27.04.2014 - Keine Überraschung beim Tabellenführer

 

Kreisoberliga Kassel

FSV Kassel - TSV Heiligenrode   2:0 (0:0)

Glücklos!

Der Gang zum wiedererstarkten Kontrahenten unter dem ehemaligen TSV Spieler & Trainer Thomas Hühner, der nach Abstinenz den Sprung zurück auf die Regionalebene, sprich Gruppenliga, unbedingt in dieser Serie schaffen will, ist eine schwierige Aufgabe für die Hoffmann-Elf. Unsere Mannschaft stand von Beginn an tief in der eigenen Hälfte, überlies dem Tabellenführer das Mittelfeld und es wurde versucht über einige Konter zum Erfolg zu kommen. Die Gastgeber hatten zwar die Platzhoheit, ihre langen Bälle brachten aber nicht die gewünschte Wirkung und vor dem Strafraum, wo Torhüter Marcel Zuschlag und die Abwehr um Kai Dittrich sich überragend gegen die Angriffe stemmten, waren sie meist mit ihrem Latein am Ende. Nach der Pause riskierte der FSV Kassel mehr und zeigte Zug zum Tor, mit vereinten Kräften und Einsatzwillen wurden brenzliche Situationen allerdings entschärft. In der 65. Min. wurde Timo Fischer von Dennis Joedecke mustergültig bedient, den Schuss konnte FSV-Torhüter mit Mühe abwehren. Die Kampfduelle im Mittelfeld setzten sich fort, der Gast wurde sorgloser, denn es entstand der Eindruck, man ist in der Begegnung gut für eine Überraschung. Der Knackpunkt der Partie dann in der 75. Min., einmal zu weit aufgerückt und die Abwehr zeigte eine Lücke, dass genügte dem Stürmer des Spitzenreiter nach Pass in den Lauf zum 1:0 Führungstor zu kommen. In der Nachspielzeit Freistoß für den TSV auf Höhe der Mittellinie, Heiligenrode wirft nochmal alles nach vorn – 10 Mann am und im gegnerischen Strafraum, doch der FSV kann den herein geschlagenen Ball abwehren, startet zum Konter und Torhüter Marcel Zuschlag blieb dabei gegen zwei Angreifer ohne Chance das 2:0 zu verhindern.

Fazit: Unermüdlicher Einsatz wurde durch eine kleine Fehleinschätzung nicht belohnt. Allen eingesetzten Akteure gebührt ein Lob für die Einsatzbereitschaft. An diesem Spieltag fehlte zum Schluss das Quäntchen Glück.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, A.Bitner, M.Schanz, D.Eisenträger, M.Kuhnert, N.Wagner, F.Siebold, D.Joedecke, P.Henkel, A.Herbst, T.Fischer, L.Beqa, Th.Donner, M.Lamsbach, 2.Tw. M.Scholle

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

Tuspo Rengershausen II - TSV Heiligenrode II   2:1 (1:0)

Am letzten Sonntag im April trat unsere Zweite bei der Reserve der Tuspo Rengershausen an. Trainer Uwe Fehr musste für diese Partie mit einem stark ersatzgeschwächten Kader auskommen, sodass einige unsere Spieler sich auf ungewohnten Positionen wieder fanden. Diese Änderungen machten sich, wie erwartet, auch auf dem Spielfeld bemerkbar, sodass die Rengershäuser am Schluss einen verdienten 2-1 Erfolg bejubeln konnten. Torschütze zum 2 - 1 Anschlusstreffer war Marco Hasse (89.).

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Bachmann, M.Götte, Chr.Scheller, S.Müller, M.Burghardt, F.Just, L.Bittner, M.Röllig, M.Haase, L.Vogler, B.Alves, Chr.von Wolff, M.von Wolff, 


13.04.2014 - 6 Punkte in den Eichwald-Derbys

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - VfB Viktoria Bettenhausen   3:1 (3:1)

Keine Nachbarschaftshilfe!

Der heutige Spielpartner VFB Bettenhausen ist im Verlauf der Saison durch sicher nicht eingeplante Niederlagen in die Abstiegszone der Tabelle gerutscht. Trotz des momentanen nicht gerade moderaten Abschneiden des Nachbarn muss der TSV/H mit einer konzentrierten, selbstbewussten Leistung aufwarten um zum Erfolg zu gelangen. Dass die Mannschaft die Spielgestaltung von Beginn an übernommen hat und auch in der Lage dazu ist, versteht sich von selbst. Da sich die Verletztenliste um Marcel Lamsbach und Nico Radler erweitert hat, musste Trainer Mike Hoffmann umstellen. Nach einer kurzen Abtastzeit wurden die Aktionen der Gastgeber zielstrebiger. Als Timo Fischer in der 11. Min. im Strafraum zu Fall gebracht wurde erkannte der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Dennis Joedecke zum 1:0 Führungstor verwandelte. Die Freude über die Führung dauerte nur 3 Minuten an, nach einem Foulspiel an der Torauslinie und der daraus resultierenden Freistoßflanke landete beim am höchsten springenden Kopfballschützen, dem der 1:1 Ausgleich für die Gäste gelang. Der über weite Strecken der Begegnung eifrigen Gastmannschaft gab der Treffer mehr Sicherheit, von einer aufkommenden Derbystimmung konnte allerdings keine Rede sein. Schnelle Ballpassagen aus dem Mittelfeld zumeist vorbereitet von Dennis Joedecke oder Marcel Kuhnert brachten Gefährlichkeit in den Strafraum des Gegners. Eine Standardsituation in Form eines Eckballs, von Dennis Joedecke in der 24. Min. getreten, wurde durch einen platzierten Kopfball von Philipp Henkel zur Erzielung des 2:1 genutzt. Die Angriffsmaschine hatte nun volle Touren erreicht, dass Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die Hälfte des VFB Viktoria. Manuel Schanz zog in der 27. Min. aus Distanz ab und der abgefälschte Schuss zischte zum 3:1 ins Netz. Dass der Spielendstand damit bereits fest stand, konnte niemand vorhersagen. Im zweiten Durchgang gab es ganz wenig Strafraumszenen, überwiegend spielte die Partie sich im Mittelfeld ab und zum Ende verflachte die Auseinandersetzung auf Null.

