28.06.2018 – Trainingsauftakt Herrenteams

Trainingsauftakt TSV Heiligenrode 2018/2019

Es geht wieder los!
Die Sommerpause hat für unsere Herrenteams ein Ende, Headcoach Marco Burghardt lud heute zum ersten Training für die Serie 2018/2019.

34 Spieler haben sich dazu am heutigen Abend eingefunden, im Anschluss wurde nach einer kurzen Sitzung noch gemeinsam bei Speis & Trank die WM-Partie England - Belgien geschaut. Das erste Testspiel findet am Sonntag, 08.07. um 15:00 Uhr bei Kreisoberliga-Aufsteiger Olympia Kassel statt.


04.06.2018 - Sommerpause für die Senioren, Relegation für die Jugend

Die Herrenteams befinden sich nun in der wohlverdienten Sommerpause.

Relegation zur A-Junioren Gruppenliga

Dagegen darf unsere A-Jugend noch einmal ran: Am kommenden Samstag, den 09.06.2018, findet das Relegationsspiel um den Aufstieg zur A-Junioren Gruppenliga gegen die SG Guxhagen/Körle in Guxhagen statt. Natürlich sind zahlrreiche Unterstützer gerne gesehen.


26.05.2018 - Wieder last minute, wieder untentschieden

SG Hombressen/Udenhausen - TSV Heiligenrode 1:1 (0:0)

Im letzten Saisonspiel landete unsere erste Mannschaft in Hombressen/Udenhausen mit einem schönen last minute-Treffer von Jan Hille erneut ein Remis.


24.05.2018 - Wochenendvorschau

Samstag, 26.05.2018

11:00 Uhr F2-Junioren – Olympia Kassel III

12:00 Uhr E3-Junioren – FSK Vollmarshausen

12:00 Uhr E1-Junioren – Olympia Kassel

14:00 Uhr D-Junioren – JSG Bosporus/Fortuna II


20.05.2018 - Emotionaler Abschied überstrahlt Remis

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 20.05.2018

TSV Heiligenrode – SG Kleinalm./Hundelsh./Dohrenbach 2:2 (1:1)

Letztes Saisonheimspiel!

Die eher durchwachsen abgelaufene Saison 2017/18 geht dem Ende entgegen. Abgewickelt werden muss nach der vorletzten Paarung gegen SG Klein./Hun./Do. noch die Auswärtsbegegnung in Hombressen/Udenhausen. Der heutige Spielpartner kann als Aufsteiger sicher mit einer positiven Entwicklung im Vereinsgeschehen auf die Serie zurückblicken. Die nicht zur Verfügung stehenden Stammspieler sind im Spielgeschehen natürlich nicht zu ersetzen, einige die sich noch im Aufbau befinden, kommen schrittweise an ihre Leistungsgrenze, Geduld ist angesagt. Das sonnige Wetter war sicher ein Grund für die gezeigten Leistungen beider Teams, er übertrug sich auf die Leistungsbereitschaft zweier auf Augenhöhe operierenden Mannschaften. Ein strittiger Freistoß in Höhe der Strafraumlinie war der Auslöser in der 16. Min. als die TSV-Abwehrriege nicht im Bild war und der SG K/H/D Angreifer ungehindert die 0:1 Führung erzielen konnte. Das spielstarke Mittelfeld mit Oliver Stöhr und Darko Bonic wurde vor allen durch seine Kampf- und Laufbereitschaft im weiteren Verlauf tonangebend. Eine genau getimte Ecke von Frederic Siebold in der 27. Min. fand den direkten Weg ins Tor und erzielte das 1:1 Unentschieden. Auch die zweite Hälfte blieb vorwiegend ein Kampfspiel, beide Kontrahenten wurden in ihren Bemühen, Linie in die Aktionen zu bringen zielstrebiger. Der Pass in die Schnittstelle brachte den Vereinten in der 73. Min. die erneute 1:2 Führung, nachdem Torwart Martin Kubitzek geblockt wurde und der Ball dem freistehenden Torschützen vor die Füße sprang, der keine Mühe hat einzulochen. Nachdem der Rückschlag kompensiert war zeigte die Ersatzreduzierte TSV Elf im letzten Saisonheimspiel Moral und ließ an Einsatzbereitschaft nichts fehlen. Ein Freistoß von Darko Bonic in der 77. Min. strich knapp am Kasten der Gäste vorbei. In den letzten Minuten spielten die Nerven der Aktiven eine wichtige Rolle, die Platzherren haderten mit Entscheidungen des Unparteiischen und seines Linienrichter auf der gegenüber liegenden Tribünenseite verdauen. Die Einwechselung von Marcel Kuhnert in der 83. Min. war der Glücksgriff von Trainer Marco Burghardt, denn dem ambitionierten Abwehrspieler blieb es vorbehalten durch unwiderstehlichen Einsatz in der 90. Min. den 2:2 Ausgleich unterzubringen.

