30.04.2017 - Enttäuschende Leistung der Zweiten

TSV Heiligenrode II - SBV Kassel 1:4 (0:2)


27.04.2017 - Die Luft ist raus ... oder?

TSV Heiligenrode - OSC Vellmar II 0:3 (0:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 27.04.2017

Angstgegner!

Im Wochenspiel am Donnerstagabend blieb der durch Verletzungen und Urlaub stark dezimierte Kader, ausgerechnet gegen den so genannten Angstgegner Vellmar II, seiner Linie treu und verlor fast schon standesgemäß sein Heimspiel. Der letzte Punktgewinn gegen die Hessenliga Reserve datiert vom 27.04.2008, seitdem wurden sieben Begegnungen ausgetragen, allesamt Siegen für den OSC. Trainer Carsten Umbach, der trotz eines Trauerfalls in der engeren Familie seine Aufgabe beim Ortsderby in Sandershausen wahrnahm, verdient aller erste Aufmerksamkeit, denn keiner hätte es ihm verübelt, wenn er nicht erschienen wäre. Der TSV Heiligenrode blieb damit zum dritten Mal in Folge ohne Sieg. Der Ausfall von mehreren Stammkräften vor allem im bewährten Mittelfeld konnte nicht kompensiert werden. Dennoch war es bis zur Halbzeit ein offenes Spiel auf Augenhöhe, mit drei Großchancen für den TSV, an der Chancenverwertung mangelte es. Überhastete Aktionen und fehlendes Konzept waren letztlich die Ursachen des Spielverlustes. Die Spekulationen in der Halbzeitpause sollten sich bewahrheiten, wer den ersten Treffer erzielt hat am Ende die besseren Karten. Die Gastgeber rückten auf und entblößten die Abwehr, dies nutzte Vellmar gnadenlos durch einen Konterangriff in der 53. Min. nach Ballgewinn im eigenen Strafraum zum 0:1 Führungstor. Torwart Markus Frank, der mit starker Leistung aufwarten ließ, stand in der Szene allein auf weiter Flur. Den Platzherren haperte es nun an der Durchschlagskraft um vielleicht doch noch eine Wende herbeizuführen. Eine strittige Endscheidung in der 58. Min. (angeschossenes Handspiel im Strafraum) führte durch den verhängten Handelfmeter zum 0:2. Das geforderte Aufbäumen fand nicht statt, die Begegnung plätscherte so dahin und die Zeit lief für den Gegner. Der Schlussakt zum 0:3 Endstand fand in der 86. Min. statt.

Fazit: Das Handicap der Spielerabsagen überschattet das angesetzte Match. Den verletzten Akteuren auch auf diesem Weg herzliche Wünsche zur baldigen Genesung! Die erstmalig ins Aufgebot berufenen Spieler Philipp Dörner und Christian Brandt werden herzlich willkommen geheißen, viel Erfolg im grün-weißen Dress!

Aufgebot: M. Frank, M. Lamsbach, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Eisenträger, D. Greger, T. Fischer, P. Henkel, S. Röder, P. Dörner, Chr. Rümenap, T. Euler, Chr. Brandt, M. Bollrath, Th. Donner, F. Siebold, 2. Tw. M. Scheller


25.04.2017 - Wochenvorschau

Zum Start in den Mai stehen einige Spiel auf dem Programm:

Donnerstag, 27.04.2017

17:45 Uhr D1-Junioren – JSG Warmetal

19:00 Uhr  1. Herren – OSC Vellmar II

Samstag, 29.04.2017

11:00 Uhr F2-Junioren – SV Kaufungen 3

12:00 Uhr E2-Junioren – OSC Vellmar II

13:45 Uhr D1-Junioren – FSG Gudensberg

17:00 Uhr Frauen – TSV Mardorf

Sonntag, 30.04.2017

11:00 Uhr B-Junioren – JSG Fuldatal

13:00 Uhr 2. Herren – SBV 07 Kassel

Spielvorschau 1. Mannschaft

Bereits am Donnerstagabend empfängt die erste Mannschaft die Hessenliga Reserve vom OSC Vellmar. Die Gäste sind noch nicht komplett frei von Abstiegssorgen, so mussten sie am vergangenen Sonntag eine bitter Niederlage gegen den Tuspo Rengershausen hinnehmen. Das Hinspiel auf dem Vellmarer Kunstrasenplatz verlor man deutlich und verdient mit 5:1, daher hat das Team von Trainer Carsten Umbach noch etwas gut zu machen. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich wie immer alle Beteiligten!


23.04.2017 - Knappe Derbyniederlage der Ersten mit erhobenem Haupt

TSG Sandershausen - TSV Heiligenrode 3:2 (1:2)

TSG Sandershausen II - TSV Heiligenrode II 2:0 (0:0)

Starker Kampf zweimal nicht belohnt

Zwei engagierte und couragierte Leistungen zeigten unsere beiden Herrenteams am gestrigen Sonntag bei den Gastspielen bei der TSG Sandershausen, zum Punktgewinn sollte es aber leider nicht reichen. Beide Spiele waren lange Zeit umkämpft und ein Sieger nicht frühzeitig abzusehen.

