20.06.2017 - Ausblick Gruppenliga Spielserie 2017/2018 & Saisonvorbereitung

Am vergangenen Wochenende endeten die Partien der Aufstiegsrunden, damit steht nun die neue Zusammensetzung der Gruppenliga Kassel Gruppe 2 fest:

  1. FC Bosporus Kassel
  2. SG Hombressen/Udenhausen
  3. TSG Sandershausen
  4. TuSpo Grebenstein
  5. SG Calden/Meimbressen
  6. SV Reichensachsen
  7. TSV Heiligenrode
  8. TSG Wattenbach
  9. OSC Vellmar II
  10. FSV Rot-Weiß Wolfhagen
  11. SV Adler Weidenhausen II
  12. FSK Vollmarshausen
  13. SV Türkgücü Kassel
  14. TSV Immenhausen
  15. TSG Fürstenhagen
  16. SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach

Der Spielplan für die kommende Serie wird in der Vereinsvertretersitzung am 10.07. festgelegt und dann natürlich zeitnah an dieser Stelle veröffentlicht.

Die kommende Spielserie wird mit Sicherheit um einiges schwerer als die abgelaufene.

Aus der Verbandsliga kommt der FC Bosporus Kassel als Absteiger hinzu. Neu aus den Kreisoberligen sind die Meisterteams TSV Immenhausen, SV Türkgücü Kassel und

TSG Fürstenhagen sowie der Zweitplatzierte der Aufstiegsrunde SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach dabei. Welche Qualität Aufsteiger mitbringen können, hat man in der aktuellen Spielzeit gesehen: So standen am Ende vier von fünf Aufsteigern unter den ersten acht Mannschaften der Gruppenliga. Die Aufgabe für die TSV-Mannschaft um ihre neuen Trainer Oliver Frank und Marco Burghardt ist sicherlich keine einfache, dennoch wird man natürlich versuchen das gute Abschneiden der Spielserie 2016/2017 zu bestätigen. Hilfreich dabei ist ganz klar, dass der komplette TSV-Kader signalisiert hat weiterhin für den TSV zur Verfügung zu stehen, punktuell kommen zudem neue Spieler hinzu um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Ende Juni beginnt bereits die Saisonvorbereitung, folgende Testspiele sind geplant:

 

Samstag, 08.07.2017 – 16:00 Uhr; Tuspo Nieste – TSV Heiligenrode

Sonntag, 16.07.2017 – 15:00 Uhr; TSV Rothwesten – TSV Heiligenrode

Freitag, 21.07.2017 – 19:00 Uhr; SG Werratal (Nds.) – TSV Heiligenrode

Sonntag, 23.07.2017 – 15:00 Uhr; FC Körle – TSV Heiligenrode

Mittwoch, 26.07.2017 – 19:30 Uhr; TSV Heiligenrode – SC Willingen

Sonntag, 30.07.2017 – 15:00 Uhr; TSV Wolfsanger – TSV Heiligenrode

 

Die einzelnen Partien hinsichtlich Spielort etc. werden wie gewohnt in der jeweiligen Wochenendvorschau angekündigt.


07.07.2017 - Neue Trikots für die Bambinis

Unsere Jüngsten der Abteilung freuen sich über neue Trikots dank freundlicher Unterstützung der Firma car-Xpress.

 

Die Firma car-Xpress bewegt Fahrzeuge, befördert Menschen,

leistet Kurierdienste und bietet zahlreiche weitere Dienstleistungen rund ums Auto, die Fahrzeugflotte und das Motorrad. Immer freundlich, zuverlässig und vertrauensvoll! Weitere Informationen findet man unter www.car-xpress.de

 

Auf dem Foto zu sehen hinten von links die Trainer Thorsten Reinbold, Marvin Reichel, Thorsten Donner und Sponsor Mirko Dettmer zusammen mit Jan, Ole, Mika, Ben, Felix (stehend) sowie Emil, Finn und Lennox (sitzend)


28.05.2017 - Mit Effizienz und Einsatz zum Punktgewinn

TSV Heiligenrode - SV Kaufungen 2:2 (1:1)

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 28.05.2017

Spitzenspiel!