Fazit: Das Positive, Gewinner im Derby & drei Punkte eingefahren! Erkenntnis ist aber auch, dass die lange Verletztenliste und nicht zur Verfügung stehende Akteure den Kader zu sehr schwächen um konstante Leistungen zu erzielen.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, M.Kuhnert, L.Beqa, T.Fischer, P.Henkel, N.Wagner, D.Joedecke, A.Herbst, D.Eisenträger, Th.Donner, M.Röllig, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - VfB Viktoria Bettenhausen II   5:2 (2:2)

Klassenerhalt endgültig gesichert

Am vergangenen Sonntag trat unsere zweite Mannschaft im heimischen Stadion gegen die Reserve des VfB Viktoria Bettenhausen an. Der aktuell Tallenletzte der Kreisliga A sollte unbedingt bezwungen werden um rechnerisch den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

In den ersten Minuten konnte unsere Mannschaft die Gäste aus Kassel unter Druck setzen und kam so zu einigen sehr guten Möglichkeiten. Nach 22 Minuten konnte dann "endlich" Sebastian Wenzel eine dieser Chancen nutzen und die 1 – 0 Führung erzielen. Im Anschluss an das Führungstor machten unsere Jungs den gleichen Fehler wie in der Vorwoche und ließen den Gegner kombinieren, der dann auch zu Torchancen kam und kurz vor der Pause per Doppelschlag mit 1:2 in Führung ging. Per Handelfmeter gelang es dann noch Sascha Nolte in der 44. Minute den 2:2 Halbzeitstand heraus zu schießen. Die zweiten 45 Minuten mussten besser werden und wurden sie dann auch. Im Verlauf der zweiten Hälfte konnten die Grün/Weißen immer mehr die Kontrolle im Spiel zurück gewinnen. Es wurden sich erneut Torchancen erarbeitet und Marco Haase (76.), Simon Müller (83.) sowie Louis Vogler (86.) sorgten für den letztlich verdienten Erfolg.

Fazit: Mit nun 28 Punkten wird die Reserve des TSV auch in der nächsten Spielzeit in der Kreisliga A antreten, dafür Kompliment und Lob an die Truppe. Jetzt geht es darum in den verbleibenden 5 Partien den einstelligen Tabellenplatz zu halten und sich eventuell noch zu verbessern.

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Bachmann, M.Götte, Chr.Scheller, M.Burghardt, T.Euler, M.Röllig, S.Nolte, M.Haase, L.Vogler, S.Wenzel, L.Bittner, R.Lamsbach, S.Müller, 2.Tw. M.von Wolff


07.04.2014 - Erneutes Unentschieden am Sonntag

 

Kreisoberliga Kassel, 06.04.2014

TSV Heiligenrode - TSV Rothwesten II   3:3 (3:2)

Punkteteilung!

