09.12.2012 - Nachbetrachtung TSV-Fußballschule

 

Schule in den Ferien, ist das uncool - 

nicht so für über 50 fußballbegeisterte Kids vom TSV!

Sie treffen sich in der zweiten Woche der Herbstferien für fast 4 Tage im Stadion Am Park um in 5 verschiedenen Gruppen altersgerecht zu trainieren.

 

Schon am Anfang des Jahres überlegen Bernd, Michael und Matthias, ob man einen Versuch wagen sollte, in den Ferien eine Fußballschule für den TSV stattfinden zu lassen - aus der Überlegung wurde ernst. Es wurde organisiert, Trainingseinheiten zusammengestellt, Räumlichkeiten gefunden, Helfer kamen sofort, nein es ist einfach nur Klasse, was für ein riesen Erfolg wir ohne Werbung, ohne Kopien, ohne Anzeigen und ohne Flugblätter hatten. Wir sprachen gezielt nur unsere Jugend Mannschaften vom TSV Heiligenrode an. Dieses wurde mit vielen Zusagen belohnt!

 

Mittwoch der erste Tag, Eintreffen der Mannschaften im Stadion, nun wurden 5 Gruppen gebildet, umziehen und los geht es mit dem Training auf dem Kunstrasen und in der Halle. Es stehen zwei Einheiten pro Tag an, zwischendurch gibt es Essen, Playstation, Kicker und noch viele Dinge mehr, welche Fußballerherzen höher schlagen lassen. Donnerstag wird für alle Gruppen das Training verkürzt, denn ein Polizist spricht in den Gruppen zusätzlich mit den Kindern / Jugendlichen über das Thema Gewalt, wie verhalte ich mich in verschiedenen Situationen. Auch dieses kommt richtig gut an. Freitag nun werden die letzten Stationen der Trainer durchlaufen, bis alle bei jeden Trainer einmal waren. Eine riesen Freude hat es den Trainern, Helfern und Spielern bereitet in diesen 3 Tagen. Aber eines steht noch vor uns, der Samstag, nachdem der Schnee weggetaut ist werden verschiedene Mannschaften gebildet und es die Kids spielen in den Altersklassen ein Abschlußturnier - Sieger werden alle Kinder. Die Eltern sind gekommen um die neu beigebrachten Tricks, Techniken anzuschauen. Der Grill wurde angeworfen, so dass auch niemand verhungern musste. Nur positive Rückmeldungen bekommen wir zu hören und alle fragen, wann die nächste Schule des Fußball stattfinden wird?

 

Einen riesen Dank an alle Kinder, welche so begeistert trainiert haben, aber auch einen riesen Dank an alle Helfer und Trainer, ohne Euch wäre diese klasse Schule nicht möglich gewesen. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Spendern und Gönnern die zu diesen gelingen beigetragen haben.

 

Michael Bettenhausen


Bilder zum Spiel findet man auf fupa.net!
Bilder zum Spiel findet man auf fupa.net!

02.12.2012 - Sieg zum Abschluss

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSG Wilhelmshöhe 4:2 (3:0)

Sieg vor der Winterpause!

