31.12.2013 - Kaufunger Silvesterlauf

 

Auch in der Winterpause sind die Fußballer des TSV aktiv - diesmal zu sehen beim 41. Kaufunger Silvesterlauf.

11 Aktive der Fußballabteilung waren zusammen mit 1169 anderen Teilnehmern am Start und liefen allesamt zufriedenstellende Zeiten. Bester Läufer war Frederic Siebold, er absolvierte die 7,7 km in 34 Minuten und 48 Sekunden.

 

Mit dabei waren: [Bild hinten von links] Frederic Siebold, Marcel Kuhnert (39:10), Fabian Just (49:44), Christian von Wolff (44:46), Fabian Eisenträger (34:53), Michael Bettenhausen (38:30), Matthias Schmelz (40:45), [vorne von links] Timo Euler (35:46), Daniel Eisenträger (35:36), Thorsten Donner (38:37) und Sebastian Wenzel (38:11);


01.12.2013 - Erfolgreiches Wochenende zum Jahresabschluss

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SG Ahnatal   4:0 (2:0)

Flutlichtspiel

Letztes Serienspiel der Saison 2013/14 vor der Winterpause, die dann im März fortgeführt wird. Für die im letzten Drittel der Vorrunde und Beginn der Rückserie formstarken erfolgreichen TSV Mannschaft, bei der Trainer Mike Hoffmann wieder auf bewährte Akteure zurückgreifen und fast aus dem Vollen schöpfen kann, kommt die lange Winterpause gerade nicht zum richtigen Zeitpunkt. Die beiden Vereine Heckershausen und Weimar heißen dank einer Spielgemeinschaft SG Ahnatal, halten sich bisher als Aufsteiger im Verlauf der Runde im Mittelfeld der Tabelle auf. Den Vorsatz auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz zu überzeugen und der Heimelf Paroli zu bieten gelang ganze 6 Minuten, trotz Bedrängnis erledigte Marcel Lamsbach die Angelegenheit auf seine Weise und brachte seine Elf mit 1:0 in Führung. Mit dem Vorsprung im Rücken wurde die Spielgestaltung erobert, allerdings musste der innere Abwehrbereich mit dem Ruhe ausstrahlenden Torhüter Mathias Scheller immer ein wachsames Auge auf zuweilen schnörkellos vorgetragene Angriffszüge der Gastmannschaft werfen. Auffallend war das Ballgewinnen im Mittelfeld, zumindest waren immer zwei Grün/Weiße Akteure bei den Aktionen beteiligt. Durch den Einsatz der Akteure profitierte das gesamte Team, es stand unter dem Motto hilf deinem Mitspieler, mach ihn Stark. Ein Beispiel in der 23 Minute, die Kugel wurde in Höhe der Mittellinie erobert, Philipp Henkel lies sich die Chance nicht entgehen und markierte das beruhigte 2:0. Als kurze Zeit später der Abschlag von Torwart Mathias Scheller genau beim stürmenden Manuel Schanz landete, konnte er die Möglichkeit frei stehend vorm Torwart nicht verwerten. Bis zur Halbzeit kontrollierten die Hausherren die Begegnung und führten verdient mit 2:0. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitt stellte der Gast aus Ahnatal um und sorgte so in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte für seine stärkste Phase im Spiel. Mit dem Tor zum 3:0 von Timo Fischer in der 65. Minute war dies dann aber wieder beendet, ein Angriff über die rechte Seite verlängerte Philipp Henkel per Kopf und Timo Fischer versenkte den Ball aus 15 Metern unhaltbar im gegnerischen Gehäuse. Mit dem Treffer kam auch die nötige Sicherheit zurück ins Heiligenröder Spiel und Ahnatal war in diesem Moment an sich geschlagen. Kurz vor Schluss in der 86. Minute hängte dann noch der eingewechselte Frederic Siebold mit seinem Sprint durch die gegnerische Hälfte Freund und Feind ab, passte in die Mitte zum einschussbereiten Timo Fischer und dieser erzielte dann mit seinem zweiten Treffer den 4:0 Endstand.