 

Aufgebot: M.Kubitzek, D.Greger, M.Gerber, I.Montero-Rodriguez, M.Lamsbach, D.Bonic, O.Stöhr, H.Demirbas, T.Fischer, F.Siebold, B.Özdemir, M.Kuhnert, O.Öztürk, A.Bitner, D.Huy, D.Eisenträger, 2.Tw. B.Scherb

 

TSV Heiligenrode II - SBV Kassel 2:0 (1:0)


Die Spiele waren an diesem Tag jedoch Nebensache. Bereits vor dem Spiel der Ersten musste der TSV leider Abschied von drei langjährigen und verdienten Spielern nehmen.

 

Mit Anton Bitner verlässt ein Urgestein des TSV den Verein. Seit über 23 Jahren war ein Knilch. Er durchlief alle Jugendmannschaften, war lange Zeit fester Bestandteil der ersten Mannschaft und führte zuletzt die zweite Mannschaft als Kapitän an. Er wird auch weiterhin in seiner neuen Heimat "am Ball bleiben".

In den aktiven Fußball-Ruhestand hingegen verabschieden sich Daniel Greger und Oliver Stöhr. Oli ist seit der Spielserie 2011/2012 fester Bestandteil der ersten Mannschaft und brachte es in 122 Pflichtspielen auf 27 Treffer. Daniel - seit Saison 2015/2016 an Board - brachte es in der etwas kürzeren Zeit auf 34 Pflichteinsätze. Beide sind Paradebeispiele dafür, dass sich Fitness und fortgeschrittenes Alter keinesfalls ausschließen.

 

Alle drei Spieler sind in puncto Charakter, Engagement und Gemeinschaft echte Vorbilder - umso schmerzlicher werden wir sie auf und neben dem Platz vermissen! Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alle erdenklich Gute und freuen uns auf baldiges Wiedersehen!


17.05.2018 - Wochenendvorschau

 

Über das Pfingstwochenende geht es im heimischen Stadion eher ruhiger zu, dafür steht aber mit dem Saisonabschluss unserer Herrenteams ein kleines Highlight an:

Sonntag, 20.05.2018

13:00 Uhr 2. Herren – SBV 07 Kassel

15:00 Uhr 1. Herren – SG Kleinalmerode/Hundelsh./Dohrenb.

Dienstag, 22.05.2018

17:30 Uhr G1-Junioren – GSV Eintracht Baunatal

18:00 Uhr B1-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg

19:45 Uhr Alt Herren – SV Türkgücü Kassel


13.05.2018 - Keine Punkte aus dem Eichwald

Kreisliga A Kassel Gruppe 1 vom 13.05.2018

VfB Viktoria Bettenhausen - TSV Heiligenrode II 4:1 (3:0)

Eine enttäuschende Niederlage erlebte unsere Reserve am vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Bettenhausen. Ehe man am Spiel teilnahm, lag man schon mit 3:0 zurück. Haarsträubende Fehler begünstigten alle vier Tore der Gastgeber in der ersten Halbzeit, nach der Hälfte ging man konzentrierter zu Werke und erarbeitete sich auch eigene Torchancen. Den Ehrentreffer erzielte Alexander Rapp in der 50. Minute nach schöner Vorarbeit von Timo Bauernschmitt.

