28.04.2019 – Wichtiger Dreier im Abstiegskampf

TSV Wichmannshausen – TSV Heiligenrode 1:2

Die Erleichterung und Freude über den ersten Dreier nach über einem Monat war deutlich bei den mitgereisten Anhängern und der Mannschaft zu erkennen. Gleichwohl hielt sie sich in Grenzen, weil es unsere Erste in der zweiten Halbzeit unnötig spannend gemacht hatte. Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen der Grün-Weißen. Von Wichmannshausen gab es in der ersten Hälfte nichts Erwähnenswertes. Die langen Bälle wurden entweder weggeköpft oder verpufften im Nichts. Anders bei unserem Team: Immer wieder setzte man vorn gefährliche Nadelstiche – den ersten Kevin Kökert in der 15. Minuten mit einem Lattenschuss. Nach einer Serie von Ecken war es dann Christian Rümenap, der mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte. Eine Viertelstunde später war es erneut Rümenap, der seinem Verteidiger enteilte und souverän auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. In Halbzeit Zwei änderte sich das Bild: Wichmannshausen attackierte früher und konnte so mehr Druck erzeugen – auch, weil die Ordnung beim TSV verloren ging. Lücken im Zentrum und keine gewonnen zweiten Bälle führten dazu, dass Wichmannshausen mutiger wurde und immer wieder gefährlich bis zu unserem Tor vordringen konnte. Zwar hatten sie auch in der zweiten Halbzeit keine echte Torchance, aber man merkte unserem Team an, dass der "rote Faden" fehlte und die Nervosität stieg. Dennoch hatte zunächst wieder Christian Rümenap die Chance auf 3:0 zu erhöhen und den Sack zu zu machen. Stattdessen fiel auf der anderen Seite nach einem strittigen Foulelfmeter der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Angriffe von Wichmannshausen blieben jedoch weiterhin ohne echte Großchancen, während unser Team durch Christian Rümenap, Anto Kajic und Niklas Federbusch weitere Großchancen liegen ließ. Am Ende stand so ein enorm wichtiger, verdienter aber aufgrund der zweiten Halbzeit auch etwas wackliger 1:2-Sieg.
Fazit: Es ist noch alle drin! Der Klassenerhalt ist weiterhin realisitsch. Allerdings bedarf es dazu in den verbleibenden Spielen weiterhin enormer Anstrengungen und großer Einsatzbereitschaft von allen Beteiligten.


25.04.2019 – Die königlichen zu Gast in Heiligenrode

Bei herrlichstem Wetter war vergangene Woche das Real Madrid Fußball-Camp bei uns zu Gast und brachte den Kids neben viel Taktik und Technik vor allem viel Spaß! Die Bilder sprechen für sich – wir freuen uns schon auf's nächste Jahr.


Wir suchen "Nachwuchs"

TSV Heiligenrode Jugend A-Jugend B-Jugend C-Jugend

17.04.2019 – Keine Überraschung im Pokal

TSV Heiligenrode SV Kaufungen Pokal Krombacher Kreispokal 2019

TSV Heiligenrode – SV Kaufungen 1:3

Im heutigen Pokalspiel unterlag unser Team dem klassenhöheren Gegner aus Kaufungen mit 1:3. Die Grün-Weißen mussten aus diversen Gründen auf eine Reihe Stammspieler verzichten. Die Gäste wurden über die gesamte Partie ihrer Favoritenrolle gerecht, ohne dabei besonders zu glänzen. Das erste Tor fiel nach rund 20 Minuten: Aus spitzem Winkel überwand Gäste-Angreifer Nick Krug unseren Keeper das erste Mal. 17 Minuten später war es erneut Krug, der nach einem Fehler im Aufspiel auf Vorlage von Tobias Boll nur noch einschieben musste. Die Partie plätscherte dann vor sich hin; Kaufungen kontrollierte das Spielgeschehen, nennenswerte Highlights gab es eine ganze Zeit lang nicht. Erste erwähnenswerte Aktion in der zweiten Halbzeit war der Lattentreffer von Philip Henkel mit einem Schuss aus ca. 16 Metern. 10 Minuten später dann das dritte Tor für die Gäste: Bei einen Freistoß erwischte Lukas Illian Torhüter Scheller auf dem falschen Fuß und der Ball segelte ins Netz. Den Ehrentreffer für unser Team erzielte der eingewechselte Okan Öztürk in der Nachspielzeit.