Aufsteiger SV Kaufungen 07 hat sich nach einem hart umkämpften 2:2-Remis beim TSV Heiligenrode für die Aufstiegsspiele zur Fußball-Verbandsliga qualifiziert. Das ewig junge Nachbarschaftsderby verfolgten eine stattliche Zuschauerschar von ca. 300 Gästen. Rasse und Klasse zeigte das Derby eindrucksvoll, beide Mannschaften schenkten sich im letzten Spiel der Saison 2016/17 nichts. Die als Favorit gehandelten Kaufunger mussten gegen eine die Heiligenröder Mannschaft beste Leistung zeigen, um am Schluss als Aufstiegsrundenteilnehmer zur Verbandsliga festzustehen. Das erste Ausrufezeichen setzten die Grün/Weißen, Torjäger Christian Rümenap, der im Spielverlauf viel zu oft auf sich allein gestellt war, startete mit Elan genau im richtigen Zeitpunkt, bekam dadurch den butterweichen Pass von Bilgin Özdemir in den Lauf und ließ dann dem überraschten Gästekeeper Kempa bereits in der 2. Min. per Abschluss ins lange Eck zum 1:0 Führungstor keine Abwehrchance. Die technisch versierte SVK-Truppe und die superschnelle Angriffsmaschine des Tabellenzweiten überzeugte. Die Heimelf stemmte sich mit aller verfügbaren Kraft gegen die überfallartigen Angriffe, Torhüter Mathias Scheller war Turm in der Schlacht, er hielt seine Mitspieler durch Glanzparaden im Spiel. Nach abgelegter Nervosität kamen die Gäste immer besser ins Spiel und profitierten von einer zu kurzen Rückgabe der Gastgeber, Tobias Boll nutzte den Fehler auf seine Art in der 31. Min. zum 1:1 Halbzeitstand aus. Die forsche Angelegenheit setzte sich auch im zweiten Durchgang bei herrlichem Sommerwetter fort. Unwiderstehlich setzt sich Christian Rümenap in der 69. Min. durch, die Kaufunger Abwehr vertändelte den Ball, Rümenap erahnt die Situation, schnappte sich den Ball, zog am überraschten Innenverteidiger vorbei und vollendete zum 2:1. Die heimischen Fans witterten, dass eine Überraschung möglich ist. Nach einer Ecke sind die inneren TSV-Abwehrakteure zu unentschlossen, dass nutzt Jonas Kaczenski in der 75. Min. zum 2:2 Ausgleich aus kurzer Distanz aus. Bis zum Schlusspfiff des konsequent und sachlich leitenden Unparteiischen steht das jederzeit sportlich faire Gruppenliga-Treffen auf hohen Niveau.

 

Fazit: Die Auseinandersetzung der Nachbarn war eine fußballerischer Leckerbissen, Kampfeinsatz gepaart mit spielerischen Attraktionen, die Anwesenden kamen auf ihre Kosten.

 

Aufgebot: M. Scheller, M. Kuhnert, D. Greger, I. Montero-Rodriguez, B. Özdemir, O. Stöhr, T. Fischer, F. Siebold, J. Hille, Chr. Rümenap, P. Henkel, P. Dörner, T. Euler, M. Ebner, 2. Tw. M. Frank

TSV Heiligenrode II - SV Kaufungen II 4:2 (1:1)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 28.05.2017

 

Mit dem Erfolg gegen die Kaufunger Reserve bei hochsommerlichen Temperaturen sicherte sich unsere zweite Mannschaft den vierten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle und kann auf eine gute Serie zurückblicken. Die Tore an diesem Tag für den TSV erzielten Maximilian Ebner, Ebou Jobe, Fabian Just und Rene Heinemann. Die drei zuletzt genannten konnten sich damit am letzten Spieltag noch erstmalig in dieser Serie in die Torschützenliste eintragen.

 

Aufgebot: B. Scherb, M. Greger, J.-F. Faust, M. Ebner, H. Kahl, S. Klein, F. Just, M. Götte, T. Aloe, M. Burghardt, E. Jobe, Th. Gerber, R. Heinemann, M. Bollrath, 2. Tw. M. Kubitzek


25.05.2017 - Wochenendvorschau

Viele Derbys finden am kommenden Wochenende im Stadion Am Park Heiligenrode statt:
Samstag, 27.05.2017
13:45 Uhr D1-Junioren – VfL Kassel
15:00 Uhr C2-Junioren – JSG Kaufungen/Sandershausen
16:30 Uhr A-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg
18:30 Uhr Frauen – TSG Fürstenhagen
Sonntag, 28.05.2017
13:00 Uhr 2.Herren – SV Kaufungen II
15:00 Uhr 1.Herren – SV Kaufungen

 

Spielvorschau 1. Mannschaft
Im letzten Spiel der Serie bekommt es unsere erste Mannschaft wie in den letzten Jahren so oft mit dem SV Kaufungen 07-Fußball zu tun. Während unser Team schon lange gesichert ist, benötigt der Gast aus dem Lossetal noch mindestens einen Punkt um sicher an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga teilzunehmen. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich wie immer alle Beteiligten!