Torschützen: 1:0 Marcel Lamsbach (06. Min.), 2:0 Philipp Henkel (23. Min.), 3:0 Timo Fischer (65. Min.), 4:0 Timo Fischer (86. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, A.Bitner, M.Schanz, M.Lamsbach, M.Kuhnert, T.Euler, J.Veit, O.Stöhr, P.Henkel, T.Fischer, F.Siebold, D.Eisenträger, Th.Donner, 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - KBSV Srbija Kassel   11:1 (4:0)

Im letzten Spiel des Kalenderjahr 2013 erwartete das Team von Trainer Uwe Fehr auf dem heimischen Kunstrasen den KBSV Srbija Kassel. Zunächst sah es nicht nach dem dann folgenden Kantersieg aus, klarste Chancen blieben ungenutzt und in der 13 Minute geriet man nach einer Unachtsamkeit auch noch mit 0:1 in Rückstand.In der 25 Minute war dann der Bann gebrochen, Christian Scheller erzielte per Kopf nach einer Ecke den 1:1 Ausgleich. Im Laufe der ersten Halbzeit erhöhten noch Timo Euler, Nemanja Radisavljevic und Louis Vogler allesamt mit sehenswerten und schön herausgespielten Treffern auf 4:1. Drei Treffer in 5 Minuten in Halbzeit zwei durch Nemanja Radisavljevic (55. Min.), Niklas Wagner (56. Min.) und Maximilian Röllig (60. Min.) entschieden dann das Spiel endgültig zugunsten der Heiligenröder, trotz dass das Team von Srbija Kassel mit dem ehemaligen Heiligenröder Slobodan Majstorovic als Trainer nie aufgab und bis zum Schluss auch weiter offensiv nach vorne spielte. Die weiteren Treffer zum 11:1 Endstand erzielten dann noch Frederic Siebold (70. Min.), Mario Götte (80. Min.), sowie jeweils mit Ihrem zweiten Treffer Niklas Wagner (87. Min.) und Maximilian Röllig (89. Min.).

Aufgebot: M.Zuschlag, Chr.Bachmann, R.Lamsbach, L.Bittner, Chr.Scheller, T.Euler, F.Siebold, N.Radisavljevic, L.Vogler, M.Röllig, N.Wagner, M.Götte, M.Schmelz, M.Hoffmann, 2. Tw. B.Scherb


24.11.2013 - Sieg im letzten Auswärtsspiel 2013

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Oberzwehren - TSV Heiligenrode   1:2 (1:0)

Druckvoller Auftritt!

Den Aufwärtstrend der letzten Serienspiele vor der dann nach dem nächsten Wochenende beginnenden Winterpause zielbewusst fortführen, so ist die Planung für das Gastspiel beim zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsfavoriten zählenden TSV Oberzwehren. Eine bekannt schwierige Aufgabe, sind die Oberzwehrener doch immer für ein Tor aus dem Nichts gut, so gesehen bei der 2:4 Niederlage im Hinspiel. Im intensiv geführten Verfolgertreffen kannte der Einsatzwillen beider Kontrahenten keine Grenzen, einzig die Tatsache, dass unsere Elf drei hochkarätige Chancen in der ersten Hälfte liegen gelassen hatte, während Oberzwehren nicht eine verbuchen konnte, fiel auf. Ein Ballverlust im sonst stabilen und lauffreudigen Mittelfeld war der Anlass für die überraschende Heimführung in der 35. Minute. Der auffälligste Spieler der Heimmannschaft Sven Pape nutzte den sich bietenden Freiraum und sein Heber in den Fünfmeterraum fand seinen Mitspieler Timo Bossmann, der sich die Gelegenheit nicht nehmen lies und per Kopfball traf. Die Gastgeber witterten nun Morgenluft, ihre kurze Druckphase wurde aber dank engagierter Abwehrarbeit um den soliden Libero Kai Dittrich mit Übersicht gemeistert. Nach dem Pausentee waren die Mannschaften in dem ausgeglichenen Spiel gerade einmal 3 Minuten wieder auf dem Platz als eine Musterkombination aus dem vorderen Abwehrbereich nach vorne gespielt wurde, in der schnellen Passage konnten die gegnerischen Akteure nur zusehen, und passgenau kam der Ball über links von Sascha Schill in den Lauf von Philipp Henkel, welcher den Ball im Tor versenkte und somit den Ausgleich zum 1:1 schaffte. Die starke Physis in der Auseinandersetzung der TSV/H Aktiven war das ausschlaggebende Element, mit spielerischer Abgeklärtheit wurde das Kommando auf dem Platz übernommen. Einen sogenannten Traumangriff hatten die Grün/Weißen noch in petto, der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Frederic Siebold spielte den Ball in den Lauf von Sascha Schill, diesem glückte der Abschluss meisterhaft in der 82. Min. zum 1:2 mit unhaltbaren Geschoß in den Winkel. Die überzeugenden Gäste überstanden Angriffe gegen die mit letzten Einsatz noch einmal alles auf eine Karte setzende Heimelf und überstanden auch noch die Schrecksekunde in der Nachspielzeit, als in der 92. Min. ein strittiger Handelfmeter verhängt wurde, dieser zur Freude der Heiligenröder-Mannschaft und Fangemeinde aber verschossen wurde.