Der TSV bleibt über Ostern spielfrei. Weiter geht's am 28.04. mit dem richtungsweisenden Auswärtsspiel in Wichmannshausen.


14.04.2019 – Zug abgefahren?

TSV Heilingenrode Pokal SV Kaufungen Krombacher Kreispokal

TSV Heiligenrode – VfL Kassel 0:1

Erneut kein Glück für die erste Mannschaft. Im Heimspiel gegen den VfL Kassel unterlag man nach 90 Minuten mit 0:1. Eine vermeidbare Niederlage, denn in der ersten Hälfte hatte unser Team zwei hochkaraätige Chancen. Wären diese genutzt worden, wäre die Partie wohl anders verlaufen. So kam es aber, wie es eben kommt, wenn man unten steht: Die Gäste nutzen ihre zweite richtige Möglichkeit zum 1:0. In den verbleibenden rund 40 Minuten versuchte der TSV noch ein Unentschieden zu erreichen, aber aus dem Spiel gelang wenig. Gefahr ging nur von Standard-Situationen aus, aber auch hier fehlte am Ende das Glück: Entweder wurde der Ball auf der Linie geklärt oder der Ball fiel im Gewühl immer nur einem Gästespieler vor die Füße. Es bleiben nun nur noch fünf Spiele, um den Klassenerhalt zu schaffen. Am kommenden Mittwoch geht es direkt weiter mit dem Krombacher Kreispokal-Viertelfinale


11.03.2019 – Wochenendvorschau

Die Osterferien rücken spürbar näher, das Heimspielprogramm wird geringer:

Samstag, 13.04.2019

14:10 Uhr C-Junioren – JSG Ahnatal

Sonntag, 14.04.2019

12:00 Uhr E1-Junioren – JFV Söhre

15:00 Uhr 1. Herren – VfL Kassel

Mittwoch, 17.04.2019

18:30 Uhr 1. Herren – SV Kaufungen 07

 

Spielvorschau 1. Herren

Am Sonntag gastiert mit dem VfL Kassel ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt im Stadion Am Park. Nach den zuletzt vier Niederlagen in folge ist hier ein Sieg ohne Wenn und Aber Pflicht, will man nicht schon frühzeitig für die Kreisoberliga planen. Das Hinspiel verlor unser TSV unnötig mit 1:0 in der letzten Minute, im heimischen Stadion soll und muss hier die Revanche gelingen, auch um den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Über zahlreiche Unterstützung bei der Aufgabe freuen sich alle Beteiligten, Anpfiff am Sonntag ist um 15:00 Uhr.


07.04.2019 – Bruchlandung der Ersten, Zweite hält Anschluss an die Spitze

Wieder kein Grund zur Freude bei unserer ersten Mannschaft. Bei der 4:0-Auswärtsniederlage war das Team nicht nur komplett chancenlos – erschreckend war vor allem die an den Tag gelegte Lustlosigkeit und mangelnde Einsatzbereitschaft. So war es kaum verwunderlich, dass man bereits nach 6 Minuten in Rückstand geriet und nach dem 2:0 in der 18. Minute die Partie für einige wohl schon gelaufen schien. Die zwei guten Möglichkeiten zum Anschlusstreffer wurden nicht genutzt; stattdessen schlug der Ball noch zwei weitere Male in unserem Tor ein. Dass es am Ende "nur" beim 4:0 blieb, lag glücklicherweise auch daran, weil die Junglöwen in der zweiten Halbzeit trotz Platzverweis für den TSV (mal wieder) einen Gang zurückgeschaltet haben. Es stehen nun entscheidende Wochen für die erste Mannschaft an, wenn man den Verbleib in der Gruppenliga anstrebt.