Als Aufsteiger hat sich die TSG Wilhelmshöhe bislang wacker aus der Affäre gezogen, ist mit einem vorderen Mittelfeldplatz aller Sorgen um den Verbleib in der Klasse befreit. Das letzte Heimspiel vor der beginnenden Winterpause wurde auf dem Kunstrasenplatz unter besten Platzverhältnissen durchgeführt. Die Zuschauer, die sich trotz unangenehmer Witterung auf dem Sportplatz einfanden sahen eine Partie zweier verschieden gearteter Halbzeiten. Die erste Hälfte stand im Zeichen einer dominierenden Heimelf, sie führte zur Halbzeit mit klarem Abstand. Bereits in der 9. Min. hatten die heimischen Anhänger Grund zur Freude, denn Daniel Eisenträger verwandelte einen Handelfmeter zur 1:0-Führung. Schnell erkannten die Gastgeber, wo der Hebel gegen den Gegner angesetzt werden musste, präzise Abspiele aus dem Mittelfeld in den Sturm sorgten immer wieder für Gefahr. Der vor allen in der ersten Hälfte sich auf der Außenposition ständig lösende Frederic Siebold erzielte nach 12 gespielten Minuten gekonnt überlegt über den Torwart das 2:0. Als ein Schuss von Oliver Stöhr in der 22. Min. zum 3:0 ins lange Toreck sein Ziel fand, stand Wilhelmshöhe am Rande einer deftigen Schlappe. Das spieltechnische Übergewicht war all gegenwärtig, aber am Auslassen mehrere guter Möglichkeiten haperte es. Aus der Kabine zur zweiten Hälfte kam ein willensstarker Gast, obwohl sie fast aussichtslos zurück lag. In der 48. Min. bekamen sie den nächsten Dämpfer, Robin Berg hatte sich einmal mehr auf der linken Seite durchgesetzt, sein Pass erreichte Philipp Henkel der zum 4:0 einschoss. Eine gewisse Portion Selbstzufriedenheit der Gastgeber war der Anlass, dass der Kontrahent die Spielabwicklung übernahm. Zunächst ohne erkennbaren Schaden, dass änderte sich aber mit dem 4:1 in der 73. Minute. Der Abwehrblock stand nun unter Druck, das Zweikampfverhalten ließ Wünsche offen und aus demselben Strickmuster wie beim ersten Tor, ein Flachschuss in die Ecke, fiel das 4:2 in der 84. Minute. Wilhelmshöhe versuchte eine Aufholjagd zu starten, mit Glück und Verstand sowie einem sicheren Florian Hotz im Tor reichte der Vorsprung für die Heimmannschaft aber aus, ohne dass es noch peinlich wurde.

Fazit: Wieder wurde nach einem Vorsprung, das Heft aus der Hand gegeben, die Zufriedenheit mit dem Erreichten ist größer! Die Elf muss lernen, seine Überlegenheit im Spiel immer wieder neu zu beweisen, nur dann kommt man gesichert und ruhig ins Ziel.

Aufgebot: F.Hotz, Th.Donner, K.Dittrich, Chr.Scheller, O.Stöhr (J.-P.Leupold), D.Eisenträger, F.Siebold, N. Wagner, R.Berg, P.Henkel (A.Herbst), N.Radisavljevic (M.Burghardt); i.A.: M.Schanz, 2. Tw. D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - BC Sport Kassel II   -3:0-

Der Gast vom Kreisel ist leider nicht zum Spiel angetreten und somit gewinnt unsere zweite Mannschaft Ihr letztes Serienspiel in 2012 am grünen Tisch mit 3:0.


30.11.2012 - Auf zum letzten Match...

 

Die letzten Spiele im Kalenderjahr 2012 stehen an, am kommenden Sonntag dürfen wir bei uns im Stadion "Am Park" noch ein letztes Mal Gäste begrüßen.

 

Den Anfang macht die zweite Mannschaft mit dem Spiel gegen die Reserve von BC Sport Kassel. Nachdem die Jungs von Uwe Fehr die letzten drei Spiele gewinnen konnten, soll das Jahr natürlich auch mit einem Sieg abgeschlossen werden. Anpfiff ist um 12:15 Uhr.

 

Anschließend trifft unsere erste Mannschaft auf den Aufsteiger und Meister der letztjährigen Kreisliga A, die TSG Wilhelmshöhe.

Die Wilhelmshöher spielen bisher eine hervorragende Saison und erwiesen sich dabei für sämtliche Kreisoberliga-Mannschaften als unangenehmer Gegner, so auch gegen uns im Hinspiel. Nicht zu verachten ist jedoch, dass unser TSV mit einem Sieg weiter Anschluss an die Tabellenspitze halten kann, da die Top-Teams der Liga sich in den letzten Wochen allesamt Patzer leisteten. Man hat die Möglichkeit als Tabellendritter zu überwintern und die Mannschaft ist sicherlich fest gewillt diesen Platz am Sonntag mit einem Sieg im Heimspiel einzunehmen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.

 

Am Sonntag erscheint dann auch der letzte "Einwurf" diesen Jahres, zu finden wie immer an der Stadionkasse sowie ausgewählten Stellen im Ort. Vorab auch hier online zu lesen!


25.11.2012 - Sieg im Verfolgerduell!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Oberzwehren - TSV Heiligenrode   1:2 (0:0)

Abgeklärt!