Fazit: Mit der Einstellung befindet sich der TSV weiter in der Erfolgsspur, die Aktiven haben Ihre Leistungsstärke wieder erreicht. Auf diesem Weg kann für die nähere Zukunft aufgebaut werden!

Torschützen: 1:1 Philipp Henkel (49. Min.), 1:2 Sascha Schill (82. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, A.Bitner, M.Schanz, M.Lamsbach, O.Stöhr, P.Henkel, T.Euler, J.Veit, S.Schill, T.Fischer, F.Siebold, Th.Donner, D.Eisenträger, 2.Tw. M.Zuschlag


17.11.2013 - Dritter Sieg in Folge mit vier Treffern

 

Nach dem 4:1 gegen Fortuna Kassel, dem 4:0 vergangene Woche gegen die TSG Wellerode war unsere erste Mannschaft heute wieder vierfach erfolgreich und gewann die Partie bei der Gruppenliga-Reserve von Eintracht Baunatal mit 4:2. Die zweite Mannschaft konnte leider für keine Überraschung sorgen und verlor beim Meisterschaftskandidaten CSC 03 Kassel mit 6:0.

 

Kreisoberliga Kassel

GSV Eintracht Baunatal II - TSV Heiligenrode   2:4 (0:1)

Erfolgshungrig!