Erfreulicheres gab es von unserer zweiten Mannschaft: Sie hat ihr Spitzenspiel (Zweiter gegen Dritter) souverän gegen die SG Escherode/Uschlag mit 4:1 gewonnen. Bei der tollen Mannschaftsleistung stach Dreifach-Torschützen Tim Gude besonders hervor. Mit dem wichtigen Sieg konnte das Team nicht nur den Abstand auf Platz drei erhöhen, sondern setzt auch weiterhin Tabellenführer Nieste unter Druck.

 

 

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 07.04.2019

KSV Hessen Kassel II – TSV Heiligenrode 4:0

Die Luft wird dünner

Gegen die Reserve des KSV Hessen Kassel blieb unser Team unterm Strich chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Tobias Damm sorgte mit einem lupenreinen Hattrick frühzeitig für das 3:0 (5./17./30.) aus der Perspektive des KSV Hessen Kassel II. In der 75. Minute legte Luis Allmeroth zum 4:0 zugunsten des KSV nach. Zwischen der 20. und 30. Spielminute gab es eine Phase, in der das TSV-Team die Partie durchaus zu Ihren Gunsten hätte drehen können. Zunächst war André Kirschke nach einer Freistoßflanke in der 23. Minuten per Kopf zur Stelle, der Ball traf aber nur den Pfosten. Vier Minuten später konnte Anto Kajic Stürmer Christian Rümenap in Szene setzen, der frei auf das Tor zulaufen konnte, aber im Duell mit KSV-Keeper Labonte das Nachsehen hatte. Gehen diese zwei Szenen anders aus und schafft es unser Team mehr Aggressivität in das Spiel zu bringen, wäre sicherlich etwas drin gewesen. So ergab man sich jedoch seinem Schicksal und der Überlegenheit des KSV. Spätestens nach der gelb-roten Karte gegen Michael Gerber in der 60.Min. schalteten beide Teams in Stand-By Modus und die verbleibende Zeit wurde runtergespielt.

Aufgebot: M. Frank, A. Kirschke, Y. Damm, M. Gerber, M. Kuhnert, J. Hille, D. Eisenträger, A. Kajic, P. Henkel, F. Siebold, Chr. Rümenap, T. Fischer, N. Federbusch, N. Radisavljevic, M. Bollrath, 2. Tw. M. Scheller

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 07.04.2019

SG Escherode/Uschlag – TSV Heiligenrode II 1:4

Mit einem deutlichen 4:1-Sieg im Gepäck trat unsere Reserve am Sonntag die Heimreise vom Spitzenspiel aus Uschlag an. Zunächst musste man aber einen Rückstand egalisieren, Jonas Kördel traf in der 12. Min. zum 1:0 für unsere Gastgeber nachdem die TSV-Abwehr nach einem Freistoss nicht schnell genug reagierte und Kördel im Nachsetzen erfolgreich war. Danach übernahm der TSV immer mehr das Kommando und gab den Takt der Partie vor. In der 21. Minute verwandelte Tim Gude dann einen Elfmeter für die Mannschaft von Patrick Fehr zum 1:1. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf erneut Tim Gude zum 1:2 Führungstreffer und mit der knappen Führung ging es in die Kabine. Kurz nach dem Wiederanpfiff in der 48.Min. erhöhte Daniel Greger den Spielstand auf 1:3 und sorgte für eine Vorentscheidung. Tim Gude mit seinem dritten Treffer baute den Vorsprung in der 74. Minute auf 1:4 aus und mit Ablauf der Spielzeit war der Sieg perfekt. Mit dem Erfolg bleibt man ein Punkt hinter Spitzenreiter Nieste, hat nun aber bei zwei Spielen mehr bereits 11 Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten Escherode/Uschlag.

