter Dach und Fach.

Fazit: Der überlegene TSV/H trotzte den nicht optimalen Platzverhältnissen und setzte den Erfolgsweg fort.

Torschützen: 0:1 Bilgin Özdemir (01.Min.), 0:2 Dennis Baum (67.Min.), 0:3 Philipp Henkel (76.Min.), 0:4 Daniel Höhl (94.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Bonic, B.Özdemir, T.Scherbaum, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, F.Siebold, A.Bitner, N.Wagner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1, 02.11.2014

VfB Viktoria Bettenhausen II – TSV Heiligenrode II   2:9 (1:4)

Ungefährdeter Sieg bei Tabellenletzten

Zum ersten Rückrunden-Spiel reiste unsere Reserve am Sonntag zum VFB nach Bettenhausen. Trotz anfänglicher Probleme mit der Chancenverwertung (was eigentlich keinen Zuschauer mehr wundert), sprang am Schluss der Partie ein vollkommen verdienter 9:2 Erfolg heraus. Louis Vogler (3), Andre Herbst (2), Timo Fischer (2) sowie Thomas Kunze und Sascha Nolte trugen sich in die Torschützenliste ein.

Aufgebot: B.Scherb, M.Lamsbach, M.Burghardt, L.Beqa, Th.Kunze, S.Schill, T.Fischer, F.Just, L.Vogler, A.Herbst, S.Nolte, M.Haase, M.Götte

 

Kreisliga B Kassel Gruppe 1, 31.10.2014

TSV Hertingshausen II – TSV Heiligenrode III   3:4 (1:2)

Bereits am Freitag Abend gestierte die dritte TSV-Mannschaft bei der Reserve des TSV Hertingshausen. Man hatte sich auf reichlich Tore eingestellt, so fielen in den Partien der Hertingshäuser bisher im Schnitt 9 Tore pro Spiel, immer verteilt auf beide Seiten. Hertingshausen nutze ebenso wie unser TSV die Möglichkeit Spieler aus der „oberen“ Mannschaft einzusetzen und so entwickelte sich von Anfang an ein ansehnliches & temporeiches Fußballspiel, dessen Niveau sicherlich nicht in der Kreisliga B anzusiedeln ist. Nach 31 gespielten Minuten zog dann Marc Richter aus gut 20 Metern ab, sein Schuss wurde abgefälscht und landete für den Hertingshäuser Torhüter unhaltbar im Netz zur 0:1-Führung. Fünf Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter zu Gunsten des Platzverein, welcher die Chance nutzte und zum 1:1 ausglich. Kurz vor Halbzeitpause war es dann Sascha Schill, der einen schnell vorgetragenen Angriff zum erneuten Führungstreffer für die Heiligenröder abschloss und damit auch den 1:2 Halbzeitstand herstellte. In Hälfte Zwei das gleiche Bild des Spiels mit Chancen auf beiden Seiten. In der 60.Minute konnte Hertingshausen erneut ausgleichen, aber kurze Zeit später stellte Timo Fischer den alten Abstand wieder her und erzielte das 2:3. In der hektischen Schlussphase warf Hertingshausen nochmal alles nach vorn, der Torerfolg blieb aber auch dank des gut aufgelegten Marcel Zuschlag im Tor verwehrt. Auf der anderen Seite machte es erneut Sascha Schill besser und erhöhte auf 2:4 für Heiligenrode. Wer dachte das Spiel sei nun gelaufen, in der ersten Minute der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, es gab Foulelfmeter für den Heimverein und dieser verwandelte zum 3:4. Nun waren alle 11 Spieler des TSV Hertingshausen in die Angriffsbemühungen involviert, diese blieben aber zur Freude der Heiligenröder ohne Erfolg. Einziger Wermutstropfen war die rote Karte gegen Christian Scheller nach einem Foulspiel in der 92.Minute.

Aufgebot: M.Zuschlag, M.Götte, Chr.Bachmann, Chr.Scheller, M.Lamsbach, J.Faust, T.Fischer, R.Lamsbach, L.Jakobshagen, S.Schill, M.Richter, M.Schmelz, S.Wambach, P.Gutschalk, L.Bittner, 2.Tw. B.Scherb


Hattrick Torschütze Lucas Radler
Hattrick Torschütze Lucas Radler

04.11.2014 - Kantersieg der E1-Junioren

 

E1-Junioren Kreisliga, 01.11.2014

VFL Kassel - TSV Heiligenrode   0:7 (0:1)