Im Anschluss an die Spiele am Sonntag wollen wir natürlich auch wie gewohnt die Spielserie mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen!


21.05.2017 - Wahnsinn in Wichmannshausen

TSV Wichmannshausen - TSV Heiligenrode 4:4 (3:0)

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 21.05.2017

Verlustreiche Nachspielzeit!

Eine Achterbahn der Gefühle durchlebten die mit dem Busunternehmen Bonte angereisten Anhänger des TSV Heiligenrode beim Meisterschaftsspiel in Wichmannshausen. Um die momentane Personallücke zu entschärfen stellten sich in der Not ABT-L. Matthias Schmelz und Co-Trainer Thorsen Donner als Auswechselspieler gegen den Abstiegskandidaten in den Dienst der Sache, beide absolvierten einen Tag vorher ihr Programm bereits auf Alt Herren Ebene. Mit vielversprechenden Aktionen begann unsere Elf, aber am erfolgreichen Abschluss haperte es oder der Linienrichter bremste fast jeden Angriff auf das Wichmannshäuser Gehäuse auf seine Weise aus, indem er eine Abseitsstellung anzeigte. Die Außenstürmer Timo Fischer und Frederic Siebold sowie Sturmspitze Christian Rümenap waren den unrühmlichen Ereignissen unwillkührlich bis ins Mark ausgesetzt, sie wurden zu Statisten degradiert. In der 22. Min. war sich die innere Abwehr nicht schlüssig den ballführenden Angreifer zu bedrängen, dass 1:0 Führungstor aus kurzer Distanz konnte der erstmals nach langer Pause wieder mitwirkende Torhüter Mathias Scheller nicht verhindern. Ohne seine Glanztaten wäre die Mannschaft in der Folgezeit aussichtslos in Rückstand geraten.Mangelnde Abstimmungsprobleme im Mittelfeld waren die Ansatzpunkte zu gefährlichen Situationen, dies wurde durch das 2:0 in der 34. Min. eindeutig untermauert. Nachdem die Platzherren im „Uwe Seeler-Stadion“  in der 56. Min. auf 3:0 per Bogenlampe weggezogen waren, schien die Devise Schadensbegrenzung zu lauten. Aus der Stellung heraus entwickelten die Akteure ihre Spiellust nach dem Motto Heiligenrode ist am Zug. Ein genialer Pass von Oliver Stöhr in den Lauf des rechzeitig gestarteten Christian Rümenap in der 63. Min. bedeutete das 3:1. Die Umbach-Truppe, dies war zweifelsfrei zu bemerken, wollte mehr und als sich Frederic Siebold im Strafraumgewühl in der 69. Min. im Nachschuss zum 3:2 durchgesetzt hatte stand die Auseinandersetzung am Scheideweg. Der unaufhaltsame Alleingang in der 72.Min. von Christian Rümenap zum 3:3 Ausgleich brachte der Begegnung den endgültigen Neuanfang. Die Heiligenröder waren nun voll im Spielgeschehen, Ball und Gegner ließ man laufen. In der 79.Minute musste Timo Euler nach Ampelkarte das Feld vorzeitig verlassen, dennoch war es nur eine Frage der Zeit bis zur erstmaligen Gästeführung. Fast jede Kombination gelang, der krönende Abschluss fehlte noch. Mit seinem dritten erzielten Tor in der 87. Min. zur 3:4 Führung stand Torjäger Christian Rümenap in diesem Match ganz oben – sein vorbildlicher Einsatz an diesem Tag wurde belohnt! Die Endphase brachte Hektik mit sich, insbesondere die angezeigten acht Minuten Nachspielzeit überraschten insbesondere die Heiligenröder Zuschauer. Eine strittige und bittere Foulelfmeter Entscheidung vom Schiedsrichter aus Bebra in der 94.Min. zu Gunsten der Heimmannschaft brachte den 4:4-Ausgleich. Nach letztlich zehn nachgespielten Minuten war die Partie mit dem Unetnschieden beendet, dass hatte das nach dem fatalen Rückstand sich in einen spielerischen Rausch hochgearbeitete TSV -Aufgebot nicht verdient.