Die Erfahrung zeigt, dass eine Reserve-Mannschaft ist im Vorfeld der Partie hinsichtlich Spielbeschaffenheit/Stärke nur schwer einzuschätzen ist, da erst am Spieltag das endgültige Aufgebot klar ist und so bekannt ist wer aus dem Verbandsligakader eventuell hinzustößt. Die Heimelf war motiviert und bestrebt die spielerische Linie der zweiten Spielhälfte des vergangenem Meisterschaftsspieles fortzuführen bzw. weiter zu forcieren um die drei Punkte einzufahren. Die Begegnung war gerade 3 Minuten alt, da lag der Ball im TSV Netz zum 0:1 Führungstreffer für die Gäste. Eine strittige, zu Gunsten der Rothwestener ausgefallene Entscheidung (war der Ball bei der Ballannahme im Seitenaus?), lies unsere Abwehr zögern, die direkte Vorlage landete beim Torschützen, der mit einem flachen Aufsetzer ins lange Toreck auch Torhüter Marcel Zuschlag überraschte. Drei-vier Akteure der Gastmannschaft, die schon mehrfach Verbandsligaluft geschnuppert haben, gaben den Rhythmus an und ihrem Spiel die nötigen Konturen. Den Gastgebern wurde durch den frühen Gegentreffer der Anfangselan genommen, hinzu kam einiges Pech bei entscheidenden Situationen. So in der 27. Min., als ein abgefälschter Schuss über Keeper Marcel Zuschlag zum 0:2 im Tor landete. Das zweite, eher vermeidbare, Gegentor in diesem Spiel. Den Rückstand steckten die Grün/Weißen mit einer gesunden Moral einfach weg und kämpften sich zurück ins Spiel. Ein schneller Konter über die linke Seite und Dennis Joedecke besorgte den 1:2 Anschlusstreffer in der 37. Minute. Ball und Gegner wurden nun einfach laufen gelassen und der Erfolg stellte sich ein: Mit dem zweiten Versuch gelang Marcel Lamsbach auf Pass von Dennis Joedecke der 2:2 Ausgleich in der 41. Minute. Den sehr guten Lauf der letzten 10 Minuten nutzt die Heimmannschaft rigoros aus, das 3:2 Führungstor durch Nico Radler in der 44. Min. ist der Umbruch nach einem fast aussichtslosen Rückstand. Den verletzungsbedingten Ausfall der Aktivposten Marcel Lamsbach und Nico Radler im Verlauf des zweiten Durchgang konnte die Mannschaft nicht kompensieren. Der Gegner ließ trotz des Rückstandes nicht locker und attackierte weiter. Durch das spieltechnische Übergewicht im Mittelfeld wurden elementare Vorteile verschafft und der heimische TSV in Bedrängnis gebracht. 49. Min. M.Zuschlag rettet in letzter Sekunde, 58. Min. im TSV/H Fünfmeterraum schießen sich zwei TSV/R Angriffsspieler an, 68. Min. Zweikampfverlust an der rechten Torauslinie, die anschließende Flanke landet beim völlig frei vor dem Tor stehenden Kopfballschützen, der keine Mühe hat den 3:3 Ausgleich zu erzielen. Nach einer Grätsche im Strafraum zögert der Schiri nicht und zeigt auf den Punkt, den fälligen Foulelfmeter setzt der Rothwestener Schütze in der 68. Min. neben das Gehäuse. Glück für die Gastgeber in diesem Moment, dass der zweifelhafte Strafstoß verschossen wurde, sehr viel Pech aber dann im Anschluss bei hochkarätigen Möglichkeiten. Drei Tore in der letzten Viertelstunde hätten fallen können, wenn nicht sogar müssen, aber die Platzherren besaßen nicht mehr die notwendige Übersicht, Nervosität hatte Einzug gehalten.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, Th.Donner, M.Lamsbach, M.Kuhnert, P.Henkel, T.Fischer, D.Joedecke, N.Radler, A.Herbst, N.Wagner, D.Eisenträger, 2.Tw. B.Scherb


07.04.2014 - Glücklicher Sieg, ärgerliche Niederlage !

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 - 03.04.2014

TSG Wattenbach II - TSV Heiligenrode II   0:1 (0:0)

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1 - 06.04.2014

TSV Heiligenrode II - FSV Bergshausen   1:3 (1:1)

In den vergangenen Tagen musste die Reserve des TSV zweimal ran. Das Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Wattenbach fand am Donnerstag den 03.04.14 in Eiterhagen statt. Die erste Hälfte konnte unsere Mannschaft überlegen gestallten. Leider reichte es trotz früher Überzahl (Platzverweis für den Gegner) und zahlreichen Chancen nicht zur Führung. So war es Sebastian Wenzel vorbehalten den entscheidenden Treffer kurz nach der Pause zu erzielen. Durch zwei eigene Feldverweise jeweils per Ampelkarte in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber mehrere Chancen zum Ausgleich, die aber alle von Torhüter Benjamin Scherb vereitelt wurden.

Nur drei Tagen später stand man im heimischen Stadion dem FSV Bergshausen gegenüber. Bereits nach wenigen Sekunden konnte Louis Vogler eine sehenswerte Kombination zum frühen 1:0 abschließen. So gut der Beginn des Spiels war, so schlecht war der weitere Verlauf. Die in den letzten Spielen viel gelobte Einsatzbereitschaft und Zweikampfführung konnte unsere Reserve an diesem Sonntag überhaupt nicht auf den Platz bringen und musste sich am Ende verdient 1:3 geschlagen geben.

In den Spielen kamen zum Einsatz: B.Scherb, R.Lamsbach, C.Scheller, L.Beqa, T.Euler, Th.Donner, M.Götte, M.Röllig, S.Wenzel, M.Haase, A.Herbst, Chr.Bachmann, L.Bittner, F.Siebold, D.Alves, B.Alves, L.Vogler, M.Burghardt; i.A.: S.Müller


04.04.2014 - Wochenendvorschau

 

Drei Heimspiele finden dieses Wochenende im Stadion Heiligenrode statt:

Den Auftakt machen die D1-Junioren am heutigen Freitag um 18:00 Uhr gegen TSV Vellmar. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge haben die Jungs von Trainer Zejlko Krizanovic ein wenig den Anschluss an die Tabellenspitze verloren und sind auf den fünften Rang zurückgefallen. Somit sollte heute gewonnen werden um den zweiten Platz nicht aus dem Auge zu verlieren.

 

Am Sonntag spielen dann unsere Seniorenteams, zunächst die zweite Mannschaft gegen den FSV Bergshausen um 13:00 Uhr. Nach den zwei Siegen gegen Nieste und Wattenbach ist das Team im Aufwind und auch in der Partie gegen Bergshausen sollte etwas drin sein. Anschließend um 15:00 Uhr trifft die erste Mannschaft auf die Verbandsliga Reserve des TSV Rothwesten. Hoffte man hier auf ein Wiedersehen mit unserem Ex-Spieler Nemanja Radisavljevic, so wird man leider enttäuscht - Nemanja sah vergangene Woche die rote Karte in der Partie gegen die TSG Wellerode und wird so gegen uns fehlen. Vom Tabellenstand her ein Nachbarduell, Rothwesten rangiert momentan auf dem siebten Platz hinter unserem TSV. Will man sich nicht überholen lassen ist hier ein Sieg für die Heiligenröder im Heimspiel Pflicht.


