28.04.2013 - Keine Punkte in der Fremde

 

Kreisoberliga Kassel

NK Hajduk Kassel - TSV Heiligenrode   3:1 (0:1)

Ade Igor, komm bald wieder!

Auf den Waldauer Wiesen gegen NK Hajduk Kassel war eine konzentrierte und im Abschluss erfolgreiche Vorstellung nötig, um vielleicht mit drei Punkten im Rucksack nach Hause zu fahren. In der zerfahrenen Begegnung präsentierte sich unsere Elf besonders schwach im zweiten Durchgang. Gehandicapt angereist durch Ausfälle, Trainer Mike Hoffmann standen zu Beginn nur elf Spieler zur Verfügung, wusste man um die schwere Aufgabe. Um Wechseln zu können kamen im Spielverlauf noch Aktive der Reservemannschaft hinzu. Nachdem auf Zuspiel von Niklas Wagner in der 9. Min. Igor Radisavljevic die 1:0-Führung erzielt hatte, war 40 Minuten später die Zeit von Igor in Deutschland und als Fußballspieler des TSV/H vorerst beendet, denn sein Bus Richtung Heimat wartete bereits. Sport, insbesondere Fußball, verbindet Menschen auf dem ganzen Erdball, vielleicht ist es möglich so einen lieb gewonnenen Menschen wie es Igor ist, in naher Zukunft wieder in Heiligenrode zu begrüßen. Einen Führungsspieler nicht mehr in den Reihen zu wissen und fast zeitgleiche erschöpfungsbedingte Auswechslung des mit Spielübersicht im Mittelfeld aufwartenden Marcel Kuhnert (54. Min.) lähmte das TSV-Team fortan deutlich. Im Prinzip waren Schaltstation und Torgefährlichkeit nicht mehr auf dem Platz. Die im Zweikampf robusten Gastgeber kauften den eher bieder reagierenden Gästen durch Ihren Einsatz und Willen das Spiel zu gewinnen im Verlauf der Partie den Schneid ab. Eine fehlerhafte Ballannahme, ebenfalls ließen sich zwei innere Abwehrspieler vom Gästespieler düpieren und schon fiel der 1:1-Ausgleich in der 60. Min.. Ein Tor, welches eigentlich nicht fallen durfte. Die Abwehr war auch in der 81. Min. zu zögerlich, der gegnerische Torschütze konnte ungehindert von der Außenlinie in Höhe des Strafraumes eindringen und mit einen platzierten Flachschuss die 2:1-Führung erzielen. Ein Produkt des Durchsetzungsvermögen war das Tor in der Nachspielzeit zum 3:1 Endstand, hier stand M.Scheller im Tor wieder vor einer unlösbaren Aufgabe gegen die Angreifer-Übermacht.

Fazit: Nach den Auswechslungen konnte das spielerische Niveau nicht gehalten werden.

Torschütze: Igor Radiavljevic (9.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, D.Eisenträger, T.Scholz, M.Schanz, M.Kuhnert, O.Stöhr, N.Wagner, F.Siebold, N.Radisavljevic, J.-P.Leupold, I.Radisavljevic, B.Lagriguer, T.Donner, A.Herbst

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSG Sandershausen 2 - TSV Heiligenrode 2   2:1 (0:0)

Torschütze: Remi Penkalla (80.Min.)

Aufgebot: F.Hotz, D.Alves, T.Donner, A.Bitner, F.Eisenträger, M.Heck, F.Just, B.Lagriguer, R.Penkalla, A.Herbst, S.Nolte, S.Müller, B.Alves, M.von Wolff


22.04.2013 - Minimalisten-Siege

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - TSV Hertingshausen   1:0 (0:0)

Abschlussschwäche!

Vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Hertingshausen ging es darum die unglückliche Niederlage in Vollmarshausen schnell zu verarbeiten und abzuhaken! Die Mannschaft des TSV Hertingshausen rangiert im unteren Tabellendrittel, nimmt zur Zeit den Relegationsplatz ein und steht im unmittelbaren Abstiegsstrudel. Trotz der Negativseite ist der Verein auf keinen Fall zu unterschätzen und wollte sich auch im Heiligenröder-Stadion nicht verstecken. Der aufgebotener Kader zeigte trotz der allzeit bestehenden Verletztenmisere wieder ansteigende Form. Mit dem offensiv angelegten Spielrhythmus der Hausherren waren die Gäste einfach in der ersten viertel Stunde überfordert und suchten ihr Heil in der Defensive, einzig Gästestürmer Maik Ciba zeigte sich im Angriff. Da die Heimelf in der Anfangsphase bereits zwei hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt lies, wurde Hertingshausen etwas aggressiver, ohne jedoch aus dem Spiel heraus zu torreifen Gelegenheiten zu gelangen. Das teilweise ungenaue Zuspiel aus dem Mittelfeld in die Angriffszone, verbunden mit Abschlussschwächen blieb ein Manko, half natürlich dem Gegner sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der Grundeinstellung der Partie wenig, aber der wieder verletzungsfreie eingewechselte Robin Berg (52. Min.) brachte durch seine Spielübersicht frischen Wind in die Spielaktionen. Das Spielgerät wollte allerdings trotz mehrfach angesetzten Torjubel nicht über die Torlinie laufen. Die einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit bot sich den Gästen in der 70. Min., sie wurde von Torwart Mathias Scheller vereitelt. Eine schnelle Ablage von Igor Radisavljevic über Robin Berg in den Fünfmeterraum zum Torschützen Jan-Philip Leupold bedeutete in der 78. Min. den längst fälligen 1:0-Führungstreffer. Die Resultatserhöhung war möglich, es fehlte an diesem Spieltag das Quäntchen Glück dazu.

