25.04.2016 - Souveräner Erfolg der ersten Mannschaft

TSV Heiligenrode - SG Ahnatal 3:0 (2:0)

Schnellstarter!

Der TSV Heiligenrode untermauerte seine Ambitionen im Kampf um den wichtigen 2.Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga berechtigt, mit einem Spielauftakt nach Maß. Im Stil einer Spitzenmannschaft präsentierte sich unsere Elf besonders in den ersten zwanzig Minuten der stets fairen Auseinandersetzung. Ohne vorheriges Abtasten ging es zur Sache, Bilgin Özdemir schob den Ball in den Lauf von Frederic Siebold und der lies dem Gästekeeper nach drei Minuten Spielzeit mit seinem Schuss aus gut 16 Metern keine Abwehrmöglichkeit, die frühe 1:0 Führung war geschafft. Die Angriffswelle rollte direkt weiter, bereits eine Minute später bediente Manuel Schanz mit einem genauen Zuspiel den einschussbereiten Sebastian Röder, der das 2:0 markierte aus. Das Glück stand der zu diesem Zeitpunkt völlig überforderten Gastmannschaft in den Folgeminuten förmlich zur Seite, ein höhere Rückstand konnte nur dank Aluminium und ungenauem Heiligenröder Torabschluss verhindert werden. Bis zum Pausentee blieb es beim für die Gäste schmeichelten Resultat. Auch im zweiten Abschnitt zeigte die Heimelf den Zuschauern, die sich mit dem wechselten Aprilwetter nicht so recht anfreunden konnten, eine souverän kontrolliert geführte Begegnung. Die gegnerische Mannschaftstaktik war auf Abwehrarbeit beschränkt, die Niederlage wurde damit in Grenzen gehalten. Die Ausbeute der spielerischen Überlegenheit der Hausherren war eher bescheiden. In der 75. Min. bediente Frederic Siebold im Strafraum Louis Vogler, der abzog und den 3:0 Endstand besorgte. An der Entschlossenheit beim Abschluss muss weiter gefeilt werden um in den kommenden Partien erfolgreich zu bestehen.

 

Fazit: Der TSV ist wieder in der Spur, die kommenden Aufgaben mit Ruhe anzugehen und diese zu bewältigen hat oberste Priorität. Das Selbstbewusstsein der Aktiven ist enorm gestärkt, auch weil wieder einige nicht zur Verfügung gestandene Mitspieler im Mannschaftskader dabei sind.

 

Tore: 1:0 Frederic Siebold (3. Min.), 2:0 Sebastian Röder (4. Min.), 3:0 Louis Vogler (75. Min.)

 

Aufgebot: Scheller, Schanz, Montero-Rodriguez, Lamsbach, Bonic, Otto, Özdemir, Siebold, Fischer, Joedecke, Röder, Stöhr, Vogler, Caracciolo, 2. Tw. Kubitzek

TSV Heiligenrode II - CSC 03 Kassel II   1:6 (1:3)

Niederlage gegen Titelanwärter

Am vergangenen Sonntag stellte sich die Gruppenliga-Reserve vom CSC 03 Kassel im Stadion „Am Park“ vor. Die Gäste haben gut Chancen auf den Meistertitel in der Kreisliga A in dieser Saison und hatten auch einige Akteure aus ihrer ersten Mannschaft dabei. Trotzdem wollten die Mannen von Trainer Marco Burghardt mit Kampf und Mut zum Erfolg kommen. Der Einsatz stimmte auch von Beginn an. Doch gegen die Offensiv-Power des Gegners war es unmöglich alles zu verhindern, sodass die Gäste bis zur 44. Minute mit 0:3 in Führung gingen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Sascha Nolte per Foulelfmeter auf 1:3 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV seine beste Phase und hätte durch einige gute Möglichkeiten den Anschluss herstellen können. Leider fehlte das nötige Glück und die Gäste erhöhten durch ihren ersten Angriff in der zweiten Hälfte (57. Minute) auf 1:4. Nun war die Moral unserer Reserve gebrochen und der Endstand von 1:6 spiegelt dann den weiteren Spielverlauf wieder.

 

Fazit: In den verbleibenden fünf Spielen geht es darum, die Saison bestmöglich zu Ende zu bringen.

 

Toschütze TSV: 1:3 Sascha Nolte (45. Min., Foulelfmeter)

 

Aufgebot: Scherb, Avakhti, Bitner, Ebner, Eisenträger, Kunze, F. Just, Kahl, Nolte, Röllig, Haase, M. Just, Scholz, Götte, Donner


22.04.2016 - Wochenendvorschau & Spielbericht Zweite

 

An diesem Wochenende sind die TSV-Teams wieder überwiegend auf fremden Plätzen im Einsatz, im Stadion Am Park können die folgenden Spiele verfolgt werden:

Samstag, 23.04.

12:00 Uhr            E3-Jugend – JSG Nieste/Staufenberg III

Sonntag, 24.04.

13:00 Uhr            2.Mannschaft – CSC 03 Kassel II

15:00 Uhr            1.Mannschaft – SG Ahnatal

 

Vorschau Senioren:

Die zweite Mannschaft kann noch ein entscheidendes Wörtchen im Aufstiegskampf der Kreisliga A mitreden, beginnend am Sonntag. Zwar ist das Team von Marco Burghardt nur auf Rang Sechs der Tabelle ohne Aussicht auf einen eigenen Aufstieg, in den nächsten Partien trifft man aber auf drei der vier Aufstiegsanwärter. Mit der Reserve vom CSC 03 Kassel geht es los, Anpfiff am Sonntag ist um 13:00 Uhr. Die erste Mannschaft trifft am Sonntag auf die SG Ahnatal. Einige werden sich zunächst wundern, denn erst vergangene Woche Mittwoch spielte man bereits gegen den gleichen Gegner. Dies war jedoch das nachgeholte Hinspiel, nun steht das Rückspiel an. Das Spiel bei den Ahnatalern wurde zwar souverän mit 3:0 gewonnen, jedoch ist Vorsicht geboten, so trotzten sie sonntags darauf Spitzenreiter Kaufungen ein 1:1 ab. 

 

Spielbericht Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Wattenbach II - TSV Heiligenrode II   3:6 (2:2)

Ein munteres Spiel mit vielen Toren sahen die wenigen Zuschauer am gestrigen Donnerstag Abend in Söhrewald-Eiterhagen. Insgesamt hatte das TSV-Team das Spiel über die gesamte Spielzeit unter seiner Kontrolle, ließ dem Gegner aber leichtfertig die Möglichkeit drei Tore zu erzielen. Mit zunehmender Spielzeit schwanden die Kräfte beim Gastgeber, sodass die TSV-Reserve am Ende zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg kam. 

