07.06.2012 - F-Junioren - Jugendfußballfest der JSG Spangenberg/Elbersdorf

 

Am 07.06.12 trafen sich Spieler und Eltern um nach Spangenberg zu fahren. Gerne folgten wir der Einladung der JSG Spangenberg/Elbersdorf, und dies sollte sich für uns lohnen. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 5 Teams, anschließend dann direkt die Endspiele. Wir vom TSV trafen im ersten Spiel auf den Gastgeber und es dauerte nicht lange bis wir in Führung gingen. Kontrolliert spielten wir alles super gut aus, so dass es am Ende 5:0 für unsere Jungs stand. Es trafen Tom, Lucas, wieder Tom, Felix und Marlon.

JSG Edermünde war der nächste Gegner, sehr tief standen die Edermünder, sodass unsere Stürmer nichts Zählbares erreichen konnten. Aber auch unsere Defensive stand wieder so gut, dass wir keine Chance zu ließen. Endstand 0:0. Zwei Spiele Pause, bis wir auf die JSG Altmorschen trafen. Schnelle gezielte Angriffe in Richtung gegnerisches Tor wurden belohnt, sodass wir mit 7:0 gewinnen konnten. Tore: Felix 2, Tom 2, Mika, Lucas und Salim. Das letzte Gruppenspiel stand gegen JSG Pfaffenbachtal an, aber auch hier eine sehr defensiv spielende Mannschaft. Es dauerte bis die Fans und Trainer aufatmen konnten, die längst überfälligen Tore fielen spät. Der Endstand für unser Team 2:0. Tore Salim und Mika. Nun war alles möglich, da die Mannschaft bis hierhin 14 Tore erzielte und Max alle Spiele zu null gespielt hatte. Das Endspiel bestritten die Mannschaften von SV Kaufungen und TSV Heiligenrode. Der Spielfluss unserer Jungs wurde nicht gebremst, daraus ergaben sich viele Möglichkeiten, aber diese bleiben leider ohne Erfolg. Die reguläre Spielzeit war rum. 0:0, 9 Meter Schießen steht nun an. Die ersten 5 Schützen auf beiden Seiten sind (fast) zielsicher 4:4, sodass jeder folgende Fehlschuss entscheidet. Die Schützen ließen den Torhütern nun kaum noch eine Chance, bis die Turnierleitung beschloß, daß die Torhüter nun selbst schießen mussten. Max stand im Tor und hielt diesen Schuß. Nun mußte er selbst zeigen dass er auch ein guter Schütze ist. Und er zeigt es allen. Riesen Jubel bei allen Spielern, Eltern und Trainer. Eine super Leistung aller Kinder!

Der Dank: Turniersieger TSV Heiligenrode! Somit hat die gesamte Mannschaft eine Riesenleistung gezeigt und durfte den größten Pokal mit nach Heiligenrode nehmen. Desweiteren bekam Tom einen weiteren Pokal als Torschützenkönig.


Samstag, 02.06.2012 - Spielbericht F-2-Junioren

TSV Heiligenrode F2 - Bosporus 13:0

 

Überzeugender Sieg im letzten Saisonspiel

 

Ein weiterer Erfolg für unsere Mannschaft vom TSV, nachdem in der Saison nur ein Spiel verloren und eins unentschieden gespielt wurde! Justin erzielte das erste und elfte Tor. Lucas, Phil, Luca und Levi warteten nicht lange und trafen erneut ins Tor der Gegner. Zwischen den tollen Toren der F2-Spieler hatten wir auch noch das Glück auf unserer Seite und die Gegner schossen zwei Eigentore. Nach der Halbzeit mit 6:0 war unsere Mannschaft nicht mehr zu stoppen und spielten als Team ein schönes Saisonabschlussspiel. Wir Eltern, die fast immer komplett zur Unterstützung dabei waren und die größten Fans der Kinder des TSV stellten fest, dass die F2 in der Saison 2012 sich gegenseitig Weichen gestellt hat und dazu gelernt hat, um den großartigen Erfolg zu erzielen. Unser Motto: "Wir schreien nicht, wir feuern an". Es spielten heute: Max, Luca, Levi, Lucas, Justin, Cedrik, Phil, Karim, Domenik - zudem haben noch ausgeholfen Tom und Salim