Torschütze: Jan-Philipp Leupold (78. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, D.Eisenträger, K.Dittrich, M.Schanz, O.Stöhr, N.Radisavljevic, J.-P.Leupold, N.Wagner, F.Siebold, M.Kuhnert, I.Radisavljevic, R.Berg, T.Donner, A.Herbst, M.Burghardt, 2. Tw. M.Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Kasseler SV   1:0 (1:0)

Nach drei Auswärtsspielen hintereinander bestritt man endlich wieder ein Heimspiel und empfing die abstiegsbedrohte Mannschaft des Kasseler SV. Von Beginn an erspielte man sich ein Übergewicht, vor allem im Mittelfeld herrschte grün-weiße Überlegenheit, die für einige Chancen sorgte. Die Gäste kamen kaum vor das Tor von M.Zuschlag und so schien das Führungstor nur eine Frage der Zeit zu sein. Mit fortlaufender Torlosigkeit plätscherte das Spiel allerdings mehr und mehr dahin, ohne wirkliche Torszenen zu zeigen. B.Lagriguer entschloss sich nach vorne zu gehen und erzielte nach schöner Einzelleistung das 1:0 und somit den Treffer des Tages. Im zweiten Abschnitt versuchte der Gast nochmal heranzukommen, erspielte sich jedoch wenige Möglichkeiten die zu Toren hätten führen können. So blieb es bis zum Schluss beim knappen aber verdienten Heimsieg für die Elf von Trainer Uwe Fehr.

Torschütze: Benjamin Lagriguer (43. Min.)

Aufgebot: M.Zuschlag, M.Heck, D.Alves, F.Just, M.Just, A.Bitner, M.Burghardt, B.Lagriguer, S.Nolte, R.Penkalla, S.Wenzel, C.Bachmann, B.Alves, R.Lamsbach, 2. Tw. F.Hotz


20.04.2013 - Bambinis starten mit guter Leistung in die Rückrunde

 

Samstag, 13.04.2013
TSV Heiligenrode – KSV Baunatal   0:6 (0:2)
In der Hinrunde 2012 konnte aufgrund von Spielermangel keine Mannschaft gestellt werden. Umso erfreulicher war der 4. Platz von insgesamt 20 Mannschaften im Winter bei der mehrwöchigen Hallenrunde. Nach den Platzierungen der Hallenrunde wurden die Gruppen für die Rückrunde 2013 eingeteilt, so dass die Bambini-Mannschaft des TSV Heiligenrode den vermeintlich stärksten Mannschaften des Kreises zugeteilt wurde.
Gleich im ersten Spiel war der Gruppenfavorit vom KSV Baunatal zu Gast im Stadion Am Park. Gerade in den ersten Minuten erspielten sich die Heiligenröder Feldvorteile und wären beinahe durch Louis Hellwig in Führung gegangen. Doch auch schon kurze Zeit später zeigten die Baunataler mehrfach ihr Können, scheiterten aber immer wieder am starken TSV-Torwart Nikolas Mizelli. Und so war es ein Abwehrfehler, der die Grün-Weißen ins Hintertreffen brachte. Eine Einzelleistung des Baunataler Spielmachers sorgte für das 0:2. In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die Heiligenröder Mannschaft mühte sich, konnte aber gegen die Einzelleistungen des Baunataler Spielermachers keine Mittel finden. Beinahe wäre Leo Marx der Ehrentreffer gelungen, doch der Pfosten verhinderte den Torjubel. So stand am Ende ein etwas zu hohes 0:6 und die Enttäuschung war den Spielern deutlich anzusehen. Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Topfavoriten der Gruppe. Die Leistung macht aber Lust auf mehr und gegen andere Mannschaften werden die Spiele besser verlaufen – das ist sicher!
Der TSV spielte mit: Nikolas Mizelli – Mattis Müller – Marvin Lämmer – Maurizio Tagliarini – Leo Marx – Korena Mizelli – Justin Diederich – Maximilian Piesik – Louis Hellwig – Kevin Becker

19.04.2013 - Vorschau Senioren

 

Am kommenden Sonntag stellt sich mit dem TSV Hertingshausen ein Abstiegskandidat in Heiligenrode vor. Aktuell rangieren die Baunataler auf dem Relegationsplatz mit jeweils 6 Punkten Abstand nach oben wie unten. Daher ist es durchaus zu erwarten, dass sie sich auch am Ende der Saison dort wiederfinden. Wer sich an das Hinspiel erinnern kann weiß aber, dass dieser Gegner keinesfalls zu unterschätzen ist. Sie stellen mit Abstand den gefährlichsten Sturm aus dieser Tabellenregion, in Person mit Maik Ciba auch einen der Toptorjäger der Kreisoberliga mit 22 erzielten Treffern und haben sogar 15 Tore mehr erzielt wie unser TSV – aber zudem eben 53 Tore hinten mehr kassiert, was die Tabellensituation maßgeblich erklärt.

 

Unter ähnlichen Voraussetzungen geht auch unsere zweite Mannschaft im Vorspiel in die Partie. Mit dem Kasseler SV ist auch ein Abstiegskandidat zu Gast bei welchem das Hinspiel verloren wurde.

 

Wiedergutmachung ist also für beide Teams angesagt!

 

Pünktlich zum Heimspiel erscheint am Sonntag dann auch der aktuelle "Einwurf", zu finden an der Stadionkasse sowie ausgewählten Stellen in Heiligenrode. Wer nicht warten will, kann das Heft vorab hier online lesen!