30.03.2014 - Verdient erarbeitete Punkte

 

Die Seniorenteams haben sich am heutigen Sonntag Ihre Ergebnisse redlich verdient und überzeugten in beiden Partien mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Einsatz bis zur letzten Minute. Die zweite Mannschaft konnte so das Derby gegen Tuspo Nieste mit 1:0 für sich entscheiden und die erste Mannschaft kam anschließend zu einem 1:1 Unentschieden gegen Meisterschaftskandidat NK Hajduk Kassel.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - NK Hajduk Kassel   1:1 (0:1)

Niveausteigerung!

Fast aus der sportlich erfolgreichen Bahn geworfen wurde der lange mit Abstand führende NK Hajduk, seit den Unwegsamkeiten im Heimspiel gegen SVH Kassel und den daraus resultierenden Umständen. Nun versucht man wieder durch Fußballspielen den Anschluss an die Tabellenspitze zu erreichen. Der heimische TSV hingegen will die eher mäßige Vorstellung am Vorsonntag in Kirchbauna ganz schnell vergessen machen. Um dem Spitzenteam Hajduk im Stadion auf Augenhöhe zu begegnen, muss  vor allen die kämpferische Einstellung („über den Kampf ins Spiel kommen“) stimmen. Dass der Kader von Trainer Mike Hoffmann zur Überraschung in der Lage ist, zeigen Ergebnisse gegen andere spielstarke Gegner. Das zu Beginn zähe Aufbauspiel unseres Teams spielte der hochmotivierten Gastmannschaft in die Karten. Ihre technisch versierte Mittelfeldreihe kontrollierte im ersten Durchgang die Partie, der TSV konnte in der Zeit nur reagieren. Ein Fehlpass im Mittelfeld, den Ballgewinn nutze der Gegner mit Steilangriff und der aus dem Gehäuse eilende Torsteher Marcel Zuschlag wurde mit einem gekonnten Heber zum 0:1 Führungstor in der 18. Min. überlistet. Damit wurde das Kräfteverhältnis bis zur Pause bestätigt. Eine geringe ca. 10 minütige Anlaufzeit benötigten die Gastgeber in der zweiten Hälfte um voll ins Geschehen einzusteigen. Aber nicht nur um mithalten zu können, sondern den Spielablauf jetzt selbst zu gestalten. Die Gäste mussten im Verlauf der Begegnung für ihr hohes Anfangstempo Tribut zollen, der Abwehrbereich der Grün/Weißen zog nun die Fäden. Plötzlich waren die Heiligenröder nicht passiv, sie gingen mit einer gesunden Aggressivität zu Werke, Torchancen wurden erarbeitet – 65. Min. Keeper wehrt den Kopfball von Nico Radler auf Flanke von Philipp Henkel ab – 73. Min. NK-Abwehrspieler kratzt Nico Radlers Torschuss von der Torlinie. Torjubel dann in der 85. Min., Kai Dittrich erzielt den 1:1 Ausgleich nachdem vorher noch zwei Schüsse nicht den Weg ins Tor fanden. Der Sturmlauf hat sich gelohnt und fand ein glückliches Ende, beide Vereine können mit dem gerechten Ergebnis in einer sportlich fairen Auseinandersetzung auskommen.

Torschütze: 1:1 Kai Dittrich (85. Min.)

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, M.Lamsbach, M.Kuhnert, D.Joedecke, T.Fischer, P.Henkel, N. Wagner, N.Radler, S.Schill, L.Beqa, Th.Donner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Tuspo Nieste   1:0 (1:0)

Unverhoffter Derbysieg!

Am vergangenen Sonntag musste unsere zweite Mannschaft gegen den Tuspo Nieste antreten. Nach der deutlichen Hinspiel-Niederlage und aufgrund der Tabellenplatzierung waren die Gäste klar favorisiert. Es entwickelte sich aber von Beginn an ein vollkommen offenes Spiel. Die vom TSV schnell vorgetragenen Konterangriffe sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Niester Tor. So war es in der 16. Minute Max Röllig der mit Tempo in den Niester Strafraum lief und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Eisenträger zur 1-0 Führung. Die von Trainer Uwe Fehr ausgegebene Taktik ging auch weiter auf, so dass der TSV im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zu Chancen kam den Vorsprung zu erhöhen. Allerdings blieb der Gast aus Nieste immer gefährlich. In der 39. Minute dann der Schock für die Reserve des TSV, Daniel Eisenträger sah für ein hartes Einsteiger (aber nach Meinung des Autors nicht überhart) im Zweikampf die rote Karte. Die dadurch resultierende Überzahl nutze der Tuspo Nieste und setzte unsere Mannschaft in der zweiten Spielhälfte stark unter Druck. Aber mit Glück und Geschick konnte unsere Defensive um Torhüter Benjamin Scherb und Libero Thorsten Donner den Vorsprung über die Zeit bringen und somit einen überraschenden aber verdienten Sieg einfahren.

Fazit: Eine spielerisch und kämpferisch überzeugende Leistung von allen TSV-Akteuren brachte drei unverhoffte Punkte im Abstiegskampf. Mit diesem Erfolg und dem erworbenen Selbstbewusstsein lässt sich beruhigt in die nächsten Partien gehen. Besonders zu loben ist noch Mario Götte, der auf ungewohnter Position im zentralen Mittelfeld durch Einsatzbereitschaft voll überzeugte.

