01.06.2015 - Aufstiegsrunde zur Gruppenliga

 

Nach der langen Saison ist noch nicht Schluss, nun geht es für unsere erste Mannschaft in der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga weiter um das angestrebte Ziel Aufstieg zu erreichen. Die 5 Vertreter der Kreisoberligen aus der Region Kassel bestreiten die Aufstiegsspiele im Einrundensystem mit Punktwertung auf den Plätzen der beteiligten Vereine. Somit hat jeder Verein zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele. Der Sieger der Aufstiegsrunde steigt auf und spielt in der Saison 2015/2016 in der Gruppenliga Kassel. Nochmal vier Spiele sind also zu absolvieren, der Spielplan sieht folgende Begegnungen vor und wird laufend aktualisiert:

Spieltag 1  Mittwoch, 03.06.2015 * 19:00 Uhr

TSV Heiligenrode  -  SSG Ense/Nordenbeck (Kr. Waldeck) 5 : 0
TSV Zierenberg (Kr. Hofg./Wolfh.)   -  SG Sontra (Kr. Werra-Meißn.) 6 : 0

Spieltag 2  Samstag, 06.06.2015 * 16:00 Uhr

SSG Ense/Nordenbeck (Kr. Waldeck)   -  TSV Zierenberg (Kr. Hofg./Wolfh.) 6 : 0
SC Neukirchen (Kr. Schwalm/Eder)   -  TSV Heiligenrode 1 : 1

Spieltag 3  Mittwoch, 10.06.2015 * 19:00 Uhr

SG Sontra (Kr. Werra-Meißn.)  -  SSG Ense/Nordenbeck (Kr. Waldeck) 1 : 5
TSV Zierenberg (Kr. Hofg./Wolfh.)   - 

SC Neukirchen (Kr. Schwalm/Eder)

4 : 1

Spieltag 4  Samstag, 13.06.2015 * 16:00 Uhr

TSV Heiligenrode   -  TSV Zierenberg (Kr. Hofg./Wolfh.) 0 : 4
SC Neukirchen (Kr. Schwalm/Eder)   - 

SG Sontra (Kr. Werra-Meißn.)

2 : 0

Spieltag 5  Mittwoch, 17.06.2015 * 19:00 Uhr

SSG Ense/Nordenbeck (Kr. Waldeck)   -  SC Neukirchen (Kr. Schwalm/Eder) 4 : 1
SG Sontra (Kr. Werra-Meißn.)   -  TSV Heiligenrode 3 : 4
Tabelle (Stand 18.06.2015):
Platzierung / Verein Spiele Tore Punkte
1. SSG Ense/Nordenbeck (Kr. Waldeck) 4 15 : 7 9
1. TSV Zierenberg (Kr. Hofg./Wolfh.) 4 14 : 7 9
3. TSV Heiligenrode 4 10 : 8 7
4. SC Neukirchen (Kr. Schwalm/Eder)  4 5 : 9 4
5. SG Sontra (Kr. Werra-Meißn.) 4 4 : 17 0

Damit spielt die SSG Ense/Nordenbeck in der kommenden Saison in der Gruppenliga.

Wir gratulieren an dieser Stelle recht herzlich!


18.06.2015 - Versöhnlicher Abschluss

 

Aufstiegsrunde zur Gruppenliga, Spielbericht vom 17.06.2015

SG Sontra-TSV Heiligenrode   3:4 (1:1)

Spielserie 2014-2015 mit Sieg beendet

Der Aufstieg zur Gruppenliga bleibt fürs Erste ein Traum, in der Saison 2015-2016 wird ein neuer Anlauf genommen. In der letzten Begegnung der Aufstiegsrunde rehabilitierte sich die neu formierte Heiligenröder-Mannschaft, setzte sich bei der SG Sontra verdient durch und sorgte so für einen versöhnlichen Abschluss. Im Mannschaftsbus befanden sich auch die unentwegten TSV-Fans, obwohl es nur noch um die Ehre ging wollten sie die Akteure unterstützen. Die auf 8 (!) Positionen geänderte TSV-Vertretung war von Beginn an bemüht Linie in die Aktionen zu bringen, der völlig umgestellte Abwehrbereich war aufmerksam und immer auf Ballhöhe. Die erste missglückte Aktion in der 41. Min. ermöglichte dem aggressiv im Zweikampf auftretenden Platzverein den schmeichelhaften 1:0 Treffer, nachdem der Gästestürmer allein auf Torhüter Scherb zulaufen konnte. Nach feinen Pass von Dennis Joedecke behielt Tobias Scherbaum in der 43. Min. im Eins gegen Eins die Oberhand gegen seinen Gegenspieler und besorgte den 1:1 Halbzeitstand. In der 52. Min. brachte der zur Halbzeit eingewechselte Darko Bonic seine Elf mit 1:2 per Volleyschuss aus der Drehung in Front. Nach einem langen Abschlag wurde das entscheidende Kopfballduell im vorderen Mittelfeld nicht gewonnen und die Verlängerung kam beim SG/S Angreifer an, der in der 56. Min. zum 2:2 ausgleichen konnte. Ein Fehler des Gastgebertorhüter in der 70. Min. bedeutete durch Darko Bonic die erneute 2:3 Führung. Zwei hochrangige sauber herausgespielte Torchancen wurden nicht genutzt, unter anderem wurde der Mitspieler in bester Position nicht angespielt. Dennis Joedecke brachte in der 84. Min. unsere Mannschaft per Schuss aus 18 Metern zum 2:4 auf die Siegerstraße. Kurz vor Schluss nutzte der Gegner noch eine Kontermöglichkeit in der 88. Min. zum 3:4 Endstand aus.