15.04.2013 - Niederlage in der Nachspielzeit

 

Kreisoberliga Kassel

FSK Vollmarshausen - TSV Heiligenrode   3:2 (2:1)

Auch in der laufenden Saison mischt Vollmarshausen wieder kräftig im Kampf um den Aufstieg in die Gruppenliga mit. Der Kontrahent bietet eine echte spielstarke Spitzenelf auf. Heiligenrode muss in der Begegnung nicht unbedingt die Spielgestaltung übernehmen, kann aus einer verstärkten Deckung mit schnellen Kontern operieren. Entscheidend wird sein, dass das überragende Mittelfeld des Gegners nicht zur Entfaltung kommt. In der ersten 20 Minuten gelingt das Vorhaben, denn die TSV-Elf führte nach einem wiederholten Durchbruch des Anfangs nicht zu bremsenden Frederic Siebold dessen Zuspiel Nemanja Radisavljevic in der 14. Min. zum 0:1 Führungstor nutzte. Das Blatt wendete sich nach einer Foulelfmeterentscheidung des Unparteiischen, die in der 30. Min. zum 1:1 Gleichstand führte. Bei einer ähnlichen Situation einige Minuten später im Hausherrenstrafraum blieb der Elfmeterpfiff allerdings leider aus. Die Heimmannschaft war nun am Drücker und übernahm komplett die Spielgestaltung. Torwart Mathias Scheller und die innere Abwehr ließen jedoch nichts anbrennen. Ein Lapsus, fehlerhaftes Abspiel in den Lauf des Angreifers, brachte für Vollmarshausen in der 40. Min. die 2:1 Führung mit der es auch in die Pause ging. Die nie langweilige Partie sorgte in der Halbzeitpause und auch nach dem Spiel für viel Gesprächsstoff. Die Partie verflachte im zweiten Abschnitt ein wenig, da die Platzherren bemüht waren den knappen Vorsprung zu verteidigen und über die Zeit zu bringen, blieb aber dennoch permanent intensiv geführt. Durch in der Folge richtige, aber in der Sache zu späte Entscheidungen, befanden sich die Gastgeber in der Schlussphase in Unterzahl. Igor Radisavljevic erkannte eine sich bietende Chance in der 88. Min. und konnte im Strafraum nur noch regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Foulstrafstoß verwandelte er unhaltbar zum 2:2 Ausgleich. Nun wollte man unbedingt drei Punkte mit zurück nach Heiligenrode nehmen und drängte nach vorne. Durch eine unkontrollierte Ballannahme konnte Vollmarshausen jedoch in Ballbesitz kommen und mit zwei Angreifern gegen den zu weit aufgerückten Abwehrbereich allein auf das Tor zu steuern um schließlich den TSV-Besten Torwart Mathias Scheller in der 95. Min. noch zum vielumjubelten Siegtreffer für die Heimmannschaft zu überwinden.

Torschützen: 0:1 N.Radisavljevic (14.Min.), 2:2 I.Radisavljevic (88.Min.)

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, T.Scholz, D.Eisenträger, M.Schanz, J.-P.Leupold, M.Kuhnert, N.Radisavljevic, F.Siebold, N.Wagner, I.Radisavljevic, O.Stöhr, L.Vogler, M.Burghardt, D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Wattenbach II - TSV Heiligenrode II   0:2 (0:0)

Torschützen: 0:1 Anton Bitner (48.Min.), 0:2 Rene Lamsbach (88.Min.)

Aufgebot: F.Hotz, A.Bitner, C.Scheller, D.Alves, S.Müller, M.Just, F.Just, B.Lagriguer, S.Nolte, R.Penkalla, S.Wenzel, R.Lamsbach, M.Zuschlag, B.Alves


13.04.2013 - Serienauftakt der C-Jugend

 

C-Junioren 1.Kreisklasse Kassel

VfL Kassel III - TSV Heiligenrode  1:4 (1:1)
Nach einer endlos erscheinenden Winterpause durften unsere Kicker beim Tabellenfünften, dem Vfl Kassel, antreten. Doch so richtig wollte kein Spielfluss aufkommen. Wenig Kommunikation und Körpersprache ließen die Aktionen, die viel zu wenig über die Außen vorgetragen wurden, im nichts verpuffen. Nach einem weiten Zuspiel konnte sich dann aber Ekrem Kilic durchsetzen und erzielte das Führungstor für den TSV. Noch im Torjubel überhörten unsere Jungs dann wohl den Wiederanpfiff des Schiedsrichters um ließen sich überrumpeln. Einen strammen Torschuss konnte unser Keeper Yannik Kleinschmidt nur mit Mühe abwehren so das der frei stehende VFL Spieler nur wenige Sekunden nach der Führung ausgleichen konnte. Die Halbzeitansage des Trainers Patrick Fehr zeigte bei den Spielern im zweiten Durchgang Wirkung. Die Aktionen wurden flüssiger und zielgerichteter. Das Spiel wurde breiter gestaltet und der Gegner früh unter Druck gesetzt sowie Positionen getauscht. Somit ergab sich mehr Raum um zum Torabschluss zu kommen, was sich dann auch auszahlte. Im laufe der zweiten Halbzeit konnte der TSV durch Max Horstmann, Philipp Schneider und Johannes Rapper den Spielstand auf 4:1 erhöhen und ging aufgrund der Leistungssteigerung, als verdienter Sieger vom Platz. Einen Dank an dieser Stelle an den Betreuer des VFL. Er übernahm die Leitung der Partie für die ersten zwanzig Minuten, da der angesetzte Schiedsrichter den Sportplatz an der Schulstraße wohl nicht gefunden hatte. 