Gegen das in der letzten Saison nur knapp am Aufstieg gescheiterte Oberzwehren muss der TSV/H ein Spieltag vor dem letzten Heimspiel der dann folgenden Winterpause noch einmal alle Kräfte bündeln. Die anhaltenden Personalprobleme sind allgegenwärtig und eine neue Hiobsbotschaft kommt dazu. Nachdem Stammtorhüter Mathias Scheller wegen Sperre nicht zur Verfügung steht, ist nun auch sein Vertreter Marcel Zuschlag wegen einer Verletzung nicht einsatzfähig. Im Tor in Oberzwehren steht der in der zweiten Hälfte im letzten Serienspiel eingesetzte Florian Hotz, er hat das volle Vertrauen von Trainer und Mannschaft. Seit ein paar Tagen verstärkt zudem der landesligaerfahrene, zuletzt vereinslose Torwart Dirk Dippel auf Initiative von Trainer M. Hoffmann den TSV-Kader. Die erfreuliche Mitteilung, dass er bereit ist in der prekären Situation einzuspringen, hat das gesamte Team motiviert. Auf dem unebenen, nicht einfach zu spielenden Sportplatz waren die Gastgeber die tonangebende Kraft in der ersten halben Stunde, aber der Abwehrbereich der Heiligenröder stabilisierte sich von Minute zu Minute zu einer fast nicht zu bezwingenden Einheit. Voraussetzung zum Gelingen des Auftrags beizutragen war die totale Einsatzbereitschaft, in den Vordergrund schob sich auf diesem Sektor der läuferisch engagierte, zweikampfstarke und mit Willen ausgestattete Frederic Siebold. Durch einige überfallartige Durchbrüche versuchte unsere Elf sich zu befreien, zwei Foulfreistöße (37. Min./44. Min.) waren aber die einzigen Aktionen die für Gefahr sorgten. Die mit beherztem Kampfgeist agierende Mittelfeldreihe bekam die Spielabwicklung fester in den Griff. Als N. Radisavljevic in der 47. Min. im Strafraum vom gegnerischen Keeper zu Fall gebracht wurde, konnte der folgende Foulelfmeter von Daniel Eisenträger zur 1:0 Führung genutzt wurde. Der Platzverein forcierte nach dem Rückstand seine Anstrengungen, aber der TSV/H agierte weiter konzentriert und sicher, was durch den Abwehrblock kam fischte Torhüter Florian Hotz ohne Fehl und Tadel. In der 60. Min dann der Ausgleich zum 1:1, nach einer undurchsichtigen Situation an der Strafraumkante fiel ein Oberzwehrener Stürmer und der Schiedsrichter entschied abermals auf Foulelfmeter. Pech mit Ihren Chancen im Anschluss hatten F. Siebold, der Ball landete an der Lattenunterkante, sowie Oliver Stöhr, dessen Schuss vom Torhüter pariert wurde. Mit vereinten Kräften wurden in der Folgezeit brenzliche Attacken des Gegners gemeistert. Der Torriecher von P. Henkel bescherte der Mannschaft in der 84. Min. den erlösenden 1:2 Siegtreffer. Die restliche Spielzeit wurde abgeklärt gestaltet und das Ergebnis so über die Zeit gebracht.

Aufgebot: F.Hotz, K.Dittrich, Th.Donner, R.Berg, J.P.Leupold (A.Herbst), P.Henkel, Chr.Scheller (M.Burghardt), D.Eisenträger, F.Siebold, N.Radisavljevic (N. Wagner), i.A.: A.Bitner, D.Dippel

 

Bilder und statistische Infos vom Spiel findet man im fupa.net-Spielbericht

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

SSV 1951 Kassel - TSV Heiligenrode II   0:8 (0:1)

Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres 2012 ging es auf die Buchenau-Kampfbahn in Kassel-Wehlheiden zum SSV 1951 Kassel. Die Aufgabe beim Tabellenletzten war klar, ein Pflichtsieg sollte eingefahren werden. Doch Vorsicht war geboten, denn im Hinspiel brachte man es trotz hoher Überlegenheit und zahlreichen Chancen nur zu einem 1:1 Remis.