Aufgebot: Y. Kleinschmidt, Chr. Brandt, A. Bitner, L. Manetti, M. Ebner, A. Kuhn, J.-F. Faust, M. Just, F. Just, A. Rapp, L. Vogler, M. Farighi, T. Bauernschmitt, S. Müller


11.05.2018 - Remis mit zwei Gesichtern

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 11.05.2018

SV Adler Weidenhausen - TSV Heiligenrode 1:1 (0:1)

Eine insgesamt torchancenarme, aber von vielen kleinen Fouls geprägte Gruppenliga Partie erlebten die Zuschauer am vergangenen Freitagabend im „Adlerhorst“ in Weidenhausen. Für unsere abstiegsbedrohten Gastgeber war es die letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt, nur mit einem Sieg hätte dieser noch realisiert werden können. Entsprechend engagiert gingen die Adlerträger in das Spiel, trafen jedoch auf eine Heiligenröder Mannschaft, die nicht gewillt war, die Punkte herzugeben. In der Anfangsphase konnte man lediglich einen Streifschuss an die Lattenoberkante als Torchance für die Heimelf registrieren, in der Folgezeit erhielt der TSV mehr und mehr die Oberhand. Folgerichtig die verdiente Führung in der 33. Minute. Einen wuchtig geschossenen Freistoß von Michael Gerber kann der Torhüter nur abklatschen lassen, Bilgin Özdemir ist gedankenschnell nachgerückt und kann zum 0:1 einnetzen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der 54. Minute musste man dann nach einer Unachtsamkeit den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Das Spiel wurde danach zunehmend zerfahrener und brachte kaum noch fußballerische Glanzmomente. Die größte Chance vergaben die Gastgeber in der Schlussphase mit einem Kopfball aus kurzer Distanz, der mit einem schnellen Reflex von Torhüter Martin Kubitzek abgewehrt werden konnte.

Aufgebot: M. Kubitzek, M. Lamsbach, J. Hille, M. Gerber, D. Greger, T. Fischer, D. Huy, B. Özdemir, F. Siebold, D. Bonic, O. Öztürk, M. Bollrath, O. Stöhr, D. Eisenträger, 2. Tw. M. Frank


09.05.2018 - Keine Punkte für die Zweite

SG Dennhausen/Dörnhagen - TSV Heiligenrode II 1:0 (0:0)


Wochenendvorschau

Eher gemächlich geht es am kommenden Wochenende im Stadion Am Park zu, folgende Spiele stehen an:
Samstag, 12.05.2018

11:00 Uhr F1-Junioren - FSK Vollmarshausen II

14:00 Uhr C-Junioren - TSG Wilhelmshöhe

 

1. Mannschaft - Busfahrt zum Auswärstspiel nach Weidenhausen
Bereits am Freitag Abend spielt die 1. Mannschaft beim SV Adler Weidenhausen II. Zu diesem Spiel wird wieder ein Reisebus eingesetzt, interessierte Zuschauer können gerne mitfahren. Abfahrt ist um 17:45 Uhr am Stadion Am Park. Anmeldungen nehmen Marc Weltmann (0162-2138521) und Matthias Schmelz (0172-4633213) entgegen.  Anpfiff der Partie auf dem "Chattenloh" ist um 19:30 Uhr.