Fazit: Zumindest mit einem positiven Erlebnis verabschieden wir uns in die diesmal verkürzte Sommerpause! Eine lange Saison 2014/15 ist zu Ende, trotz aller Anstrengungen gab es kein Happy End resümierte Teamleiter/Trainer Matthias Schmelz, der nach dem Rücktritt des TSV-Trainers in der Rückrunde die Aufgabe des Trainers übernahm, die Aufgabe gemeinsam mit dem Spielerkader hervorragend löste und den TSV bis zur Aufstiegsrunde zur Gruppenliga führte. Nur der Spiellapsus im Heimspiel gegen Zierenberg stand dem Aufstieg im Weg. Die Bereitschaft in einer prekären Lage die Zügel in die Hand genommen zu haben verdient Respekt, die Fußballgemeinde des TSV Heiligenrode sagt Danke Matthias Schmelz. Die Verantwortlichen der Fußballer wünschen allen Aktiven eine gute Urlaubszeit!

Aufgebot: B.Scherb, K.Dittrich, F.Siebold, D.Joedecke, O.Stöhr, N.Wagner, P.Henkel, Th.Kunze, A.Bitner, T.Scherbaum, M.Haase, D.Eisenträger, M.Schanz, T.Fischer, D.Bonic, 2.Tw. M.Kubitzek


15.06.2015 - Gescheitert.

 

Aufstiegsrunde zur Gruppenliga, Spielbericht vom 13.06.2015

TSV Heiligenrode – TSV Zierenberg   0:4 (0:3)

Lange Gesichter im Heiligenröder Lager, völlig überraschend gab es gegen Mitkonkurrent TSV Zierenberg eine deftige Heimklatsche, mit derartiger Konstellation hat vorher keiner gerechnet. Der eigentliche Leistungseinbruch begann bereits im Spiel in der zweiten Halbzeit in Neukirchen, konnte dort aber noch kompensiert werden und setzte sich nun im heutigen Heimspiel gnadenlos fort. Mit einer der schwächsten, saft- und kraftlosen Saisonvorstellung katapultierte der mit höchsten Ambitionen gestartete TSV/H sich selbst aus allen Aufstiegsträumen. Vor einer traumhaften Zuschauerkulisse von ca. 700 Besuchern wurde die Heimelf die in ihr gehegten Hoffnungen in keiner Phase gerecht. Mit läuferischer Überlegenheit ausgestattet und deutlich mehr gewonnenen Zweikämpfen gestalteten die Gäste von Beginn an die Begegnung. Den übernervösen Gastgebern gelang keine zusammenhängende Kombination, von der Tormaschine der Saison mit durchschnittlich vier Treffern pro Spiel keine Spur, nichts gelang, Ausfall total. Ein kapitales Fehlabspiel in den Lauf von Gästestürmer Rümenap in der 16. Min. war Ausgangspunkt, er nahm die Einladung dankend an und schoss  zum 0:1 Führungstor ein. Der Freistoßtreffer von Grgic in der 19. Min. bedeutete das 0:2. Die Grün/Weißen verharren an diesem denkwürdigen Spieltag in den Startblöcken, die Anhänger warteten vergebens auf Lebenszeichen. Als Torhüter Martin Kubitzek im Fünfmeterraum ein Lapsus unterlief erhöhte Rümenap auf 0:3. Danach stellte Teamleiter Matthias Schmelz um und hoffte auf die Wende mit dem weiteren Stürmer Philipp Henkel, leichte Besserung war auch zu sehen, aber zwingendes blieb weiterhin Mangelware. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielte man sich Übergewicht und hoffte auf den Anschlusstreffer, aber neben der gewohnten Leistung fehlte auch das Glück an diesem Tag. Der Gegner aus Zierenberg machte in der 70. Min. per Foulelfmeter zum 0:4 Endstand den Deckel drauf und kann so weiter auf den Aufstieg hoffen, ohne aber am letzten Spieltag selbst eingreifen zu können.

Aufgebot: M.Kubitzek, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Bonic, M.Lamsbach, F.Siebold, T.Fischer, F.Steinhauer, D.Joedecke, D.Baum, O.Stöhr, N.Wagner, P.Henkel, Th.Kunze, A.Herbst, A.Bitner, T.Scherbaum, M.Haase, 2.Tw. B.Scherb, 3.Tw. M.Scheller


15.06.2015 - Verabschiedung André Herbst


Am vergangenen Samstag wurde vor dem Spiel André Herbst als aktiver Spieler des TSV verabschiedet. André war seit mehr als einem Jahrzehnt für uns als Spieler aktiv und ist auch bereits in den Jahren davor mit Ausnahme von Gastspielen bei VfL und BC Sport Kassel in den grün-weißen Farben des TSV aufgelaufen. Weit über 300 Spiele hat er in dieser Zeit absolviert, die letzten Jahre führte er immer als Kapitän die Mannschaft aufs Feld und war sowohl auf wie neben dem Platz eine tragende Säule beim TSV. Bei unseren letzten beiden Aufstiegen in die Gruppenliga 2005 + 2009 war er maßgeblich mit seinen Toren beteiligt. Mit  seinen nunmehr 37 Jahren  möchte er sich aus dem aktiven Seniorenbereich verabschieden und in die Alt-Herren wechseln. Zudem freuen wir uns sehr, dass er uns in seiner neuen Funktion als Teammanager für die Senioren erhalten bleibt.


08.06.2015 - Guter Start in die Aufstiegsrunde


Aufstiegsrunde zur Gruppenliga, Spielbericht vom 03.06.2015

TSV Heiligenrode - SSG Ense/Nordenbeck   5:0 (2:0)

Traumstart!