Torschütze: 1:0 Daniel Eisenträger (Foulelfmeter, 16. Min.)

Bes. Vorkommnis: rote Karte Daniel Eisenträger (39. Min.)

Aufgebot: B.Scherb, D.Alves, B.Alves, R.Lamsbach, Th.Donner, D.Eisenträger, M.Röllig, M.Götte, A.Herbst, S.Wenzel, M.Haase, L.Vogler, Chr.Scheller, Chr. Bachmann, L.Bittner, 2.Tw. M.Von Wolff


29.03.2014 - Berichte Frauenfussball

 

Erste Niederlage zum Rückrundenauftakt

SSV Armsfeld gegen TSV Heiligenrode   2:1

Das erste Spiel der Rückrunde bestritten wir am 22.03.14 beim SSV Armsfeld in der Nähe von Bad Wildungen. Nach langer Winterpause und schwierigen Platzverhältnissen, kassierten wir unsere erste Niederlage. Unsere Mannschaft zeigte an diesem Tag nicht ihre gewohnte Stärke. Der Gastgeber ging bereits in der 10. Min durch einen Handelfmeter früh in Führung. Es dauerte bis zur 30. Min und der TSV kam durch Vanessa Fischer zum 1:1 Ausgleich. Leider konnten wir den Ausgleich nicht lange halten, der SSV Armsfeld ging kurz vor der Halbzeitpause in der 44. Min mit 2:1 in Führung. In der zweiten Spielhälfte, kamen wir besser ins Spiel, aber an diesem Tag wollte der Ball einfach nicht ins Tor und wir ließen gute Chancen liegen. Doch schwerer als die Niederlage, traf uns die schwere Verletzung von unserer Spielerin Anna Michalak. Die Mannschaft wünscht Dir gute Besserung und dass du bald wieder fit wirst!

Kader: Vanessa Fischer, Freya Krug, Theresa Rother, Jana Löwer-Linnenkohl, Christina Funk, Carina Schmidt, Kathrin Höpper, Stefanie Speck, Chantal Luckenbill,  Anna Michalak, Katharina Kohl

 

Niederlage gut verkraftet

TSV Mardorf gegen TSV Heiligenrode   0:4

Am Samstag den 28.03.14 feierte unsere Mannschaft einen verdienten 0:4 Auswärtserfolg beim TSV Mardorf. Nach einer nicht so guten Leistung im letzten  Spiel, zeigte sich der TSV wieder mit starker Leistung aus der Hinrunde. Von der ersten Minute an machten wir Druck auf das gegnerische Tor und erspielten uns gute Torchancen. In der 30. Min erzielte Carina Schmidt durch Vorlage von Tina Funk das verdiente 0:1. So ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause wurde der TSV Mardorf stärker und erarbeitete sich gute Chancen. Doch durch das offene Spiel des Gegners, konnten wir nun unsere Konter besser ausspielen. In der 55. Min erhöhte Carina Schmidt mit einem Traumtor zum verdienten 0:2. Die weiteren Treffer erzielten Theresa Rother zum 0:3 und Katharina Kohl zum 0:4 Endstand. Wir freuen uns über unsere neue Spielerin Lena Dorn, die ihr erstes Spiel für den TSV Heiligenrode bestritt und eine Super Leistung zeigte. Wir wünschen Ihr viel Erfolg!

Kader: Katharina Kohl, Freya Krug, Theresa Rother, Jana Löwer-Linnenkohl, Christina Funk,

Lena Dorn, Carina Schmidt, Stefanie Speck, Chantal Luckenbill


23.03.2014 - Erste Mannschaft enttäuscht in Baunatal

 

Kreisoberliga Kassel

Anadolu Spor Baunatal - TSV Heiligenrode   3:1 (1:0)

Erfolgsweg jäh beendet!

Der sportliche Fortschritt im Verein Anadolu Spor Baunatal ist unverkennbar, die Mannschaft steht im oberen Drittel der Tabelle und ist für unsere Elf ein ernst zunehmender Kontrahent. In der Auseinandersetzung auf unebenen schwer bespielbaren Boden ging eine Serie von zuletzt sechs Pflichtspielsiegen zu Ende. Die unglückliche, nicht eingeplante, zum Schluss aber vertretbare Niederlage handelte sich der TSV gegen die türkische Mannschaft in Kirchbauna ein. Der dreifache Torschütze Kamil Turan war der gefeierte Spieler seines Vereins an diesem Tag. Der nicht zur Verfügung stehende Sascha Schill und die verletzungsbedingte frühe Auswechslung von Oliver Stoehr wirkten sich im Verlauf der Begegnung negativ aus und waren nicht zu kompensieren.  Es fehlten einfach die dringend notwendigen Ideengeber. Der satte Auftakterfolg des vergangenen Sonntag hat anscheinend dazu beigetragen, dass ein Teil der Mannschaft das Match unterschätzte. Mit einer eher legeren Einstellung war gegen diesen Gegner wenig zu bestellen, denn Anadolu Spor präsentierte sich kompromisslos, laufstark und hatte deutliche Vorteile in punkto Ballkontrolle. In der 12 Minute geriet man bereits mit 1:0 in Rückstand. Nur in der ersten 20 Minuten der Partie hatten die Grün/Weißen die Möglichkeit erfolgreicher abzuschneiden, aber zwei Großchancen, Kopfball Nico Radler (15. Min.) und Lattentreffer Timo Fischer (18. Min.) blieben ungenutzt. In der 55. Min. prallt der Ball an der Gästefreistoßmauer seitlich ab und eröffnet dem nicht zögernden Torjäger mit einigem Glück verbunden, die Chance zum Torerfolg zu kommen. Das ansatzlos geschossene Leder zischt unter Torwart Marcel Zuschlag zum 2:0 ins Netz, die Unebenheit des Sportgelände stand bei dem Treffer Pate. Der nach seiner Einwechslung um Besserung bemühte Daniel Eisenträger, brachte sich in die richtige Position, sein Torschuss konnte von Nico Radler in der 79. Min. zum 2:1 ins Tor gelenkt werden. Genug Zeit um das Remis zu erreichen bestand und die Anstrengung war da, aber am Abschluss mangelte es. Als die Abwehr entblößt war und der Gästeangreifer ohne Bedrängnis in Strafraumnähe kam, vollendete der mit einem satten Schuss in der 89. Min. zum 3:1 Endstand.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, M.Lamsbach, O.Stöhr, M.Kuhnert, P.Henkel, T.Fischer, N.Radler, D.Joedecke, F.Siebold, N.Wagner, D.Eisenträger, L.Beqa, Th.Donner, 2.Tw. B.Scherb