31.05.2012 - Vorschau Kreispokal Achtelfinale


Neuer Trainer beim TSV: Mike Hoffmann (Quelle: hna.de)
Neuer Trainer beim TSV: Mike Hoffmann (Quelle: hna.de)

30.05.2012 - Neuer Trainer für den TSV!

 

Thorsten Lutteropp ist nicht mehr länger Trainer der

1. Mannschaft des TSV Heiligenrode. Der Vorstand entschloss sich zu diesem Schritt, da die Vorstellungen über die weitere Zusammenarbeit zu weit auseinander lagen. Rein sportlich gesehen konnte man mit seiner Arbeit zufrieden sein, so schloss man die Spielserie 2011-2012 nach dem Abstieg aus der Gruppenliga und der damit verbundenen Ungewissheit über die eigene Stärke mit einem hervorragenden vierten Platz ab.

 

Daneben setzt der TSV aber auf Kontinuität.

Die zweite Mannschaft wird weiterhin von Uwe Fehr trainiert, die Torhüter von Matthias Müller.

Mit beiden Akteueren ist man hochzufrieden, den Torhütern merkt man die gestiegene Leistungsfähigkeit deutlich an und dass die zweite Mannschaft in der Rückrundentabelle der Kreisliga A gegenüber der Hinrunde um fünf Plätze nach oben geklettert ist, spricht für sich.

 

Mit Trainingsauftakt am 25.06. übernimmt nun Mike Hoffmann das Zepter.

Der 36-jährige versucht aktuell noch die Mannschaft des Tuspo Guxhagen in der Relegation vor dem Abstieg aus der Kreisoberliga Schwalm-Eder zu bewahren. Zuvor war er beim FSV Kassel und der SG Witzenhausen tätig und schaffte dort jeweils den Aufstieg aus der Kreisoberliga in die Gruppenliga. Die TSV-Familie begrüßt Mike recht herzlich und freut sich auf die kommende Zusammenarbeit!


29.05.2012 - Spielbericht D-Jugend

TSV Heiligenrode – Fortuna Kassel 6:0

Der erste Tag der möglichen Entscheidung war endlich da. An diesem Spieltag konnte mit erreichen der 55 Pkt.-marke die Meisterschaft unserer D-Jugend vorzeitig für den TSV entschieden werden.

Vor Spielbeginn lag eine deutliche Spannung bei unseren Spielern in der Luft die sich aber nach Anpfiff in Konzentration wandelte. Die Fortuna verteidigt mit viel Leidenschaft konnte aber zu keiner Zeit die Kontrolle über das Spiel erarbeiten. Unsere Kicker spielten ebenfalls mit viel Einsatz, allerdings mit dem Unterschied das wir das Spiel jederzeit im Griff hatten. Die Überlegenheit drückte sich auch in Toren aus, mit einer 3:0 Führung konnten unsere Jungs in der Halbzeit ein wenig verschnaufen. Auch im zweiten Spielabschnitt ändere sich wenig. Fortuna verteidigte und wir schossen trotzdem unsere Tore. Nach dem Abpfiff und einem nie gefährdeten 6:0 Heimerfolg, war der Jubel groß. Nach einer Sektdusche und einer (erfolgreichen) Jagd der Mannschaft hinter Trainer Patrick Fehr wurde das erreichen der Meisterschaft in den bereitgestellten „Meister Shirts“ noch ein wenig gefeiert.
Es spielten (Tor in Klammern): Yannik Kleinschmidt, Matusovic Petar, Julius Krum, Alexander Umbach, Andre' Walter, Philipp Schneider (1), Kubilay Yilmaz, Tim Fehr (2), Christian Brandt (1), Thomas Gerber, Daniel Krazianovic (2), Niklas Federbusch