Aufgebot: B. Scherb, T. Muster, M. Greger, R. Heinemann, Chr. Brandt, M. Ebner, T. Gude, K. Kökert, A. Kuhn, B. Özdemir, D. Greger, A. Umbach, M. Freitag, T. Fehr, 2. Tw. Y. Kleinschmidt


03.04.2019 – Wochenendvorschau

Zum Start in den April können Sie die folgenden Spiele im Stadion Am Park live verfolgen:

Samstag, 06.04.2019

10:00 Uhr G2-Junioren – VfL Kassel IV

12:00 Uhr  E1-Junioren – JSG Bosporus/Fortuna Kassel

14:00 Uhr D2-Junioren – CSC 03 Kassel II

Sonntag, 07.04.2019

11:00 Uhr B-Junioren – SV Kaufungen

Montag, 08.04.2019

17:00 Uhr F2-Junioren – TSV Vellmar II

18:00 Uhr G-Junioren – VfL Kassel III

 

Spielvorschau 1. Mannschaft

Vor einem schweren Auswärtsspiel steht unsere erste Mannschaft. Das Team muss zur Reserve des KSV Hessen Kassel. Das junge Team von Trainer Thorsten Hirdes befindet sich im gefestigten Mittelfeld und zeigte sich zuletzt beim 9:0 gegen Breuna/Wettesingen in Torlaune. Die Aufgabe wird auch in Anbetracht der mageren Punkteausbeute der letzten Woche für unsere Mannschaft alles andere als einfach. Gleichwohl konnte man durch eine kämpferische und geschlossene Leistung im Hinspiel einen 4:2-Sieg einfahren. Mit der gleichen Haltung sollten auch auswärts Punkte drin sein. Anpfiff ist um 15:30 Uhr auf dem G-Platz am Auestadion.


31.03.2019 – Die Lage spitzt sich zu

TSV Heiligenrode SV Türkgücü Kassel Gruppenliga Fußball
Foto mit Symbolcharakter: In dieser Szene wollte der Schiedsrichter den von Türkgücü verschossenen Elfmeter zunächst wiederholen lassen, entschied aber dann doch nach Rücksprache mit seinem Assistenten auf Abstoß.

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 31.03.2019

TSV Heiligenrode – SV Türkgücü Kassel 1:2

Wieder kein Erfolgserlebnis für unsere erste Mannschaft. In einer wie in der Vorwoche turbulenten Partie mit vielen Aufregern und strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen behielten die Gäste aus der Nordstadt mit 1:2 die Nase vorn. Letztlich muss man anerkennen, dass der Sieg völlig in Ordnung geht, da Türkgücü im gesamten Spiel mehr Chancen und drei Aluminium-Treffer zu verbuchen hatte. Von unserer Mannschaft war vor allem offensiv wenig zu sehen. Dazu passt auch der Treffer für uns: Gästetorwart Kam Naksh wollte einen Abschlag schnell ausführen, schießt dabei aber unseren Spieler Michael Gerber an und der Ball prallt ins verwaiste Tor. Eine nennenswerte Torchance hatte man ansonsten lediglich in der 60. Minute, als Jan Hille aus ca. 18m volley aufs Tor schießen kann, der Keeper aber mit einer starken Parade abwehrt. Was ebenfalls besonders bezeichnend für den bisherigen Saisonverlauf ist, trotz doppelter Überzahl (Platzverweise in der 79. und 88. Minute für unsere Gäste) schaffte es unser Team nicht den Punkt zu sichern. In der 90. Minute bekommt man den Ball nicht richtig geklärt, SVT-Angreifer Pauker kommt frontal aus 18m frei zum Schuss und der Ball schlägt im linken Eck ein zum am Ende durchaus verdienten 1:2-Siegtreffer. Die kommenden Spieltage werden also ungemütlich und es wird allerhöchste Zeit, wieder zu punkten. Zu allem Überfluss wird dabei wohl Petar Matuzovic fehlen, welcher in der 72. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Aufgebot: M. Frank, M. Kuhnert, M. Gerber, Y. Damm, A. Kajic, D. Eisenträger, P. Matuzovic, F. Siebold, J. Hille, Chr. Rümenap, P. Henkel, A. Wenzel, T. Gude, N. Federbusch, A. Kirschke, 2. Tw. T. Bauernschmitt

Kreisliga A Kassel Gruppe 1 vom 31.03.2019

 