20.03.2014 - Kann die 1.Mannschaft Anadolu Spor distanzieren ?

 

Am kommenden Wochenende sind die TSV-Mannschaften überwiegend am Reisen. Den Anfang machen unsere E-Junioren die am Samstag beim Kasseler SV (E2, 11:00 Uhr) und dem VfR Süsterfeld (E1, 12:00 Uhr) antreten müssen. Nachmittags sind dann die Frauen (16:30 Uhr) beim SSV Armsfeld zu Gast und die Alt-Herren (17:45 Uhr) beim FSC Lohfelden.

Sonntag morgen empfängt die D1-Jugend um 09:30 Uhr zum einzigen Heimspiel an diesem Wochenende den TSV Wolfsanger im Stadion Am Park.

 

Den Abschluss macht am Sonntag um 15:00 Uhr die erste Mannschaft von Trainer Mike Hoffmann, in Kirchbauna spielt man gegen Anadolu Spor Baunatal. Sollte dort ein Sieg gelingen, könnte man Anadolu Spor nun auch rechnerisch hinter sich lassen, so ist man momentan zwar einen Punkt in der Tabelle vor, aber hat ein Spiel mehr wie die Baunataler bestritten. Gegen die bekannt spielstarke Mannschaft sicherlich kein leichtes Unterfangen, sollte man jedoch an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen können dürfte ein Sieg auch hier möglich sein.


16.03.2014 - Torreiches Wochenende

 

Viele Tore fielen in den Begegnungen unserer Herren Teams an diesem Wochenende.

Am Samstag feierte unsere Alt-Herren einen 10:0 Kantersieg zu Hause gegen Tabellenschlusslicht FSV Kassel. Am Sonntag standen dann zwei Auswärtsspiele auf dem Programm, die 2.Mannschaft verlor mit 0:4 bei Tabellenführer BC Sport Kassel II und die 1.Mannschaft gewann auch in der Höhe verdient mit 6:0 bei Fortuna Kassel.

 

Kreisoberliga Kassel

Fortuna Kassel - TSV Heiligenrode   0:6 (0:3)

Auftakterfolg!

Die ewig lang andauernde Punktspielpause, einfach Winterpause, hinterlässt in der Regel Spuren, die sich bei den vielen Vereinen eher negativ auswirken, zum Beispiel eine gewisse Instabilität zur Folge haben. Fast die gesamten Unwegsamkeiten bekam Trainer Mike Hoffmann mit seinem Kader rechtzeitig zum Auftakt in den Griff, besser hätte der Start aus der Winterpause nicht verlaufen können. Mit dem Kantersieg begann das Rennen um den bestmöglichen Tabellenplatz zum Saisonende zu erreichen. Die auf Torsicherung ausgelegte Taktik der Fortunenmannschaft funktionierte ganze 9 Minuten, da hatte Oliver Stoehr aus ca. 20 m abgezogen und dem überraschten Torsteher wenig Chancen gelassen abzuwehren. Die 0:1 Führung passte zum Spielverlauf. Durch die reifere Spielanlage konnten die Heiligenröder auf dem schwer bespielbaren Sportplatz den nötigen Druck erzeugen, gefährliche Aktionen gab es in regelmäßigen Abständen, blieben aber zunächst ohne Torerfolg. In der 29. Min. scheiterte Neuzugang Dennis Joedecke mit seinem Pfostentreffer. Die ambitionierte Abwehrreihe, mit dem sicher aufwarteten Marcel Zuschlag im Tor bereinigte konsequent alle Situationen und wurde im Verlauf der Partei vor keine Probleme gestellt. Im richtigen Moment war in der 39. Min. Sascha Schill zur Stelle und erzielte aus dem Gewühl das 0:2. Eine Musterkombination, die Beste im ersten Durchgang, über Oliver Stöhr, Dennis Joedecke und Philipp Henkel vollendete der stark auftrumpfende Nico Radler zum 0:3 Halbzeitstand. Nach der Pause waren die Platzherren um mehr Initiative bemüht, das lag aber in erster Linie daran, dass die überlegene Gästeelf mit ihren klaren Tormöglichkeiten großzügig zu Werke ging und es insgesamt ruhiger angehen lies. Mehrfache Abwehrversuche der zum Teil überforderten Heimmannschaft nutzten nichts, Nico Radler lochte in der 75. Min. zum 0:4 ein, nachdem Frederic Siebold vorher nur den Pfosten per Kopf getroffen hatte. Ein gut getimter Freistoß von Dennis Joedecke brachte in der 80. Min. durch Kopfball von Anton Bitner die Ergebniserhöhung von 0:5. Der TSV war immer in der Lage der Auseinandersetzung spielerisch die eigene Richtung zu geben. Mit einer gelungenen Einzelleistung in der 87. Min. krönte Dennis Joedecke als Spielgestalter seine Leistung, der Schuss ins lange Toreck von der Strafraumgrenze zum 0:6 war für den Torhüter nicht zu erreichen.