Vor ca. 450 Zuschauern startete der TSV Heiligenrode verheißungsvoll in die Aufstiegsrunde zur Gruppenliga ,untermauerte damit seine Ambitionen auf den Aufstieg. Der Vertreter des Kreises Waldeck spielte zwar eine gefällige Partie, aber am Strafraum des TSV war Endstation. Unsere Elf war hoch motiviert und zeigte nur zum Anfang einige Startprobleme, danach beherrschte sie durch spieltechnische Fertigkeiten Ball und Gegner. Ein missglückter Abschlag des SSG-Keeper Daniel Bärenfänger landete bei Florian Steinhauer der nach Doppelpass mit Dennis Joedecke in der 13. Min. die 1:0 Führung besorgte. Durch eine tolle Parade in der 29. Min. nach Schuss von Dennis Joedecke bewahrte er dann aber zunächst seine Mannschaft vor einem weiteren Gegentor. Aus kurzer Distanz entschärfte TSV-Torwart Martin Kubitzek einen Schuss von SSG-Torjäger Gregor Mainusch. Aus spitzen Winkel per Heber ins lange Eck erzielte Dennis Baum den beruhigten 2:0 Halbzeitstand in der 44. Minute kurz vor Pausenpfiff. Mit einem nicht zu haltenden Flachschuss zum 3:0 brachte Dennis Joedecke in der 55. Min den TSV endgültig auf die Siegerstraße. Das nur kurzzeitige zurückziehen brachte für die Gäste keine Verbesserung der Sachlage, ganz im Gegenteil, die eindeutigen klaren Möglichkeiten lagen auf Seiten der agilen Gastgebern – doch man ging zu leichtfertig mit den Chancen um. Leichtes Spiel hatte Dennis Baum in der 71. Minute zum 4:0 einzuschieben, nachdem sich Torhüter und Abwehrspieler der Gäste gegenseitig im Weg standen. Nach einer Ecke von Dennis Joedecke in der 89. Min. gelang Daniel Eisenträger per Kopfball der 5:0 Treffer zum Endstand.

Fazit: Die Gastmannschaft SSG Ense/Nordenbeck spielte in der fairen Begegnung äußerst gut mit, dies reichte aber nicht um erfolgreich zu sein. Der von Teamleiter Matthias Schmelz präzise eingestellte TSV-Kader zeigte sich spiel- & einsatzfreudig, fand die richtige Mischung in der Spielanlage und war am Ende verdienter Sieger.

Aufgebot: M.Kubitzek, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Bonic, M.Lamsbach, F.Siebold, T.Fischer, F.Steinhauer, D.Joedecke, D.Baum, O.Stöhr, N.Wagner, P.Henkel, B.Özdemir, T.Scherbaum, M.Haase, 2.Tw. B.Scherb

 

Aufstiegsrunde zur Gruppenliga, Spielbericht vom 06.06.2015

SC Neukirchen - TSV Heiligenrode   1:1 (0:1)

Punktverlust!

Mit zwei Reisebussen und diversen PKW war der TSV Heiligenrode in der Schwalm beim SC Neukirchen zu Gast. Die TSV-Fans unterstützten mit Anfeuerungsrufen und Gesang ihre Mannschaft, sie hatten auch allen Grund dazu, denn die Grün/Weißen drückten sofort dem Spiel ihren Stempel auf. Vor allem in der Anfangsphase konnte Frederic Siebold über die linke Seite durch seine Schnelligkeit glänzen und einige brandgefährliche Möglichkeiten verursachen, am letzten Schritt den Ball über die Linie zu befördern mangelte es aber am heutigen Tag und bis zum Schluss sollte sich diese Tatsache als Nachteil erweisen. Durch einen fulminanten Freistoß ca.23 m vor dem Tor in den rechten oberen Winkel brachte Dennis Joedecke in der 16. Min. seine Farben mit 0:1 in Führung. Die Weichen standen, gestärkt durch deutliche spielerische Vorteile im ersten Durchgang, damit auf Erfolg. Als die große Tormöglichkeit von Timo Fischer in der 53. Min. am langen Pfosten vorbei im Toraus landete und das Mittelfeld durch die Verletzung von Darko Bonic beträchtlich geschwächt wurde, witterte der Gastgeber die unverhoffte Gelegenheit die Begegnung noch zu drehen. Die Abwehr war einmal nicht planmäßig besetzt und das nutzte die mit allen Kräften kämpfende Heimelf in der 74. Min. rigoros zum 1:1 Ausgleich. Das endgültige Überrennen der sich gegenstemmenden Gäste gelang nicht, aber der Druck wurde immer höher und der Siegtreffer für die Heimelf lag in der Luft. Letztlich gelang eine Minute vor Schluss ein Tor, welches aber nach Entscheidung des Linienrichter aus einer Abseitsposition erzielt wurde und zu Recht nicht zählte.

Fazit: Durch die nachlassende Durchschlagskraft in den letzten 30 Minuten kam Neukirchen durch Einsatz ins Spiel, verpasste aber die Überraschung. Die mit spielerischen Vorteilen begonnene Vorstellung des TSV konnte im Verlauf der Begegnung nicht mit weiteren Toren gekrönt werden, dies hat den Platzverein im zweiten Abschnitt die Hoffnung gelassen und stark gemacht, am Ende erkämpfte er sich den Punkt!

Aufgebot: M.Kubitzek, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Bonic, M.Lamsbach, F.Siebold, T.Fischer, F.Steinhauer, D.Joedecke, D.Baum, O.Stöhr, N.Wagner, P.Henkel, B.Özdemir, T.Scherbaum, M.Haase, 2.Tw. B.Scherb, 3.Tw. M.Scheller


31.05.2015 - Sieg zum Serienende und vor den "Wochen der Wahrheit"

 

Mit einem 2:0 Sieg im Gepäck kehrte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag von Ihrem Gastspiel beim SVH Kassel zurück und schließt damit die Spielserie 2014-2015 auf dem zweiten Tabellenrang mit 71 Punkten aus 30 Spielen und einem Torverhältnis von 123:31 Toren ab. Ab Mittwoch beginnt dann die Aufstiegsrunde zur Gruppenliga.  Die zweite Mannschaft spielte bei DJK Zagreb Kroatien zum zweiten Mal in Folge 3:3 und beendet die Serie damit auf dem 9.Platz mit 42 Punkten aus 28 Spielen bei einem Torverhältnis von 103:83 Toren. 