Es spielten: Yannik Kleinschmidt, Julius Krum, Max Horstmann, Andre' Walter, Johannes Rappert, Philipp Schneider, Kubilay Yilmaz, Ekrem Kilic, Tim Fehr, Leon Müller, Christian Brandt, Thomas Gerber, Christopher Schmelz, Alexander Kuhn


12.04.13 - Spitzenspiel zum Schluss

 

An diesem Wochenende sind das erste Mal in diesem Jahr fast alle TSV-Mannschaften wieder im Einsatz: Den Auftakt machen am morgigen Samstag die Jüngsten, die "Bambinis", um 10:00 Uhr im Heimspiel gegen den KSV Baunatal. Um 13 Uhr treten die E1-Junioren beim TSV Wolfsanger an, um 14 Uhr dann die E2-Junioren zu Hause gegen FC Bosporus Kassel. Zur selben Zeit spielen die D2-Junioren bei Spielverein Kassel. Den Abschluss am Samstag bilden die C-Jgd, Frauen und Alt-Herren Mannschaft. Alle drei spielen um 17:00 Uhr die Alt-Herren beim FSC Lohfelden, die C-Jgd gegen die dritte Mannschaft des VfL Kassel und die Frauen zu Hause gegen die Reserve der SG Anraff/Giflitz/Friedrichstein.

 

Am Sonntag geht es dann sehr früh weiter, um 09:30 Uhr spielen die D1-Junioren beim TSV Wolfsanger und um 11:00 Uhr die B-Jugend ebenso auswärts gegen die zweite Mannschaft der JSG Lohfelden/Vollmarshausen. Zeitgleich um 15:00 Uhr müssen dann zum Wochenendabschluss noch die Herren Teams ran, die zweite Mannschaft um Trainer Uwe Fehr spielt in Eiterhagen gegen die Reserve der TSG Wattenbach udn die erste Mannschaft fährt zum Spitzenspiel zur FSK Vollmarshausen.

 

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg!


Ehemaliger Heiligenröder und aktueller Bundesligadebütant: Marc Stendera  [Bildquelle: de.uefa.com]
Ehemaliger Heiligenröder und aktueller Bundesligadebütant: Marc Stendera [Bildquelle: de.uefa.com]

08.04.2013 - Ehemaliger Heiligenröder schafft

                      Sprung in die Bundesliga

 

Samstag, 06.04.2013 - in der 71. Spielminute der Bundesliga-Partie Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern München wird der erst 17-jährige Marc Stendera eingewechselt und feiert damit sein Bundesligadebüt. Zu diesem Zeitpunkt war Stendera 17 Jahre, drei Monate und 27 Tage alt und steht damit auf der Liste der jüngsten Bundesliga-Profis auf Platz fünf.

 

Dieser eigentlich alltägliche Vorgang löste großen Jubel in Heiligenrode aus, denn Marc spielte von den "Bambinis" bis zur D-Jugend für den TSV Heiligenrode. Von uns wechselte er im Sommer 2010 zum OSC Vellmar, bevor er 2010 in die Jugendabteilung des Bundesligisten Eintracht Frankfurt wechselte.

 

Die ganze Abteilung freut sich sehr für Marc und wünscht ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute!


07.04.13 - Doppelter Derbysieg

 

Kreisoberliga Kassel

VfB Viktoria Bettenhausen - TSV Heiligenrode   0:2 (0:2)

Prestigeduell im Eichwald!

Insider wissen auf dem vorhandenen Sportgelände im Eichwald gibt es kein Schönheitspreis zu gewinnen, man kann nur bestehen mit Kampf von der ersten bis letzten Minute. Den Vereinigten ist ebenso wie dem bisherigen Tabellenvierten der Start in die Rückserie misslungen. Fragt man nach den Gründen, steht aus Sicht des TSV zum einen die mangelnde Chancenauswertung mit an der Spitze, vielleicht hat aber auch die Aberkennung von drei Punkten (Schiedsrichtersoll nicht erfüllt) den Kader im Kampf um den möglichen Relegationsplatz aus der Bahn geworfen, anders ist das eingetretene gewisse Leistungsdefizit erfahrener Akteure nicht zu deuten.

Die ewig junge Auseinandersetzung war geprägt von intensiven Zweikämpfen. Trainer Mike Hoffmann musste wieder mal auf einige Stammspieler verzichten, mit seiner Auswahl des Spieleraufgebots hatte er aber das richtige Händchen. Die Mannschaft agierte von Beginn, nahm die unwegsamen Platzbegebenheiten an, es stimmte einfach die Einstellung. Die klaren Konturen eines Angriffsspiels lagen auf Seiten der Gäste die in der Begegnung das vorhandene Chancenpotenzial aber nicht ausschöpfen konnten. Ein Freistoß aus dem eigenen Halbfeld in der 8. Min. durch Daniel Eisenträger war Ausgangspunkt zum 0:1 Kopfballtor von Manuel Schanz. Die Gastgeber forcierten ihre Bemühungen den Rückstand zu egalisieren, scheiterten aber wiederholt am kampfstarken TSV-Abwehrbereich. In der 24. Min. setzte sich nach Zuspiel von Nemanja Radisavljevic energisch Igor Radisavljevic in Szene und überwand den gegnerischen Keeper zum 2:0. Mit Einsatz und der nötigen Übersicht gestaltete der TSV/H das Spielgeschehen. Eine der ganz wenigen Tormöglichkeiten der Platzherren in der 57. Min. vereitelte der sicher auftretende Torhüter Mathias Scheller. Nach dem Auslassen von zwei hochkarätigen Möglichkeiten behielten die Heiligenröder trotzdem verdientermaßen die Oberhand im Nachbarduell.

Fazit: Der Einsatz aller eingesetzter Aktiven hat sich gelohnt, der erste Dreier in der Rückserie ist gebucht. Wenn die Einstellung stimmt, kommt auch der Erfolg zurück - zur Erinnerung für die kommenden Aufgaben!

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, T.Scholz, M.Schanz, J.Leupold, M.Kuhnert, F.Siebold, I.Radisavljevic, D.Eisenträger, N.Radisavljevic, L.Vogler, A.Herbst, M.Burghardt, 2. Tw. D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

VfB Viktoria Bettenhausen II - TSV Heiligenrode II   1:5 (0:3)

Im Derby der Reservemannschaften kam das Team von Uwe Fehr zu einem nie gefährdeten Sieg. Marius Just stach dabei mit seinem drei Treffern heraus als "Spieler des Spiels".