Von Beginn an präsentierte sich der TSV als spielbestimmende Mannschaft. Auf schwierigem Untergrund spielte man sich einige Chancen heraus und nutzte eine zur wichtigen Führung durch J.Gude. Bei diesem Spielstand blieb es dann allerdings bis zur Pause, keine der sich weiter bietenden Chancen konnte genutzt werden. Im zweiten Spielabschnitt bot sich das selbe Bild. Angriff um Angriff kam auf das Tor der überforderten Gastgeber, die sich teilweise leider nur mit unfairen Mitteln zu helfen wussten. Durch S.Wenzel und einen verwandelten Elfmeter von B.Lagriguer ging man beruhigend mit 3:0 in Führung. Auf Grund von Platzverweisen dezimierte sich der Gastgeber auf 9 Spieler und so waren die weiteren Treffer durch M.Schanz und wiederum S.Wenzel nur eine Frage der Zeit. Durch konsequentes Nutzen der Torchancen wurde das Ergebnis weiter nach oben geschraubt. S.Wenzel belohnte seine gute Leistung durch seinen dritten Treffer zum 6:0. Weitere Treffer durch M.Schanz und R.Penkalla wurden erzielt und so kam man zu einem in der Höhe verdienten 8:0 Erfolg beim Tabellenletzten.

Aufgebot: M.Scholle, C.Bachmann, B.Lagriguer, F.Just, S.Müller, M.Heck, R.Penkalla, D.Alves, B.Alves, J.Gude, S.Wenzel, T.Scholz, M.Schanz, M.Just, F.Eisenträger


23.11.2012 - Verfolgerduell

 

Unsere 1.Mannschaft gastiert am kommenden Sonntag beim Tabellenfünften TSV Oberzwehren. Ein durchaus richtungsweisendes Spiel, denn lediglich der Gewinner der Partie wird voraussichtlich Anschluss an die Tabellenspitze halten können. Anpfiff am Sportplatz Heisebach ist um 14:45 Uhr.

 

Die zweite Mannschaft spielt ebenfalls Sonntag um 14:45 Uhr, die Mannen von Trainer Uwe Fehr reisen zum Tabellenletzten SSV 51 Kassel. Eigentlich ein Pflichtsieg sollte man meinen, jedoch entpuppten sich gerade solche Teams in der Vergangenheit immer wieder als Stolperstein. SSV 51 konnte einen von den bisher zwei geholten Punkten beim Spiel in Heiligenrode erringen. Es liegt aber sicherlich in unserer Hand diesem "Fluch" ein Ende zu bereiten.


18.11.2012 - Sechs-Punkte-Sonntag!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSG Wellerode   2:1 (2:0)

Durchgesetzt!
Ein gewisser Fortschritt ist nach dem Aufstieg in die Kreisoberliga in der Fußballabteilung

der TSG Wellerode ohne Zweifel eingetreten, nun heißt die Devise das einmal errungene nicht nur verwalten, sondern weiter zu verbessern. Dass die neue Entwicklung nicht gleich zu verwirklichen ist, sondern mit kleinen Schritten bewältigt werden muss, hat sich im Verlauf der Vorrunde deutlich gezeigt. Das Team aus Söhrewald muss sich mit akuten Abstiegssorgen auseinandersetzen, der aktuelle Tabellenstand sagte aber nichts über die spielerische Qualität aus. In Heiligenrode übernahmen die Welleröder in der zweiten Halbzeit die Initiative und waren dicht am Punktgewinn.