Im Vorspiel der Reserve Mannschaften konnte Andreas Markeli die TSG in der 81.Min. mit einem sehenswerten Treffer mit 1:0 in Führung bringen. Unser Team war vor dem Tor letztlich zu harmlos und konnte keinen Treffer erzielen. Das 2:0 zum Endergebnis für den Tabellenführer fiel in der Nachspielzeit nach einem Konter.

Im anschließenden Spiel der ersten Mannschaften ging man mit einer 1:2 Führung nach Treffern von Jan Hille und Christian Rümenap in die Pause, am Ende stand jedoch eine 3:2 Niederlage zu Buche. Die frühzeitigen verletzungsbedingten Ausfälle im zentralen Mittelfeld von Darko Bonic, Jan Hille und zuletzt auch Oliver Stöhr konnten an diesem Tag trotz aller Einsatzbereitschaft nicht kompensiert werden. Die Schlussminuten musste man zudem nach gelb-roter Karte gegen Marcel Kuhnert zu zehnt bestreiten.

 

Ausführliche Spielberichte folgen.


20.04.2017 - Wochenendvorschau: Derbyzeit!

Am kommenden Wochenende geht es eher ruhig im Stadion Am Park zu, am Samstag stehen drei Spiele auf dem Tableau:
Samstag, 22.04.2017
11:00 Uhr F2-Junioren - JSG Ahnatal 2

12:00 Uhr E2-Junioren - F C Bosporus Kassel

15:15 Uhr C-Junioren - KSV Hessen Kassel 2

Vorschau Herrenteams:
"Nachbarn werden Rivalen" titelt die HNA in Ihrer Vorberichterstattung, damit dürfte bereits vielen klar sein, es geht am Wochenende gegen die TSG Sandershausen. Die Ausgangslage vor dem Spiel ist relativ simpel, die TSG benötigt im Aufstiegskampf noch jeden Punkt und wird sich zudem für die Hinspielpleite revanchieren wollen. Denn das erste Derby nach fünf Jahren im vergangenen Oktober endete mit einem so nicht erwarteten 4:1-Erfolg für unser Team. Unsere Mannschaft um Trainer Carsten Umbach hingegen hat den Klassenerhalt bereits geschafft und will im Restverlauf der Serie gern die gezeigten Leistungen bestätigen. Die Spitzenteams SG Hombressen/Udenhausen und FSV Dörnberg konnte man in 2017 bereits ärgern, Sonntag ab 15:00 Uhr soll das nächste folgen.

Im Vorspiel treffen die Reserve-Teams ab 13:00 Uhr aufeinander. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung bei den Ortsderbys! Es wird auch eine gemeinsame Anreise geben, die TSV-"Wandergruppe" startet um 14:00 Uhr am Landhotel zum Niestetal.


17.04.2017 - Remis nach müdem Osterkick

TSV Heiligenrode - TSG Wattenbach 1:1 (1:1)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom Ostermontag, 17.04.2017

Hängepartie!

Die favorisierten Heiligenröder hatten die kleine Spielpause sichtlich noch in den Kleidern sitzen, sie präsentierten sich nicht als die sonst gewohnt stark auftretende Heimmannschaft, der Wille den Sieg in eigener Hand zu halten konnte  nicht verwirklicht werden. Mit der im Abstiegsstrudel befindlichen TSG Wattenbach, die zwei Tage vorher bereits in Herleshausen antreten musste, war eine am diesen Ostermontag couragiert spielende Gastmannschaft im Stadion Am Park. Nach der gewonnenen Seitenwahl setzten sich die Wattenbächer sofort in Szene, in der 12. Min. zeigte Torhüter Markus Frank, der einzig stark aufspielende Akteur an diesem Tag, eine starke Parade und kratzte den Flachschuss noch aus dem Toreck. In der 25. Min. reagierte er blitzschnell und vereitelte erneut einen Rückstand. Ebenfalls zur Stelle war der TSG/W Keeper Perzel in der 28. Min., einen gefährlichen Schrägschuss von Dennis Joedecke verlängerte er mit den Fingerspitzen ins Seitenaus. Die treibende Mannschaft in der ersten Hälfte blieben die Gäste, in der 31. Min. war dann der Schlussmann der Platzherren machtlos, der Angreifer tauchte frei vor ihm auf und besorgte die 0:1 Führung. Die Antwort der Heimelf ließ nicht lange warten, mit dem ersten komplett gelungenen Spielzug legte Dennis Joedecke in der 32. Min. seinen Torjäger Christian Rümenap den Ball in die Gasse und der vollendete gekonnt zum 1:1 Ausgleich. Eine Wende zum besseren Aufbauspiel bedeutete der Treffer aber nicht, mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Die Gastgeber kamen auch in der zweiten Hälfte nicht „in Tritt“, konnten sich auf spielerischer Seite nicht steigern. Der Kontrahent war gewillt das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden, ihm fehlte es nicht an Einsatz, aber an den Möglichkeiten.

Fazit: Von Erholung keine Spur, das funktionierende Team ist aus dem Rhythmus. Die gewohnte Geschmeidigkeit muss man wieder finden. Der TSV tut gut daran seine spielerischen Fähigkeiten in den Vordergrund zu stellen - Gemeinsamkeit  ist unsere Stärke. Das gesamte Team muss dranbleiben, die Spielserie ist noch nicht zu Ende!