06.05.2018 -Keine Überraschung im Derby

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 06.05.2018
TSV Heiligenrode - TSG Sandershausen 1:3 (0:1)
Ortsderby
Großer Jubel in der Vorwoche in Sandershausen, die Fußballer sind Meister der Gruppenliga Kassel Gr.2 und werden in der nächsten Saison 2018/19 in der Verbandsliga Nord antreten. Das mit zahlreich bekannten Akteuren gespickte Team ist auf Grund der Spielstärke in Hessens zweithöchster Spielklasse angelangt. Der Gang ins Oberdorf zum Ortsderby in der Kasseler Gruppenliga Gr.2 im Spieljahr 2017/18 bleibt sicherlich länger in Erinnerung, es ist das vorerst letzte Aufeinandertreffen. Durch die vorzeitige Meisterschaft ist das für beide Vereine reizvolle, und in der Region Hessen-Nord wohl einmalige, Ortsderby ohne Druck zu gestalten. Von den letzten drei Begegnungen zwischen den Teams hat die TSG/S. zwei und der TSV/H. eine Paarung für sich entscheiden können. TSV-Bestreben muss es zu Hause sein, dem Meister ein Bein zustellen. Dass es keine leichte Aufgabe wird ist dem Trainer Marco Burghardt klar, fehlen werden die Stammkräfte Dennis Jodecke, David Huy, Oliver Stöhr sowie Torwart Markus Frank. Trotz des Handycaps will der TSV in der Auseinandersetzung mithalten. Nach dem vorzeitigen Erringen des selbst gesteckten Saisonziels Meisterschaft ist bei der TSG der Alltag wieder eingekehrt, Trainer Friedhelm Janusch möchte aber keine Selbszufriedenheit aufkommen lassen. Das Spiel gegen den Nachbarn ist eine besondere Partie, bei der man den Platz nicht als Verlierer verlassen möchte. Der Einsatz der angeschlagenen David Altschmied und Felix Bredow scheint möglich. Die Belastung durch den Ausfall Ihres überragenden Spielmacher Bredow war nicht der Fall, er konnte von Beginn an durchspielen. Die Heimelf konnte im ersten Abschnitt bei herrlichstem Wetter und entsprechender Zuschauerkulisse gegen dominierende Gäste nur reagieren und hielt sich durch versträrkte Abwehrarbeit im Spiel. Alt-Herren Torwart Martin Kubitzek war Turm in der Schlacht und zunächst nicht zu überwinden, die schnellen Vorstöße des Gegners konnten erfolgreich und mit etwas Glück abgewehrt werden. Wie versteinert reagierte die TSV-Defensive in der 40.Minute, eine Eckballhereingabe von Sascha Hebold nutzte Christopher Minne per wuchtigen, unhaltbaren Kopfball zur 0:1 Pausenführung. Nach den ersten 15 ausgeglichenen, spannungsarmen Minuten in Halbzeit Zwei begann die beste Phase der Heimmannschaft. Zum Auftakt hatte Christian Rümenap in der 63.Min. richtig auf den langen Ball spekuliert und war der TSG-Abwehr enteilt, scheiterte aber am prächtig reagierenden Maik De Coster im Sandershäuser Gehäuse. Kurze Zeit später musste der TSV-Torjäger ohne Fremdeinwirkung verletzt ausgewechselt werden, auf diesem Weg recht baldige Genesung! Die nächste Chance hatte Timo Fischer mit fulminanten Schuss, jedoch zu zentral platziert auf das TSG-Tor. Diese zwei Aktionen sollten die größten Möglichkeiten für den TSV im Spiel bleiben. In der 75.Minute das 0:2 für die TSG, nach einem Flankenwechsel konnte Sascha Hebold unbedrängt die Kugel dem bereits zum Abschluss wartenden Tobias Rühlmann zum 0:2 servieren. Die spielerische Überlegenheit der TSG dauerte auch in der Folgezeit weiter an und nachdem Sascha Hebold in der 80.Min. erfolgreich die kurze Ecke anvisiert hatte und unhaltbar einlochte, war der neue Stand 0:3. Ein abgefälschter Freistoss von Darko Bonic in der 90.Min. bedeutete den TSV-Ehrentreffer und 1:3 Endstand, der verdiente Sieger heißt TSG Sandershausen.

 

Aufgebot TSV Heiligenrode: M. Kubitzek, D. Greger, M. Gerber, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, P. Matuzovic, J. Hille, T. Fischer, F. Siebold, D. Bonic, Chr. Rümenap, B. Özdemir, M. Bollrath, M. Lamsbach, O. Öztürk, H. Demirbas, 2. Tw. B. Scherb

 

Aufgebot TSG Sandershausen: M. De Coster, S. Hebold, F. Bredow, J. Schumann, D. Altschmied, T. Rühlmann, A. Radcenko, Chr. Minne, M. Künkler, B. Luis, K. Kutzner, S. Ullrich, S. Schmachtenberg, L. Witschewatsch, P. Tepel, 2. Tw. K. Steinert

 

Schiedsrichter: Daniel Losinski (Immenhausen)

 

TSV Heiligenrode II - FSV Kassel 4:2 (2:2)


02.05.2018 - Wochenendvorschau

Folgende Spiele können Sie am Wochenende im Stadion am Park live erleben:

Samstag, 05.05.2018
12:00 Uhr E2-Junioren - TSV Vellmar III
14:10 Uhr C-Junioren - JSG Waldau/Vollmarshausen II
17:00 Uhr Frauen - SV Anraff II
Sonntag, 06.05.2018
11:00 Uhr B2-Junioren - JSG Ahnatal II
13:00 Uhr 2. Herren - FSV Kassel
15:00 Uhr 1. Herren - TSG Sandershausen
 
Gruppenliga Kassel - Meisterschaft entschieden
Der TSV 1892 Heiligenrode e.V. möchte an dieser Stelle der TSG Sandershausen zur verdienten und frühzeitigen Meisterschaft in der Gruppenliga Kassel Gruppe 2 sowie dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga Nord gratulieren!
 