TSV Heiligenrode II – FSV Kassel 3:2

In einem umkämpften Spiel gelang unserer Reserve kurz vor Schluss noch der Sieg gegen den Verfolger aus dem Forstfeld dank eines Treffer von Daniel Greger in der 84. Minute. Mit dem Erfolg schiebt sich das Team von Zeljko Krizanovic bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Nieste heran. Zuvor erlebte man eine teils hitzige Partie in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Bereits nach vier Minuten gingen unsere Gäste in Führung, einen langen Ball auf die Außenseite erlief sich Maximilian Röske und schoss direkt mit einem hohen Heber über Keeper Scherb ein zum 0:1. In der 20. Minute der Ausgleich, Daniel Greger setzte sich über die rechte Strafraumseite durch, kommt zum Abschluss und sein Schuss wird vom FSV-Verteidiger ins Tor abgefälscht zum 1:1. Erneut 16 Minuten später in der 37. Min. die abermalige Führung für unsere Gäste, die TSV-Abwehr konnte wieder mit einem hohen langen Ball überwunden werden, der Ball senkte sich erneut hinten in die Maschen, diesmal war FSV-Angreifer Felix Straatmann verantwortlich. Mit dem Rückstand ging es in die Halbzeitpause, die Köpfe blieben aber oben, das TSV-Team war sich seiner Überlegenheit bewusst, es musste nur in Tore umgemünzt werden. In der 74. Minute ein schön vorgetragener Angriff, Timo Fischer bekommt auf rechts den Ball, leitet direkt flach weiter vor das Tor und findet mit Tim Gude einen dankbaren Abnehmer, der zum 2:2 ausglich. Die Erlösung folgte dann in der 84. Minute mit dem 3:2 durch Daniel Greger, der wichtige Sieg war eingefahren.

Aufgebot: B. Scherb, J.-F. Faust, Th. Gerber, Chr. Brandt, T. Gude, N. Radisavljevic, D. Greger, B. Özdemir, O. Stöhr, M. Ebner, T. Fischer, M. Greger, R. Heinemann, A. Kuhn, A. Umbach


27.03.2019 – Wochenendvorschau

Der ereignisreiche März geht zu Ende. Zum Abschluss stehen nochmal sieben Heimspiele auf dem Programm:

Freitag, 29.03.2019

19:00 Uhr Alt Herren – SG Schauenburg

Samstag, 30.03.2019

14:00 Uhr D-Junioren – Tuspo Rengershausen

15:30 Uhr A-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg

17:15 Uhr Frauen – TV Germania Rhoden

Sonntag, 31.03.2019

11:00 Uhr B-Junioren – OSC Vellmar II

13:00 Uhr 2. Herren – FSV Kassel

15:00 Uhr 1. Herren – SV Türkgücü Kassel

 

Spielvorschau 1. Mannschaft

Am Sonntag erwartet unsere 1. Mannschaft zum vierten Heimspiel in Folge den SV Türkgücü Kassel. Nach den beiden Niederlagen zuletzt gegen Reichensachsen und Wolfhagen steckt der TSV weiterhin mitten im Abstiegskampf und hat mit dem Team aus der Nordstadt nun einen dicken Brocken vor der Brust. Türkgücü mit zuletzt vier Pflichtspielsiegen in Folge macht sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg und rangiert momentan auf dem vierten Tabellenplatz, 3 Punkte hinter Spitzenreiter Hombressen/Udenhausen und punktgleich mit den weiteren Verfolgern Wolfhagen und Kleinalmerode. Im Hinspiel siegte unser Team mit 3:1 und leitete eine kleine Wende im Saisonverlauf ein – diese wäre auch jetzt von Nöten! Über zahlreiche Unterstützung bei dieser Aufgabe freuen sich wie immer alle Beteiligten. Anpfiff am Sonntag ist um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Stadion Heiligenrode.


24.03.2019 – Platzverweis als Wendepunkt, Kantersieg der Zweiten

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 24.03.2019

TSV Heiligenrode – FSV Wolfhagen 0:1

Leider konnte unsere erste Mannschaft trotz insgesamt guter Leistung erneut keine Punkte einfahren und musste sich mit 0:1 gegen die Gäste aus Wolfhagen geschlagen geben. Die über weite Strecken ausgeglichene und teilweise nicklige Partie hatte einige Highlights und Aufreger zu bieten und kippte erst nach einem Platzverweis für unseren Spieler Darko Bonic in der 65.Minute. In Unterzahl musste dann ein Fernschuss für den Siegtreffer der Gäste herhalten. Auch wenn das Spiel verloren ging, hat die Partie gezeigt, dass man sich mit einer couragierten und geschlossenen Mannschaftsleistung vor keinem Gegner verstecken muss.