Aufgebot: M. Frank, D. Greger, M. Lamsbach, I. Montero-Rodriguez, J. Hille, B. Özdemir, D. Joedecke, T. Fischer, F. Siebold, Chr. Rümenap, S. Röder, D. Bonic, T. Euler, M. Kuhnert, D. Eisenträger, O. Stöhr, 2. Tw. M. Scheller

TSV Heiligenrode II - TSG Wattenbach II 9:0 (4:0)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom Ostermontag, 17.04.2017

Im Vorspiel zu den Erstvertretungen am Ostermontag gewann unsere zweite Mannschaft mühelos mit 9:0 gegen das Tabellenschlusslicht und zunächst nur zu zehnt angetretene Wattenbacher Reserve Team.

Aufgebot (in Klammern Anzahl der erzielten Tore): B. Scherb, D. Eisenträger (1), S. Klein, J.-F. Faust, A. Bitner (1), M. Ebner, M. Greger, M. Götte, T. Gude (1), L. Vogler (3), J. Gude (3), A. Aloe, D. Otto, M. Bollrath, F. Just


13.04.2017 - Wochenendvorschau

Am Osterwochenende geht es recht ruhig zu im Stadion "Am Park", zum Abschluss spielen aber unsere Herrenteams:

Montag, 17.04.2017

13:15 Uhr 2. Herren – TSG Wattenbach II

15:00 Uhr 1. Herren – TSG Wattenbach

Dienstag, 18.04.2017

19:00 Uhr A-Junioren – TSV Wolfsanger II

 

Spielvorschau 1. Mannschaft

Nach zwei spielfreien Wochen in denen die Konkurrenz einige Nachholspiele absolvierte, konnten sich die TSV-Spieler alle durchweg erholen. Nun geht es am kommenden Ostermontag wieder weiter, die TSG Wattenbach ist zu Gast. Die junge Mannschaft aus dem Söhrewald benötigt aktuell noch jeden Punkt um nicht bis zum Ende um den Klassenerhalt zittern zu müssen und wird daher sicherlich alles in die Waagschale werfen, um die Zähler aus Heiligenrode mitnehmen zu können. Während das TSV-Team unbelastet in das Spiel gehen kann, ist die TSG über das Osterwochenende doppelt im Einsatz und spielt am Samstag bereits bei der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Ob die Pause für unsere Mannschaft ein Vor- oder Nachteil ist, wird sich im Nachhinein zeigen. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich wie immer alle Beteiligten!

Senioren

Oliver Frank
Neuer TSV-Trainer ab 01.07.: Oliver Frank.

Trainerwechsel in Heiligenrode - Oliver Frank folgt auf Carsten Umbach

 

Mit großem Bedauern nahmen die Verantwortlichen des TSV Heiligenrode die Entscheidung des aktuellen Trainer Carsten Umbach zur Kenntnis nach zwei Jahren Tätigkeit nach Saisonende wieder zu seinem Heimatverein TSG Eschenstruth zurückzukehren. Umbach schaffte in dieser Zeit im ersten Jahr den Aufstieg aus der Kreisoberliga in die Gruppenliga, im Anschluss spielte man dort bis zum heutigen Tage eine so nicht erwartete herausragende Serie und belegt aktuell den siebten Tabellenrang.

Ihm folgt nun der 46-jährige Oliver Frank. Der B-Lizenz Inhaber spielte selbst von 2000-2004 im grünen TSV-Trikot ehe er zum TSV Wolfsanger wechselte, wo auch seine Trainerlaufbahn begann. Zunächst bei der zweiten Mannschaft, nach dem Abstieg aus der Verbandsliga in 2012 übernahm er dann die Erstvertretung und war bis Ende der Serie 2015/2016 für das Gruppenliga-Team verantwortlich. Nach einem Jahr Pause nun das neue Engagement.

Der TSV freut sich sehr über die Verpflichtung! Abteilungsleiter Matthias Schmelz dazu: „Oliver Frank ist der ideale Nachfolger als Trainer für unser Team und unseren Verein. Wir sind überzeugt, dass er unserer Mannschaft neue Impulse geben wird sich weiterzuentwickeln. Zudem kennt er bereits aus der früheren Zeit die Grundprinzipien mit denen unser Verein hinsichtlich der Herangehensweise an das Fußballgeschäft arbeitet und trägt diese aus voller Überzeugung mit.“


06.04.2017 - Wochenendvorschau

Fünf Spiele können am Wochenende im Stadion Am Park live verfolgt werden:

Samstag, 08.04.2017

14:45 Uhr D2-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg

16:30 Uhr A-Junioren – TSG Wilhelmshöhe

Sonntag, 09.04.2017

11:00 Uhr B-Junioren – Kasseler SV

12:45 Uhr Frauen – TSG Kammerbach

15:04 Uhr Alt-Herren – Traditionsmannschaft Schalke 04


02.04.2017 - Sieg der zweiten Mannschaft

TSV Heiligenrode II - Anadolu Spor Baunatal 2:1 (0:0)

Maximilian Ebner
Traf zum 1:1: Max Ebner.