Die Großenritter Reserve befindet sich seit Saisonbeginn im akuten Abstiegskampf, stellt aber trotz des bewussten Verzicht auf den Einsatz von Akteuren des Gruppenliga-Teams eine spielstarke Mannschaft. Unsere Elf fährt mit dem in den vergangenen Wochen erarbeiteten Selbstvertrauen in das Auswärtstreffen und will unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Sorge bereitete lediglich das verletzungsbedingte Fehlen des zuletzt stark auftrumpfenden Nico Radler. Das Team folgte der spieltechnischen Einstellung von Trainer Mike Hoffmann mit übersichtlichem Spielaufbau und einer gewissen Ruhe vor allem auch bei der Ballannahme zum Erfolg zu kommen. Über weite Strecken der sportlichen Auseinandersetzung wurde die Marschroute beherzigt. Als die Laufwege im Mittelfeld sich nach den Anfangsminuten besser geordnet hatten, bekamen die Kombinationen Konturen. Angetrieben von dem einsatzfreudigen Mittelfeld um Marcel Kuhnert, Marcel Lamsbach und Oliver Stöhr wurde die Spielleitung übernommen. Aus einer fast schon verlorenen Situation entwickelte sich in der 15. Min. nach Pass von Philipp Henkel auf Sascha Schill die 1:0 Führung per Flachschuss ins Eck. Der TSV stand im Defensivbereich sicher und setzte gefährliche Nadelstiche, vergaß aber in Hälfte Eins die Führung auszubauen. Einer der vielen Foulfreistöße in der 66. Min. war Ausgangspunkt zum 1:1 Ausgleich, als der Angreifer auf Höhe des Sechzehnmeterraums frei zum Schuss kam. Die Grün/Weißen antworteten prompt, Timo Fischer spurtete auf der rechten Angriffsseite und flankte punktgenau in der 74. Min. zum heraneilenden Jens Veit, der zum 1:2 einkanonierte. Als sich schon ein großer Teil der Zuschauer mit dem Resultat abgefunden hatten, beendete der Schiri mit seinem Pfiff die Lethargie und zeigte zur Überraschung in der 86. Min. unmissverständlich auf den Elfmeterpunkt, nachdem ein Verteidiger den Ball an den Arm bekommen haben soll. Der Strafstoß wurde zum 2:2 Ausgleich ausgenutzt. Die Willenskraft der Aktiven die Partie erfolgreich zu gestalten kannte aber heute keine Grenzen. Die nächsten Angriffsbemühungen setzte Manuel Schanz per Direktabnahme in der 87. Min. zur abermaligen Führung zum 2:3 um. Den Schlusspunkt setzte nach einem klassisch gespielten Konter Timo Fischer in der 90. Min. mit seinem Tor zum 2:4 Endstand.

Fazit: Eine homogene Mannschaftsleistung, der TSV ist mit der Einstellung wieder konkurrenzfähig! Die eigentliche Stärke des TSV Kaders war an diesem Spieltag der unbedingte Siegeswille und das daraus einhergehende Zurückkommen nach Rückschlägen im Spielverlauf.

Torschützen: 0:1 Sascha Schill (15. Min.), 1:2 Jens Veit (74. Min.), 2:3 Manuel Schanz (87. Min.), 2:4 Timo Fischer (90. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, M.Lamsbach, M.Kuhnert, O.Stöhr, S.Schill, T.Fischer, T.Euler, P.Henkel, D.Eisenträger, J.Veit, Th.Donner

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

CSC 03 Kassel - TSV Heiligenrode II   6:0 (2:0)

Gegen einen der diesjährigen Meisterschaftskandidaten gab es für unser Team auf dem Sportplatz "Jahnkampfbahn" nichts zu holen.

Aufgebot: B.Scherb, R.Lamsbach, L.Bittner, A.Herbst, Chr.Scheller, M.Götte, M.Burghardt, N.Radisavljevic, S.Wenzel, F.Siebold, L.Vogler, Chr.Bachmann, F.Just, A.Ciupka


10.11.2013 - 10 Tore und 6 Punkte

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSG Wellerode   4:0 (0:0)

Mit der heutigen Begegnung begann die Rückserie der Saison 2013/14. Die TSG Wellerode befindet sich seit Wochen im Abstiegsstrudel der Tabelle. Nach der eingetretenen Aufholphase wollte der TSV mit einer gestandenen Vorstellung im Heimspiel weiteren Boden in der Tabelle gutmachen, dank einer kontrolliert, zielstrebigen Einstellung gelang dies auch. Gerade in der letzten halben Stunde wurden dem Gast spielerisch die Grenzen aufgezeigt. Die Spielanteile im intensiv geführten ersten Durchgang lagen auf Seiten der Heimelf, aber gegen die kampfbetonte Gastmannschaft konnten klare Einschussmöglichkeiten nicht in zählbares umgesetzt werden. Der zu Beginn der zweiten Hälfte einsetzende Regen änderte am Ablauf des Geschehens fast nichts, es blieb beim Anrennen in Richtung Gegners Tor, der sich geschickt verteidigte. Ein präzises, schnelles Durchspiel auf der linken Seite war Ausgangspunkt in der 66. Min. als Philipp Henkel den Ball nach innen gab, der gegnerische Abwehrspieler hinein grätschte und die Kugel ungewollt zum 1:0 ins eigene Netz beförderte. Der Bann war nun gebrochen, symptomatisch, das ein Eigentor herhalten musste um plötzlich das spieltechnische Können sprudeln zu lassen. Der punktgenaue Pass von Sascha Schill in der 76. Min. in den Lauf des aufgerückten Defensivakteurs Manuel Schanz war entscheidend für das zweite Tor, Manuel verlängerte den Ball unhaltbar ins Toreck. Die spielorientierten Ideen konnten vom Gast nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden, dass nutzte Timo Euler in der 80. Min zum vorentscheidenden 3:0 aus. Durch effizient geplante Vorstöße ergaben sich Torchancen am laufenden Band. Einen klassisch gespielten Konter vollendete Sacha Schill nach Vorlage von Timo Fischer in der 86. Min. zum 4:0 Endstand.