Torschützen: Marius Just (3x), Christian Scheller, Benjamin Lagriguer

Aufgebot: F.Hotz, D.Alves, M.Heck, S.Müller, B.Lagriguer, Chr.Scheller, M.Burghardt, F.Just, R.Penkalla, S.Wenzel, M.Just, M.Zuschlag, M.von Wolff, S.Wiemeier


05.04.2013 - Sieg beim Angstgegner

 

Alt Herren Kreisliga Kassel Gruppe Ost

Fortuna Kassel – TSV Heiligenrode    1:5 (1:2)

Ein am Ende deutlichen Auswärtssieg konnte unsere Mannschaft im Spiel am Freitag Abend bei Fortuna Kassel verbuchen. Trotz eindeutiger Überlegenheit wurden zunächst zahlreiche, gut heraus gespielte Einschussmöglichkeiten nicht genutzt. Unserem Abwehrspieler Bobby Wöge blieb es dann vorbehalten, nach einem Eckball die längst fällige Führung zu erzielen. Der erste nennenswerte Angriff der Gastgeber führte zum Erstaunen aller zum Ausgleich. Völlig freistehend konnte ein Fortune mit einem Flachschuss aus kurzer Entfernung den bis dahin „arbeitslosen“ Torhüter Dirk Dippel überwinden. Plötzlich hatte unsere Mannschaft den spielerischen Faden verloren und war mehr mit dem Referee und sich selbst beschäftigt. Nachdem sich nach unzweifelhaft fragwürdigen Entscheidungen gegen unser Team alle wieder auf das Eigentliche besannen sollte auch der Erfolg nicht ausbleiben. Nach einer weiteren Standardsituation konnte diesmal unser Mittelfeldakteur Christian von Wolff zur Pausenführung einschießen. Ein frühes, drittes Tor nach der Halbzeit war das Ziel – das Gegenteil aber der Fall! Die Begegnung verflachte immer mehr und der „Zug zum Tor“ fehlte; klare Chancen wie in der ersten Hälfte blieben aus. Zu oft wurde das Spiel langsam gemacht und gab den Gastgebern immer wieder die Chance, sich zu positionieren. Dennoch wollte man den knappen Vorsprung nicht verwalten und versuchte die Entscheidung herbeizuführen. Eine Viertelstunde vor Ende war es dann Remi Penkalla, der einen der wenigen gelungenen Angriffe endlich zum 3:1 mit einem platzierten Flachschuss nutze. Die Gegenwehr der Fortunen war nun gebrochen und endlich lief das Spiel auch wieder besser. Einen Foulelfmeter verwandelte Sven Wiemeier sicher zum 4:1 und den Abschluss besorgte ein Rückkehrer auf „falscher“ Position. Nach langer Verletzungspause war es unser eigentlicher Torhüter Marco Scholle, der am Ende durch seine Einwechslung nicht nur „Spielerpraxis“ sammelte sondern auch seinen gelungen Einsatz als Stürmer mit unserem 5. Tor krönte.

Fazit: Nach einer langen Durststrecke endlich mal wieder ein Sieg bei Fortuna Kassel; hochverdient, aber ohne vollends zu überzeugen.

Es spielten: Dirk Dippel (Tor); Ralf Rühling, Bobby Wöge, Frank Walter, Michael Horstmann, Oliver Wagner, Christian v. Wolff, Remi Penkalla, Sven Wiemeier, Mirko Arnold, Andrè Herbst, Uwe Fehr, Marco Scholle und Marc Weltmann


05.04.2013 - Derbyzeit im Eichwald

 

Am kommenden Sonntag reisen beide Herrenteams zum Auswärtsspiel beim Nachbarn VfB Viktoria Bettenhausen.

 

Am heutigen Freitag spielt aber zunächst noch unsere Alt-Herren um 18:30 Uhr bei Fortuna Kassel, die Mannschaften der Jugend sowie Frauen sind an diesem Wochenende spielfrei.

 

im Aufeinandertreffen der Reserve-Teams auf der Gellert-Kampfbahn wollen die Mannen um Trainer Uwe Fehr nach dem Ausrutscher vergangenen Sonntag in Bergshausen wieder punkten um die vierten Platz der Kreisliga A weiter zu verteidigen.

 

Die erste Mannschaft tritt dann auf dem Sportplatz im Fasanenweg zum HNA-Topspiel der Woche an (HNA-Vorbericht hier). Im Kalenderjahr 2013 konnte noch kein Spiel gewonnen werden, dies soll sich Sonntag natürlich ändern!


31.03.13 - Keine Ostergeschenke für den TSV

 

Am gestrigen Ostersamstag waren beide Männer-Teams im Einsatz und verbuchten dasselbe Ergebnis - leider nicht zu unseren Gunste. Ausführliche Berichte folgen!

 

Kreisoberliga Kassel

Anadolu Spor Baunatal - TSV Heiligenrode   2:1 (1:1)