Das eindeutige Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass die erste Halbzeit durch Schlagabtäusche der beiden Mannschaften geprägt war. Die Zuschauer sahen spannende Zweikämpfe und ausgewogene Torchancen für beide Teams. Die Heiligenröder E1-Junioren hatten allerdings Vorteil, mit ihrem Kapitän Justin Schade den aktuell wohl besten Keeper der E-Junioren Kreisliga als letzten Mann in Ihren Reihen zu haben. Justin vereitelte mal wieder drei eindeutige Torchancen in der ersten Halbzeit! Erst in der 24. Minute gelang es Lucas Radler mit einer Einzelleistung den 0:1 Halbzeitstand herbeizuführen: Lucas trippelte nacheinander an vier Spielern vorbei und versenkte den befreienden Treffer eiskalt im gegnerischen Tor. In der Halbzeitpause bestätigten die Heiligenröder Jungs ihren Trainern, dass sie trotz der laufleistungsbedingt sehr kräftezehrenden ersten Halbzeit noch genug "Power" hätten. E1-Cheftrainer Nico Radler reagierte und ließ daraufhin gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Abwehrkette bis teilweise über die Mittellinie aufrücken. Die Kinder stellten damit wieder auf das gefürchtete Heiligenröder „Pressing“ um. Ab der 29. Spielminute war dann die gegnerische Verteidigungskraft gebrochen. Innerhalb von 3 Minuten folgten drei hervorragend ausgespielte Tore. Ein Lob an die Kinder von VFL: Trotz des 0:4 Rückstandes gaben sie nicht auf und verteidigten weiter mit allen zur Verfügung stehenden Kräften. Doch ihre letzten Reserven waren zum Spielende erschöpft, sodass die Heiligenröder Kreisligisten in den letzten 4 Minuten noch einmal drei Tore nachlegten. Der Abpfiff zum 0:7 (0:1) konnte dann als Erlösung für den VFL angesehen werden. Denn die Heiligenröder Kinder waren zum Schluss konditionell überlegen und konnten ihren Torhunger nicht gesättigt bekommen.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Tore) :

Justin Schade, David Mai, Justin Bausch, Karim Fraij (1), Barnaba Hoischen (2), Lucas Radler (3), Luca Cavicchia (1), Niclas Dörfler, Guilliano Gross


03.11.2014 - Erfolgreicher Auftakt in den November

Viele Tore fielen wieder in den letzten Tagen im Stadion Am Park, erfreulicherweise zumeist in des Gegners Tor. Am Freitag Abend holten die Alt -Herren Ihren neunten Sieg im neunten Spiel und schlugen den FSV Bergshausen mit 4:1. Samstag erzielte dann die dritte Mannschaft ebenso viele Treffer und gewann gegen die Reserve der TSG Wellerode mit 4:2. Sonntag morgen ging es weiter mit der B-Jugend, welche gegen VfB Viktoria mit 9:1 gewann. Sonntag Mittag patzte dann leider die zweite Mannschaft und unterlag DJK Zagreb Kroatien nach 1:0 Führung noch mit 1:3. Zum Abschluss gab es einen Kantersieg der ersten Mannschaft, mit 8:0 wurde der SVH Kassel nach Hause geschickt.

Auswärts waren die E-Jugend (7:0 bei VfL Kassel), C-Jugend (6:3 in Wilhelmshöhe) und Frauen (2:1 in Ense-Nordenbeck) erfolgreich, die beiden D-Junioren Teams verloren leider Ihre Spiele (2:5 gegen Kaufungen und 0:1 gegen JSG Edertal).

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SVH Kassel   8:0 (3:0)

Souverän!

Der SVH Kassel hat sich von der unmittelbar bedrohten Vereinen am Tabellenende abgesetzt, die letzten Ergebnisse zeigen einen Aufwärtstrend. Für ein überraschendes Auftreten ist die Mannschaft also in der Lage. TSV Trainer Mike Hoffmann mit seinem Kader hingegen ist bestrebt den eingeschlagenen erfolgreichen Weg fortzuführen und sich in der Tabelle weiter nach oben zu verbessern. Konzentriert ging die Heimelf zu Werke, bot im Verlauf der Begegnung eine solide Vorstellung. Den Elan spürte gleich der Gegner in der 5. Min., Bilgin Özdemir bediente mustergültig Phillip Henkel, der zum 1:0 Führungstor einschoss. Die Auseinandersetzung war im Grunde ein Spiel auf das SVH-Tor. Die Harleshäuser hatten die komplette Elf um den eigenen Strafraum zurückgezogen, die einzige eher harmlose Angriffsaktion war in der 14. Minute. Ein Doppelpass im Mittelfeld, Dennis Joedecke zu Daniel Höhl nach 23 Minuten und es stand 2:0. Die Hausherren waren die Alleinunterhalter auf dem Kunstrasenplatz und in allen Belangen der sich immer weniger wehrenden Gastmannschaft überlegen. Den Halbzeitstand markierte erneut Daniel Höhl nach Flanke von Frederic Siebold in der 26. Min. zum 3:0 per Kopf ins lange Eck. Das gleiche Bild im zweiten Durchgang, in der 49. Min. ist der SVH-Torhüter machtlos gegen den präzisen Schuss von Dennis Joedecke zum 4:0. Den sehenswerten Pass in den freien Raum von Dennis Joedecke verwertet Frederic Siebold in der 57. Min. zum 5:0. Matthias Scheller hat einen geruhsamen Tag im Tor, Chancen der Harleshäuser waren gleich Null. Eckball nach 69 Minuten von Dennis Joedecke auf den am höchsten gestiegenen Darko Bonic und es steht 6:0. Phillip Henkel setzt sich gekonnt in der 80. Min. durch und schiebt quer zum Torschützen Dennis Baum, der auf 7:0 erhöht. Der zielgenaue Schuss von Daniel Höhl in der 88. Min. nach einem Abpraller zum Endstand von 8:0 vollendet das Spiel.