Aufgebot: M. Scheller, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Bonic, B. Özdemir, D. Greger, O. Stöhr, F. Siebold, T. Fischer, Chr. Rümenap, P. Dörner, J. Hille, M. Ebner, M. Schmelz, Th. Donner, 2. Tw. B. Scherb

TuSpo Nieste - TSV Heiligenrode II 0:2 (0:2)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 21.05.2017

Unsere zweite Mannschaft konnte Ihr Gastspiel mit 2:0 beim Tuspo Nieste gewinnen, bei der insgesamt starken Mannschaftsleistung stach als Doppeltorschütze Marcel Bollrath hervor. Ebenso erfreulich zu erwähnen sei der erste Einsatz unserer A-Jugendspieler Yannick Kleinschmidt, Thomas Gerber und Alexander Kuhn, die sich prächtig in die Mannschaft einfügten.

Aufgebot: Y. Kleinschmidt, A. Bitner, M. Greger, Th. Gerber, J.-F. Faust, H. Kahl, F. Just, T. Gude, R. Heinemann, M. Götte, M. Bollrath, S. Klein, A. Kuhn, L. Manetti


18.05.2017- Wochenendvorschau

Am kommenden Wochenende geht es eher ruhig zu im Stadion Am Park, lediglich Freitagabend und Samstagvormittag sind Spiele angesetzt:

Freitag, 19.05.2017

18:30 Uhr           C1-Junioren – JSG Lossetal/Lichtenau

Samstag, 20.05.2017

11:00 Uhr           F1-Junioren – TSV Oberzwehren

12:00 Uhr           E2-Junioren – JSG Ahnatal

13:00 Uhr           E1-Junioren – VfL Kassel

 

Spielvorschau 1.Mannschaft / Fahrt per Reisebus nach Wichmannshausen

Wieder sollte es vergangenen Sonntag nicht sein, seit fünf Spielen ist man nunmehr nach dem sicheren Klassenerhalt sieglos. Am kommenden Sonntag reist man zum TSV Wichmannshausen der unbedingt gewinnen muss um noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Für das Auswärtsspiel im Werra-Meißner-Kreis wurde wie gewohnt ein Reisebus geordert, interessierte Zuschauer sind herzlich eingeladen für einen Unkostenbeitrag in Höhe von 5,- EUR mitzufahren. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Stadion Am Park Heiligenrode, Abfahrt um 13:15 Uhr. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Wichmannshausen in der Eschweger Straße, 36205 Sontra-Wichmannshausen.


14.05.2017 - Desolat!

TSV Heiligenrode - SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund 2:2 (1:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 14.05.2017

Punktverlust in der Nachspielzeit!