Der erste Aufreger bereits nach fünf gespielten Minuten, Gästeverteidiger Djobissie holt den allein aufs Tor zustürmenden Philipp Henkel von den Beinen und muss zweifelsohne per roter Karte aufgrund einer Notbremse das Feld verlassen. Dies dachten zumindest alle Anwesenheiten, zwei waren in dem Moment anderer Meinung. Schiedsrichter Schmidt entschied nach Rücksprache mit einem seiner Assistenten auf Einwurf nachdem der Ball vom Torwart in der Folge ins Aus geschlagen wurde. Eine klare Fehlentscheidung, die der Schiedsrichter nach dem Spiel auch einsah und zugab. Spielen unsere Gäste fast das komplette Spiel in Unterzahl wäre die Partie sicherlich anders gelaufen, so ging es aber weiter mit 11 gegen 11. Es entwickelte sich eine kurzweilige, umkämpfte Gruppenliga Partie, bei der die unterschiedlichen Tabellenränge der Teams nicht zu erkennen waren. Hundertprozentige Torchancen blieben in der ersten Hälfte jedoch noch aus. Die erste große Gelegenheit im Spiel hatte unser TSV in der 54.Minute, Jan Hille spielte einen halbhohen Ball in den Lauf von Christian Rümenap, dieser nahm den Pass direkt volley ab und sein Schuss landete zum Leidwesen der Heimfans auf dem Lattenkreuz. In der 63.Minute die erste Großchance der Gäste, Gorzel kommt nach einem Eckball aus 5m frei zum Schuss, der Ball ging aber übers Tor ins Fangnetz. In der 65.Minute der zweite Aufreger und die wahrscheinlich entscheidende Szene des Spiels. Nach einem Gerangel und gegenseitigen Provokationen wirft Darko Bonic den Einwurf mit Wucht neben den beteiligten Gästeakteur auf den Boden, der Schiedsrichter wertetet dies als versuchten Abwurf des Spielers und schickte Bonic zum Duschen. Auch hier musste im Nachhinein festgestellt werden, dass die gelbe Karte wohl auch ausgereicht hätte. Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit blieb es aber ein offener Schlagabtausch. Die nächste Chance hatte Wolfhagen, Angreifer Turan kam aus zwanzig Metern frei zum Schuss, der flache Ball ins Eck konnte aber von Torhüter Frank abgewehrt werden. Weitere fünf Minuten später die nächste Gelegenheit für den TSV, einen lang geschlagenen Ball hätte Anto Kajic aus kurzer Distanz frei aufs Tor köpfen können, zieht aber reflexartig den Kopf ein und der Ball landet im Aus. Kurz danach die Entscheidung, erneut kann Gästeangreifer Turan aus 20m frei schießen, an den erneut flachen Ball ins linke Eck kommt Torhüter Frank diesmal jedoch nur mit den Fingerspitzen dran und kann die Gästeführung nicht vereiteln. In der Folge warf der TSV natürlich nochmal alles nach vorn, eine klare Torchance sollte sich aber nicht mehr bieten. Somit blieb es beim 0:1 in einer Partie, bei welcher ein Unentschieden sicherlich gerecht gewesen wäre, aber ein Team aus der oberen Tabellenregion das nötige Glück hat, während das Team im Abstiegskampf mit vielen unglücklichen Umständen hadern muss. Hier noch der Bericht der HNA.

Aufgebot: M. Frank, Y. Damm, M. Gerber, M. Kuhnert, D. Bonic, A. Kajic, P. Matuzovic, F. Siebold, J. Hille, P. Henkel, Chr. Rümenap, D. Eisenträger, A. Kirschke, N. Federbusch, T. Gude, N. Radisavljevic, T. Bauernschmitt (2. Tw.).