Torschützen TSV: 1:0 Thomas Kunze (01.Min.), 2:2 Eigentor (45.+3.Min.), 3:3, 3:6 Sascha Nolte (56., 83.Min.), 3:4 Marco Haase (64.Min.), 3:5 Fabian Just (67.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, J.Donner, F.Avakhti, A.Bitner, H.Kahl, Th.Kunze, M.Ebner, M.Götte, F.Just, M.Haase, S.Nolte, R.Heinemann, M.Röllig


18.04.2016 - Niederlage gegen Hessenliga-Reserve

 

Kreisoberliga Kassel vom 17.04.2016 

FSC Lohfelden II - TSV Heiligenrode   2:1 (2:1)

Federn gelassen

Im Fokus des Spitzenspiel um Tabellenposition Zwei (Relegationsplatz) stehen ohne Zweifel die unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Kaderzusammensetzung. Während TSV-Trainer Carsten Umbach fünf Stammspieler aus unterschiedlichen Gründen nicht einsetzen kann, tritt Lohfelden mit allen in Frage kommenden Akteuren aus dem Hessenligakader an, in der Anzahl Sieben wovon Fünf durchaus zum dortigen Stammpersonal gehören. Die Ausgangslage war klar, Lohfelden versucht noch eine Wende im Ablauf der restlichen Spiele zu ihren Gunsten herbeizuführen und so begannen sie die Auseinandersetzung auf dem Kunstrasenplatz ohne zu Zögern und verheißungsvoll, schnürten die Heiligenröder Mannschaft in ihrer Spielhälfte förmlich ein. Den mit unbändigen Einsatz aufwartende Torwart Mathias Scheller stand bei zwei Pfostentreffer in der 11.+16.Min. das Glück des Tüchtigen zur Seite, er war Garant  und hielt mit seiner Leistung die TSV-Elf im Spiel. Im ersten Abschnitt konnten die Grün/Weißen gegen die gegnerische Übermacht aus dem Mittelfeld nur reagieren, eigene angelegte Durchspiele hatten Seltenheitswert. In der 25.Min. wurde die Abwehrkette mit gekonnten Doppelpass ausgespielt, die 1:0 Führung war erzielt. Keine 5 Minuten später nutzte der FSC/L eine Unachtsamkeit in der inneren Abwehr und führte plötzlich 2:0. Die nächsten Minuten wurden ohne weiteren Aderlass überstanden. Überraschend und Hoffnungsschimmer zugleich bedeutete der 2:1 Anschlusstreffer aus dem Gedränge im Strafraum in der 43.Min. durch Sebastian Röder. Den Spielablauf bestimmte bis zum Pausentee, der zur Halbzeit auf dem Spielfeld gereicht wurde, die Heimmannschaft. Die balltechnischen Vorteile der Gastgeber im ersten Spielabschnitt und das dadurch spielerische Übergewicht wurde im zweiten Durchgang vom TSV weitestgehend kompensiert, weil bereits im Mittelfeld attackiert wurde. Insgesamt war der TSV nun auf Augenhöhe. Die Initialzündung den Druck zu erhöhen und den Abschluss zu suchen, fehlte aber bis Spielende. Die wenigen gefährlichen Aktionen verpufften im Abwehrriegel der Platzherren, die den für sie wichtigen Erfolg über die Zeit brachten.

Fazit: Der TSV hat durch die Aufstellungsmisere Federn gelassen, kann aber durch eigene Kraft das Ruder wieder in die Hand nehmen. Die Hoffnung besteht, dass einige Akteure wieder zur Verfügung stehen und mithelfen die nächsten Aufgaben erfolgreich zu bestehen.

Tore: 1:0, 2:0 Jaroslaw Matys (25., 31.Min.), 2:1 Sebastian Röder (44.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, J.-F.Faust, M.Schanz, B.Özdemir, D.Otto, F.Siebold, M.Lamsbach, S.Röder, D.Bonic, O.Stöhr, T.Fischer, M.Haase, F.Caracciolo, M.Greger, M.Ebner, 2.TW M.Kubitzek


15.04.2016 - Wochenendvorschau

 

Nach der Ruhepause am vergangenen Wochenende geht es dieses wieder rund, sechs Spiele können am Samstag im Stadion Am Park verfolgt werden:

 

Samstag, 16.04.

10:00 Uhr G-Jugend – SV Nordshausen

11:00 Uhr F2-Jugend – JSG Fuldatal

12:00 Uhr E2-Jugend – FSK Vollmarshausen

14:00 Uhr D1-Jugend – KSV Baunatal II

15:10 Uhr D2-Jugend – Eintr. Baunatal II

17:00 Uhr Frauen – TSV Flechtdorf

 

Vorschau Senioren:

Die zweite Mannschaft ist am kommenden Wochenende spielfrei und darf sich erholen, für die erste Mannschaft steht ein Spitzenspiel auf dem Programm. Am Sonntag um 15:00 Uhr ist man zu Gast bei der Hessenliga-Reserve des FSC Lohfelden. Die Lohfeldener rangieren neun Punkte hinter unserem TSV bei einem Spiel weniger auf Rang drei und dürfte mit diesem Spiel die letzte Chance suchen die Aufstiegsrelegation doch noch zu erreichen. Die Mannschaft um Trainer Carsten Umbach freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung bei schwierigen Auswärtsaufgabe!

 

Spielbericht Kreisoberliga Kassel vom 13.04.2016 

SG Ahnatal - TSV Heiligenrode   0:3 (0:1)

Aufgabe souverän gelöst

Mit einer abgeklärten Leistung von Beginn an ließ der TSV in Weimar trotz der langen Liste von Ausfällen nichts anbrennen. Seine ganze Routine legte Daniel Eisenträger in der 2.Min. in die Waagschale, schnell und punktgenau führte er den Foulfreistoß zum 0:1 Führungstor aus, die verdutzten Hausherren waren zum Zuschauen degradiert. Die aufmerksam agierende Abwehrreihe, mit dem sicheren Rückhalt Mathias Scheller, inklusiv das spielbestimmende Mittelfeld waren die Garanten des überzeugenden Auftreten. Die Möglichkeit das Aufeinandertreffen schon im ersten Spielabschnitt zu entscheiden hatten in der 41.Min. Marcel Lamsbach und in der 43.Min. Sebastian Röder, der Torjubel blieb jedoch noch verwehrt. Souverän wurde auch der zweite Durchgang gestaltet, Fabio Caracciolo gelang dann in der 65.Min. nach schöner Vorarbeit von Darko Bonic aus kurzer Distanz das 0:2. Die Abwehr war weiterhin gut postiert, ließ nur ganz wenige gefährliche Situationen zu. Den Schlusspunkt setzte der immer anspielbare Sebastian Röder in der 83.Min. zum verdienten Endstand von 0:3.