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 30.03.2017

 

Eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten beide Teams, dass es für sie in der aktuellen Saison um nichts mehr geht. Die wenigen Zuschauer konnten sich mit anderen Dingen wie dem Spiel beschäftigen. Halbzeit Zwei wurde dann etwas munterer nach der glücklichen Führung für die Gäste (53. Min.). Der Abwehrbereich wollte einen Ball lang rausschlagen, schoss aber den eigentlich unbeteiligten Gästestürmer an und der Ball prallte ab ins eigene Tor. Die Szene war der eigentlich Anpfiff des Spiels, nun kam Bewegung rein. Die Mannschaft von Trainer Zeljko Krizanovic war sichtlich bemüht den Ausgleich zu erzielen und dies sollte auch gut zwanzig Minuten vor Schluss gelingen. Louis Vogler setzte sich schön über die linke Außenbahn durch, bediente den an den 5m-Raum nachgerückten Maximilian Ebner, welcher zum Ausgleich einschob. Fünf Minuten vor Ende dann sogar noch der Siegtreffer, der eingewechselte Christian Brandt kam nach einfachen, und dadurch schönen Doppelpassspiel im Mittelfeld von links frei zum Flanken, fand mit Tim Gude einen dankbaren Abnehmer und dieser erzielte per Kopf den umjubelten Siegtreffer.

 

Torschützen: 1:1 Maximilian Ebner (68. Min.), 2:1 Tim Gude (85. Min.)

 

Aufgebot: M. Kubitzek, S. Klein, A. Bitner, M. Greger, D. Eisenträger, R. Heinemann, M. Ebner, T. Gude, D. Otto, L. Vogler, J. Gude, H. Kahl, Chr. Brandt, L. Manetti, 2. Tw. F. Hotz.


31.03.2017 - Sieg mit "zwei Gesichtern" im Freitagabendspiel

TSV Heiligenrode - SV Adler Weidenhausen II 5:1 (2:0)

TSV Heiligenrode Adler Weidenhausen
Herrliche Kulisse beim Abendspiel.

Mit einem am Ende verdienten 5:1-Sieg bezwang man die Gäste aus Weidenhausen. Einer spielerisch ansehlichen ersten Hälfte des TSV folgte eine weniger schöne zweite Hälfte. Auch wenn der Sieg zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr war, schaltete der TSV in Hälfte zwei unnötigerweise einen Gang zurück und lies im Mittelfeld größere Lücken, sodass das Niveau der Partie verflachte. Eine Fotogalerie vom Spiel gibt es hier.

Sebastian Röder
Doppeltorschütze Nr. 1: Sebastian Röder.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 31.03.2017

Rehabilitiert!

Im auf Freitag den 31.03.17 vorgezogenen Meisterschafsspiel in der Gruppenliga Gr. 2 wollte natürlich unser Gast aus Weidenhausen alles daransetzen um an die erfolgreichen letzten Spiele anzuknüpfen, sich dadurch weiter aus dem Abstiegsstrudel zu entfernen. Das Kontingent der einsetzbaren Akteure aus der Verbandsliga-Mannschaft wurde dazu bei den Gästen voll ausgeschöpft. Auf Heiligenröder Seite fehlten Mathias Scheller, Marcel Lamsbach und Oliver Stöhr, dafür kehrten Daniel Eisenträger nach abgelaufener Sperre und Jan Hille zurück in den Kader. Die in der letzten Begegnung in Reichensachsen deutliche, verdiente Niederlage sollte nach dem heutigen Auftritt der Vergangenheit angehören. Die Leistungskurve zeigte wieder nach oben, die Heimelf wollte sich Rehabilitieren, das gelang mit einer spielerisch kompetenten Vorstellung. Die Tatsache dass einige erspielte Topchancen nicht verwertet wurden, fiel nicht weiter ins Gewicht. Bis zur 19. Min. konnten die Gäste den Druck der Grün/Weißen nicht begegnen, dann schloss Sebastian Röder per Lupfer über den Torwart nach zu zaghaftem Zugehen der Gästeverteidigung mit dem 1:0 Führungstreffer ab. Den Doppelschlag perfekt machte Darko Bonic kurz später, sein Schuss aus 22 Metern an den Pfosten prallte dem Gästekeeper an den Rücken und weiter ins Tor zum 2:0. Die Platzherren waren zielstrebiger, obwohl die Gastmannschaft durch ihren kämpferischen Einsatz präsent war. Sebastian Röder vollendete durch Alleingang in der 66. Min. zum 3:0, mitten in der besten Zeit des Kontrahenten.

Christian Rümenap
Doppeltorschütze Nr. 2: Christian Rümenap.

Den Spielaufbau organisierte nun wieder das offensive TSV-Mittelfeld, mit präzisen Pässen durch die Schnittstellen der Abwehrkette und überraschenden Aktionen über die Außen. Nach dem 3:1 durch Renke in der 83. Min. schraubte Christian Rümenap mit unwiderstehlichen Tordrang das Ergebnis in der 84. Min. zum 4:1 und zum 5:1 Endstand in der Nachspielzeit hoch.

 

Fazit: Der Ausrutscher in Reichensachsen mit anschließender Buspanne wurde mit einer Leistungssteigerung vergessen gemacht.

Aufgebot: M. Frank, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Greger, D. Bonic, J. Hille, D. Joedecke, F. Siebold, Chr. Rümenap, B. Özdemir, S. Röder, J. Gude, D. Eisenträger, 2. Tw. B. Scherb

Vorschau: Am kommenden Wochenende ist man spielfrei, weiter geht es am Ostermontag mit den Heimspielen gegen die TSG Wattenbach.