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 24.03.2019

TSV Heiligenrode II – SBV Kassel 19:0

Unsere Reserve gewann am heutigen Sonntag mit sage und schreibe 19:0 gegen einen völlig überforderten SBV Kassel 07. Die Zweite hält damit nach der Niederlage des TuSpo Nieste gegen die SG Escherode/Uschlag Anschluss an den Spitzenplatz der Kreisliga A. Herausragend in der Statistik zweifelsfrei Daniel Greger mit sieben Treffern und Tim Gude mit fünf.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der Tore): Y. Kleinschmidt, M. Ebner (1), M. Greger (1), D. Greger (7), Chr. Brandt, N. Radisavljevic, A. Kuhn, B. Özdemir (3), R. Heinemann, T. Gude (5), M. Bollrath (1), J.-F. Faust, L. Vogler, T. Fehr (1), Th. Gerber, B. Scherb.


20.03.2019 – Vorschau


17.03.2019 – Herber Dämpfer für die Erste, Zweite im Soll

TSV Heiligenrode – SV Reichensachsen 1:5

TSV Heiligenrode II – Viktoria Bettenhausen 6:0

Gegen die Gäste aus Reichensachsen unterlag unsere erste Mannschaft am heutigen Sonntag mit 1:5. Dabei begann das Spiel vielversprechend. Die ersten 20 Minuten präsentierte sich das Team im Stil einer Heimmanschaft und hätte durchaus schon zwei Tore schießen können. Stattdessen gab es auf der anderen Seite nach zwei Standardsituationen das böse Erwachen und man lag zur Pause 2:0 zurück. Von diesem Rückstand erholte sich das Team dann nicht mehr. Im Vorspiel macht es die Reserve deutlich besser und gewann gegen Viktoria Bettenhausen mit 6:0.


15.03.2019 – Nächstes Heimspiel


10.03.2019 – Mit Rückenwind in die Rückserie

Jan Hille TSV Heiligenrode SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund
Avancierte mit drei Toren zum Matchwinner: Kapitän Jan Hille.

TSV Heiligenrode – SG Herlesh./Nesselr./Ulf. 4:2

Während unsere zweite Mannschaft aufgrund von Spielabsagen im Kreis Kassel spielfrei blieb, konnte unsere Erste die Rückrunde erfolgreich starten. Dabei ist die Schlagzeile wörtlich zu nehmen: Bei heftigem Wind und launischem Wetter besiegte man auf dem heimischen Kunstrasen die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund mit 4:2. Ein insgesamt solider Auftritt unseres Teams, bei dem Jan Hille mit drei Treffern – davon zwei Foulelfmeter – zum Matchwinner avancierte.

"Herleshausen wird sich nie aufgeben, egal bei welchem Spielstand, wir müssen 90 Minuten komplett auf der Höhe sein", prophezeite Trainer Marco Burghardt seinem Team in der Spielbesprechung und er sollte Recht behalten. Vorher musste er allerdings zunächst einmal eine schlagkräftige Aufstellung aus dem Hut zaubern, denn mit Bonic, Fischer, Gerber, Kökert, Kuhnert, Lamsbach, Rümenap und Przybilla fehlten ihm gleich acht Spieler aus seinem Kader aus verschiedensten Gründen. Burghardt bewies Mut und verhalf dem A-Jugendlichen Marvin Freitag zu seinem ersten Einsatz von Beginn in der 1. Mannschaft. Dieser bedankte sich mit einer tadellosen Leistung im Abwehrzentrum und trug so seinen Teil zum letztlich verdienten Erfolg bei. Ebenso zu Ihrem Startelfdebut kamen die Neuzugänge Anto Kajic und André Kirschke, beide unterstrichen mit Ihren Leistungen auch sogleich Ihren Anspruch auf einen Stammplatz.