Am Ostersamstag war man zum Nachholspiel auf dem Kunstrasenplatz am Baunataler Parkstadion zu Gast bei Anadolu Spor Baunatal. In der Vergangenheit schon immer ein unbequemer Gegner gewesen und sollte es auch an diesem Tag wieder sein. Die ersten zwanzig Minuten des Spiels waren vom Heiligenröder Team schlichtweg desolat. Der erste Schock kam dann nach 13 Minuten, als Thorsten Donner die rote Karte wegen einer Notbremse erhielt. Der zweite lies dann auch nicht lange auf sich warten, nach einem Fehlpass konnte die sich in Vorwärtsbewegung befindliche Heiligenröder Abwehr einfach überwunden werden und es stand 1:0 für den Gastgeber. Danach schien die Mannschaft nun endlich aufgewacht und nahm das Spielgeschehen in die Hand. Allgemein zeigten die folgenden 70 Minuten in Anbetracht der Unterzahl eine gute Leistung, die aber leider nicht von Erfolg gekrönt war. Einen Handelfmeter verwandelte Igor Radisavljevic sicher zum 1:1-Ausgleich in der 28. Minute. Mehrere weitere Chancen wurden in der Folgezeit vergeben, sodass es mit dem Unentschieden in die Habzeitpause ging. Die zweite Halbzeit war insgesamt recht zerfahren, viele kleine Fouls auf beiden Seiten störten den Spielfluss, ebenso gab es aber auch längere Verletzungsunterbrechungen. Wieder wurden klarste Chancen nicht zum Torerfolg genutzt, was sich dann 10 Minuten vor Schluss rächen sollten. Anadolu-Stürmer Alkin mit einem Schuss in den Torwinkel und somit seinem zweiten Tor an diesem Tag brachte das Heimteam wieder in Führung. Weitere Bemühungen den erneuten Ausgleich zu erzielen brachten leider nichts ein und nach der zumindest für das Empfinden der Gäste sehr kurzen Nachspielzeit konnte Anadolu Spor den Heimerfolg feiern.

Aufgebot: M.Scheller, Th.Donner, K.Dittrich, M.Schanz, N.Wagner (68.Min. T.Scholz), M.Kuhnert, D.Eisenträger, J.-P.Leupold, F.Siebold (30. Min. R.Berg), N.Radisavljevic (70. Min. L.Vogler), I.Radisavljevic; i.A.: 2. Tw. D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

FSV Bergshausen - TSV Heiligenrode II   2:1 (2:0)

Zum Nachholspiel am Ostersamstag reiste der TSV zum Auswärtsspiel nach Bergshausen, wo man mit einem stark dezimierten Kader gegen den Vorletzten der Kreisliga A antrat. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Spieler der Alten Herren, die sich bereit erklärten, in der Zweiten auszuhelfen! So ging es gegen einen Gegner der in der Winterpause die komplette Mannschaft austauschte, um den drohenden Abstieg zu entgehen. Mit jungen und vor allem schnellen Spielern agierte der Gastgeber auf schwierigem Geläuf und brachte über ihre Außenspieler immer wieder Gefahr vor das Tor von F.Hotz. Dem TSV merkte man einerseits an, dass man schon sehr lange nicht mehr auf Rasen spielte, zum anderen brauchte man einige Zeit, um sich mit neu formierter Mannschaft einzuspielen. Nach einem schönem Zuspiel in die Schnittstelle der Abwehr geriet man mit 0:1 ins Hintertreffen. Vor allem die schnellen und agilen Flügelspieler stellten unsere Mannschaft vor Probleme. So fiel auch das 0:2 über außen und als man anfing, sich an den Platz zu gewöhnen war Halbzeit. Mit einer verbesserten 2 Hälfte erspielte man sich ebenfalls beste Gelegenheiten, ein Treffer wollte jedoch nicht fallen. Als 20 Minuten vor dem Ende M.Heck den Anschlusstreffer erzielte, keimte nochmals Hoffnung auf etwas Zählbares auf, der Ausgleichstreffer sollte aber nicht mehr fallen.

Fazit: Mit etwas mehr Glück hätte man ein Remis erreichen können, auch mit diesem dezimierten Kader. Der FSV Bergshausen wird mit dieser Mannschaft wohl noch die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen.

Aufgebot: F.Hotz, B.Alves, S.Müller, C.Bachmann, R.Wöge, M.Heck, F.Just, M.Just, R.Penkalla, A.Herbst, F.Eisenträger, M.v.Wolf, M.Arnold, P.Walter


24.03.2013 - Wieder kein Dreier für die erste Mannschaft

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - GSV Eintracht Baunatal II   0:0

Nicht zu unterschätzen ist die Reserve des GSV Eintracht Baunatal, einiges wird davon abhängen in welcher Anzahl Spieler der ersten Mannschaft zur Verstärkung auflaufen. Die Marschroute des Heimclubs war klar und deutlich abgesteckt, schnelle Passagen aus dem Mittelfeld über die Außen sollten zum Erfolg führen. Von dem Vorsatz blieb fast nichts übrig, denn die spieltechnische Zerfahrenheit im Spielaufbau zermürbte alle guten Vorsätze. Die kampfstarke Gastmannschaft kam im ersten Abschnitt zu zwei (21., 27. Min.) Möglichkeiten die durchaus zu Treffern führen konnten. Der TSV konnte sich nicht in Szene setzen und verlor darüberhinaus Angreifer P.Henkel durch Verletzung. Im zweiten Durchgang waren die Einheimischen bemüht Linie in die Aktionen zu bringen, es blieb aber bei der biederen Vorstellung. In der 61. und 72. Min. bewahrte der Gästekeeper seine Elf vor einem Rückstand. Die Gastgeber fanden bis zum Abpfiff kein Mittel die Partie zu Ihren Gunsten zu entscheiden, so blieb es bei der Punkteteilung

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, Th.Donner, M.Schanz, O.Stöhr, P.Henkel (30. Min. F.Siebold), N.Radisavljevic (75. Min. M.Kuhnert), D.Eisenträger (80. Min. C.Scheller), J.Leupold, I.Radisavljevic; i. A.: L.Vogler, 2. Tw. D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - CSC 03 Kassel   3:0 (1:0)