Tore: 0:1 Daniel Eisenträger (02.Min.), 0:2 Fabio Caracciolo (65.Min.), 0:3 Sebastian Röder (83.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, J.-F.Faust, M.Schanz, B.Özdemir, D.Otto, F.Siebold, M.Lamsbach, S.Röder, D.Bonic, D.Eisenträger, L.Vogler, F.Caracciolo, M.Greger, M.Ebner, 2.TW M.Kubitzek


09.04.2016 - Moral bewiesen

 

Trotz mehrerer Rückschläge in Form von Gegentoren, Platzverweisen und verletzungsbedingten Ausfällen bewies unsere erste Mannschaft in der Partie beim TSV Hertingshausen eine ordentliche Moral und gewann am Ende verdient mit 2:4. Die zweite Mannschaft war bereits am Freitag Abend im kleinen Derby gegen die TSG Sandershausen II im Einsatz und verlor leider mit 2:0.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Hertingshausen - TSV Heiligenrode   2:4 (2:2)

Sieg trotz Unterzahl!

Nach der ernüchternden Niederlage im Eichwald betrug der bislang beruhigende Vorsprung als Tabellenzweiter nur noch drei Punkte auf Verfolger Lohfelden II, allerdings kann sich die Sachlage in nächsten Spielen schnell ändern. Das nur mit einem Erfolg in Hertingshausen verlorengegangener Boden wieder gut gemacht werden kann steht außer Frage. Wie schon in der Vorwoche ist auch der Sportplatz im Baunataler Ortsteil Hertingshausen aufgrund der Beschaffenheit nicht unbedingt für ein spielerisches Kombinationsspiel geeignet. Im TSV-Kader gab es wieder einmal Veränderungen, zwei der fünf Stammspieler die am letzten Spieltag nicht zur Verfügung standen, Darko Bonic und Oliver Stöhr, meldeten sich mit spielerischen Auftritten gekonnt zurück und Jan-Felix Faust feierte seine Einstand in der Abwehrreihe. Die Heimmannschaft war immer dann gefährlich, wenn sie nicht rechtzeitig bereits in der eigenen Zone gestört wurde, als die Spielleitung erobert war, mussten Einsatz-u. konsequentes Spiel über die Außen forciert werden, galt mehr Konzentration beim Abschluss. Die erste TSV-Chance ergab sich nach einem Freistoß von Dennis Joedecke bereits  in der 6.Min., der im Strafraum freistehende Ivan Montero konnte die Tormöglichkeit aber nicht verwerten, seine Direktabnahme ging über das Tor. Kurios war das Zustandekommen des 1:0 Führungstor für die Heimelf in der 09.Min., nach einem Pressschlag von Torhüter Mathias Scheller und dem einheimischen Angreifer sengte sich mit viel Pech für die Gastmannschaft der Ball ins verlassene Tor. Der Rückschlag wurde verarbeitet und als Dennis Joedecke in der 13.Min. im Fünfmeterraumgedränge den Ball zum 1:1 über die Linie gedrückt hatte, konnte man zu neuen Taten aufbrechen. Eine Ecke die von der Hertingshäuser Abwehr nicht geklärt werden konnte, war Anlass für Bilgin Özdemir auf 1:2 zu erhöhen. In der 36.Minute der 2:2 Ausgleich, eigentlich ein geschenktes Tor, so hielt man den Gastgeber im Spiel. Ab der 41.Min. musste unsere Elf die Begegnung in Unterzahl weiterführen, weil Ivan Montero-Rodriguez nach einem Foulspiel (die gelbe karte wäre aus Sicht des Schreibers ausreichend gewesen, war dem Schiri aber als Bestrafung nicht genug) die rote Karte gezeigt bekommen hatte. Im Sog des Schocks der Entscheidung war aber bis Spielende eines zu erkennen, den Wille der Mannschaft gewinnen zu wollen spürte man förmlich, die Einsatzbereitschaft am heutigen Tage war vorbildlich. Direkt mit Beginn von Halbzeit Zwei ging man dann wieder in Führung mit einem fulminanten Freistoß zum 2:3 meldete Dennis Joedecke seinen TSV wieder zurück auf der Siegerstraße. Eine Blessur hinderte Dennis dann nach 59 Minuten so sehr dass er den Platz verlassen musste, doch auch diese Schwächung steckten die Gäste weg und kämpften sich unbeirrt durch das Spiel. Ein sehenswertes Durchspiel auf der rechten Seite in der 85.Min. und Darko Bonic konnte das Leder zum verdienten 2:4 Erfolg in Unterzahl krönen.

Fazit: Ein Match voller Dramatik, die Einstellung der Mannschaften hat den Unterschied ergeben. Der TSV Heiligerode ist trotz den neuerlichen Ausfällen von Stammkräften noch immer in der Spur.

Tore: 1:0, 2:2 Martin Leipe (09., 36.Min.), 1:1, 2:3 Dennis Joedecke (13., 48.Min.), 1:2 Bilgin Özdemir (29.Min.), 2:4 Darko Bonic (85.Min.)

Bes. Vorkommnisse: rote Karte gegen Ivan Montero-Rodriguez (41.Min.), gelb-rote Karte gegen Frederic Siebold (91.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, I.Montero-Rodriguez, J.-F.Faust, M.Schanz, B.Özdemir, D.Otto, F.Siebold, M.Lamsbach, D.Joedecke, D.Bonic, O.Stöhr, S.Röder, D.Eisenträger, L.Vogler, F.Caracciolo, 2.TW B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Sandershausen II - TSV Heiligenrode II   2:0 (1:0)

Aufgebot: B.Scherb, J.Veit, Th.Kunze, J.-F.Faust, T.Euler, M.Ebner, H.Kahl, F.Just, D.Otto, M.Röllig, M.Scholz, M.Götte, M.Haase, M.Just, J.Donner


07.04.2016 - Wochenendvorschau

 

Keine Heimspiele finden am kommenden Wochenende im Stadion Am Park statt, alle TSV-Teams gehen auf Reisen. Vorschau Senioren:

Nach der ganz sicher nicht eingeplanten und überraschenden Niederlage der ersten Mannschaft im Eichwald beim VfB Viktoria steht das nächste Auswärtsspiel an, diesmal ist man bereits am Samstag um 17:00 Uhr beim TSV Hertingshausen Fußball zu Gast. Hier ist natürlich Wiedergutmachung angesagt und eine bessere Chancenverwertung sollte an den Tag gelegt werden. Der 7:0 Erfolg aus dem Hinspiel sollte für diese Partie aber keinesfalls als Maßstab angesetzt werden, in der damaligen Phase waren die Baunataler sprichwörtlich von der Rolle und werden diesen Samstag ganz sicher eine andere Leistung zeigen.