Spielvorschau 1. Herren
Endspurt in der Spielserie 2017/2018, die letzten vier Spiele stehen im Mai auf dem Programm. Am Sonntag direkt das leichteste für unsere 1.Mannschaft, denn es gibt nichts zu verlieren. Gegen Spitzenreiter und Meister Sandershausen geht unser Team klar als Außenseiter in die Partie. Die Gäste aus unserem Nachbarort konnten in dieser Serie nur zweimal nicht die volle Punktausbeute holen, einmal zu Hause gegen den SV Türkgücü (1:1) und einmal auswärts beim SV Reichensachsen (3:2). Beeindruckend die Anzahl der geschossenen Tore, in 26 Partien traf die TSG-Offensive 106 Mal ins gegnerische Gehäuse. Mit 27 Treffern belegt Tobias Rühlmann den Spitzenplatz der Torjägerliste, aber auch Sascha Hebold (21) und Felix Bredow (16) finden sich in den Top Ten. Unser Team musste nun zwei Niederlagen in Folge verkraften und sich gehörig steigern, wenn man am Sonntag für eine Überraschung sorgen will.

29.04.2018 - Niederlage gegen Vollmarshausen

Während unsere zweite Mannschaft beim Nachbarn mit 1:6 die Nase vorn hatte, konnte die erste Mannschaft den 3:1 Rückstand nicht mehr umdrehen. Am Ende des Tages muss man sogar froh sein, dass die Gastgeber ihre Konter kläglich vergaben, sonst hätte das Spiel noch deutlich höher verloren gehen können. Ausführliche Berichte folgen.

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 29.04.2018
FSK Vollmarshausen - TSV Heiligenrode 3:1 (3:1)
Ungenauigkeit!
In den letzten erfolgreichen Spielen haben sich die Vollmarshäuser Luft im Abstiegskampf verschafft und wollen sich unter Leitung ihres Trainer Sturm für die erlittene Vorspielenniederlage rehabilitieren. Durch eine Anzahl nicht zur Verfügung stehender Akteure ist unsere Mannschaft einmal wieder aus dem Rhythmus getragen worden, nicht anders sind die zuletzt gezeigten schwankenden Leistungen zu bewerten. Achtbare Ergebnisse will Trainer M. Burghardt mit seinen Spielkader in den verbleibenden Fünf Begegnungen einfahren. Devise in Vollmarshausen: Aus einer deckungssicheren Zone die gegnerischen Angriffe abfangen und dann gradlinig umschalten, die Konter mit Abschluss durchführen. Ungenaues Anspiel und die Vollmarshäuser Zweikampfstärke waren die Fixpunkte. Strittig und vom Unparteiischen nicht geahntete Abseitssituationen entschieden das Spiel, die Gastgeber waren von Beginn tonangebend und kamen in der 4.Min. zum 1:0 Führungstor. Für den nächste Woche im Urlaub weilenden M. Frank, stand M. Kubitzek im Kasten. In der 9. Min. nahm sich D.Bonic ein Herz und kannonierte die Kugel aus ca. 40 m.zum 1:1 Ausgleich in den Winkel. Verletzungsbedingt musste J. Hille das Feld verlassen, für ihn kam D. Joedecke, der zumindest versuchte Linie in die Aktionen zu bringen. Meist bekam er keine Gegenliebe der Mitstreiter. Die Entscheidung waren die strittigen Abseitstore der Platzherren durch einen Doppelschlag in der 37. Min. zum 2:1 und 41. Min. zum Endstand von 3:1. Viele Unregelmäßigkeiten in der zweiten Spielhälfte, aber völlig überhastete Spielzüge, verhinderten mögliche Tore zum Anschluss. Auf der Gegenseite aber ebenso und man konnte froh sein, nicht noch höher verloren zu haben.
Aufgebot: M. Kubitzek, D. Huy, I. Montero-Rodriguez, M. Gerber, M. Kuhnert, D. Joedecke, J. Hille, M. Bollrath, F. Siebold, D. Bonic, Chr. Rümenap, P. Matuzovic, H. Demirbas, O. Öztürk, O. Stöhr, T. Fischer, 2. Tw. M. Frank

FSK Vollmarshausen II - TSV Heiligenrode 1:6

Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net