 

Kreisoberliga Kassel 

SVH Kassel - TSV Heiligenrode   0:2 (0:1)

Abschluss der Saison 2014/2015

Die Karten werden ab kommender Woche neu gemischt, die Mannschaft des TSV befindet sich in der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga. Das letzte Meisterschaftsspiel der Saison 2014/15 beim SVH Kassel hatte keine tabellengebundene Bedeutung für beide Vereine mehr,  Teamleiter Matthias Schmelz schickte vornehmlich Akteure auf das Feld die sonst weniger in der Anfangsformation standen. Manuel Schanz, Marcel Lamsbach, Frederic Siebold & Dennis Joedecke sahen das Spiel zunächst von der Bank aus. Das bereits nach ein paar Minuten zu erkennende und durchgeführte Defensivverhalten der Gastgeber widersprach einer spielfreudigen Begegnung, denn nur unsere Elf mühte sich durch das dichte Abwehrbollwerk zu gelangen. In der 16. Min. nahm sich Florian Steinhauer ein Herz und kanonierte aus ca. 25 Metern den Ball ins gegnerische Netz zur verdienten 0:1 Führung. Die Maßnahme aus der Distanz mal abzuziehen, wäre vielleicht genau die richtige gewesen, wurde aber nur zu selten angewandt. Einige Male lies der Favorit seine spielerischen Fähigkeiten aufblitzen und kam dann zu Tormöglichkeiten, vergab aber überhastet die besten Chancen. Vereinzelte Versuche der Heimmannschaft in Strafraumnähe zu kommen, wurden vom aufmerksamen Abwehrbereich konsequent beseitigt. Zudem stand mit Benjamin Scherb ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten, der aber lediglich einmal in Halbzeit Zwei nennenswert geprüft wurde. Im zweiten Durchgang änderte sich in der Spielchronologie nicht viel, Fußball präsentierte der TSV Heiligenrode gegen die auf Abwehraktionen eingestellten Harleshäuser. Die Partie plätscherte zum Spielschluss immer mehr so dahin, bis ein Doppelpass nahe des Fünfmeterraums zwischen Florian Steinhauer und dem einschussbereiten Torschützen Philipp Henkel in der 90. Min. den 0:2 Endstand markierte. Der Pflichtsieg war unter Dach und Fach.

Fazit: Die Serie ist mit einem Erfolgserlebnis beendet, zudem ist man Tabellenzweiter und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga. Dort soll der „große Wurf“ Aufstieg gelingen, dazu gehört natürlich allein die Fitness und Konzentration der TSV/H Aktiven, die in vier weiteren Spielen nochmal ihre ganze Kraft zum Einsatz bringen müssen um das von allen gewollte Ziel zu verwirklichen!

Aufgebot: B.Scherb, K.Dittrich, D.Eisenträger, A.Bitner, O.Stöhr, B.Özdemir, T.Fischer, N.Wagner, F.Steinhauer, D.Baum, P.Henkel, F.Siebold, M.Schanz, M.Lamsbach, D.Joedecke, 2.Tw. M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

DJK Zagreb Kroatien - TSV Heiligenrode II   3:3 (2:1)

Aufgebot: F.Tews, Chr.Scheller, J.-F.Faust, L.Beqa, J.Martinsohn, Th.Donner, P.Reuss, M.Haase, T.Scherbaum, M.Röllig, A.Herbst, Chr.Bachmann, M.Götte

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSG Wellerode II - TSV Heiligenrode III   1:3 (0:0)

Die dritte Mannschaft hat bereits am Mittwoch Abend ihre letzte Partie bestritten, mit einem 3:1 Erfolg bei der Reserve der TSG Wellerode sorgte man dort für einen versöhnlichen Saisonabschluss. Die Tore für den TSV erzielten Patrick Gutschalk (2x) und Marco Scholle.

Aufgebot: F.Tews, Chr.Bachmann, S.Müller, R.Wöge, J.Donner, H.Kahl, S.Röder, M.Götte, M.Röllig, P.Gutschalk, Chr.von Wolff, M.Scholle, M.von Wolff, M.Schmelz


Das Bild zeigt die Meistermannschaft nach Ihrem Triumph am vergangenen Samstag.
Das Bild zeigt die Meistermannschaft nach Ihrem Triumph am vergangenen Samstag.

27.05.2015 - Alt-Herren werden Meister und feiern den Aufstieg!


Mit dem 3:0 Erfolg am vergangenen Samstag beim ärgsten Verfolger FC Bosporus Kassel haben unser Alt Herren Ihre Meisterschaft perfekt gemacht. Das mit Spannung erwartete Topspiel war zur Freude der Grün-Weißen durch zwei Tore von André Herbst sowie einem Treffer von Sebastian Röder früh entschieden. Damit liegt man nun nach 19 von 20 Spielen mit der fast perfekten Punkteausbeute von 55 Punkten ungeschlagen und uneinholbar auf Platz der AH-Kreisliga Gruppe 1 und steigt nun auf in die AH-Kreisoberliga, wo unter anderem die Derbys gegen Nieste, Sandershausen und Kaufungen wieder anstehen. Am kommenden Samstag reist man noch zum letzten Serienspiel nach Lohfelden um dort auch im zwanzigsten Spiel ungeschlagen zu bleiben.


25.05.2015 - Kantersieg zum vorläufigen Heimabschluss

 

Mit 8:1 wurde am gestrigen Sonntag der TSV Ihringshausen im heimischen Stadion Am Park geschlagen und bescherte den Spielern und Fans so bei herrlichem Sommerwetter einen schönen Saisonabschluss bevor nächste Woche die Aufstiegsrunde startet. Bereits nach 11 Minuten war das Spiel im Grunde entschieden, führte man zu dem Zeitpunkt bereits mit 4:0. Im Vorspiel trennte sich die zweite Mannschaft 3:3 Unentschieden von Bosna Hercegovina Kassel.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Ihringshausen   8:1 (5:0)

Kantersieg!