Die zweite Mannschaft spielt auch schon früher wie gewohnt und ist am Freitag im Einsatz. Es gibt nur eine kurze Strecke zu absolvieren, denn es geht zum kleinen Derby beim Ortsnachbar Sandershausen II. Die Sandershäuser spielen eine außerordentlich gute Serie und stehen aktuell auf dem zweiten Rang hinter Eintracht Baunatal II. Das Hinspiel endete 0:0 Unentschieden, Anpfiff auf dem Sandershäuser Sportplatz ist um 19:00 Uhr.


04.04.2016 - Bitterer Sonntagnachmittag für die erste Mannschaft

 

Kreisoberliga Kassel

VfB Viktoria Bettenhausen - TSV Heiligenrode   2:1 (0:0)

Unklare Perspektive

Das Spiel beim Nachbarn im Eichwald auf durch die letzten Regengüsse aufgeweichte Boden, dazu der unebene enge Sportplatz wurde von Anfang an wie erwartet ein Kampfduell, in dem es kein Schönheitspreis zu gewinnen gab. Mit dem Bewusstsein, die vorhandenen spieltechnischen Vorteile zum richtigen Zeitpunkt wirken zu lassen ging man in die Partie, die Marschroute die Trainer Carsten Umbach seiner Mannschaft verordnet hatte war klar und eindeutig. Aber der ersatzgeschwächte Kader, mit Darko Bonic, Philipp Henkel, Timo Fischer, Michael Greger und Oliver Stöhr standen fünf Spieler nicht zur Verfügung, die eigentlich zum Stammpersonal gehören und in dieser Serie allesamt bereits 12 oder mehr Partien absolvierten, fand in keiner Phase der Begegnung die nötige Bindung zum Geschehen, hinzu kam noch einiges Pech, unter anderem ein Lattentreffer in der 24.Min. nach Freistoß von Dennis Joedecke sowie weitere hochkarätige Einschussmöglichkeiten wurden teilweise kläglich liegengelassen. Der TSV-Elf fehlte die zündende Idee etwas zu bewegen, die Akteure verharrten förmlich im Glauben es wird schon alles gut gehen. Mit den widrigen Platzverhältnissen, flüssige Kombinationen waren nicht möglich und die klare Feldüberlegenheit brachten keinen Vorteil, haderte der Favorit die gesamte Spielzeit. Die Gastgeber wuchsen im Spielverlauf durch ihren permanenten Einsatz über sich hinaus. Die Vorgaben der Heiligenröder-Elf konnten zu keiner Zeit in die Tat umgesetzt werden und in der 81.Min. der erste Schock für die TSV-Anhänger, nach einem Konter führte der Gastgeber mit 1:0. Diese Führung egalisierte dann Manuel Schanz per Kopfball in der 89.Min. zum 1:1 Ausgleich und danach wollte die TSV-Mannschaft mehr. Doch eine erneute Kontersituation in der Nachspielzeit sorgte für eine entblößte TSV-Abwehrzone und wurde durch den VfB Viktoria klassisch zum 2:1 Siegestreffer genutzt.

Tore: 1:0 Sascha Boll (81.Min.), 1:1 Manuel Schanz (89.Min.), 2:1 Sebastian Knoll (92.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Eisenträger, B.Özdemir, F.Siebold, D.Joedecke, S.Röder, L.Vogler, D.Otto, M.Ebner, Th.Donner, 2.TW D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

SSV 1951 Kassel - TSV Heiligenrode II   2:3 (1:0)

Glücklicher Sieg beim Schlusslicht

Mit 13 Akteuren fuhr unsere Reserve am Sonntag nach Wehlheiden zum SSV 51 Kassel. Wieder einmal musste Trainer Burghardt ein neuformierte Truppe aufs Feld schicken, trotzdem wollte man beim Tabellenletzten dreifach punkten. Die erste Hälfte war schlecht. Auch wenn das Zusammenspiel verständlicher Weise nicht klappen konnte, muss man aber Laufbereitschaft und Einsatz an den Tag legen, was in der ersten Hälfte gar nicht gelang. Somit ging unsere Reserve verdient mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Nach Wiederanpfiff konnten die mitgereisten Fans erkennen, dass die Worte des Trainer zu dem ein oder anderen durchgedrungen waren. Der Gegner wurde attackiert und zu Fehlern gezwungen. In der 62. Minute erzielte Sascha Nolte per Strafstoß das 1:1 für den TSV. In einer jetzt offenen Partie ging der Gastgeber wieder in Führung ehe Jens Veit in der 73. Minute erneut ausgleichen konnte. In der 83. Minute bewies Trainer Marco Burghardt sein „goldenes Händchen“ und wechselte im Sturm Martin Kubitzek ein, der eigentlich ein ganz brauchbarer Torhüter ist, aber bereits am Vortag für die Alt-Herren seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte. Denn eben dieser Kubitzek war es, der nach einer Ecke von Thomas Kunze in der 92. Minute richtig stand und zum viel umjubelten 2:3 Siegtreffer einnetzte.

Fazit: Ein sehr glücklicher Sieg. In der nächsten Wochen trifft die Reserve auf die Spitzenmannschaften der Liga und muss für den Erfolg deutlich mehr tun.