25.05.2012 - Jugendfussballer beim Abendlauf

 

Einige Kinder unserer F-Jugend, gingen am 25.05. ins Stadion und hatten mal keine Schienbeinschützer und Fußballschuhe an. Sie wollten zeigen, dass Sie auch läuferisch gut unterwegs sind. Am Heiligenröder Abendlauf starteten sie um 17.15 Uhr und gingen 2 ½ Runden im Stadion auf Zeitjagd. 1000 lange Meter bis zum Zieleinlauf. Der Start, von Beginn an hohes Tempo, und das Läuferfeld werden auseinander gezogen. Tom erreicht als erster das Ziel, gefolgt von Levi, Max, Felix, Luka, Max und Luca. Nach etwas Wartezeit bekamen alle Ihre Urkunden. Sehr stolz können die Eltern auf Ihre Kids sein, mit dieser großartig gezeigten Leistung.


27.05.2012 - Torfestival & Sommerkick

 

Kreisoberliga Kassel
FSK Vollmarshausen - TSV Heiligenrode   3:0 (1:0)
Saisonausklang, letztes Punktspiel der Serie 2011/12 für den TSV Heiligenrode eine wahre Pflichtaufgabe, denn die Runde wird mit dem 4.Tabellenplatz abgeschossen. Für die FSK Vollmarshausen besteht nur dann die Chance an den Relegationsspielen zur Gruppenliga teilzunehmen wenn der der TSV Oberzwehren seine letzte Partie nicht gewinnt. Nach dem misslichen Abstieg in der vorigen Spielserie in die Kreisoberliga Kassel ist ein mögliches weiteres Abrutschen spielerisch aufgefangen und letztendlich mit dem kaum erwarteten vorderen Platz in der Tabelle abgerundet worden. Die Aktiven im Kader des TSV haben deutlich gezeigt, dass sie auch in der nächsten KOL-Serie erfolgreich mithalten können. Das Reserveteam des TSV hat in der Kreisliga A Gr.1 einen angemessenen Mittelfeldplatz belegt. Potenzial für einen Spitzenplatz ist nur dann gegeben, wenn die Mannschaft aus den vollen schöpfen kann, eben keine Personalprobleme hat. Der besondere Dank geht an alle Akteure die in der Spielserie 2011/12 für den TSV/H im Einsatz waren, ebenfalls an die Spieler mit Verletzungen, dass sie bald wieder einsatzbereit sind.

Bei sommerlichen Temperaturen konnte sich keine Mannschaft entscheidende Spielanteile erobern. Durch ein Abspielfehler in der rechten Abwehrseite wird Torhüter Matthias Scheller in der 9. min das erste Mal auf die Probe gestellt. Philipp Henkel wird in der 29 min im Vollmarshäuser Strafraum umgestoßen, nichts passiert. Der TSV-Angriff ist zu behäbig, hängt teilweise in der Luft. Das Spiel aus dem Mittelfeld diktieren die Hausherren, sie bekommen dadurch wiederholt die Gelegenheit sich gefährlich in Szene zu setzen. In der 36. min ein Schuss von Philipp Henkel, der FSK-Torwart kann nur unkontrolliert abwehren und Remi Penkalla locht ein zum 0:1 Führungstor. Der schwache Referee annulliert den Treffer, er hatte eine Abseitsstellung gesehen. Der Gegenangriff wurde mit dem 1:0 für Vollmarshausen (37. min) nach einer Ecke abgeschlossen. Eine fatale Fehlentscheidung hatte die Mannschaft wieder eingeholt, insgesamt ziehen sie sich wie ein roter Faden durch die Spielserie, besonders tragisch gegen die Aktiven die sich um den Lohn der Arbeit betrogen fühlen müssen. Nach den unrühmlichen Vorkommnissen ging es mit gedämpften Optimismus in die zweite Hälfte. Der nächste Nackenschlag in der 49. min, erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Der TSV-Abwehrbereich zeigte teilweise gewisse Unachtsamkeit. Nach mehreren nicht genutzten Chancen machten die Platzherren den Sack zum 3:0 in der 87. min zu.