Unser heutige Kontrahent der TSV Ihringshausen sitzt im Mittelfeld der Tabelle und wird als Aufsteiger aus der A-Klasse sicherlich zufrieden mit der nun fast abgelaufenen Saison sein – mit dem gezeigten am vergangenen Sonntag aber ganz sicher nicht. Furiose 12 Anfangsminuten unserer Elf spiegelten deutlich die Überlegenheit wieder, mit teilweise rasanten Kombinationen über Außen wurde der Abwehrbereich der eingeschnürten Ihringshäuser förmlich zerlegt. Manuel Schanz eröffnete den Torreigen per Seitfallzieher in der 2. Min. zum 1:0 Führungstor. Ein zielgenauer Pass von Florian Steinhauer erreichte in der 7. Min. den einschussbereiten Dennis Baum und es stand 2:0. Philipp Henkel steht nach längerer Zeit erstmals wieder im Startaufgebot, sein Tor in der 10. Min. per Nachschuss bedeutete das 3:0. Manuel Schanz mit seinem zweiten Treffer düpierte in der 12. Min. einen Abwehrspieler samt Torwart und erhöhte auf 4:0. Als Dennis Joedecke in der 27. Min. aus gut 20 Metern Maß genommen hatte, schlug sein Schuss zum 5:0 bei der in dieser Phase völlig überforderten Gastmannschaft ein. Torhüter Martin Kubitzek bewahrte die TSV-Elf durch parieren eines Handelfmeter in der 32. Min. vor einem Gegentor. Der zähe Beginn Anfang des zweiten Durchgangs ließ den Gästen etwas mehr Freiraum zum mitspielen, sie nutzten eine sich bietende Möglichkeit in der 55. Min. zum 5:1 Ehrentor. Ab dem verwandelten Foulelfmeter in der 67. Min. zum 6:1 durch Dennis Joedecke setzte sich der Heimexpress wieder in Szene, in der Folge markierte aus dem Gedränge Dennis Joedecke mit seinem dritten Treffer in der 74. Min. das 7:1 und damit nicht genug,, Dennis Baum bedankt sich 5 Minuten später mit seinem 8:1 Tor bei Mitspieler Joedecke für dessen Vorarbeit. Im letzten Heimspiel der Saison 2014/15 kamen die zahlreich erschienenen Zuschauer voll auf Ihre Kosten, die Fußballmannschaft lieferte eine spielerisch Klasse Partie ab. Gute Besserung auf diesem Wege zur Genesung ihrer Verletzungen wünschen wir Torwart Mathias Scheller sowie Thomas Kunze.

Aufgebot: M.Kubitzek, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, D.Joedecke, M.Lamsbach, F.Siebold, N.Wagner, F.Steinhauer, D.Baum, P.Henkel, T.Fischer, O.Stöhr, A.Bitner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - FC Bosna Hercegovina Kassel   3:3 (1:2)

Torschützen: 1:0, 2:3 Sascha Schill (12., 77.Min.), 3:3 Marco Haase (85. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, L.Beqa, Chr.Scheller, J.-F.Faust, J.Martinsohn, H.Kahl, R.Heinemann, F.Just, M.Röllig, S.Schill, M.Haase, M.Richter, D.Esser, P.Reuss


20.05.2015 - Gut gespielt, aber leider nicht belohnt


Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - Dynamo Windrad   1:3 (0:2)

Im nun achten Spiel in Folge sollte unserer dritten Mannschaft wieder ein Punktgewinn verwehrt bleiben. Trotz der Niederlagenserie ist der sportliche Klassenerhalt allerdings gesichert, sechs siegreiche Spiele von aktuell 19 absolvierten Partien sind dafür ausreichend. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen zeigten die Jungs diesmal aber über 90 Minuten eine engagierte Leistung, die durchaus ein Unentschieden gerechtfertigt hätte - der Torerfolg blieb allerdings bei vielen Chancen aus. Den einzigen Treffer des Abends erzielte Niklas Wagner für das TSV-Team. Kommenden Mittwoch reist man zur Reserve der TSG Wellerode zum letzten Spiel der Serie, vielleicht gelingt dort ja der versöhnliche Abschluss. 

Aufgebot: M.Kubitzek, F.Walter, M.Röllig, S.Müller, R.Heinemann, H.Kahl, N.Wagner, R.Lamsbach, D.Esser, K.Ruhnau, P.Gutschalk, P.Reuss, J.Donner, D.Dippel


18.05.2015 - Umbach kehrt nach Heiligenrode zurück


Zwei Spieltage vor Ende der aktuellen Spielserie hat der aktuelle Kreisoberligist TSV Heiligenrode die Trainerfrage für die kommende Saison entschieden und präsentiert mit Carsten Umbach als neuen Trainer einen alten Bekannten. 


Der 44-jährige DFB-Elite-Jugend-Lizenz Inhaber war bereits von 2007-2011 erfolgreich für die 1.Mannschaft des Niestetaler Vereins verantwortlich. Im Anschluss an die Tätigkeit in Heiligenrode übernahm er zunächst die Reserve der SG Lossetal und im Anschluss war er maßgeblich am Neuaufbau seines Heimatvereins TSG Eschenstruth beteiligt, die aktuell beste Chancen hat die Meisterschaft und den damit verbunden Aufstieg in die Kreisliga A des Werra-Meißner-Kreis zu schaffen. Die sportliche Leitung der Heiligenröder freut sich sehr über die Verpflichtung: „Carsten Umbach ist der ideale Trainer für unser Team und unseren Verein. Wir wissen um die hervorragende Arbeit die er in den vergangenen Jahren nicht nur bei uns geleistet hat und sind überzeugt, dass er unsere Mannschaft fußballerisch weiterentwickeln kann und wird. Zudem kennt er bereits aus der früheren Zeit die Grundprinzipien mit denen unser Verein hinsichtlich der Herangehensweise an das Fußballgeschäft arbeitet und trägt diese aus voller Überzeugung mit.“


18.05.2015 - Kein Sieg der Seniorenteams am Sonntag

 

Lediglich einen Punkt in drei Spielen holten unsere Herren Teams am heutigen Sonntag. So fingen sowohl die dritte (gegen CSC 03 Kassel 2) wie zweite (bei Eintracht Baunatal 2) Mannschaft jeweils acht Gegentore und verloren klar Ihre Spiele. Die erste Mannschaft musste sich beim Gastspiel in Fortuna Kassel mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. Bei 45 minütiger Unterzahl zeigten die Jungs eine gute Leistung, der zweite Treffer sollte aber leider nicht mehr fallen. Somit kann man nun mehr wie sicher die Aufstiegsrunde planen.