Tore TSV: 1:1 Sascha Nolte (Elfm., 62.Min.), 2:2 Jens Veit (73.Min.), 2:3 Martin Kubitzek (92.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, J.Veit, Th.Kunze, J.-F.Faust, F.Just, S.Nolte, M.Scholz, M.Götte, M.Röllig, M.Haase, M.Just, S.Müller, M.Kubitzek


27.03.2016 - Zweiter Sieg am Osterdoppelspieltag

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Ihringshauen   5:2 (2:0)

Am Ostersamstag war der TSV Ihringshausen in Heiligenrode zu Gast. Der Spielverlauf ähnelte dem der zwei Tage zuvor stattgefundenen Partie gegen Wilhelmshöhe, zunächst lies man den Gast in der Anfangsphase gewähren um dann nach und nach die Spielgestaltung selbst zu übernehmen. Nach 23 Minuten die sehenswerte 1:0-Führung für die Heimelf, Oliver Stöhr sah den Torhüter zu weit vor seinem Kasten und sein Schuss senkte sich in den Winkel. Zehn Minuten später Eckball durch Dennis Joedecke, Manuel Schanz verlängert per Kopf und Ivan Montero-Rodriguez steht goldrichtig und vollendet zum 2:0. Damit ging es in die Halbzeit, die Gäste wirkten bis dahin harmlos und kamen nur vereinzelt gefährlich nach vorn. Halbzeit Zwei knüpfte nahtlos wieder an und Louis Vogler schloss in der 51.Min. nach schöner Einzelleistung zum 3:0 ab. Wer meinte, dass das Spiel nun locker zu ende gebracht werden könnte sah sich schnell eines besseren belehrt, in der folgenden Viertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst erzielte Fabian Dziwnik den Anschluss zum 3:1, fünf Minuten später drosch Dennis Joedecke nach mehreren missglückten Versuchen seiner Teamkameraden den Ball zum 4:1 ins Netz. Weitere 5 Minuten später wurde der Ihringshäuser Torschütze auf der Außenbahn völlig allein gelassen, dieser konnte Maß nehmen und zum 4:2 abschließen. Kurz später wieder ein Tor auf der Gegenseite, Oliver Stöhr war per Kopf zur Stelle und markierte mit seinem zweiten Treffer das 5:2. Nach dieser ereignisreichen Phase war dann das Spiel aber endgültig entschieden und am Ergebnis änderte sich nichts mehr. In der 90.Min. musste Manuel Schanz nach gelb-roter Karte noch etwas früher das Feld verlassen.

Tore: 1:0, 5:2 Oliver Stöhr (23., 69.Min.), 2:0 Ivan Montero-Rodriguez (34.Min.), 3:0 Louis Vogler (51.Min.), 3:1, 4:2 Fabian Dziwnik (53., 66.Min.), 4:1 Dennis Joedecke (59.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Eisenträger, O.Stöhr, T.Fischer, F.Siebold, D.Joedecke, S.Röder, P.Henkel, B.Özdemir, L.Vogler, D.Otto, M.Greger, 2.TW B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - DJK Zagreb Kroatien   0:3 (0:0)

Aufgebot: M.Kubitzek, J.Donner, Th.Kunze, J.-F.Faust, A.Bitner, M.Greger, M.Ebner, F.Just, D.Otto, S.Nolte, M.Scholz, S.Müller, L.Manetti, M.Just


25.03.2016 - Sieg am Gründonnerstag

 

Kreisoberliga Kassel

TSG Wilhelmshöhe - TSV Heiligenrode   1:4 (0:2)

Im ersten Match des Osterdoppelspieltag war die Mannschaft von Trainer Carsten Umbach zum Nachholspiel auf dem Kunstrasenplatz in der Kasseler Schulstraße bei der TSG Wilhelmshöhe zu Gast. Das Team war auf Wiedergutmachung aus, schließlich verlor man das Hinspiel auf dem heimischen Kunstrasen Ende November mit 2:4, und dies sollte auch gelingen. Die Wilhelmshöher, welche wohl bis Serienende um den Klassenerhalt kämpfen werden, begannen druckvoll und versuchten durch frühes Pressing und Unruhe auf dem Platz Unsicherheit ins Heiligenröder Spiel zu bringen. Die konzentriert auftretende TSV-Elf ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken, löste jede Aufgabe mit Bravour und übernahm nach der Anfangsviertelstunde immer mehr selbst die Spielgestaltung. Nach 23 Minuten verfolgte Philipp Henkel einen Wilhelmshöher Verteidiger nach missglückten Rückpass bis an die Eckfahne, luchste ihm den Ball ab, passte in die Mitte zum freistehenden Sebastian Röder und dieser hatte keine Probleme den Ball zur 0:1 Führung einzuschießen. Nur fünf Minuten später konnte Wilhelmshöhe einen Eckball von der linken Seite zunächst noch abwehren, der Ball landete aber bei Ivan Montero, welcher mit Übersicht die Seite verlagerte und auf Timo Fischer weiterleitete. Dessen folgende Flanke in den Strafraum fand mit Manuel Schanz am langen Pfosten einen Abnehmer und somit stand es 0:2. Heiligenrode kontrollierte das Spiel und ging mit der verdienten Führung in die Halbzeitpause. Nach zehn gespielten Minuten in Halbzeit Zwei bekam Sebastian Röder ca. 20m vorm gegnerischen Tor den Spielball, sah den Torhüter zu weit vor seinem Gehäuse und überlistete ihn mit einem schönen Schuss ins lange Eck zum 0:3. Kurz später kam ein Diagonalpass durch die Abwehrreihe hindurch, sodass Gregor Neussel frei vor Torhüter Mathias Scheller auftauchen konnte und zum 1:3 für Wilhelmshöhe verkürzen konnte. Wilhelmshöhe bekam in den Folgeminuten wieder etwas Aufwind und versuchte das Spiel noch umzubiegen. Heiligenrode jedoch stand weiter sicher und spätestens mit dem 1:4 durch Louis Vogler in der 77.Min. nach einem schnell vorgetragenen Konter war das Spiel entschieden. Unnötigerweise sah Frederic Siebold in der 82. Min. noch die gelb-rote Karte und konnte etwas früher duschen gehen, am Spiel änderte dies jedoch nichts mehr.