Fazit: Das TSV-Team hat den Erfolgsweg mit Überzeugung fortgesetzt und nun 5 der letzten 6 Partien gewonnen. Die Leistung spiegelt die Tatsache wieder, dass Trainer Mike Hoffmann bis auf einige Langzeitverletzte alle Aktiven an Bord hat.

Bilder vom Spiel gibt es bei hier

Torschützen: 1:0 Eigentor Wellerode (66. Min.), 2:0 Manuel Schanz (78. Min.), 3:0 Timo Euler (82. Min.), 4:0 Sascha Schill (88. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, A.Bitner, M.Schanz, M.Lamsbach, M.Kuhnert, T.Euler, P.Henkel, O.Stöhr, N.Radler, T.Fischer, J.Veit, S.Schill, D.Eisenträger, Th.Donner, 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Bosna Hercegovina Kassel   6:0 (4:0)

Einen nie gefährdeten Sieg feierte unsere zweite Mannschaft im Spiel gegen Bosna Hercegovina. Erfeulich war dabei das Comeback nach längerer Verletzungspause von Frederic Siebold, der bei seinem ersten Einsatz gleich drei Tore erzielen konnte.

Torschützen: 1:0 Nemanja Radisavljevic (16. Min.), 2:0 Frederic Siebold (31. Min.), 3:0 Christian Scheller (36. Min.), 4:0 Frederic Siebold (38. Min.), 5:0 Frederic Siebold (65. Min.), 6:0 Sebastian Wenzel (77. Min.)

Aufgebot: M.Zuschlag, Chr.Bachmann, R.Lamsbach, M.Götte, L.Bittner, M.Burghardt, M.Just, N.Radisavljevic, Chr.Scheller, F.Siebold, L.Vogler, M.Röllig, P.Vollmer, S.Wenzel, 2.Tw. B.Scherb


03.11.2013 - Ungefährdeter Sieg

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - Fortuna Kassel   4:1 (3:1)

Im letzten Spiel der Vorrunde stellte sich Aufsteiger Fortuna Kassel im Heiligenröder Stadion Am Park vor. Die Mannschaft vom Warteberg hat eine überraschend überzeugende Serie absolviert und steht auf einem gesicherten Mittelfeldplatz vor unserer Elf, die aber alles daransetzen wollte, dass sich dies an diesem Tag ändert und die Punkte zu Hause bleiben. Beim ersten Abtasten schon setzte sich die spielerisch dominante Linie des TSV durch. Timo Fischer verfehlte in der 10. Min. noch den Einschuss, aber Philipp Henkel war zur Stelle und bediente Nico Radler mustergültig der das 1:0 Führungstor besorgte. In dieser Phase musste die gesamte Fortuna-Elf vor Ihrem Tor Defensivaufgaben verrichten, konnte aber den Treffer von Philipp Henkel in der 12. Min. zum 2:0 nicht verhindern. Ein vorangegangenes Foulspiel wurde in Höhe der Heiligenröder Strafraumgrenze in der 26. Min. vom sonst gut leitenden Schiedsrichter nicht geahndet, sodass sich dem gegnerischen Mittelfeldspieler eine freie Bahn zum Tor eröffnete und er per Flachschuss genau neben den Pfosten das 2:1 Anschlusstor erzielte. Der überraschende Spielstand beflügelte die eifrigen Gäste, ihre Aktionen strahlten nun eine gewisse Gefährlichkeit in Richtung des Platzherrentor aus, allerdings ohne weiteren Erfolg. Mit einem Kopfball in hohen Bogen über den Torwart verlängerte Philipp Henkel in der 43. Min. den von Oliver Stöhr herein geschlagenen Ball zum 3:1 Halbzeitstand. Die zweite Spielhälfte verlief ausgeglichener, aber die Heimmannschaft blieb weiter auf Posten und setzte diesmal die taktischen Vorgaben von Trainer Mike Hoffmann in die Tat um. Daniel Eisenträger kam nach Halbzeit für den angeschlagenen Philipp Henkel und für den ebenfalls verletzten Thorsten Donner, belebte Marcel Lamsbach das Angriffsspiel. Aufgrund einer Blessur musste Daniel Eisenträger das Feld wieder verlassen, dafür kam Sascha Schill, ein Spieler der bekanntlich für Tore sorgt. Dies untermauerte Sascha in der 87. Min. als er genau an der richtigen Position war und ganz cool einen Abpraller zum 4:1 im Tor unterbrachte.