 

Kreisoberliga Kassel

Fortuna Kassel - TSV Heiligenrode   1:1 (0:0)

Aufstiegsrunde planbar!

Fortuna Kassel steht weiter im hinteren Tabellendrittel, hat aber keine Sorgen in punkto Abstieg und kann daher befreit aufspielen. Ganz anders die Situation bei unserer Mannschaft, Meisterschaft und Aufstieg zur Gruppenliga werden angepeilt. Teamleiter Matthias Schmelz mit seinem Kader braucht zur Erringung des Titels fremde Hilfe bei eigener Makellosigkeit, auf jeden Fall soll der Aufstieg aber spätestens in der anfallenden Aufstiegsrunde geschafft werden. Im ersten Spielabschnitt passte spielerisch zunächst nichts zusammen, dass holprige keine Kombinationen zulassende Spielgelände allein als Entschuldigung zu offerieren wäre zu einfach, eine ganze Reihe der Aktiven waren nicht in Bestform. Die sonst tragende Säule Mittelfeld konnte nicht die entscheidenden Akzente setzen, darüber hinaus wurde Darko Bonic kurz vor Halbzeit mit einer fragwürdigen roten Karte vom Unparteiischen des Feldes verwiesen. In einer der wenigen Strafraumszenen vor dem zum ersten Mal in der laufenden Serie im Tor stehenden Benjamin Scherb kam überraschend Fortuna in der 60.Min. per Kopfball zur 1:0 Führung. Trotz des Handycaps, dass nur noch zehn Heiligenröder mitwirkten, wollte die Elf nicht verlieren und drängte die Fortunen immer weiter in die eigene Hälfte. Aus einer Vielzahl der Torchancen, das Pech klebte einigen Spielern sprichwörtlich am Stiefel, erzielte Florian Steinhauer in der 79. Min. den 1:1-Ausgleich. Ein weiterer Treffer wollte in den Schlussminuten leider nicht fallen, Fortuna mit dem stark aufspielenden Ex-Heiligenröder Norman Küttner im Tor bewahrte sich den Punktgewinn.

Fazit: Es bleibt nicht die Zeit über vergebene Chancen nachzudenken, Fakt ist Kontrahent CSC 03 Kassel hat bei zwei noch ausstehenden Spielen 5 Punkte Vorsprung und wird sich diesen voraussichtlich nicht mehr nehmen lassen. Der TSV hat die Aufstiegsrunde zur Gruppenliga erreicht, dafür gebührt Gratulation der TSV Fußballelf um den aktuellen Teamleiter Matthias Schmelz.

Aufgebot: B.Scherb, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Joedecke, M.Lamsbach, D.Bonic, A.Bitner, T.Fischer, F.Steinhauer, D.Baum, D.Höhl, A.Bitner, F.Siebold, 2.Tw. M.Scheller

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

GSV Eintr. Baunatal II - TSV Heiligenrode II   8:1 (5:1)

Klatsche beim Tabellenzweiten!

Mit 14 Spieler trat Trainer Marco Burghardt (er selbst mitgezählt) am vergangenen Sonntag mit unserer Reserve bei der zweiten Mannschaft von Eintracht Baunatal an. Neun der erwähnten 14 Spieler haben ihren 30. Geburtstag bereits gefeiert, zwei davon sogar schon das 40. Lebensjahr vollendet. Leider sollte sich der Vorsprung an Erfahrung nicht auszahlen und vielleicht lag es auch daran, dass die meisten am Vortag bei der „Alten Herren“ an ihre Grenzen gegangen waren. Bis sich diese wieder einmal neu formierte Truppe gefunden hatte, stand es bereits 4:0 für den Gegner (nach 22 Minuten). Auch wenn sich die Mannschaft weiterhin alles Mögliche tat, ging es bis zum Ende nur um Schadenbegrenzung, was auch bei 8:1 nur bedingt gelang.

Fazit: Noch zwei Spiele, dann ist Sommerpause!

Aufgebot: M.Kubitzek, Th.Kunze, L.Beqa, J.-F.Faust, Chr.Scheller, J.Holscher, N.Wagner, M.Haase, M.Burghardt, S.Schill, A.Herbst, J.Martinsohn, Chr.von Wolff, Th.Donner

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - CSC 03 Kassel II   0:8 (0:1)

Wie schon so oft in dieser Serie zeigte unsere dritte Mannschaft zunächst ein hervorragendes Spiel und bricht dann irgendwann komplett ein. Der Meisteranschaftsanwärter aus Kassel kam in der ersten Halbzeit eher glücklich zur Führung und konnte auch zu Beginn von Hälfte Zwei zunächst nicht überzeugen. Mit der verletzungsbedingten Auswechselung von "Gastspieler" Jan-Christoph Möller, der aus Berlin über das lange Wochenende zu Besuch war und seine Spielberechtigung noch beim TSV Heiligenrode hat, kam jedoch ein Bruch in das Heiligenröder Spiel, CSC war nun überlegen und kam in regelmäßigen Abständen zu Torerfolgen. Legt man die ersten 65 Minuten zu Grunde fällt das Ergebnis um 4-5 Tore zu hoch aus.