Fazit: Souverän, mit Überzeugung ohne zu übertreiben, wurde der auch in der Höhe verdiente Sieg wie im Training eingefahren. Dem gesamten Team gebührt für die Einstellung über 90 Minuten ein Sonderlob!

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Treffer): M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic (1), P.Henkel (1), F.Siebold (1), T.Scherbaum, D.Joedecke (1), D.Höhl (3), D.Baum (1), N.Wagner, O.Stöhr, L.Vogler, 2. Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - DJK Zagreb Kroatien   1:3 (1:0)

Torschütze: 1:0 Louis Vogler (06. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, Th.Donner, J.Martinsohn, Chr.Scheller, L.Beqa, A.Bitner, O.Stöhr, F.Just, L.Vogler, A.Herbst, S.Nolte, R.Penkalla, M.Röllig, M.Haase, 2.Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - TSG Wellerode II   4:2 (2:1)

Nach der schmerzlichen Niederlage in der Vorwoche gegen Dynamo Windrad wollte die „TSV-Dritte“ im Spiel gegen Wellerode wieder zurück in die Erfolgsspur finden, was letztlich auch Gelingen sollte. Die Personalsituation im Vergleich zur Vorwoche hat sich enorm entspannt und gleich drei Akteure konnten ihr Debut im TSV-Trikot feiern. Zum einen Artur Bitner, der nach mehrjährigen USA-Aufenthalt nach Nordhessen und gleichzeitig ins TSV Trikot zurückgekehrt ist, weiterhin Leon Jakobshagen, der zuletzt vor 5 Jahren bei der TSG Sandershausen spielte, sowie Jan-Felix Faust, welcher vom TSV Landwehrhagen nach Heiligenrode gewechselt ist. Zudem absolvierte Routinier Thomas Kunze seinen ersten Einsatz nach Verletzungspause. Die Vorzeichen standen also gut und dies sollte auch im Spiel umgesetzt werden. Der Gast aus Wellerode war über die gesamte Spieldauer eher zurückhaltend und überlies den Heiligenrödern die Spielgestaltung. Nachdem erste Chancen ungenutzt liegen blieben, war es dann Christian Scheller, der in der 14.Min. nach Eckball von Julian Siebold die 1:0-Führung per Kopf erzielte. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld spekulierte die Abwehr auf Abseits, der Pfiff blieb aber aus und so stand es plötzlich 1:1 nach 29 Minuten. Die Antwort lies aber nicht lange auf sich warten, einen klugen Pass in den freien Raum verwertete Rene Lamsbach nach 32 Minuten per Schuss ins lange Eck zum 2:1. Kurz vor der Halbzeit dann der Schockmoment des Spiels, ein lauter Knall und Debütant Artur Bitner liegt ohne Fremdeinwirkung verletzt am Boden, wie sich herausstellte war die Achillessehne gerissen. Arthur wurde noch am selben Abend direkt operiert und an Fußball spielen ist auf unbestimmte Zeit nicht zu denken – auch auf diesem Wege wünschen wir gute Genesung! Kurz danach ging es in die Halbzeitpause. Nach 54 Minuten foult der Welleröder Torhüter TSV-Stürmer Patrick Gutschalk, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Thomas Kunze sicher zum 3:1. 10 Minuten später krönte dann Jan-Felix Faust seine gute Auftaktpartie im grünen Trikot mit dem Treffer zum 4:1. Das Spiel war in diesem Moment entschieden, letzte Angriffsbemühungen der Gäste brachten in der 88. Minute lediglich die Ergebniskorrektur zum 4:2.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Treffer): M.Kubitzek, Chr.Bachmann, A.Bitner, Chr.Scheller (1), M.Schmelz, Th.Kunze (1), J.Faust (1), L.Jakobshagen, R.Lamsbach (1), P.Reuss, J.Siebold, S.Müller, P.Gutschalk, L.Bittner, S.Wambach



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net