Im Stil einer favorisierten Heimelf war der TSV auf spielerischen Gebiet die tonangebende Mannschaft im ersten Durchgang, die konsequente Chancenverwertung (ein 4:0 war möglich) blieb allerdings aus. Präzise war die Verlängerung per Kopf von Oliver Stöhr nach Flanke von Christian Scheller in den Lauf von Torschütze Philipp Henkel in der 10. Min., das 1:0-Führungstor war geschafft. Mit schnellen Passagen über die Außen wurde der Abwehrriegel der TSG/W düpiert, Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen wurden großzügig nicht genutzt. Der Abwehrbereich stand kompakt und war in der Lage brauchbare Pässe in den Lauf der Mitspieler zu liefern. Auf gutem Weg zu seiner Form nach langer verletzungsbedingten Auszeit ist der in die Startelf zurückgekehrte Jan-Philipp Leupold. In der 40. Min. gelang ihm der beruhigende 2:0-Halbzeitstand, bei Getümmel im Strafraum reagierte er am schnellsten. Nach einer Abwehraktion hatte sich Torhüter Marcel Zuschlag zum Ende der ersten Halbzeit am Unterarm verletzt, zum zweiten Durchgang musste er passen. Als Ersatz setzte Trainer Mike Hoffmann den bereits im Vorspiel mitwirkenden Keeper Florian Hotz ein und hatte mit der Entscheidung die richtige Wahl getroffen. Als stellungsstarker Torwart mit guten Reflexen wuchs er über sich hinaus und rettete den Erfolg der Grün/Weißen. Die Gäste machten Druck und ließen die Hausherren nicht mehr ins Spiel kommen. Als Abwehrgarant Kai Dittrich in der 70. Min. der Ball über den Spann rutschte und im eigenen Tor landete war eine gewisse Verunsicherung in den Aktionen unverkennbar. Mit Einsatz und Glück vereitelte der Abwehrbereich in der Folgezeit einige gefährliche Situationen. Die große Möglichkeit für seine Elf als Spielführer alles klar zu machen bot sich André Herbst, doch er schoss den Foulelfmeter in der 90. Min. über das Gästetor. Die unangenehme Nachspielzeit verstrich und die heimische Fangemeinde konnte sich über den Sieg freuen.
Fazit: Ein Eigentor, ein verschossener Elfmeter und trotzdem hat der TSV-H die Punkte behalten! Die Moral in der Hoffmann-Truppe ist auf hohen Stand und kann dies in der nächsten Begegnung in Oberzwehren erneut unter Beweise stellen.
Aufgebot: M.Zuschlag (46. Min. F.Hotz), N.Wagner, K.Dittrich, Th.Donner, R.Berg, J.-P.Leupold, P.Henkel, Chr.Scheller, D.Eisenträger, O.Stöhr, F.Siebold, A.Hebst, N.Radisavljevic, M.Burghardt

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Tuspo Nieste   4:2 (2:2) 

Beim zweiten Heimspiel hintereinander und dem ersten Rückrundenspiel, hatte man den Nachbar aus Nieste in Heiligenrode zu Gast. Die Niester spielen auch in diesem Jahr wieder um die vorderen Plätze mit und so versprach es ein intensives und spannendes Derby zu werden. Der TSV zog sich anfangs ein wenig zurück und ließ die Gäste kommen, Folge war der 0:1 Führungstreffer. Im Anschluss an dieses Gegentor verwandelte B.Lagriguer den erhaltenen Elfmeter sicher zum 1:1-Ausgleich. Beide Mannschaften rieben sich oft in den Zweikämpfen auf und das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Durch ein schön herausgespieltes Tor ging Nieste abermals in Führung, doch auch diesmal bekam der TSV im Anschluss einen berechtigten Elfmeter, den wieder B.Lagriguer zum Pausenstand von 2:2 verwandelte. Spielerisch wussten beide Teams zu überzeugen und zeigten ein ansehnliches Fußballspiel. Bei Nieste schienen die Kräfte allmählich zu schwinden und nachdem S.Wenzel die 3:2 Führung gelang und ein Gästespieler mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste, schien das Spiel endgültig für den TSV zu laufen. Doch bis zum Ende blieb es bei einem knappen Spiel, in dem der TSV zwar auch noch eine gelb-rote Karte einstecken musste, aber den stärkeren Willen zeigte. Die endgültige Entscheidung brachte dann M.v.Wolff, der das verlassene Gästetor in der 97. Minute mit einem Schuss von der Mittellinie traf.

Fazit: Mit starken Einsatzwillen egalisierte man zweimal die Führung der Gäste und fuhr einen umkämpften Derbysieg ein. 

Aufgebot: F.Hotz, C.Bachmann, R.Lamsbach, B.Lagriguer, F.Just, S.Müller, M.Heck, R.Penkalla, D.Alves, B.Alves, M.Albrecht, S.Wenzel, M.v.Wolff


16.11.2012 - Wochenendvorschau

 

Die letzten Spiele unserer Frauen- und Jugendmannschaften wurden abgesetzt, somit sind ab sofort nur noch die beiden Herren-Teams unter freien Himmel im Einsatz.