29.03.2017 - Wochenendvorschau

Verstreut über das Wochenende finden Spiele auf dem Heiligenröder Kunstrasen statt:

Donnerstag, 30.03.2017

17:00 Uhr D2-Junioren – TSV Oberzwehren

Freitag, 31.03.2017

19:30 Uhr 1. Herren – SV Adler Weidenhausen II

Samstag, 01.04.2017

13:45 Uhr D1-Junioren – TSV Korbach

Sonntag, 02.04.2017

13:00 Uhr 2. Herren – Anadolu Spor Baunatal

 

Spielvorschau 1. Mannschaft:

Bereits am Freitagabend um 19:30 Uhr empfängt die erste Mannschaft die Verbandsliga Reserve vom SV Adler Weidenhausen. Der Abstiegskandidat ist äußerst gut in das neue Jahr gestartet und verbucht bisher zwei Unentschieden und einen Sieg, die Aufgabe für das Team von Trainer Carsten Umbach dürfte keinesfalls leicht werden!


26.03.2017 - Auswärtsniederlage in Reichensachsen

SV Reichensachsen - TSV Heiligenrode 3:1 (3:1)

"Am Ende gab es einen mehr als verdienten 3:1-Erfolg über diesen Tag doch eher harmlos wirkende Gäste.", so schließt das Fazit zum gestrigen Spiel unserer ersten Mannschaft beim SV Reichensachsen in der heutigen Ausgabe der Werra Rundschau und trifft dabei den Nagel auf den Kopf. Die in den vergangenen Spielen gezeigten Qualitäten präsentierte gestern einzig der SV Reichensachsen und behielt so die Oberhand. Ein ausführlicher Bericht folgt, Fotos vom gestrigen Spiel sind bei FuPa Nordhessen zu finden.

Markus Frank
Hielt, was noch zu halten war: Markus Frank.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 12.03.2017

 

Nachdrücklich stellten die Reichensachser auf den Kunstrasenplatz ihre Heimstärke unter Beweis. Die Auseinandersetzung fing für die Grün/Weißen spektakulär an, bereits in der 4. Min. bediente Darko Bonic Torschütze Frederic Siebold nach einem Doppelpass auf der linken Seite, der sehenswerte Torschuss landet unhaltbar zur 0:1-Führung im Netz. Dass die Szene, gekonnt herausgespielt und erfolgreich abgeschlossen, die einzige nennenswerte Aktion des TSV Heiligenrode an diesem Sonntag bleiben sollte, stand in den Sternen. Der erste Stellungsfehler der inneren Abwehr bedeutete in der 9. Min. den 1:1 Ausgleich, kein Abwehrspieler konnte die Situation im 5m Raum beseitigen. Der zweite ebenfalls vermeidbare Treffer wurde per Kopfball nach einer Ecke in der 13. Min. zum 2:1 erzielt und zeigte wie konfus die Aufmerksamkeit bei der Defensivarbeit war. Aber auch das sonst spieltragende Mittelfeld war außer Rand und Band, nichts zu sehen von Spielaufbau und Ideen. Zweimal zögerte der Linienrichter die Fahne zur Abseitsstellung des Gastgeberstürmers zu heben, dann lief der Ball Mutter Seelen allein ins Gästetor, die Fahne blieb unten, der umstrittene Treffer in der 35. Min. zum 3:1 war gebucht. Insgesamt war die TSV-Elf in der gesamten Begegnung instabil, lebte von Patzern am laufenden Band und hatte gegen einen hartnäckigen Kontrahenten nur das Nachsehen. Torwart Markus Frank überzeugte als einziger, verhinderte eine möglich höhere Niederlage.

Unfreiwilliger Stop kurz vor Hess. Lichtenau

Als wäre das Gastspiel und die Niederlage beim SV Reichensachsen nicht schon schlimm genug gewesen, legte unsere erste Mannschaft einen unfreiwilligen 1,5 Stunden Stop kurz vor Hess. Lichtenau hin. Als kilometerweit zu sehende Rauchwolken zu erkennen waren, fühlte sich der Busfahrer außer Stande die Fahrt fortzusetzen und es musste ein Ersatzbus aus Vellmar angefordert werden. Die mitgereisten Fans und Spieler nahmen es mit Humor und nutzten ein wenig die letzten Sonnenstrahlen des Tages bis die Autobahnpolizei dann schließlich alle Mann wieder an Bord gebeten hat.

 

Fazit: Ein Sommertag zum Vergessen! Wiedergutmachung ist im nächsten Heimspiel gegen SV Weidenhausen angesagt, sonst nichts!

 

Aufgebot: M. Frank, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, D. Greger, D. Bonic, O. Stöhr, D. Joedecke, F. Siebold, Chr. Rümenap, B. Özdemir, S. Röder, A. Bitner, J.-F. Faust, 2. Tw. M.Kubitzek.


24.03.2017 - Spielvorschau 1. Mannschaft

Am Sonntag fährt man in den Werra-Meißner-Kreis zum Mitaufsteiger SV Reichensachsen. Die Wehretaler gehören wie unser TSV zum gesicherten Mittelfeld der Liga und müssen sich um den Klassenerhalt keine Sorgen machen. 30 Punkte holte die Mannschaft von Trainer Jens Herzog in den bisherigen 20 Spielen, davon 20 auf heimischen Platz. Lediglich der FSV Dörnberg und die SG Calden/Meimbressen konnten dort bisher gewinnen. Das Hinspiel war ein äußerst umkämpftes Spiel mit letztlich besseren Ausgang für den TSV, mit 2:1 wurde gewonnen.