Tore: 0:1, 0:3 Sebastian Röder (23., 54.Min.), 0:2 Manuel Schanz (28.Min.), 1:3 Gregor Neussel (58.Min.), 1:4 Louis Vogler (77.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Eisenträger, O.Stöhr, T.Fischer, F.Siebold, D.Joedecke, S.Röder, P.Henkel, B.Özdemir, L.Vogler, M.Ebner, M.Greger, 2.TW B.Scherb 


24.03.2016 - Wochenendvorschau

 

An dem heute startenden Osterwochenende können folgende Spiele im Stadion Am Park verfolgt werden:

Donnerstag, 24.03.2016

17:00 Uhr            F1-Jugend – GSV Eintr. Baunatal

19:00 Uhr            B-Jugend – KSV Baunatal II

Samstag, 26.03.2016

11:00 Uhr            F2-Jugend – Spvgg. Olympia Kassel 2

13:30 Uhr            2.Mannschaft – DJK Zagreb Kroatien Kassel

15:30 Uhr            1.Mannschaft – TSV Ihringshausen

Montag, 28.03.2016

17:00 Uhr            Frauen – TSV Eintracht Waldeck

 

Vorschau Senioren:

Gleich zweimal innerhalb von 46 Stunden ist unsere erste Mannschaft im Einsatz, zunächst am heutigen Donnerstag Abend um 19:30 Uhr mit dem Gastspiel bei der TSG Wilhelmshöhe. Gegen die Wilhelmshöher gilt es für die Mannschaft etwas gut zu machen, schließlich verlor man das Hinspiel Ende 2015 auf dem heimischen Kunstrasen mit 2:4. Am Ostersamstag geht es dann zunächst weiter mit der Partie der zweiten Mannschaft gegen DJK Zagreb Kroatien. Die Kroaten kommen als Tabellenvorletzter nach Heiligenrode, ließen aber zuletzt mit einem Sieg über Spitzenreiter Eintracht Baunatal aufhorchen. Anpfiff der Partie ist um 13:30 Uhr. Der Gegner der ersten Mannschaft im anschließenden Spiel TSV Ihringshausen konnte in 2016 bisher nur ein Spiel gegen Fortuna Kassel bestreiten und reist ausgeruht nach Heiligenrode. Im Hinspiel taten sich die Jungs von Trainer Carsten Umbach enorm schwer gegen die kämpferisch starken Fuldataler, gewannen jedoch am Ende verdient mit 4:2. Bei den gehegten Aufstiegsambitionen und mit dem Heimvorteil sollte hier ein Sieg am Samstag für den TSV Pflicht sein.


21.03.2016 - Unentschieden in Oberzwehren

 

Unsere erste Mannschaft spielte am gestrigen Sonntag 2:2 Unentschieden beim TSV Oberzwehren. Ob man mit dem Punkt letztlich zufrieden sein kann oder doch der vergebenen 2:0 Führung hinterher trauert wird sich erst in den kommenden Wochen entscheiden. Viel Zeit zum nachdenken bleibt nicht, bereits am Donnerstag Abend um 19:30 Uhr steht die nächste Partie bei der TSG Wilhelmshöhe an. Die zweite Mannschaft gewann Ihre Partie beim Tuspo Waldau mit 2:0. 

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Oberzwehren – TSV Heiligenrode   2:2 (0:1)

Last Minute Tor

Das am vergangenen Sonntag überraschende Ergebnis, der Sieg beim Spitzenreiter Kaufungen, sagt schon fast alles über den sich in sehr guter Form befindlichen heutigen Kontrahenten aus. Eine konzentrierte, punktgenaue Einsatzbereitschaft musste vom TSV/H Kader abgerufen werden um am Heisebach in Oberzwehren erfolgreich zu bestehen. Sachlich, gradlinig präsentierte sich unsere Elf, ließ in Hälfte Eins über weite Strecken keinen Zweifel aufkommen wer den Spielablauf bestimmt. Sebastian Röder verwertete gekonnt ein Zuspiel im gegnerischen Strafraum von Dennis Joedecke bereits in der 5.Minute zur 0:1 Führung. Auf dem tiefen unebenen Geläuf gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen, die von Trainer Carsten Umbach eingestellte Mannschaft wirkte reifer wie der Gegner. Dies war auch in der 51.Minuten zu sehen, als Philipp Henkel in der nach einem Freistoß von Dennis Joedecke den Ball aus kurzer Entfernung zum 0:2 in die Maschen geschossen hatte, konnte vom Sieg geträumt werden. Zu diesem Zeitpunkt war Heiligenrode auf der Siegerstraße, Gegner Oberzwehren schien für die meisten Zuschauer geschlagen. Die über 70 Minuten souverän geführte Auseinandersetzung erhielt zum Schluss dann aber doch noch eine Wende. Durch Stellungsfehler begünstigt, gelang den Gästen per Freistoß das 1:2 Anschlusstor in der 83.Minute. Oberzwehren witterte nun seine Chance und drängte auf den Ausgleich, welcher in der zweiten Minute der Nachspielzeit auch fallen sollte. Eine Flanke von der rechten Seite vollendete David Huy per Kopf zum von den meisten nicht mehr für möglich gehaltenen 2:2 Ausgleich. Damit hat Oberzwehren in den letzten drei Partien immer in der für den Gegner unsäglichen Nachspielzeit gepunktet, Glück gehört eben auch dazu.

Fazit: Heiligenrode wurde in Oberzwehren ausgebremst! Die spielerische Überlegenheit blieb ungenutzt, das eigene Defensivverhalten vor allen in den letzten 10 Minuten muss aufgearbeitet werden. Ein Spiel ist dann zu Ende, wenn der Schlusspfiff ertönt ist.

Tore: 0:1 Sebastian Röder (5.Min.), 0:2 Philipp Henkel (53.Min.), 1:2 Jens Menne (83.Min.), 2:2 David Huy (92.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Eisenträger, O.Stöhr, T.Fischer, F.Siebold, D.Joedecke, S.Röder, P.Henkel, B.Özdemir, L.Vogler, A.Bitner, 2.TW B.Scherb

Vorschau:

Donnerstag, 24.03. – 19:30 Uhr

TSG Wilhelmshöhe-TSV Heiligenrode (Kunstrasenplatz Schulstraße Kassel)

Samstag, 26.03. – 15:30 Uhr

TSV Heiligenrode-TSV Ihringshausen (Stadion Am Park)

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

Tuspo Waldau - TSV Heiligenrode II   0:2 (0:2)

Souverän gewonnen in Waldau!

Nach dem Derbyerfolg vergangene Woche wollte unsere Reserve im Auswärtsspiel beim Tuspo Waldau auch punkten. Trainer Burghardt musste wie üblich auf fünf Positionen im Vergleich zur Vorwoche umstellen. Angreifer Marco Haase war wieder fit und sorgte auch gleich, nach schönem Pass von Thomas Kunze, für die frühe 1:0 Führung (11. Min.). Nach der überlegenen Anfangsphase für den TSV kamen dann aber die Gastgeber immer besser ins Spiel und hatten mehrere gute Ausgleichsmöglichkeiten. Torhüter Martin Kubitzek parierte in dieser Phase einen Strafstoß und hielt das zu Null fest. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann erneut Marco Hasse der auf 2:0 erhöhte. Nach der Halbzeit verwaltete unsere Reserve das Ergebnis und lies kaum noch Chancen der Gastgeber zu. Ein besonderes Kompliment geht an den Unparteiischen Can Yanmiyan der die Partie zu jedem Zeitpunkt im Griff hatte und auch keine unnötige Hektik aufkommen lies.