Fazit: Der TSV wurde in Vollmarshausen unter Wert geschlagen! Gravierende Endscheidungen gegen den TSV sorgten für Unmut. Das ansonsten fair geführte Spiel beider Kontrahenten wurde durch fehlerhafte Regie überschattet.
Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, An.Bitner, M.Kuhnert, Th.Donner (D. Küllmer), D.Eiseträger (C. Deege), J.Leupold, P.Henkel, N.Radisavljevic, R.Penkalla, F.Siebold (M.Schanz); i. A. M.Burghardt, 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A - Gruppe 1

Tuspo Rengershausen 2 - TSV Heiligenrode 2   5:5 (3:2)

Zum letzten Spiel der Saison 2011/2012 traf man sich in Rengershausen zu einem Spiel zweier Mannschaften, bei denen es um nichts mehr ging. Das Resultat lässt darauf schliessen, dass es ein unterhaltsames Spiel war. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und erspielten sich ihre Möglichkeiten, wobei man sagen muss, dass der TSV die klareren Aktionen nach vorne hatte. Aber wie so oft in dieser Saison wurden beste Tormöglichkeiten nicht genutzt. Auf der anderen Seite machten es die Gastgeber vor, wie man aus wenigen Chancen das Optimale herausholt. So stand es nach einer halben Stunde 2:0 für Rengershausen, die bis dahin nur diese zwei Chancen hatten. Der TSV raffte sich auf und konnte nun endlich seine spielerische Überlegenheit in Tore durch D.Heine und S.Wenzel ummünzen. Nach einer Notbremse sah S.Müller die rote Karte und so ging eine ereignisreiche 1.Hälfte vorbei. Nach der Pause machte das warme Wetter beiden Mannschaften zu schaffen und so kam es immer öfter vor, das die angreifende Mannschaft alleine vor den jeweiligen Torhütern stand, was aber auch auf die ein oder anderen unglücklichen Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters zurückzuführen war. Das muntere Toreschießen ging auf beiden Seiten weiter und nachdem Rengershausen mit 5:3 in Front lag, sah es nach einer Niederlage für den TSV aus. Doch die Mannschaft gab sich nicht geschlagen und bewies eine tolle Moral, kam durch ein Tor von wiederum D.Heine nochmal heran und auch ein erneuter Platzverweis, diesmal für B.Lagrigeur, konnte den Willen des Teams nicht brechen. Nach einem tollem Freistoß von S.Wenzel, der unter die Latte ging und wahrscheinlich schon vorher hinter der Linie war, bevor C.Bachmann den Ball endgültig über die Linie drückte, war der verdiente Ausgleich gefallen. So konnte man am Ende noch einen Punkt aus Rengershausen entführen.

Fazit: Trotz zweier Platzverweise, die allesamt berechtigt waren, ließ sich die Fehr-Elf nicht unterkriegen und bewies eine tolle Moral. Am Ende einer langen Saison landete man auf dem sechsten Tabellenplatz und vor allem die starke Rückrunde, lässt einen positiv in die nächste Serie blicken. Vielleicht kann man mit adäquaten Neuverpflichtungen im nächsten Jahr die oberen Plätze in Angriff nehmen, vorausgesetzt die Erste spielt ebenfalls um den Aufstieg in der Kreisoberliga mit. Der TSV ist auf jeden Fall für eine erfolgreiche Zukunft mit jungen und hungrigen Spielern gerüstet!