Fazit: Die Weiterentwicklung im taktisch/spielerischen Bereich des Teams wurde bestätigt, die kommenden Aufgaben gegen besser platzierte Teams werden zeigen wo die Mannschaft wirklich steht.

Torschützen: 1:0 Oliver Stöhr (9. Min.), 2:0 Sascha Schill (39. Min.), 3:0 Nico Radler (43. Min.), 4:0 Nico Radler (75. Min.), 5:0 Anton Bitner (80. Min.), 6:0 Dennis Joedecke (87. Min.)

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, M.Schanz, A.Bitner, M.Lamsbach, O.Stöhr, T.Fischer, P.Henkel, D.Joedecke, N.Radler, S.Schill, Th.Donner, F.Siebold, N.Wagner, 2.Tw. M.von Wolff

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

BC Sport Kassel II - TSV Heiligenrode II   0:4 (0:2)

Am vergangenen Sonntag trat unsere zweite Mannschaft beim Tabellenführer der Kreisliga A, der Reserve des BC Sport an. Leider musste unsere Mannschaft bereits nach zwei Minuten den 1:0 Rückstand verkraften. Nach einem Eckball war die Defensive des TSV zu zögerlich und der gegnerische Stürmer konnte aus kurzer Distanz einnetzen. Diesen frühen Rückstand konnte die Mannschaft aber gut wegstecken und schaffte es im weiteren Spielverlauf kämpferisch zu überzeugen. Um so ärgerlicher war es, dass in einer Drangphase des TSV kurz vor der Halbzeitpause das 2:0 für die Gastgeber fiel. Durch einen schnell vorgetragenen Konter der Sportianer wurde man kalt erwischt. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste mit je einem frühen und späten Gegentor und somit stand es zum Schluss 4:0 für die Gastgeber. 

Fazit: Trotz der Niederlage zum Rückrundenauftakt war bei unserer 2. Mannschaft die kämpferische und läuferische Bereitschaft eindeutig zu erkennen. Das zeigt zum einen, dass in der Wintervorbereitung gut gearbeitet wurde und weiterhin macht es berechtigte Hoffnung in den nächsten Wochen die benötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Bachmann, D.Alves, R.Lamsbach, D.Eisenträger, M.Burghardt, L.Beqa, M.Röllig, S.Nolte, A. Herbst, M.Haase, B.Alves, M.Götte, L.Bittner


14.03.2014 - Wochenendvorschau

 

Endlich ist es soweit - der Punktspielbetrieb für die Seniorenteams startet wieder!

Den Auftakt machen am Samstag um 16:00 Uhr zu Hause unsere Alte Herren gegen den FSV Kassel. Will man weiter Anschluss an Tabellenführer SV Kaufungen halten sollte hier ein Sieg gegen das bisher punktlose Tabellenschlusslicht aus dem Forstfeld Pflicht sein.

 

Am Sonntag spielen dann um 15:00 Uhr zeitgleich die erste und zweite Mannschaft. Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher kaum sein. Die 2.Mannschaft von Trainer Uwe Fehr reist zum Tabellenführer BC Sport Kassel II, der mit diversen Neuverpflichtungen in der Winterpause für beide Seniorenteams seine Ambitionen auf den Aufstieg unterstrichen hat. Nur mit einer passenden Einstellung und geschlossenen Leistung kann man hier vielleicht für eine Überraschung sorgen. Die erste Mannschaft um Trainer Mike Hoffmann fährt nach Kassel-Philippinenhof zu Fortuna Kassel. Hier gehen die Heiligenröder als Favorit ins Spiel, jedoch ist Vorsicht geboten - so tat sich vergangene Woche der TSV Oberzwehren sehr schwer gegen die Fortunen und schoss erst kurz vor Abpfiff das Siegtor. Fehlen werden weiterhin die Langzeitverletzten Mathias Scheller, Jens Veit, Timo Euler und Philipp Evcenko.


09.03.2013 - Unentschieden im letzten Test gegen Verbandsligist Dörnberg

 

Freundschaftsspiel

TSV Heiligenrode - FSV Dörnberg   1:1 (1:1)

Am heutigen Sonntag absolvierten die Mannen von Trainer Mike Hoffmann Ihren letzten Härtetest vor dem anstehenden Saisonauftakt gegen Fortuna Kassel. Das Spielgeschehen wurde erwartungsgemäß vom zwei Ligen höher spielenden Gast bestimmt, aber die Heiligenröder hielten gut dagegen und kamen immer wieder durch gute Spielzüge vor das gegnerische Tor. So auch in der 30. Minute als Philipp Henkel einen Angriff zur 1:0 Führung abschloss. 10 Minuten später kam Dörnberg nach einem zu kurz geratenen Rückspiel zu Torhüter Marcel Zuschlag zum 1:1 Ausgleich, mit welchem es auch in die Halbzeitpause ging. Die zweite Halbzeit gestaltete sich noch ausgeglichener, gute Möglichkeiten wurden auf beiden Seiten vergeben. Größte Chance hatte Kai Dittrich kurz vor Schluss nachdem Sascha Schill im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Sein platzierter Schuss wurde vom Torhüter allerdings gehalten. Alles in allem war das Unentschieden das gerechte Ergebnis und der Saisonauftakt gegen Fortuna Kassel kommenden Sonntag kann kommen.