Nachdem das Auswärtsspiel beim FSV Bergshausen auf den Ostersamstag verlegt wurde, spielte man erneut vor heimischer Kulisse auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenrode. Man begrüßte den Gegner vom CSC 03 Kassel, der als Tabellendritter seine Visitenkarte bei den Grün-Weißen hinterließ. Verstärkt mit ein paar Akteuren aus der ersten Mannschaft begann man von Beginn druckvoll und setzte durch frühes Angreifen den Gegner unter Druck. Dieser musste sich wohl auch erst an den Kunstrasen gewöhnen und zeigte sich verunsichert in seinen Aktionen. Die Fehr-Elf bestimmte das Spiel zu jeder Zeit und ließ nur wenige Möglichkeiten zu, auf der anderen Seite hatte man einige Chancen in Führung zu gehen. Eine nutzte R.Berg mit einem direkt verwandelten Freistoß zur Pausenführung. In den zweiten 45 Minuten versuchte man früh auf das 2:0 zu gehen, denn der Gegner kam kaum zu gefährlichen Aktionen vor dem Tor von F.Hotz. Abermals durch einen direkt verwandelten Freistoß von R.Berg ging man mit 2:0 in Front. Immer wieder sorgten die scharf gebrachten Bälle mit Hilfe des Windes für Gefahr bei dem Gegner. Spielerisch überzeugte man, jedoch wurde man auch nicht wirklich von den überraschend schwachen Rothosen gefordert. Nach schönem Zuspiel von A.Herbst in den Lauf von R.Berg umspielte er den Torwart und markierte somit mit seinem dritten Treffer den 3:0 Endstand für den TSV. Ein Kompliment geht an dieser Stelle auch an den hervorragend leitenden Schiedsrichter, der durch seine klare Linie, aber in angenehmer Weise für beide Mannschaften, das Spiel sehr gut leitete.

Fazit: Mit einem derartig gut besetzten Kader kann man durchaus mit dem Spitzenmannschaften der Kreisliga mithalten und an einem guten Tag jede Mannschaft schlagen.

Aufgebot: F.Hotz, A.Bitner, T.Scholz, F.Eisenträger, B.Lagriguer, M.Burghardt, M.Albrecht, L.Vogler, R.Berg, R.Penkalla, A.Herbst, J.Gude, R.Lamsbach, M.Heck, C.Bachmann, S.Müller,

2. Tw. M.Zuschlag


22.03.2013 - Wochenendvorschau

 

Während im Frauen- und Jugendbereich bereits Mitte der Woche die Spieltage wieder komplett abgesagt worden sind, steht den Begegnungen unserer beiden Seniorenmannschaften nichts im Wege.

 

Am Sonntag empfängt unsere Reserve um 13:15 Uhr die "Rothosen", CSC 03 Kassel. Im Hinspiel setzte es eine klare 3:0-Niederlage beim aktuell Drittplatzierten der Kreisliga A. Für die Jungs um Trainer Uwe Fehr steht somit sicherlich keine leichte Aufgabe auf dem Programm, aber mit Einsatz, Willen und Leidenschaft sollte auch hier im Heimspiel gepunktet werden können.

 

Im Anschluss um 15:00 Uhr spielt die erste Mannschaft gegen die Reserve von Gruppenligist GSV Eintracht Baunatal. Die Grossenritter kämpfen noch gegen den möglichen Abstieg und werden, sicherlich unterstützt mit Spielern der spielfreien ersten Mannschaft, dem Heimteam alles abverlangen. Somit ist zwar Vorsicht geboten, aber alles andere wie ein Heimsieg wäre enttäuschend.

 

Über zahlreiche Zuschauer freuen sich wie immer beide Teams!


Auch im kommenden Jahr Trainer in Heiligenrode: Mike Hoffmann
Auch im kommenden Jahr Trainer in Heiligenrode: Mike Hoffmann

20.03.2013 - Heiligenröder Trainergespann bleibt


Erste wichtige Entscheidungen sind getroffen!
Auch in der Spielzeit 2013-2014 werden die Geschicke von Trainer Mike Hoffmann geleitet, der damit in seine zweite Saison geht. Ebenso dabei bleiben Uwe Fehr als Trainer der Reserve sowie Torwarttrainer Matthias Müller.
Der Vorstand des TSV freut sich sehr, dass dieses gut funktionierende Gespann dem Verein erhalten bleibt!

Die Teams bei der Siegerehrung
Die Teams bei der Siegerehrung

19.03.2013 - Rückblick E2-Jugend Hallenturnier

 

Am Samstag, 09.03.2013 fand in der heimischen Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule unser diesjähriges E2-Jgd Hallenturnier statt. Es war ein regnerischer Tag, sodass wir einen guten Termin ausgesucht hatten. Als Gäste durften wir Spieler/Spielerinnen, Trainer, Betreuer, Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte von folgenden Vereinen begrüßen: JSG Lossetal-Lichtenau, VFB Viktoria Bettenhausen, SV Kaufungen 07, JSG Nieste/Escherode, TSG Sandershausen. Das Kommen hatte sich richtig gelohnt, denn alle Kinder haben gezeigt, was sie „drauf haben“. Es wurde ein Turnier mit schönen, freundschaftlichen und fairen Spielen. Wir alle haben sehr gute Leistungen von allen Kids gesehen und dies macht Spaß und Freude auf mehr! Am Ende ergab sich folgende Tabelle:

   

Platz

Mannschaft

1

VFB Viktoria Bettenhausen

2

JSG Lossetal-Lichtenau

3

TSV Heiligenrode I

4

SV Kaufungen 07

5

TSG Sandershausen

6

TSV Heiligenrode II

7

JSG Nieste/Escherode

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren allen Mannschaften zum Erfolg!

Ein Dank an alle Helfer, Turnierleitung und an die Schiedsrichter, ohne Euch geht so etwas nicht.