Gegen die in der Abstiegszone rangierende SG H./N./U. sollte dem TSV ein möglicher Dreier nicht gelingen, dass daraus zum fünften Mal in Folge nichts wurde lag an der Nachspielzeit sowie an der Kampfeinstellung der Heimmannschaft. Die weiter nicht zur Verfügung stehenden spielgestaltenden Akteure wurden schmerzlich vermisst, denn unsere Elf musste die sonst ungeliebte Führungsrolle der Partie übernehmen. Der eifrige und einsatzfreudige Gegner brachte durch seine raumgreifenden Kombinationen den TSV Abwehrriegel, der aufgrund des Ausfall von Marcel Lamsbach wieder einmal umgestellt werden musste, mehrfach in Verlegenheit. Das eigentliche Manko im Motor der Heiligenröder Mannschaft war den letzte Pass nicht an den Mitspieler zu bekommen, erfolgsversprechende Aktionen wurden zu lauen Lüftchen. Die zündende Idee hatte in der 17. Min. Bilgin Özdemir, sein Pass zum einschussbereiten Torjäger Christian Rümenap bedeutete  per Schuss in die lange Ecke die 1:0 Führung. Unkontrollierte Spielzüge häuften sich bis zum Pausentee. Die erste Hälfte gehörte noch mit 60/40 der Heimelf, im zweiten Durchgang drehte sich der Zeiger mit 30/70 für die Gastmannschaft, die sich ins Geschehen hinein steigerte.  In ihrer prekären Tabellensituation kämpfte die Mannschaft um jeden Zentimeter Boden. Der zum zweiten Spielabschnitt eingewechselte Darko Bonic sorgte Dank seiner beherzten Einzelleistung mit satten Flachschuss in der 75. Min. für die 2:0 Führung. Wer dachte das Spiel sei nun gelaufen sah sich schnell eines Besseren belehrt. Der erste Gästeangriff nach Wiederanpfiff wurde regelwidrig gestoppt, den fälligen Freistoß platzierte Gästetorjäger Wetterau für Torhüter Frank unhaltbar in den linken oberen Torwinkel. Die Gäste schöpften dadurch neuen Mut, ein aufopfernder Kampf stand an: Herleshausen rannte an und vergab zahlreiche Torgelegenheiten, darunter ein Foulelfmeter in der 86.Minute. Die wenigen Kontergelegenheiten der Heimmannschaft blieben ungenutzt. Der Gast setzte zum Schluss alles auf eine Karte, sogar ihr 40 Jahre alte Torwart glänzte noch mit einer Abwehrtat außerhalb des Strafraumes. Die letzten Minuten der Partie gehörten den Vereinigten. In der 94. Minute nochmal ein Freistoß im Halbfeld, alle Spieler versammelten sich im Heiligenröder Strafraum. Es kam wie es sich bereits davor andeutete, die Gäste wurden für Ihren Einsatz belohnt, Torjäger Wetterau erzielte den von den Gästen viel umjubelten Ausgleich nach Getümmel im Strafraum. Dem Unparteiischen waren die durch Nachspielzeit auftretenden Ereignisse zu viel, er Pfiff die Partie nach dem Ausgleichstor an und sofort wieder ab.

Aufgebot: M. Frank, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Greger, O. Stöhr, B. Özdemir, J.Hille, F. Siebold, P. Henkel, Chr. Rümenap, T. Fischer, D. Bonic, A. Bitner, 2. Tw. M. Scheller

TSV Heiligenrode II - DJK Zagreb 2:3 (1:2)


11.05.2017 - Wochenendvorschau

Volles Programm im Stadion Am Park am Wochenende:

Samstag, 13.05.2017

10:00 Uhr           G2-Junioren – TSV Oberzwehren

10:00 Uhr           G1-Junioren – Olympia Kassel

11:00 Uhr           F2-Junioren – FSK Vollmarshausen II

13:15 Uhr           D2-Junioren – KSV Hessen Kassel II

14:25 Uhr           D1-Junioren – KSV Baunatal U13

15:40 Uhr           C2-Junioren – OSC Vellmar II

Sonntag, 14.05.2017

11:00 Uhr           B-Junioren – JSG Ahnatal

13:00 Uhr           2. Herren – DJK Zagreb Kroatien

15:00 Uhr           1. Herren – SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund

 

Spielvorschau 1. Mannschaft

Nach den zuletzt schweren Wochen ohne Sieg im April und zum Start in den Mai empfängt unsere erste Mannschaft nun am kommenden Sonntag die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund. Das Team um Trainer Werner Heidemüller schaffte wie unser TSV den Aufstieg im vergangenen Sommer über die Aufstiegsrunde und steckt nach der 1:2 Niederlage am letzten Sonntag gegen den Tuspo Rengershausen noch voll im Abstiegskampf. Das letzte Duell im Stadion Am Park endete mit einem deutlichen 5:0-Heimerfolg, das Hinspiel in Herleshausen wurde nach schwerem Kampf mit 2:1 gewonnen. Die makellose Bilanz soll natürlich fortgeführt werden und nach der sechswöchigen Durststrecke wieder ein Sieg eingefahren werden.  Über zahlreiche Zuschauer freuen sich wie immer alle Beteiligten!


06.05.2017 - Mit Glück und Einsatz zum Punktgewinn

TusPo Grebenstein - TSV Heiligenrode 1:1 (1:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 06.05.2017

Kampfgeist!