Aufgebot: F.Tews, F.Walter, S.Müller, L.Manetti, H.Kahl, J.-C.Möller, M.Richter, S.Geselle, P.Reuss, M.Röllig, P.Gutschalk, L.Bittner, M.von Wolff, M.Schmelz


12.05.2015 - Platz in der Aufstiegsrunde sicher erreicht

 

Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga oder doch noch Meisterschaft - seit dem gestrigen 5:3-Sieg über den SV Nordshausen bei gleichzeitiger Niederlage des SV Kaufungen stellt sich für die erste Heiligenröder Herren Mannschaft nur noch diese Frage in den kommenden drei Wochen. Insgesamt war es ein erfolgreiches Wochenende für die TSV Teams, nach 12 Spielen stehen 9 Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage in der Bilanz. Am häufigsten ließen es die B-Junioren krachen und gewannen mit 18:1 gegen die TSG Wilhelmshöhe.

 

Kreisoberliga Kassel

SV Nordshausen - TSV Heiligenrode   3:5 (2:1)

Verfahrene Vorstellung!

Die Serie der Auswärtsaufgaben geht in Nordshausen unverändert weiter, den gewissen Unsicherheitsfaktor in punkto Mannschaftsleistung konnte der SV Nordshausen im Verlauf der Rückrunde stabilisieren und sich ins gesicherte Mittelfeld absetzen. Das technisch bevorzugte Angriffsspiel kommt der offensiven Spielanlage der zur Tabellenspitze gehörenden TSV-Elf weitestgehend entgegen, schnell hatte sich jedoch herauskristallisiert, dass die Platzherren zunächst defensiv ausgerichtet waren. Zudem sorgten die zaghaften meist ungenauen Anspiele in die Spitze der Grün/Weißen für keine besonders große Bereicherung des Spielmodus, alles blieb ungefährlich. Der erste erwähnenswerte Angriff auf das Heiligenröder Tor, brachte durch eine Einzelleistung des gegnerischen Angreifers in der 15. Minute die 1:0 Führung. Zum ersten Mal seit langer Zeit musste der TSV ein Anfangsrückstand hinnehmen, der aber schnell zwei Minuten später durch Florian Steinhauer mit einem Schuss aus der Drehung zum 1:1 wieder ausgebügelt wurde. Ein weiteres Mal rückte man zu weit auf und ermöglichte dem Gegner in der 21. Min., dass er einen weiteren Angriff vollenden konnte, der zum 2:1 führte. Trotz reaktionsschneller Reflexe hatte Torhüter Mathias Scheller keine Abwehrchance bei den Gegentoren, beim sonst sicheren Abwehrbereich waren diesmal Schwächen zu erkennen. Über die gesamte Spielzeit hatte man aber nicht den Eindruck, dass die Grün/Weißen Zweifel an Ihrem Sieg hatten. Als Manuel Schanz sich kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit auf der linken Seite durchgetankt hatte, erreichte seine gefühlvolle Flanke in der 48. Min. den sich anbietenden Marcel Lamsbach, sein Schuss landete im langen Toreck zum 2:2. Der Favorit bestimmte zwar den Takt, musste aber in der 53. Min. einen weiteren Rückschlag in Kauf nehmen. Wieder stand ein Stürmer nach schnell vorgetragenen Angriff vor der Heiligenröder Abwehr und konnte zur dritten Führung der Heimmannschaft an diesem Tage einschießen. Ein sogenannter Kracher von der Lattenunterkante ins Tor aus gut 22 m in der 66. Min. von Bilgin Özdemir markierte den 3:3 Ausgleich und gab nochmals Schub an diesem Sonntag keine Punkte liegen zu lassen. Im bislang so sehr vermissten Spielaufbau war nun mehr Ruhe und Ordnung gegen die eifrigen Gastgeber, die für eine Überraschung in der Auseinandersetzung sorgen wollten, im Schlussdrittel aber ausgebremst wurden. Dennis Joedecke war es in der 73. Min. vorbehalten einen fast abgewehrten Ball zum 3:4 Führungstor unterzubringen und per Kopfball nach Flanke von Florian Steinhauer erzielte Dennis in der 84. min das 3:5 und setzte den Schlusspunkt.

Fazit: Die Moral der Mannschaft ist trotz dreimaligen Rückstand intakt, die TSV-Elf sicherte sich mit diesem Erfolg Platz 1 oder 2 in der Saisonendabrechnung!

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic, M.Lamsbach, T.Fischer, D.Joedecke, F.Steinhauer, D.Baum, D.Höhl, A.Bitner, O.Stöhr, P.Henkel, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - TSG Wattenbach II   6:0 (0:0)

Gegen die wohl mit dem letzten Aufgebot angereisten Gäste aus Wattenbach kam unsere Reserve zu einem nie gefährdeten Sieg, der um einige Tore höher hätte ausfallen müssen. Die Chancen wurden teilweise kläglich vergeben, teilweise stand Aluminium im Weg. Die Tore erzielten Philipp Henkel (4x, davon drei per Kopf) sowie Oliver Stöhr und André Herbst.

Aufgebot: B.Scherb, Th.Donner, J.-F.Faust, L.Beqa, O.Stöhr, Th.Kunze, P.Henkel, F.Steinhauer, A.Herbst, H.Kahl, N.Wagner, P.Gutschalk, Chr.Scheller, S.Müller


08.05.2015 - Wochenendvorschau


Viel Bewegung ist dieses Wochenende im heimischen Stadion Am Park! Los geht es am heutigen Freitag mit der Partie unserer zweiten Mannschaft gegen die Reserve der TSG Wattenbach. Morgen spielen dann zunächst um 11:00 Uhr die beiden F-Junioren Teams und im Anschluss folgen durchgehend bis 18:30 Uhr die Spiele der E3-, E1-, D1-, D2-, C-Jugend und Alt-Herren. Auswärts ran müssen die Bambinis um 10:00 Uhr bei Eintracht Baunatal und die Frauen um 17:00 Uhr beim TSV Odershausen. Sonntag morgen erwarten dann um 11:00 Uhr die B-Junioren noch die TSG Wilhelmshöhe.