Aufgebot: F.Hotz, S.Wenzel, R.Lamsbach, R.Kasprczyk, C.Bachmann, B.Lagriguer, S.Müller, C.Scheller, D.Alves, B.Alves, M.v.Wolff, D.Heine, O.Stöhr, M.Just

 


26.05.2012 -  Spielberichte Frauen

 

Frauen-Kreisliga A - Samstag, 19.05.2012
TSV Heiligenrode - TuS Großenenglis II 0:0 (0:0)
Kein Heimsieg gegen Großenenglis II
Am 19.05.2012 war der Tabellennachbar Großenenglis II zu Gast in Heiligenrode. In dem wichtigen Spiel ging es um den zweiten Tabellenplatz. Großenenglis musste gewinnen, uns reichte ein Punkt um uns den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Am Ende waren wir mit dem 0:0 zufrieden und das Ziel, Relegationsspiele um den Aufstieg in die Kreisoberliga, war geschafft. Wie kam es zu dem 0:0 Spiel? Unsere Mannschaft war über die gesamte Spielzeit das überlegenere Team aber unsere Stürmerinnen konnten an diesem Tag den Abwehrblock der Gäste nicht überwinden. Der Gegner hatte kaum nennenswerte Torchancen, sodass es am Ende beim 0:0 blieb.

Samstag, 26.05.2012
SV Balhorn – TSV Heiligenrode 1:6 (1:3)
Überzeugender Sieg im letzten Saisonspiel
Am 26.05.2012 musste unsere Mannschaft zum Saisonende in Balhorn antreten. Ohne den Druck gewinnen zu müssen hat die Mannschaft gegen eine heimstarke Elf aus Balhorn mit 6:1 gewonnen. Mit der Einstellung und der Leistung kann man in den beiden Relegationsspielen bestehen. Mögliche Termine für die Relegationsspiele ist der 2.6. und der 6.6. Genauere Termine und Gegner werden noch bekannt gegeben.

Folgende Spielerinnen wurden in den beiden Spielen eingesetzt:
Stephanie Cortrie, Patricia Fischer, Vanessa Fischer, Christina Funk, Kathrin Höpper, Annika Kirchner, Melanie Köhrmann, Lara Kühlewind, Chantal Luckenbill, Nadja Meywirth, Laura Raddatz, Sarah Schumacher, Alena Seppler und Nadine Viereck


20.05.2012 - Sonntag ohne Punktgewinn

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode-TSV Oberzwehren  1:2 (0:1)

Im letzten Heimspiel der Saison 2011/12 gastierte mit dem TSV Oberzwehren im Stadion ein Verein, der noch Ambitionen hat zumindest den Relegationsplatz für die Aufstiegsrunde zu erreichen. Unsere Mannschaft war bestrebt den Favoriten ein Bein zu stellen, denn eine Rechnung stand aus der sang- & klanglos verlorenen Begegnung der Vorrunde noch offen. Mit Glück und strittigen Endscheidungen, besonders zu erwähnen ist hier eine nicht geahnte klassische Notbremse (73. min), kann sich der TSV Oberzwehren weiterhin aus eigener Kraft für die Relegationsrunde zum Aufstieg in die Gruppenliga qualifizieren.

Der Auftakt gehörte den Gästen, die Akteure waren zweikampfstark und spielten ihre Leichtfüßigkeit aus. Als sich die Platzherren an die Gangart herangearbeitet hatten, wurden sie ausgekontert. Nach dem 0:1 in der 31. min bestand die Möglichkeit zum Ausgleich, aber meistens stand ein Gästeabwehrspieler im Weg. Heiligenrode blieb auch im zweiten Durchgang am Drücker, musste sich aber wiederholt den schnellen Angriffsaktionen des Gästeteams stellen. Als auch beste TSV/H Einschussmöglichkeiten das Ziel verfehlten, zog der Gasttorjäger auf und davon und erzielte in der 80. min sein zweites Tor zum 0:2. Damit war die Entscheidung noch nicht gefallen, weil die Heimelf die Kraft und den Willen hatte noch etwas zu bewegen. Marco Burghardt war es vorbehalten per Kopfball in der 85 min den 1:2 Anschlusstreffer zu erzielen, der gerechte Ausgleich für die ausgeglichene Partie blieb aber ein Wunsch.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, A.Bitner, M.Kuhnert, Th.Donner (81. min M.Burghardt), D.Eisenträger (55. min J.Leupold), R.Penkalla, N.Radisavljevic, C.Deege, P.Henkel, F.Siebold (87. min B.Lagriguer); i. A. 2 Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Gruppe 1