Fazit: Nach der letzten so nicht eingeplanten deftigen Niederlage in Kaufungen hat sich das TSV-Team mit der Leistung wieder an die Oberfläche gezogen, nur mit unbedingten Einsatz ist die angepeilte Richtung zur Konstanz möglich.

Torschützen: 1:0 Nico Radler (10.Min.), 2:0 Philipp Henkel (12. Min.), 3:1 Philipp Henkel (45. Min.), 4:1 Sascha Schill (87. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, Th.Donner, K.Dittrich, M.Schanz, O.Stöhr, A.Bitner, J.Veit, T.Euler, N.Radler, P.Henkel, T.Fischer, D.Eisenträger, M.Lamsbach, S.Schill, 2. Tw. M.Zuschlag


02.11.2013 - Verdienter Erfolg in Kammerbach

 

Frauenfussball, Kreisliga B Kassel

TSG Kammerbach II - TSV Heiligenrode   1:3 (1:2)

Heute waren wir mit unserer Frauenmannschaft wir zu Gast bei der spielstarken TSG Kammerbach ll. Das was wir uns vorgenommen hatten, setzten wir um. Wir hielten den Ball gut in den eigenen Reihen. Bereits in den ersten Minuten gelang unserer Mannschaft mit einem schönen Spielzug über die rechte Seite das 0:1 durch Katharina Kohl (8. Min.). Doch die Freude hielt nicht lange an, denn die TSG glich kurze Zeit später in der 14. Min. zum 1:1 aus. Das Spiel war nun offen und Kammerbach wurde stärker und übernahm das Ruder, es gab auf beiden Seiten gute bis sehr gute Torchancen, doch beide Teams konnten diese nicht entscheidend nutzen. In der 25. Min. wechselte der TSV, ins Spiel kam die 16 Jährige Carina Schmidt die in ihrem ersten Spiel eine starke Leistung zeigte. Es dauerte bis zur 37. Min. und Katharina Kohl war wieder zur Stelle und erhöhte zum 1:2 für den TSV. In der zweiten Halbzeit waren wir dem Gegner klar überlegen, aber wir nutzten die hochkarätigen Chancen nicht, um das Ergebnis weiter auszubauen. Die Torchancen, die sich der Gegner herausspielte, verhinderte unsere Torhüterin Vanessa Fischer mit klasse Paraden. Den verdienten Treffer zum 1:3 Endstand, erzielte Kathrin Höpper in der 56. Min. Die Mannschaft zeigte wieder einmal eine tolle Leistung und erarbeitete sich 3 Punkte und steht nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Es spielten: Vanessa Fischer, Theresa Rother, Freya Krug, Annika Kirchner, Kathrin Höpper, Christina Funk, Carina Schmidt, Katharina Kohl


Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net