 

Ein Nachbarschaftsderby hat unsere Reserve vor der Brust, Gegner im Stadion Heiligenrode ist die Tuspo Nieste. Nachdem letzte Woche endlich wieder gewonnen werden konnte, soll dies nun auch mal gegen eine Spitzenmannschaft gelingen.

Anpfiff im Vorspiel ist um 13:00 Uhr.

 

Gegner der ersten Mannschaft ist die TSG Wellerode. Der Aufsteiger aus Söhrewald kämpft gegen den Abstieg und hat jeden Punkt nötig um auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern zu können. Entsprechend motiviert werden die Gäste mit Sicherheit in die Partie gehen und dem Team von Trainer Mike Hoffmann alles abverlangen. Kann das TSV-Team jedoch die steigende Form der letzten Wochen bestätigen, sollte hier ein Heimsieg möglich sein. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz ist um 14:45 Uhr.


11.11.2012 - Punkt erkämpft!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SV Nordshausen   1:1 (0:0)

Primus gestürzt!
Mit dem SV Nordshausen gibt der seit zwei Wochen amtierende Tabellenführer seine Visitenkarte in Heiligenrode ab. Der Höhenflug des heutigen Kontrahenten bedeutet nichts überraschendes, denn der SV/N hat talentierte Akteure in seinen Reihen. Trotz der weiter fortbestehenden Personalsorgen hat sich der TSV in letzter Zeit durch Erfolge wieder an den Rand der Spitzengruppe zurückgekämpft. Nach Vorgänger FC Bosporus an der Tabellenspitze wurden nun auch die Nordshäuser vom ersten Platz in Heiligenrode gestürzt. Der aufgebotene Kader enttäuschte mit einer kämpferischen Grundeinstellung gegen den spieltechnisch begabten Gegner seine Anhänger nicht. Das am Ende die drei Punkte nicht vereinnahmt werden konnten, lag an einer Winzigkeit. Der Schiri beugte sich und pfiff den heftig geforderten Foulelfmeter nach Aussetzern der TSV-Innenverteidigung. Erst im Nachschuss konnte der mit einer überragenden Leistung aufwartende Torhüter Marcel Zuschlag in der 81. Min. so zum 1:1-Ausgleich überwunden werden. Der erste Durchgang war geprägt von ausgeglichenen Spielanteilen, für die Heimmannschaft hatte Torabsicherung oberste Priorität. Einzig eine im Übereifer verursachte Fehlabgabe sorgte für Verwirrung, letztlich landete der Ball aber im Seitenaus. Nach feiner Vorarbeit von Robin Berg in der 48. Min. zum freien Mitspieler Philipp Henkel, welcher aus gut 20 Metern den Torabschluss suchte, war die 1:0-Führung perfekt. Das Spitzenteam machte nach dem Rückstand neue Kräfte frei und dominierte auf spielerischen Gebiet, aber der Abwehrbereich der Platzherren war auf dem Kunstrasenplatz an allen Brennpunkten zur Stelle, Keeper Marcel Zuschlag überbot sich mit Paraden und die Gäste verzweifelten. Als noch 4 Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden, vergab Nordshausen und mit dem letzten Angriff Heiligenrode die Chance den Siegtreffer zu erzielen.
Fazit: Ein Kompliment dem Aufgebot von Trainer Mike Hoffmann für die Einsatzbereitschaft, der Sieg lag in der Luft, es fehlte diesmal das Quäntchen Glück gegen eine spielerisch starke Gästemannschaft. 