TSV Heiligenrode 2 - TSG Wilhelmshöhe   1:5 (0:3)

Mit dem letzten verfügbaren Aufgebot musste man ins letzte Heimspiel dieser Saison gehen. Und dort ging es ausgerechnet gegen das Non Plus Ultra dieser Klasse, der TSG Wilhelmshöhe. Bei schwül warmen Temperaturen ging es von Anfang darum, eine hohe Pleite zu verhindern. Ohne Pause rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor von F.Hotz, der dabei hielt, was es zu halten gab. Bis zur Pause gelang es dem Spitzenreiter mit 3:0 in Front zu gehen. Nach der Halbzeit sah man das gleiche Bild, der TSV wehrte sich mit allen Mitteln gegen die nächsten Gegentore. Die spielerische Klasse der Wilhelmshöher war der Grund für weitere Tore. Der Ehrentreffer zum 1:5 gelang D.Alves kurz vor Schluss. Nach Schlusspfiff jubelten dann die Gäste, denn sie wurden Meister in der Kreisliga A und ein verdienter Aufsteiger. Glückwunsch nach Wilhelmshöhe! Der TSV hielt mit seinen an diesem Tag begrenzten Mitteln dagegen und erzielte unter Berücksichtigung des körperlichen Zustandes einiger Spieler ein achtbares Ergebnis!

Fazit: Vielleicht kann man im letzten Spiel der Serie bei Rengershausen gewinnen und so eine insgesamt erfolgreiche Saison beenden!  

Aufgebot: F.Hotz, S.Wenzel, C.Bachmann, M.Haase, S.Müller, B.Alves, D.Alves, M.Schmelz, M.Zuschlag, C.Scheller, M.v.Wolf, S.Wiemeier, B.Lagriguer

 

Frauen Kreisliga A - Samstag 19.05.

TSV Heiligenrode - TuS Großenenglis 2   0:0

In einer ereignisarmen Partie kamen unsere Frauen trotz besserer Torgelegenheiten nicht über ein 0:0 hinaus.


13.05.2012 - 6-Punkte Sonntag

 

Kreisoberliga Kassel
Olympia Kassel-TSV Heiligenrode   1:3 (0:2)
Durch das nicht Erfüllen des Schiedsrichter-Soll und dem daraus resultierenden Punktabzug sind die Heiligenröder aus dem Rennen um den Relegationsplatz. Der gravierende Vorgang bedeutete erst vor ein paar Jahren den Abstieg. Auf dem Sportplatz in Niederzwehren war während des Spiels überwiegend Ruhe eingekehrt, gehört wurden nur die schrillen Laute aus des Schiedsrichters-Pfeife. Teilweise fehlende Motivation war unverkennbar, keiner der beiden Vereine konnte sich überzeugend mit spielerischen Mitteln durchsetzten. Nachdem Philip Henkel in der 35. min die 0:1-Führung erzielte hatte, ging es ganz schnell, denn Frederic Siebold fackelte im nächsten Angriff nicht lange und erhöhte direkt zum 2:0 in die lange Ecke. Der erfolgreiche Doppelschlag brachte fast gewohnte Sicherheit in die eigenen Aktivitäten. Im zweiten Durchgang versuchte der Gastgeber durch kämpferisches Spiel die Kontrolle zu übernehmen. Eine Unachtsamkeit im Abwehrbereich verhalf dem Platzverein in der 65. min zum 1:2 Anschlusstreffer. Die TSV-Elf lies dann nicht mehr viel anbrennen und erhöhte eiskalt in der 84. min per Konter durch Marcel Kuhnert auf Pass von Cedric Deege zum 1:3 Endstand.
Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, D.Küllmer, Th.Donner (85. min An.Bitner), M.Kuhnert, J.Leupold, P.Henkel, F.Siebold (74. min R.Penkalla), N.Radisavljevic (50. min C.Deege), D.Eisenträger, D.Esser, 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Gruppe 1