Der Gegner aus dem Werra-Meißner-Kreis agierte wie erwartet und versuchte hauptsächlich über den Kampf ins Spiel zu kommen. Dabei zum Teil zu Ungestüm, wie die beiden Szenen in der 12. und 28. Spielminute zeigten. Beide Male wurde TSV-Stürmer Andre Wenzel unsanft und unnötig im Strafraum von den Beinen geholt, beide Male entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Elfmeter und ebenso beide Male wurden diese durch Jan Hille sicher zur beruhigenden 2:0-Führung verwandelt. In der 31. Spielminute schon eine erste kleine Vorentscheidung, Frederic Siebold enteilte seinem Gegenspieler über die linke Außenbahn, zog in den Strafraum und legte quer zum einschussbereiten Anto Kajic, welcher die Gelegenheit dankbar annahm und zur 3:0-Führung vollendete. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Trainer Burghardt wird sein Team nochmal eindringlich davor gewarnt haben das Spiel noch nicht abzuhaken. Die zweite Hälfte begann mit einem Rückschlag, Stürmer Andre Wenzel musste nach seinem zweiten gelbwürdigen Foulspiel in der 54. Minute den Platz per Ampelkarte verlassen und der TSV die verbleibenden 35 Minuten in Unterzahl agieren. Die richtige und wichtige Antwort kam aber prompt in der 56. Minute, Daniel Eisenträger konnte den Ball in der Vorwärtsbewegung der Gäste abfangen, hob diesen über die zu weit vorgerückte Gästeabwehr in den Lauf von Jan Hille, der dann den Ball im Eins gegen Eins am herauseilenden Torwart vorbeispitzelte und danach nur noch ins leere Tor zum 4:0 einnetzen musste.

Wer meinte der Wille der Gäste wäre nun gebrochen, sollte sich täuschen. Unbeirrt suchten Sie weiter Ihre Chancen und wurden in der 64. Minute das erste Mal dafür belohnt. Sah man ungestüme und unnötige Fouls in der ersten Halbzeit im Gästestrafraum, so war es diesmal im heimischen. Den berechtigen Elfmeter verwandelte Mertin Dunkelberg zum 4:1. Es blieb bis zum Schluss eine kampfbetonte Partie, davon zeugen auch die vier noch folgenden gelben Karten die vom insgesamt souverän auftretenden Schiedsrichter verteilt wurden. In der 78. Minute kam beim TSV der dritte Neuzugang aufs Feld, Nemanja Radisavljevic löste den dreifachen Torschützen Jan Hille ab, welcher sich seinen verdienten Applaus abholte. In der 88. Minute wurden die Gäste dann noch mit einem weiteren Treffer belohnt, Marcel Bohnwagner überwand TSV-Keeper Markus Frank per Kopf nach Flanke von der linken Seite. Nach vier Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter dann die Partie ab und die ersten drei Zähler im Kalenderjahr 2019 konnten auf dem Punktekonto gutgeschrieben werden.

Aufgebot: M. Frank, Y. Damm, M. Freitag, A. Kirschke (70. Min. I. Montero-Rodriguez), D. Eisenträger, F. Siebold, P. Matuzovic, A. Kajic, P. Henkel (66. Min. H. Demirbas), J. Hille (78. Min. N.Radisavljevic), A. Wenzel; i. A. T. Bauernschmitt (2. TW), N. Federbusch.


06.03.2019 – Der Ball rollt wieder im Stadion "Am Park"

TSV Heiligenrode SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund

02.03.2019 – Letzte Tests vor der Rückserie

TSV Heiligenrode Fussball Party Mannschaftsabend
Nach den Testspielen wurde in der Party-Tram zum gemeinsamen Mannschaftsabend aufgebrochen.

Vor dem anstehenden Rückrunden-Start haben unsere Herren-Teams noch zwei Testspiele bestritten. Die Erste spielte in einer unterhaltsamen und guten Partie gegen den Lichtenauer FV 3:3. Im Vorspiel traf unsere Reserve auf die Mannschaft von Ex-TSV-Trainer Carsten Umbach und behielt mit 1:0 die Nase gegen die TSG Eschenstruth vorn. Im Anschluss an die Spiele fand noch ein gemeinsamer Mannschaftsabend statt, welcher mit der "Party-Tram" der KVG gestartet wurde und auf Kassels Partymeile endete.

 

Zum Rückrundenstart kommenden Sonntag ist die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund zu Gast. Die Zweite reist nach Baunatal zur Reserve des TSV Hertingshausen.


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net