Michael Bettenhausen & Markus Menger


10.03.2013 - Auftakt nur halb geglückt

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - FSV Kassel   2:2 (1:1)

Rückrundenstart Saison 2012/2013 - am ersten Spieltag schon wird sich zeigen in welch spielerischen- und mentalen Verfassung sich die Teams nach drei monatlicher Winter-/Spielpause präsentieren. Die am erfolgreichsten aus den Startlöcher kommen sind gleich zu Beginn im Vorteil, der TSV will dabei sein und sich in die vorderste Reihe einordnen. Ein in jeder Hinsicht ernst zu nehmender Kontrahent ist der FSV Kassel, trainiert wird die Mannschaft vom ehemaligen TSV-Trainer Thomas Hühner. Die Gäste stellten eine kampfstarke mit technischen Fähigkeiten operierende Mannschaft, die auch auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz Punkte einfahren möchte. Das es nach zweimaliger Führung für den TSV nicht reichte am Ende den Platz als Sieger zu verlassen, lag an Kleinigkeiten, sprich kurze Unachtsamkeit, die rigoros bestraft wurden. Durch einen sehenswerten Kombinationszug aus dem Mittelfeld konnte der zum Einschuss bereite Igor Radisavljevic in der 15. Min. nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Eisenträger zur 1:0 Führung. In der Folgezeit konnten zwei klare Möglichkeiten (27.+33. Min.) nicht untergebracht werden. Nach einem Eckball in der 43. Min. folgte die kalte Dusche für die Hausherren, als die Abwehr zögerte und der FSV-Angreifer ungehindert zum 1:1-Halbzeitstand einköpfen konnte. Konzentriert geleitet durch Trainer Mike Hoffmann stemmten sich die Grün/Weißen auch im zweiten Durchgang gegen präzise zumeist überfallartige Angriffe der Gastmannschaft. In der 68. Min landete der Freistoßhammer aus ca. 18 m von Igor Radisavljevic abgefälscht zum 2:1 im Tor des Gegners. Die Heimelf diktierte das Geschehen, war am Drücker. Aber wie schon zur ersten Führung gelang es wieder nicht mit einem weiteren Tor für die Entscheidung zu sorgen. Torhüter Mathias Scheller hatte den Ball in der 86. Min. noch abgewehrt, aber die Unterstützung versagte. Eine der wenigen unkonzentrierten Situationen im inneren Abwehrbereich nutzte der Gästeangreifer so zum 2:2 Ausgleich.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, P.Henkel (80. Min. M.Burghardt), M.Kuhnert, I.Radisavljevic (78.Min. N. Radisavljevic), F. Siebold, D.Eisenträger, F.Siebold, O.Stöhr, M.Schanz; i.A.: Chr.Scheller, 2. Tw. D.Dippel

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - FSC Lohfelden II   2:1 (1:0)

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2013 begrüßte man auf dem Kunstrasen in Heiligenrode die Reserve des Hessenligisten FSC Lohfelden. Das Hinspiel konnte man in einem engen Spiel mit 1:0 für sich entscheiden und so wollte man mit einem Sieg den direkten Tabellennachbarn vom fünften Tabellenplatz verdrängen. Auf vertrautem Platz erspielte man sich die ein oder andere Gelegenheit, nur das Führungstor wollte nicht fallen. Auf der anderen Seite kam der Gast zu keinen nennenswerten Möglichkeiten, die Fernschüsse waren entweder nicht platziert genug oder blieben eine sichere Beute für Torwart D.Dippel, der in seinem Pflichtspieldebüt für den TSV einen sicheren Eindruck hinterließ. Kurz vor der Pause fiel dann der verdiente Führungstreffer durch B.Lagriguer, der einen langen Ball von C. Bachmann zum 1:0 verwandelte. Die Druckphase nach der Halbzeit überstand der TSV noch schadlos, als dann aber B.Lagriguer die gelb-rote Karte sah, geriet man immer mehr in Bedrängnis. Nach einem direkt verwandelten Freistoß belohnten sich die Gäste für Ihren Kampf mit dem Ausgleich. Nun drängten sie auf den Siegtreffer, ohne dabei jedoch klare Chancen zu haben und der TSV kam durch Konter zu einzelnen Entlastungsangriffen. Kurz vor Schluss traf dann A.Bitner mit dem Kopf zur erneuten Führung für den TSV, die trotz Unterzahl auch bis zum Ende hielt.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung fing man den Platzverweis auf und kam zu einem letztendlich verdienten Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten aus der Spitzengruppe.

Aufgebot: D.Dippel, C.Bachmann, B.Lagriguer, F.Just, A.Bitner, R.Penkalla, D.Alves, B.Alves, J.Gude, M.Just, T.Scholz, A.Herbst, S.Nolte, R.Lamsbach, 2. Tw. F.Hotz


05.03.2013 - Wochenendvorschau

 

Viel Bewegung steht am ersten Pflichtspielwochenende in Heiligenrode an!

 

Den Auftakt machen aber zunächst unsere E2-Junioren mit ihrem Hallenturnier in der Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule. 7 Mannschaften kämpfen dabei am Samstag ab 13:00 Uhr im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg.

 

Um 16:00 Uhr starten dann die Freiluftspiele, die Alt-Herren treffen im Heimspiel auf den FSV Bergshausen. Am Sonntag Morgen greifen dann die B-Junioren das erste Mal ins Geschehen ein, um 10:30 Uhr ist man beim SVH Kassel zu Gast. Mittags geht es dann in Heiligenrode weiter, zunächst trifft die zweite Mannschaft von Trainer Uwe Fehr um 13:15 Uhr auf die Hessenliga-Reserve des FSC Lohfelden und im Anschluss um 15:00 Uhr spielt unsere erste Mannschaft gegen Gruppenliga-Absteiger FSV Kassel, der bereits letzten Sonntag ins Pflichtspielprogramm starten konnte und Anadolu Spor Baunatal mit 3:2 bezwang. Das Hinspiel ging mit 3:0 verloren, also ist für das Hoffmann-Team Wiedergutmachung angesagt!


Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net