FSC Lohfelden 2 - TSV Heiligenrode 2   0:5 (0:0)  

Mit 3 Wechselspielern aus der alten Herren fuhr man zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison, bei der Reserve des FSC Lohfelden. Ein Dankeschön im Voraus für die Spieler der alten Herren! Da man auf dem Kunstrasenplatz spielte, konnte man das Bällchen durch die eigenen Reihen laufen lassen und sich somit gute Chancen erspielen. Doch im ersten Durchgang nutzte man die sich bietenden Chancen nicht aus. Anders im zweiten Durchgang, als M. Burghardt, M. Söder und D. Heine für einen beruhigenden Vorsprung sorgten. Die Gastgeber waren zwar spielerisch und technisch beschlagen, konnten sich aber gegen die routiniert agierende Abwehr um C. Bachmann, C. Scheller, S. Müller und R. Lamsbach nicht durchsetzen. Auch F. Hotz hatte einen eher ruhigen Nachmittag, die Schüsse auf sein Tor parierte er in gewohnter Manier. Man spielte im Stile einer Spitzenmannschaft und ließ Ball und Gegner laufen. In der Folge erzielten C. v. Wolff und S. Wenzel die Tore zum verdienten 5:0 Erfolg!

Fazit: Man stellte die Formation auf eine Doppelsechs um, dies brachte ein spielerisches Übergewicht im Mittelfeld! Ein sehr souveräner und verdienter Erfolg.  

Aufgebot: F.Hotz, S.Wenzel, R.Lamsbach, C.Bachmann, M.Haase, S.Müller, D.Heine,

C.Scheller, M.Burghardt, C.v.Wolff, M.v.Wolff, S.Wiemeier, M.Heck, M.Söder


06.05.2012 - Abschlussschwach!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode-FSV Bergshausen   4:1 (1:0)

Die noch im Abstiegsstrudel steckende Bergshäuser Mannschaft zeigte im Heiligenröder Stadion Einsatzwille und gefälliges Kombinationsspiel. Eine ganze Reihe ungenutzter Tormöglichkeiten im Verlauf der Begegnung unseres Teams verhalf dem Gegner immer wieder ins Spiel zu gelangen. Bis auf die letzten 12 min hatte der Außenseiter die Partie offen gehalten. Der Heimelf fehlte die gewisse Leichtigkeit, was aber nichts an der Tatsache änderte, dass der Spielverlauf deutlich dominiert wurde. Der agil auftretende Daniel Esser setzte sich gekonnt im Strafraum durch und brachte seine Elf in der 36. min mit 1:0 in Führung. Der Bann des versieben der besten Chancen war damit noch nicht gebrochen. Trainer Thorsten Lutteropp standen die Stürmer Cedric Deege, Andre Herbst, Remi Penkalla, sowie Abwehrspieler Patrick Fehr und Oliver Stöhr nicht zur Verfügung. Der strapazierte Kader musste die Ausfälle kompensieren. Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild, herausgespielte Möglichkeiten wurden nicht verwertet. Stabil wirkte die Überlegenheit nicht, einen Abwehrfehler in der TSV-Defensive am Strafraum war Anlass in der 76. min für die strittige Foulelfmeterentscheidung zum 1:1 Ausgleich. Die Szene stachelte den Ehrgeiz der Gastgeber zu neuen Taten an, Jan-Phillip Leupold war in der 77 min an der richtigen Stelle und staubte einen Torwartabpraller zum 2:1 ab. Seine überzeugende Leistung krönte Daniel Esser in der 83 min als er sich erneut erfolgreich durchsetzte und das 3:1 markierte. In der 89 min besorgte der vorher eher glücklose Phillip Henkel noch das 4:1 zum Endstand.