Aufgebot: M.Zuschlag, K.Dittrich, A.Bitner, M.Schanz, M.Lamsbach, M.Kuhnert, T.Fischer, P.Henkel, O.Stöhr, D.Joedecke, S.Schill, L.Beqa, D.Eisenträger, F.Siebold, 2.Tw. B.Scherb


08.03.2013 - Sieg der zweiten Mannschaft gegen Speele

 

Freundschaftsspiel

TSV Heiligenrode II - TSV Speele   5:2 (3:0)

Im letzten Test vor Serienbeginn gewann die Mannschaft von Trainer Uwe Fehr verdient mit 5:2 gegen den TSV Speele.

Torschützen: S. Wenzel (2x), M.Haase, M.Röllig, D.Alves

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Bachmann, M.Röllig, D.Alves, L.Beqa, D.Eisenträger, N.Wagner, M.Burghardt, R.Lamsbach, M.Haase, S.Wenzel, L.Bittner, B.Alves, 


05.03.2013 - Verbandsligist zu Gast

 

Nachdem das Testspiel gegen den TSV Immenhausen vom Gast leider abgesagt wurde, vereinbarten die Verantwortlichen ein Testspiel für den kommenden Sonntag - 15:00 Uhr. Zu Gast im Stadion "Am Park" wird der FSV Dörnberg sein, aktuell Zweiter der Verbandsliga Nord. 


05.03.2014 - Spiel der 1.Mannschaft heute Abend fällt aus!

 

Das Testspiel der 1. Mannschaft heute Abend gegen den TSV Immenhausen fällt aus.

Der Gegner hat leider kurzfristig abgesagt.


01.03.2014 - HKM-Endrunde E-Junioren

 

Samstag der 01.03.2014 - warum trafen sich Felix N., Salim, Tom B., Felix S., Fabian, Ben, Tom S., Danis, Leon, Eltern und Trainer? Ja wir fuhren nach Kassel-Harleshausen in die Sporthalle, denn diese Jungs von der E1 haben die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft erreicht. Von mehr als 56 Teams aus Land und Kreis Kassel sind sie unter die besten 8 gekommen und dies ist schon mehr als erfolgreich. 

Es wurde in 2 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gespielt. Wir vom TSV bestritten das Eröffnungsspiel und trafen dort auf Eintracht Baunatal, spielerisch stark begann und endete die Partie, Chancen auf beiden Seiten blieben erfolglos, sodass das Spiel 0:0 endete. Im nächsten Spiel trafen wir auf Kaufungen, Tom B. legte mit zwei Treffern vor, Danis lies es sich nicht nehmen um auf 3:0 zu erhöhen, kurze Zeit später traf Kaufungen und am Ende stand es 3:1 für den TSV. Im letzten Vorrunden Spiel trafen wir auf OSC Vellmar, welche noch keinen Punkt abgegeben hatten. Es wurde ein kämpferisch starkes Spiel, auf beiden Seiten wurde hohes Tempo gegangen. 20 Sekunden vor Schluss traf Vellmar in unser Tor, aber es wurde nicht gezählt, da es regelwidrig war. So endete auch dieses Spiel torlos und wir standen als Gruppenzweiter im Halbfinale. Die besten 4 Mannschaften aus Kassel und wir sind dabei! Dort im ersten Spiel standen sich der OSC Vellmar und TSV Wolfsanger gegenüber, auch nach Verlängerung stand es 1:1, so dass die Mannschaften in das undankbare 7m-Schießen mussten, hier zeigt Vellmar die besseren Nerven und stand als erstes Team im Finale. Wir vom TSV trafen im Halbfinale auf den KSV Baunatal. Voller Erwartungen, denn nun sollte alles möglich sein, startete das Spiel. Sehr gute spielerische Kombinationen auf Seite des KSV, fehlende Kräfte auf Seite des TSV und wir mussten eine 4:1 Niederlage hinnehmen. Tom S. hatte den Treffer für uns erzielt. Wir spielten im Anschluss an das Halbfinale um Platz 3+4 gegen die Wölfe aus Wolfsanger, nun zeigten wir wieder warum wir unter die Besten gekommen waren, Salim und zweimal Tom S, waren unsere Torschützen. Wolfsanger traf zweimal, sodass das Spiel 3:2 für uns endete. Mit diesen Sieg sicherten wir uns den 3. Platz der Hallenkreismeisterschaft 2013 der E-Junioren und zeigten eine super Leistung bei diesen Spielen und den gesamten Turnierverlauf. Unser Glückwunsch ging an den KSV Baunatal, der sich in der Verlängerung es Finale den ersten Platz erspielte. Ein riesen Dank von mir an alle Spieler, Ihr habt überragende Leistungen und mehr als spannende, faire Spiele gezeigt!

Michael Bettenhausen

 

Foto

vordere Reihe: Felix S., Felix N., Salim, Tom S. ; mittlere Reihe: Ben, Leon, Salim, Tom B. ; im Hintergrund Trainer Michael



Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net