 


19.03.2017 - Glanzloser Heimsieg der 1. Mannschaft gegen Wolfhagen

TSV Heiligenrode - FSV Rot-Weiß Wolfhagen 4:1 (1:0)

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 12.03.2017

Glanzloser Erfolg

Einen ebenfalls effektiven Start wie der TSV hat auch der FSV Rot-Weiß Wolfhagen hingelegt, ist dadurch ins gesicherte Mittelfeld geklettert. Der Beginn der Rückserie ist der von Trainer Carsten Umbach eingestellten Heiligenröder Mannschaft vollends positiv gelungen, Punktgewinne gegen die Spitzenvereine Hombressen/Udenhausen und dem aktuellen Tabellenführer Dörnberg waren eher nicht eingeplant. Für Mathias Scheller war Markus Frank wieder im Tor im Einsatz, außerdem wurden der frisch gebackene Vater Jan Hille und Marcel Kuhnert noch nicht von Anfang aufgeboten, mussten aber im Verlauf des Treffens für die Verletzten Ivan Montero und Philipp Henkel ins Geschehen eingreifen. Die nicht zögernde und mit Entschlusskraft auf dem Kunstrasenplatz auftretende Gastmannschaft entpuppten sich als hart kämpfende Gegner. Die Grün/Weißen waren von Beginn an gezwungen, das Geschehen zu Tragen und ausnahmslos für spielerisches Niveau zu sorgen. Durch schnelles überfallartiges Flügelspiel öffneten sich Räume, die Variante brachte unsere Elf den entscheidenden Vorteil. Ein gelungener Vorstoß in den Strafraum wurde zuerst noch abgewehrt, aber Oliver Stöhr war in der 35. Min. zur Stelle und erzielte das 1:0 Führungstor. Eine durchdachte Kombination im Mittelfeld wurde durch Foulspiel beendet, den Freistoß aus ca. 22m versenkte Dennis Joedecke unhaltbar zum 2:0 in der 65. Minute. Das kurz später folgende Gegentor zum 2:1 in der 68. Min. ebenfalls per Freistoß in die kurze Ecke sah allerdings haltbar aus. Dem Spiel eine entscheidende Wende zu geben, dazu hatten die Wolfhagener keine Mittel, die Hausherren ließen sich in ihrer Aufgabe nicht beirren. Gekonnt bediente Sebastian Röder in der 89. Min. Dennis Joedecke im freien Raum, der zum 3:1 butterweich in die lange Ecke einschob. Ebenfalls ein sehenswertes Tor gelang Christian Rümenap zum 4:1 Endstand in der 91. Minute, als er Abwehrspieler und Torwart zu Statisten degradierte.

 

Aufgebot: M. Frank, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Lamsbach, D. Bonic, O. Stöhr, D. Joedecke, F. Siebold, P. Henkel, Chr. Rümenap, B. Özdemir, S. Röder, J. Hille, M. Kuhnert, 2. Tw. B. Scherb.

TSV Heiligenrode II - CSC 03 Kassel 2:4 (0:1)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 12.03.2017

 

Die Tore für den TSV bei der verdienten, aber durchaus vermeidbaren, Niederlage erzielten Anton Bitner und Tim Gude.

Aufgebot: B. Scherb, S. Klein, A. Bitner, J.-F. Faust, R. Lamsbach, T. Gude, J. Gude, D. Otto, M. Haase, L. Manetti, M. Ebner, M. Götte, Chr. Brandt, 2. Tw. M. Kubitzek.


16.03.2017 - Wochenendvorschau

Fünf Spiele finden am kommenden Wochenende auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz statt:

Samstag, 18.03.2017

11:00 Uhr E2-Junioren – FSK Vollmarshausen

Sonntag, 19.03.2017

11:00 Uhr B-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg

13:00 Uhr 2. Herren – CSC 03 Kassel II

15:00 Uhr 1. Herren – FSV Rot-Weiß Wolfhagen

Spielvorschau 1. Mannschaft

Am Sonntag gastiert der FSV Rot-Weiß Wolfhagen um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasen im Heiligenröder Stadion Am Park. Die Wolfhager starteten mit zwei Siegen gegen die Abstiegskandidaten aus Weidenhausen und Rengershausen in das Spieljahr 2017 und gehören nun zum gesicherten Mittelfeld der Liga mit aktuell elf Punkten Vorsprung bei einem Spiel weniger auf den ersten Abstiegsrang. Trainer Michael Briehl konnte sich dabei auf die Treffsicherheit seiner Angreifer Charour, Turan und Wiegand verlassen, die jeweils zwei Treffer zu den ersten beiden Erfolgen beisteuerten. Im Hinspiel trennte man sich nach früher Wolfhager 2:0 Führung noch 2:2 Unentschieden. Die Mannschaften freuen sich wie immer über zahlreiche Zuschauer, für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt sein!