Zum Abschluss des Wochenende gastiert unsere erste Mannschaft am Sonntag um 15:00 Uhr beim SV Nordshausen. Mit einem Sieg beim Tabellenzehnten könnte man einen großen Schritt Richtung Aufstieg machen, denn je nachdem wie die Partie CSC 03 Kassel - SV Kaufungen 07 endet hat man eventuell die Aufstiegsrunde sicher erreicht oder gar noch berechtigte Hoffnung die Meisterschaft direkt zu erringen. Das TSV-Team wird auch diese Aufgabe sicherlich wieder mit höchster Konzentration angehen um keinerlei Zweifel am erreichen des Ziel Aufstieg aufkommen zu lassen.


04.05.2015 - Erste Mannschaft souverän

 

Einen auch in der Höhe verdienten 5:0 Sieg errang unsere erste Mannschaft am gestrigen Sonntag bei der TSG Wilhelmshöhe. Ebenfalls erfolgreich waren die Alt Herren, die mit 5:3 bei DJK Zagreb gewannen und somit weiterhin Tabellenführer bleiben. Die zweite und dritte Herren Mannschaft waren leider nicht erfolgreich, die Dritte unterlag mit 10:0 dem Tuspo Waldau und die Zweite im kleinen Ortsderby der Reserve TSG Sandershausen mit 2:1. Ebenso wie die dritte Herren kamen leider auch die Frauen sprichwörtlich unter die Räder, mit 8:0 verlor man gegen den FC Edermünde.

 

Kreisoberliga Kassel

TSG Wilhelmshöhe - TSV Heiligenrode   0:5 (0:2)

Harmlose Chancennutzung!

CSC 03 Kassel hat sich mit dem Sieg im Nachholspiel die Tabellenführung zurückgeholt, der TSV ist nun wieder in der Rolle des Jägers und wartet auf das Stolpern des Spitzenreiter, sofern die restlichen eigenen Aufgaben mit der nötigen Konzentration und Durchsetzungsvermögen angegangen werden. Der heutige Gegner TSG Wilhelmshöhe hat eine konstante Rückrunde absolviert, steht im oberen Mittelfeld und wird sich nicht kampflos die Punkte entführen lassen. Teamleiter Matthias Schmelz schickte die TSV-Elf auf die Stockwiesen mit einer offensiv eingestellten Marschroute aufs Feld. Der Gegner ging gerade in Halbzeit Eins eifrig zu Gange und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Bereits nach rund 20 Minuten Spielzeit wäre ein 3 Tore Vorsprung (Chancen in der 12., 15. + 18. Min.) möglich gewesen, aber auch beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Auf der anderen Seite parierte Torhüter Mathias Scheller einmal glänzend und bewahrte den TSV vor dem Rückstand. Die Tatsache der mangelnden Chancenverwertung setzte sich im Verlauf der Partie fort, für die Torjäger war es nicht Ihr Tag und Wilhelmshöhe profitierte von der Zielungenauigkeit, konnte damit ein zum Schluss drohendes zweistelliges Resultat verhindern. Das längst fällige 0:1 Führungstor markierte in der 21. Minute Bilgin Özdemir nach Zuspiel von Timo Fischer. Spätestens nach der Situation erhielt die weiterhin engagierte Heimmannschaft kaum Zugriff mehr auf den weiteren Ablauf, unsere Elf hatte die Oberhand inne. Ein schnell vollzogener Seitenwechsel sorgte für Gefahr, zwei Torschüsse aus kurzer Entfernung wurden in der 39. Min. zunächst abgeblockt, im dritten Versuch gelang Dennis Baum das 0:2. Die spielerisch beste Zeit waren die ersten 25 Minuten im zweiten Durchgang, die individuelle Klasse der Heiligenröder-Elf blitze auf und durch das technisch saubere Passspiel gab es Torchancen im Minutentakt. Marcel Lamsbach vollendete in der 49. Minute mit einer Direktabnahme nach Heber von Dennis Joedecke auf 0:3. Die präzise Aufbauarbeit im Mittelfeld kam weiter zum Tragen, in der 60. Min. erhöhte Darko Bonic auf 0:4 und Dennis Joedecke besorgte mit satten Distanzschuss in der 65. Minute den verdienten Endstand.

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Eisenträger, M.Schanz, B.Özdemir, D.Bonic, T.Fischer, D.Baum, D.Joedecke, M.Lamsbach, F.Steinhauer, A.Bitner, F.Siebold, D.Höhl, 2.Tw. M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Sandershausen II - TSV Heiligenrode   2:1 (1:0)

Bericht folgt.

Aufgebot: B.Scherb, Th.Donner, J.-F.Faust, Chr.Scheller, Th.Kunze, A.Bitner, A.Herbst, M.Haase,

T.Scherbaum, S.Röder, L.Beqa, L.Manetti, M.Burghardt

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

Tuspo Waldau - TSV Heiligenrode III   10:0 (4:0)

Leider nur in Ansätzen konnte unsere dritte Mannschaft gegen einen der Meisterschaftskandidaten mithalten. Fielen die ersten Gegentreffer zunächst noch unglücklich, kam Waldau dann in Halbzeit Zwei in regelmäßigen Abständen zu Torerfolgen. Zudem zeigte sich wieder einmal, dass man ohne Training nicht erwarten sollte zum Erfolg zu kommen. Dank gilt den Alt-Herren Spielern, die bereits am Samstag im Einsatz waren und sich bereit erklärten auch Sonntag früh nochmal einen Einsatz zu leisten.

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Bittner, R.Wöge, B.Alves, M.Schmelz, Chr.von Wolff, S.Geselle, P.Reuss, J.Donner, S.Henschel, P.Gutschalk, S.Gutschalk, S.Müller, M.von Wolff



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net