17.05.2024 – Abstiegskampf & Saisonabschluss: Teil 1

Am kommenden Pfingstsonntag erwartet unsere erste Mannschaft um Trainer Marco Burghardt die TSG Wilhelmshöhe im Stadion Am Park. Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, schließlich trennt die Teams lediglich ein Punkt in der Tabelle. Mit Blick auf die Tabellensituation und Abstiegsränge erwartet man eine zweifelsfrei spannende Partie, Anpfiff erfolgt um 15:00 Uhr.
Daneben ist es aber zugleich auch das letzte Sonntagsheimspiel dieser Serie, wie aus den Vorjahren gewohnt bieten wir dazu Bier vom Fass aus dem Krombacher-Ausschankwagen. Diesmal gibt es zudem noch ein um Aperol, Wein & Sekt erweitertes Getränkeangebot.
Im Vorspiel um 13:00 Uhr trifft unsere Herren II auf den frisch gebackenen Meister der Kreisliga A, die Herren II des GSV Eintracht Baunatal. Im Duell Tabellenerster gegen Tabellenschlusslicht gilt es sich noch einmal vor dem heimischen Publikum gut zu präsentieren und aus der KLA zu verabschieden, nachdem der Abstieg rechnerisch sicher ist und nur noch durch äußere Faktoren verhindert werden kann.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


12.05.2024 – Wichtiger Sieg nach langer Durststrecke

TSV Rothwesten – TSV Heiligenrode 0:2 (0:0)

Gegen ersatzgeschwächte Gastgeber erlangte unser Team den ersten von vier möglichen und sehr wahrscheinlich auch benötigten Dreiern. Einige Stammspieler fehlten bei Rothwesten. Das und die kämpferische Einstellung des TSV H waren ausschlaggebend, weshalb eine zunächst ausgeglichene Partie in der zweiten Halbzeit dann einen verdienten Sieger im grün-weißen TSV fand. Die erste Halbzeit war relativ ereignisarm. Auf beiden Seiten gab es je einen Hochkaräter, den Torben Nickel überragend für Heiligenrode gehalten hatte. Ansonsten spielte sich das Geschehen eher zwischen den 16ern ab, mit leichten Feldvorteilen für Rothwesten. Nach dem Seitenwechsel dann der frühe Treffer in der 48. Minute durch Osama Mahmoed: Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld herrschte To­hu­wa­bo­hu, Tim Pommer konnte zunächst kein Kapital schlagen, setzt aber mehrmals mit dem Kopf nach und legte so für Osama bereit, der aus kurzer Distanz in den Winkel drosch. Das gab dem TSV H Sicherheit. Rothwesten bemühte sich weiter in der Offensive, doch die Versuche waren bis auf einen Pfostenschuss von Dennis Kahl nach einer Ecke harmlos. Stattdessen hatte der TSV noch eine weitere dicke Chance durch Osama Mahmoed (Towart aus kurzer Distanz angeschossen). In der 84. Minute war dann der Deckel drauf: Frederic Siebold setzte sich außen gegen zwei Gegenspieler durch, brachte den Ball quer vors Tor und der eingewechselte Philip Henkel stand goldrichtig und netzte ein. Kurz danach war Schluss und der TSV hat nach mehr als einem Monat wieder eine Sieg erreicht – einen wichtigen noch dazu.


10.05.2024 – Vier Spiele, vier Siege

TSV Rothwesten – TSV Heiligenrode 15:30 Uhr

Wenn der grün-weiße TSV sich nicht aus der Gruppenliga verabschieden will, müssen aus den kommenden vier Spielen vier Siege her. Das ist die einfachste Formel, um mit hoher Wahrscheinlichkeit den Klassenerhalt zu schaffen. Den Auftakt zur Serie kann das Team am Sonntag in Rothwesten starten. Sicher keine leichte Aufgabe, musste man im Hinspiel doch fünf Gegentreffer hinnehmen und verlor hochverdient. Das letzte Spiel verloren die Rothwestener mit 8:4. Ob das auf ein Ausklingenlassen der Saison hindeutet oder die Gastgeber deswegen extra movitiert auf Wiedergutmachung aus sind, wird sich zeigen.