Fazit: Mit den zwei Siegen konnte unsere Zweite den 6. Platz erobern und wenn man so weiter macht, geht es vielleicht sogar noch ein wenig nach oben!

Tore: 0:1, 0:2 Marco Haase (11., 43.Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, H.Kahl, M.Ebner, J.-F.Faust, M.Greger, T.Euler, R.Heinemann, M.Götte, M.Haase, Th.Kunze, F.Caracciolo, F.Avakhti, S.Müller, L.Manetti

Vorschau:

Samstag, 26.03. – 13:30 Uhr

TSV Heiligenrode-DJK Zagreb Kroatien (Stadion Am Park)


18.03.2016 - Wochenendvorschau

 

Folgende Heimspiele können am Wochenende auf dem Kunstrasenplatz im Stadion Am Park verfolgt werden:

Samstag, 19.03.2016

11:00 Uhr F2-Jugend – FSK Vollmarshausen

12:15 Uhr C2-Jugend – JSG Witzenh./Großalm.

13:45 Uhr D2-Jugend – JFV Söhre III

15:15 Uhr Alt-Herren – SG Escherode/Uschlag

17:00 Uhr Frauen – TSV Eintracht Waldeck

 

Vorschau Senioren:

Mit Spielausfällen ist aktuell nicht mehr zu rechnen, die Serie ist nun endlich vollends gestartet. Am kommenden Sonntag gastieren beide Seniorenteams um 15:00 Uhr auf auswärtigen Plätzen. Die zweite Mannschaft tritt beim Tuspo Waldau an, die erste Mannschaft reist zum TSV Oberzwehren. Der Gegner der Ersten lies gerade vergangenes Wochenende wieder aufhorchen, indem sie die erste Mannschaft der laufenden Spielserie sind, die Spitzenreiter Kaufungen bezwingen konnten. Die Partien zwischen den beiden Turnsportvereinen waren in den letzten Jahren immer knapp und hart umgekämpft, auch am kommenden Sonntag darf mit einer spannenden Partie gerechnet werden. Im Hinspiel behielt unser TSV knapp mit 3:2 die Oberhand. Bereits am kommenden Donnerstag geht es für die erste Mannschaft wieder weiter, um 19:30 Uhr steht die Nachholpartie bei der TSG Wilhelmshöhe auf dem Termintableau.


14.03.2016 - Sechs-Punkte Sonntag

 

Am ersten Spieltag mit beiden Seniorenteams im Kalenderjahr 2016 standen am Ende zwei Siege zu Buche. Die zweite Mannschaft gewann das Derby gegen Tuspo Nieste mit 2:0. Bereits zur Halbzeit stand der Endstand fest, man führte durch Tore von Anton Bitner und Louis Vogler. Ein zu dem Zeitpunkt schmeichelhaftes Ergebnis für die Gäste aus Nieste, denn die Führung hätte durchaus höher ausfallen können. In Hälfte Zwei wurde das Ergebnis verwaltet und über die Zeit gebracht. Die erste Mannschaft hatte den SVH Kassel zu Gast und führte zur Halbzeit ebenfalls mit 2:0. Philipp Henkel war zweimal per Kopf erfolgreich. Sebastian Röder erhöhte in der 68.Min. auf 3:0 und zwei Minuten vor Schluss musste man noch einen Gegentreffer zum 3:1 Endstand hinnehmen.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SVH Kassel   3:1 (2:0)

Erstes Pflichtspiel nach langer Winterpause

Nach den Niederlagen zum Jahresende 2015 gegen BC Sport Kassel und  TSG Wilhelmshöhe machte sich Verunsicherung im TSV-Lager breit, diese konnte aber im Laufe der Vorbereitung erfolgreich wieder abgelegt werden. Der Umstand, dass das Spieljahr 2015 für die TSV-Elf enorm lang war (im Grunde gab es keine Sommerpause) und fehlende erfahrene Aktive in den letzten Partien zeigten das eigentliche Manko auf. Der von Trainer Carsten Umbach nominierte Kader hat im ersten Match 2016 die Chance verloren gegangenen Boden wieder gut zu machen, denn der heutige Gegner SVH Kassel hat in der Vorwoche im Auftaktspiel dem führenden Spitzenreiter SV Kaufungen 07 ein Remis abgetrotzt. Somit war Vorsicht geboten, doch wenn der Wille und die unbedingte Einsatzbereitschaft vorhanden sind, hat der TSV-Kader gute Karten die Partie für sich zu entscheiden. Dies gelang in der heutigen Begegnung gegen einen sichtlich unbequemen Gegner, der aber über weite Strecken der Spielzeit beherrscht wurde. Nach der langen Pause griff der sogenannte Feinschliff im Spielaufbau noch nicht optimal, auf kämpferischen Sektor gab es fast keine Schwachpunkte. Ohne den verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehenden Darko Bonic kontrollierte  die Heimelf von Beginn an das Geschehen, in den Aktionen spiegelte sich der Wille zum Erfolg zu kommen wieder. Der kompakt auftretende Gegner fand jedoch immer wieder Auswege gefährliche Situationen aus dem Spiel heraus zu unterbinden. So musste zunächst eine Standardsituation herhalten, ein schnell ausgeführter Eckball zum im Strafraumgedränge richtig postierten Oliver Stöhr wurde von diesem per Kopf verlängert zum völlig frei stehenden Philipp Henkel, welcher nach sieben gespielten Minuten nur noch ins Netz einnicken musste und die 1:0 Führung war hergestellt. Immer öfter kombinierte sich die Elf aussichtsreich nach vorn, einzig fehlte der Abschluss. Eine präzise Flanke von Manuel Schanz in der 43. Minute fand in Philipp Henkel einen Abnehmer und mit seinem zweiten Kopfballtreffer war der Halbzeitstand von 2:0 markiert. Der zweite Durchgang stand ebenfalls im Zeichen der Gastgeber, die einige torreife Chancen, welche rasant freigespielt wurden, nicht nutzen konnten. Die Gastmannschaft kam trotz lobenswerten Einsatz  meist nur bis vor den TSV/H Strafraum, alles was gefährlich wurde war Beute vom sicheren Torhüter Mathias Scheller. Ein feines Zuspiel in der 68. Min. von Timo Fischer über die rechte Seite zum einschussbereiten Sebastian Röder bedeutete das beruhigende 3:0, damit waren die Harleshäuser in die Schranken verwiesen. Kurz vor Abpfiff noch der Ehrentreffer für den Gast, die TSV-Defensive wartete vergeblich auf den Abseitspfiff, Gästespieler Hertwig lief aber aus dem Rückraum in den Strafraum und konnte den Ball ins linke Eck zum 3:1 abschließen.