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, Th.Donner, Chr. Scheller (A. Bitner), D. Eisenträger, O.Stöhr, R.Berg (M.Burghardt), N. Wagner, P.Henkel, F.Siebold, A.Herbst (N.Radisavljevic);

i. A.: J.-P.Leupold, 2. Tw. F.Hotz

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Tuspo Rengershausen II   3:1 (1:1)

Nach den zuletzt eher glücklosen Auftritten wollte der TSV endlich einmal wieder dreifach punkten. Gegen die Gäste aus Rengershausen gab es in der Vergangenheit immer wieder enge Duelle und so sollte das Spiel auch diesmal wieder laufen. Durch ein spielstarkes Mittelfeld mit Remi Penkalla als zentralen Spieler davor, wollte Trainer Uwe Fehr ein Übergewicht im Mittelfeld erzielen, um so zu gefährlichen Aktionen vor dem Tor des Gegners zu kommen. Ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen für beide Teams zeichnete sich ab. Nach schöner Hereingabe von Fabian Eisenträger gelang Benjamin Lagriguer der 1:0 Führungstreffer. In der Rückwärtsbewegung blieb der TSV allerdings das ein oder andere Mal nachlässig. So ergab sich auch der Ausgleichstreffer zum 1:1 kurz vor der Pause. Mit Entschlossenheit und einer über weite Strecken guten spielerischen Anlage ging es in der zweiten Hälfte weiter. Sebastian Wenzel erzielte Mitte der zweiten Halbzeit per Kopf den 2:1 Führungstreffer. Nach sehenswerten Passspiel im Mittelfeld erhöhte Benedikt Alves auf 3:1 und belohnte damit sich selbst für seine Leistung. Trotz der Führung blieb es bis zum Schluss ein enges Spiel.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man endlich wieder einen Sieg feiern.

Aufgebot: F.Hotz, C.Bachmann, R.Lamsbach, B.Lagriguer, F.Just, S.Müller, S.Nolte, R.Penkalla, D.Alves, B.Alves, S.Wenzel, F.Eisenträger, J.P.Leupold, A.Bitner


09.11.2012 - Spitzenreiter zu Gast!

 

So titelten wir bereits vor zwei Wochen....dank unseres Erfolges gegen Bosporus Kassel ist dies nun aber unser anstehender Gegner SV Nordshausen und natürlich hoffen die Mannen von Trainer Mike Hoffmann darauf, dem nächsten Titelanwärter ein Bein stellen zu können.

 

Zugleich steht auch der letzte Vorrundenspieltag auf dem Programm. Die letzten Spiele verliefen für uns wieder besser, zwei Siege konnten nach der langen Durststrecke verbucht werden. Der Gegner aus Nordshausen war die gesamte Vorrunde über konstanter und kassierte nur beim TSV Oberzwehren eine Niederlage. Daneben noch zwei Unentschieden, ansonsten kann die Mannschaft von Trainer Iksal eine makellose Bilanz aufweisen. 51 erzielte Tore in den 15 absolvierten Spielen sprechen zudem eine deutliche Sprache über die Offensivqualitäten. Anpfiff ist um 14:30 Uhr im Stadion "Am Park" Heiligenrode.

 

Das Vorspiel bestreitet unsere zweite Mannschaft gegen die Reserve von Tuspo Rengershausen, Anpfiff ist um 12:45 Uhr.


04.11.2012 - Sieg nach 1:0-Rückstand!

 

Kreisoberliga Kassel

SV Kaufungen 07 - TSV Heiligenrode   1:2 (1:0)

Derbystimmung!

Zum immer wieder interessanten Nachbarschaftsderby gastiert der TSV Heiligenrode in Oberkaufungen, gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz. Die letzten positiven Ergebnisse der Derbyteams geben Anlass zu einem offenen Schlagabtausch, es spielt im übrigen keine übergeordnete Rolle wer in der Tabelle die bessere Position einnimmt, sondern einzig und allein ist die Tagesform das ausschlaggebende Moment, um beim Spielschluss die Nase vorn zu haben. In einer nicht hochklassigen, aber unterhaltsamen Partie bestätigte der TSV den Aufwärtstrend gegen die in der ersten halben Stunde furios auftretenden Kaufunger. Der Dauerregen spielte keine Rolle, zu vertieft waren die Kontrahenten in die Aktionen. Der SV/K kam rasant aus den Startlöchern, war effektiver und kam durch eine Unachtsamkeit des inneren Abwehrbereichs in der 9. Min. zur 1:0 Führung. Zuvor in der 4. Min. zischte der von Nemanja Radisavljevic adressierte Flachschuss nur knapp am Pfosten vorbei ins Seitenaus. Der durch Grippe geschwächte, sich aber aufopfernd in den Dienst der Mannschaft stellende Robin Berg musste in der 34. Min. passen, es kam Marco Burghardt, der sich nahtlos einfügte. Zug um Zug eroberten die Grün/Weißen immer mehr Spielanteile, scheiterten zunächst aber mit hochkarätigen Tormöglichkeiten im Minutentakt zum Ende der ersten Halbzeit .Die konstante Zuordnung auch im zweiten Spielabschnitt verhalf der Hoffmann-Elf die Begegnung zu kontrollieren. Den Freistoß von Daniel Eisenträger verlängerte Philipp Henkel per Kopf und der Ball landete im langen Toreck in der 55. Min. zum 1:1 Ausgleich, jetzt war der Bann gebrochen. Ein Abspielfehler den sich die Gastgeber kurz vor dem eigenen Strafraum leisteten, brachte den aufmerksamen Philipp Henkel in der 58. Min. auf den Plan, er nutzte das Missgeschick auf seine Weise zum umjubelten 1:2 Siegtreffer. Die Defensivabteilung der Heiligenröder widerstand bis zum Schlusspfiff allen Kaufunger Angriffen und brachte den Sieg verdient über die Zeit.