12.03.2017 - Remis beim Tabellenführer Dörnberg

FSV Dörnberg - TSV Heiligenrode 2:2 (0:2)

Freude über die frühe Führung bei D. Joedecke und Chr. Rümenap.
Freude über die frühe Führung bei D. Joedecke und Chr. Rümenap.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 12.03.2017

 

Coup greifbar nah!

 

Der Habichtswalder Ortsteil Dörnberg ist bekannt für sein seit 1934 hoch über der Gemeinde liegendes Sportgelände,  der Kunstrasenplatz ist nur mit Kondition zu Fuß erreichbar. Der aktuelle Tabellenführer FSV Dörnberg ist dank seiner Heimstärke (letzte Niederlage datiert vom 01.08.2015) ein besonders schweres Bollwerk, es zu knacken dass wussten auch die Heiligenröder war nicht einfach. Beim TSV wirkten Torhüter Mathias Scheller und Regisseur Dennis Joedecke wieder mit, dafür fehlten der grippeerkrankte Darko Bonic sowie gesperrte Timo Fischer. Durch das spieltechnische Potenzial in ihren Reihen versuchten die Hausherren das Heft in die Hand zu nehmen, scheiterten aber im ersten Abschnitt am forschen Auftreten der Grün/Weißen. Die brandgefährlichen Angriffe sorgten immer  für Gefahr und stellten den Favoriten vor Probleme. Eine mustergültig erkämpfter Ball im Spielaufbau der Heimmannshaft mit folgendem Pass auf Christian Rümenap eröffnete in der 6. Min. die erste TSV-Chance des Spiels, diese ließ sich der Torjäger im grünen Dress nicht entgehen und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Das gradlinige Spiel zog unsere Elf auf, ließ den Kontrahenten keinen Raum sich zu entfalten. Die überzeugende Vorstellung wurde in der 23.Min. per Kopfstoß von Oliver Stöhr in den Winkel nach Eckball von Dennis Joedecke zum 2:0 gekrönt. Als der TSV in der 65. Min. zwei klare Einschussmöglichkeiten zum 0:3 liegen ließ, setzte von nun an bis zum Schluss die Heimelf entscheidende Akzente, Pfosten- und Lattenschuss inklusive. Torwart Mathias Scheller reagierte zudem ein ums andere Mal zum richtigen Zeitpunkt und klärte zusammen mit seinem vor sich stehenden Abwehrverbund zunächst alle noch so gefährlichen Einschussmöglichkeiten. In der letzten Viertelstunde ging es nur in Richtung Gästetor, bis zur 85. Min. gab es jedoch kein Durchkommen. Durch einen Kopfball war der Bann dann doch gebrochen und es gelang das 1:2. Ein berechtigter Foulelfmeter in der 88. Min. sorgte dann noch für den 2:2 Endstand.

 

Fazit: Durch Einsatzwillen gepaart mit Kombinationen aus dem Mittelfeld wurde dem Tabellenersten Paroli geboten, der Coup war greifbar nah.

 

Aufgebot: M. Scheller, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Kuhnert, M. Lamsbach, J. Hille, O. Stöhr, D. Joedecke, F. Siebold, P. Henkel, Chr. Rümenap, D. Greger, B. Özdemir, S. Röder, 2. Tw. M. Frank.

 

Die Highlights zum Spiel gibt es auf FuPa.

SG Dennhausen/Dörnhagn - TSV Heiligenrode II 0:1 (0:0)

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 12.03.2017

 

Glücklicher Sieg

 

Nach der am Ende klaren Niederlage in der Vorwoche gegen die Fuldabrücker Vertretung vom FSV Bergshausen konnte man am vergangenen Sonntag die anderen Fuldabrücker Ortsteile Dennhausen/Dörnhagen mit 1:0 schlagen. In der weitgehend chancenarmen Partie fiel der entscheidende Treffer in der 50. Spielminute, nachdem sich der Ball nach einem Pressschlag hoch ins lange Netz senkte. Der Schiedsrichter kontrollierte sogar noch das Tornetz nach Löchern, da er sich nicht sicher war, ob der Ball die Torlinie vor oder hinter der Latte passierte. Eine Stunde lang spielte die TSV-Elf in Unterzahl, nachdem Daniel Eisenträger bereits in der 28. Min. nach roter Karte duschen gehen konnte. Erfreulich war der Einstand von Christian Brandt, der A-Jugendliche feierte vergangene Woche seinen 18. Geburtstag und absolvierte nach der Einwechselung in der Halbzeitpause seinen ersten Einsatz im Seniorenbereich.

 

Aufgebot: B. Scherb, S. Klein, D. Eisenträger, J.-F. Faust, R. Lamsbach, T. Gude, L. Vogler, M. Haase, M. Bollrath, M. Ebner, M. Greger, Chr. Brandt, M. Burghardt, 2. Tw. M. Kubitzek.


09.03.2017 - Wochenendvorschau

Zumindest am Samstag ist wieder durchgängig Programm auf dem Heiligenröder Kunstrasen, folgende Spiele können Sie live verfolgen:

 

Freitag, 10.03.2017

17:15 Uhr B-Jugend – Olympia Kassel

Samstag, 11.03.2017

12:15 Uhr D1-Junioren – TSV Wolfsanger

13:30 Uhr C2-Junioren – JFV Söhre 2

15:00 Uhr C1-Junioren – JFV Werra-Meißner ESW

17:00 Uhr Frauen – TSV Grebendorf


05.03.2017 - Niederlage der zweiten Mannschaft gegen Titelaspiranten Bergshausen

TSV Heiligenrode II - FSV Bergshausen 1:4 (0:0)

Elfmeter
Bergshausen verschoss in der ersten Halbzeit einen Handelfmeter.