Fazit: Bei drei noch ausstehenden Spielen (Olympia Kassel - Oberzwehren - Vollmarshausen) ist nur dann eine Überraschung für den TSV möglich, wenn alle Partien gewonnen werden. Außerdem müssen die vier Spitzenvereine in der Tabelle noch gegeneinander antreten, für Spannung ist also gesorgt!

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, M.Schanz, M.Kuhnert, Th.Donner (52 min D.Küllmer), D.Eisenträger, J.Leupold, P.Henkel, D.Esser (84 min M.Burghardt), F.Siebold, N.Radisavljevic; i.A. 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Gruppe 1

TSV Heiligenrode II – Kasseler SV   2:3 (1:0)

Nach der etwas unglücklichen Niederlage gegen das Spitzenteam aus Wellerode, traf man im heimischen Stadion auf den Tabellennachbarn des Kasseler SV. Bei widrigen Bedingungen versuchte man ein geordnetes Spiel nach vorne aufzubauen, was im ersten Durchgang nicht immer gelang. Trotzdem erspielte man sich Möglichkeiten und eine nutzte man dann Sebastian Wenzel zur 1:0 Führung. Nach der Pause schien es nochmal eng zu werden, denn der TSV ruhte sich aus und der Gast kam immer gefährlicher vor das Tor von F.Hotz. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von M.Heck, ging man mit 2:0 in Front. Anstatt diesen Vorsprung in Ruhe nach Hause zu spielen, vernachlässigte man völligst die Abwehrarbeit und hielt seine Positionen nicht mehr ein. So kam der Gast immer stärker ins Spiel und erzielte in wenigen Minuten die Treffer zum Ausgleich. Völlig zerfahren versuchte man ins Spiel zurückzufinden, machte aber schwerwiegende Fehler im Aufbauspiel, sodass der Gegner sogar kurz vor Spielende das Spiel zu seinen Gunsten entschied.

Fazit: Eine unnötige Niederlage, die sich der TSV selbst zuzuschreiben hat. Mit mehr Disziplin hätte man gegen diesen Gegner gewinnen können!  

Aufgebot: F.Hotz, S.Wenzel, R.Lamsbach, C.Bachmann, B.Lagriguer, M.Haase, S.Müller,

C.Scheller, B.Alves, M.v.Wolf, S.Wiemeier, M.Heck, M.Söder, M.Zuschlag


05.05.2012 - Klarer Sieg gegen Dillich/N./T.

 

Frauen-Kreisliga A
TSV Heiligenrode - SG Dillich/N./T. 8:0 (4:0)
Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gegen Zierenberg II wollte unsere Mannschaft wieder drei Punkte holen. Am 5.5.2012 war die SG Dillich/N./T. unser Gast. Bei Dauerregen über die gesamte Spielzeit ist es uns gelungen einen Sieg mit 8:0 Toren einzufahren. Bereits in der 4. Spielminute erzielte Nadine Viereck das 1:0. Lara Kühlewind überlief ihre Gegnerin und bereitete mit ihrer Falke in den Strafraum den Treffer punktgenau vor. Im weiteren Spiel bis zur Halbzeitpause konnte unsere Mannschaft noch drei weitere Treffer erzielen. Dem Gegner war anzumerken, dass der Kunstrasenplatz für ihre Spielweise nicht geeignet war. In der 20. Spielminute hatten die Gäste die Chance zum Ehrentreffer doch unsere Torhüterin hielt den umstrittenen Foulelfmeter. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unsere Mannschaft hatte mehr vom Spiel und daher wurden vier weitere Tore erzielt. Weitere Torschützen waren an diesem Tag Lara Kühlewind, Christina Funk und Sarah Schumacher. Nach dem Sieg steht unsere Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz.
Aufgebot: Patricia Fischer, Vanessa Fischer, Christina Funk, Kathrin Höpper, Melanie Köhrmann, Lara Kühlewind, Chantal Luckenbill, Anja Maßow, Nadja Meywirth, Laura Raddatz, Sarah Schumacher, Alena Seppler und Nadine Viereck



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net