Aufgebot: M.Zuschlag, N.Wagner, Chr.Scheller, K.Dittrich, Th.Donner, R.Berg, P.Henkel, D.Eisenträger, O.Stöhr, N.Radisavljevic, A.Herbst, M.Burghardt, J.Leupold, An.Bitner, 2. Tw. F.Hotz

HNA-Bericht zum Spiel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

SV Kaufungen 07 II - TSV Heiligenrode II   4:1 (3:0)

Bei widrigen Bedingungen ging es zum Derby nach Kaufungen und Ziel war es, endlich einmal wieder dreifach zu punkten. Wie schon in der Vergangenheit so war auch diesmal der Gastgeber aus Kaufungen schwer zu spielen und es entwickelte sich ein dem Wetter anpassendes Kampfspiel. Durch Willen und Kampfgeist zeichnete sich die SVK aus und machte somit eine scheinbare personelle Unterlegenheit wett. Denn der TSV kam nicht richtig ins Spiel und vertändelte den Ball immer wieder im Mittelfeld und spielte auf dem tiefen Rasen zu umständlich. Zielstrebiger und vor allem treffsicherer zeigten sich die Kaufunger, nach einem Eckball gingen sie in Führung. Nur wenige Minuten später geriet man durch einen Foulelfmeter mit 0:2 in Rückstand. Das gab der Heimmannschaft Sicherheit und im Gegenzug wurde der TSV immer unsicherer in seinen Aktionen. Bezeichnend fiel dann auch das 0:3 durch einen schönen Distanzschuss, der sich auf dem nassen Boden zu einem unhaltbaren Treffer entwickelte. Wie schon in der Vorwoche ging man mit einem 0:3 in die Pause und das obwohl man die Abwehrformation änderte. Auch im zweiten Abschnitt brachte man es zu keinerlei nennenswerten Aktionen vor dem Tor, der SVK allerdings zeigte nochmal seine Abschlussstärke und traf zur 0:4 Entscheidung. Einzig Sebastian Wenzel gelang kurz vor Schluss noch der Ehrentreffer.

Fazit: Eine herbe Niederlage, die in der Form alles andere als zu erwarten war. Aber ohne eine tadellose Einstellung gehen auch solche Spiele verloren.

Aufgebot: F.Hotz, C.Bachmann, R.Lamsbach, B.Lagriguer, F.Just, S.Müller, T.Scholz, S.Nolte, R.Penkalla, D.Alves, B.Alves, S.Wiemeier, S.Wenzel, F.Eisenträger, J.P.Leupold


02.11.2012 - Nachbarschaftsduelle in Kaufungen

 

ACHTUNG: FRÜHERER SPIELBEGINN!

 

Am kommenden Sonntag treten unsere beiden Seniorenmannschaften bei der SV Kaufungen 07 an. Beides sicherlich keine leichten Spiele, aber das Ziel kann nur sein 6 Punkte wieder mit nach Hause zu bringen.

 

Die zweite Mannschaft spielt um 12:45 Uhr und anschließend um 14:30 Uhr die erste Mannschaft.

 

-> HNA-Vorbericht zum Spiel der ersten Mannschaft



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net