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 05.03.2017

 

Niederlage der zweiten Mannschaft gegen Titelaspiranten Bergshausen

 

Am vergangenen Sonntag empfing man auf dem heimischen Kunstrasen den Tabellenzweiten FSV Bergshausen. Die Fuldabrücker machten in der Winterpause mit fünf teils namenhaften Neuzugängen auf sich aufmerksam und unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen. Die personell gebeutelte TSV-Mannschaft konnte aufgrund einer disziplinierten Leistung und etwas Glück das Spiel in der ersten Halbzeit offen gestalten, jedoch verlor man am Ende auch in der Höhe verdient mit 1:4. Der sehenswerte Treffer für den TSV fiel direkt zu Beginn von Halbzeit Zwei, Marco Haase bediente Sebastian Röder. Dieser erahnte genau richtig den Torhüter etwas zu weit vor seinem Gehäuse und hob den Ball aus gut 20 Metern Entfernung über den Keeper ins Netz. Zehn Minuten hielt die Führung, darauf kam Bergshausen zum Ausgleich und im Lauf der Spielzeit ließen die Kräfte beim TSV-Team nach und man musste noch drei weitere Gegentreffer hinnehmen.

 

Aufgebot: B. Scherb, S. Klein, D. Eisenträger, D. Otto, R. Lamsbach, A. Aloe, T. Gude, S. Röder, L. Vogler, M. Haase, M. Ebner, M. Greger, M. Götte, 2. Tw. M. Kubitzek.


03.03.2017 - Verdienter Auftaktsieg zur Rückrunde

TSV Heiligenrode - SG Hombressen/Udenhausen 3:1 (3:0)

Darko Bonic
So wie hier Darko Bonic war das TSV-Team immer einen Schritt schneller am Ball.

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 03.03.2017

 

Heimnimbus!

 

Nach der langen Winterpause hatte sich am vergangenen Freitagabend eine stattliche Zuschauerkulisse auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz eingefunden. Für ihr Kommen wurde ihnen eine Partie auf hohem Niveau geboten. Die von Anfang furios auftretende Heimelf prägte die erste Spielhälfte und stellte die entscheidenden Weichen für den im Vorfeld kaum zu erwarteten Erfolg gegen die SG Hombressen/Udenhausen. Für die TSV-Heimelf war es ein Auftakt nach Maß, bei der die Stammakteure Torwart Mathias Scheller und Spielkoordinator Dennis Joedecke nicht zur Verfügung standen. Neuzugang Jan Hille feierte einen erfolgreichen ersten Spieleinsatz im TSV-Dress. Nachdem der reaktionsschnelle Torhüter Markus Frank einen flachen gefährlichen Schrägschuss entschärft hatte, setzte der starke Christian Rümenap in der 10. Min. auf der Gegenseite Akzente und brachte seine Elf mit einem Volleyschuss in den Winkel 1:0 in Führung. Das aktivere Team mit deutlich besser erspielten Torchancen war der Gastgeber, die Gäste reagierten hauptsächlich und blieben unter ihren spielerischen Möglichkeiten. Eine Musterkombination mit abschließenden Doppelpass vollendete Frederic Siebold zum 2:0 in der 33. Minute, ehe fünf Minuten später wieder Christian Rümenap mit seinem Treffer zum 3:0 seine abgerundete Leistung bereits krönte. Das Fazit der ersten Halbzeit war eindeutig, der TSV bestimmte das Geschehen, dem favorisierten Gast wurde wenig Raum gelassen sein Passspiel auf den Weg zu bringen.

Christian Rümenap
Torjäger Christian Rümenap freut sich über seinen zweiten Treffer.

Zum zweiten Spielabschnitt kam eine couragierte SG H./U. auf das Spielfeld, die sofort versuchte das Ruder mit aller Macht herumzureißen. Das Anschlusstor in der 47. Min. zum 3:1 war Anlass genug die Motivation hoch zu halten. Durch eine harte Entscheidung in der 70.Minute (rote Karte gegen Timo Fischer) wurden die Grün/Weißen zusätzlich geschwächt und die Hoffnung bei den Gästen blieb am Leben. Mit Übersicht und kämpferischen Einsatz wurde die Drangperiode des nun dominierenden Gegners überstanden, der insgesamt verdiente Sieg blieb in Heiligenröder Händen!

 

Fazit: Zum richtigen Zeitpunkt präsentierte sich der TSV/H als agierende und engagierte Heimmannschaft, die den Wille hatte, gegen die Überraschungself der Vorrunde zum Erfolg zu kommen.

 

Aufgebot: M. Frank, T. Euler, I. Montero-Rodriguez, M. Lamsbach, D. Bonic, J. Hille, O. Stöhr, F. Siebold, T. Fischer, S. Röder, Chr. Rümenap, M. Kuhnert, P. Henkel, B. Özdemir, D. Eisenträger, 2. Tw. B. Scherb.

 

Eine Bildergalerie vom Spiel gibt es auf FuPa.net.


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net