Fazit: Mit dieser Einstellung zum Spiel ist der TSV-Kader folgerichtig wieder in der Erfolgsspur. Eine schwerere Aufgabe erwartet die Mannen von Carsten Umbach allerdings am kommenden Spieltag in Oberzwehren beim dortigen TSV, welcher Spitzenreiter Kaufungen diesen Sonntag die erste Niederlage beibrachte.

Tore: 1:0, 2:0 Philipp Henkel (07., 43.Min.), 3:0 Sebastian Röder (68.Min.), 3:1 Tom Hertwig (88.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Lamsbach, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, D.Eisenträger, O.Stöhr, T.Fischer, F.Siebold, D.Joedecke, S.Röder, P.Henkel, B.Özdemir, M.Greger, F.Caracciolo, 2.TW M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Tuspo Nieste   2:0 (2:0)

Reaktion gezeigt!

Nach dem schlechten Start ins neue Fußball-Jahr vergangene Woche in Baunatal stand für unsere Reserve am Sonntag das Derby gegen den Tuspo Nieste an. Von Beginn an merkte man, dass die Mannen um Trainer Marco Burghardt die Blamage der Vorwoche wieder gut machen wollten. Eine starke Anfangsphase belohnte Anton Bitner mit der 1:0 Führung nach 15 Minuten per Kopf. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurden mehrere hochkarätige Chancen nicht genutzt, sodass die Begegnung weiterhin offen blieb. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sollte sich dann die Partie für den TSV entscheiden, in der 41. Minute sah der Niester Torhüter für eine Notbremse die rote Karte und zwei Minuten später erhöhte Louis Vogler auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Gäste in Unterzahl nur wenig Druck auf die Abwehr des TSV ausüben und bei einigen vielversprechenden Kontern versäumten es die Gastgeber das Ergebnis weiter auszubauen. Somit ging die Partie ruhig und unspektakulär mit dem ersten Dreier in 2016 für die Reserve des TSV zu Ende.

Fazit: Es geht doch.

Tore: 1:0 Anton Bitner (15.Min.), 2:0 Louis Vogler (43.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, Th.Kunze, J.-F.Faust, M.Ebner, T.Euler, M.Götte, H.Kahl, M.Just, A.Bitner, S.Nolte, L.Vogler, F.Just, F.Avakhti, L.Manetti


11.03.2016 - Wochenendvorschau

 

Folgende Heimspiele können am Wochenende im Stadion Am Park verfolgt werden:

Samstag, 12.03.2016

11:00 Uhr F2-Jugend – KSV Baunatal 2

15:30 Uhr Alt-Herren – TSV Ihringshausen

Sonntag, 13.03.2016

11:30 Uhr D2-Jugend – Eintr. Baunatal E1

13:00 Uhr 2.Mannschaft – Tuspo Nieste

15:00 Uhr 1.Mannschaft – SVH Kassel

 

Vorschau Senioren: 

Erneut konnte unserer erste Mannschaft nicht in den Spielbetrieb einsteigen, diesen Sonntag wird es sich aber sehr sicher ändern. Zu Gast im heimischen Stadion Am Park ist um 15:00 Uhr der SVH Kassel. Die Harleshäuser ließen am vergangenen Wochenende aufhorchen und trotzten Spitzenreiter SV Kaufungen ein 2:2 Unentschieden ab. Das Team von Trainer Carsten Umbach darf sich also auf einen kampfstarken Gegner einstellen, der versuchen wird erneut einem Favoriten ein Bein zu stellen. Im Hinspiel gewann der TSV mit 3:1 durch Tore von Oliver Stöhr, Timo Fischer und Philipp Henkel. Das Vorspiel bestreitet die zweite Mannschaft und empfängt den Tuspo Nieste um 13:00 Uhr zum Derby.


07.03.2016 - Auftaktniederlage der 2.Mannschaft

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 vom 06.03.2016

Anadolu Spor Baunatal - TSV Heiligenrode II   3:0 (2:0)

Neues Jahr – alte Probleme

Am vergangenen Sonntag musste unsere Reserve auf dem neuen Kunstrasenplatz in Großenritte gegen Anadolu Spor Baunatal antreten. Vor der Begegnung wies Trainer Marco Burghardt die Truppe daraufhin, dass man heute Einsatz, Zusammenhalt, Körpersprache und Disziplin benötigt um zum Erfolg zu kommen. Nach elf Spielminuten und der 1-0 Führung der Gastgeber war dem Autor klar, dass sich der Trainer mit der Kabinenwand unterhalten haben muss. Denn nichts von dem Vorgenannten wurde umgesetzt. Die Köpfe gingen nach unten und die Schuld für alles was schief lief (und das war ne Menge) wurde beim Gegenspieler, Schiedsrichter oder beim Wetter gesucht. So war es ein Leichtes für den Gegner vor der Pause auf 2-0 zu erhöhen. Die Halbzeitansprache zeigte zu Beginn der zweiten Hälfte Wirkung und der TSV konnte sich einige gute Möglichkeiten herausspielen. In dieser Phase konnten die 4,5 Zuschauer vom TSV sehen, wie einfach es hätte sein können gegen diesen Gegner zu punkten, aber leider blieb der erhoffte Anschlusstreffer aus. Etwa 15 Minuten vor dem Ende erhöhten dann die Gastgeber per Konter zum Endstand von 3-0.

Fazit: Katastrophe !

Aufgebot: B.Scherb, T.Euler, J.-F.Faust, Th.Kunze, F.Avakhti, M.Ebner, F.Just, M.Götte, M.Haase, L.Vogler, S.Nolte, M.Just, M.Burghardt, Chr.von Wolff


05.03.2016 - Spielausfälle

 

Aufgrund diverser Umstände fallen dieses Wochenende die folgenden Spiele leider aus:

Samstag, 05.03.2016

14:10 Uhr            C1-Jugend – JSG Süsterfeld/Oberzwehren

Sonntag, 06.03.2016

11:00 Uhr            B-Jugend – JSG Nieste/Staufenberg

15:00 Uhr            TSG Wilhelmshöhe - 1.Mannschaft



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net