Tuspo Grebenstein kommt als Meisterschaftsaspirant nicht mehr in Frage, ist aber im engeren Kreis der Vereine vertreten, die um den Relegationsplatz streiten. Um die Aufgabe beim heimstarken Gegner zu bestehen, sind die Heiligenröder in ihrer derzeitigen Situation, mehrere erfahrene Stammspieler stehen weiterhin nicht zur Verfügung, daher auf keinen Fall zu beneiden. Ebenso fehlten an diesem Samstag die verhinderten Abt.-Leiter Matthias Schmelz und Trainer Carsten Umbach und wurden vertreten von stellv. Abt.Leiter Marc Weltmann und Co-Trainer Thorsten Donner. Nicht nur in der Führungsetage lief alles reibungslos, die Tatsache übertrug sich auch auf den Spielerkader, der seit drei Spieltagen auf ein Erfolgserlebnis wartet. Mit der Leistungssteigerung der Akteure in Grebenstein, die ohne Wenn und Aber von Nöten war, hat der zur Zeit vorhandene TSV-Kader zu bekannten Tugenden zurückgefunden und der Aufstellungsmisere Paroli geboten. Zum ersten Mal in der TSV-Anfangsformation stand der Regisseur der Reservemannschaft Tim Gude, er wurde im Verlauf der Auseinandersetzung im Mittelfeld immer gradliniger, die Tür in die Gruppenligaelf steht offen! Ebenfalls mit dem nötigen Einsatzwillen ausgestattet absolvierte der A-Jugendliche Marcel Bollrath vorbildlich seinen Spieleinsatz nach seiner Einwechselung. Über weite Strecken der ersten Hälfte drückten die Hausherren der Begegnung den Stempel auf. Mit vereinten Kräften bäumte sich die innere Abwehr um Ivan Montero, Marcel Kuhnert und Marcel Lamsbach sowie Torhüter Markus Frank reaktionsschnell und sicher dagegen, dass die überfallartigen Spielzüge verpufften. Als Torwart Markus Frank in der 31. Min. mit einer Glanzparade den gegnerischen Stürmer der Verzweiflung nahe brachte, war die Torrettung ein besonderes Signal für seine Elf-Einsatz ist Trumpf. Aus dem Spiel heraus erfolgreich sein blieb der Heimmannschaft verwehrt, aber es gibt in ihren Reihen einen Freistoß Spezialist. Anto Kajic, Grebensteiner Winterneuzugang aus Bosnien, traf in der 41.vMin. mit unhaltbaren Geschoss in den langen oberen Winkel zur 1:0 Halbzeitführung. Ausgestattet mit Willenskraft und Leidenschaft organisierte die Heiligenröder Gastmannschaft dann die folgende zweite Halbzeit. Der Gegner wurde bereits im Mittelfeld gestellt, die Räume eng gemacht und schnelle gefährliche Vorstöße über Außen, meist durch Timo Fischer, eingeleitet. Eine Schwächung im Abwehrgefüge bedeutete das Ausscheiden in der 52.vMin. von Marcel Lamsbach, der eingewechselte Reserve-Kapitän Jan-Felix Faust nahm seinen Platz jedoch ohne größere Probleme ein. Der Druck von Grün/Weiß wurde zielorientierter, die erste große Möglichkeit in der 51.vMin. noch mit viel Pech vertan und weiter in der 65.vMin. am langen Pfosten ins Aus. Die Krönung der Leistungssteigerung dann in der 71.vMin., ein wohl überlegter Pass aus dem gegnerischen Halbfeld von Tim Gude auf den im richtigen Moment gestarteten Philipp Henkel, der dem Heimkeeper keine Chance lässt und zum 1:1 Ausgleich einnetzt. Die Gastmannschaft ist nun eine geformte Einheit und jederzeit bereit den Siegtreffer zu erzielen, zweimal in der 77. und 84.vMin. gelingt es nicht, aber auch des Gegners Attacken werden mit spielerischer Ruhe gemeistert. Als der umsichtige Unparteiische aus Brakel (NRW) die Partie beendet kann die Heiligenröder Mannschaft erhobenen Hauptes den Ort des Geschehens verlassen.

 

Aufgebot: M. Frank, M. Lamsbach, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Greger, T. Fischer, T. Gude, B. Özdemir, F. Siebold, P. Henkel, Chr. Rümenap, T. Euler, M. Bollrath, J.-F. Faust, M. Ebner, 2. Tw. B. Scherb.

Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net