28.08.2018 – Wochenendvorschau

In den kommenden Tagen können Sie folgende Spiele live im Stadion Am Park verfolgen:

Freitag, 31.08.2018

19:00 Uhr Alt Herren – TSV Ihringshausen

Samstag, 01.09.2018

10:00 Uhr G-Junioren – JSG Nieste/Staufenberg

11:00 Uhr F3-Junioren – Kasseler SV II

12:00 Uhr E2-Junioren – TSV Vellmar II

14:10 Uhr D2-Junioren – JFV Söhre II

15:30 Uhr C-Junioren – Spielverein 06 Kassel

Montag, 03.09.2018

18:00 Uhr G-Junioren – TSV Wolfsanger

 

Vorschau 1. Herren

Am kommenden Sonntag reist unsere 1.Herren zur SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund. Die Spielgemeinschaft aus dem Werra-Meißner-Kreis schaffte den Sprung in die Gruppenliga über die Aufstiegsrunde und konnte am vergangenen Sonntag den ersten Erfolg in der neuen Spielklasse verbuchen. Gegen den TSV Rothwesten gewann man mit 2:0. Unsere Mannschaft befindet sich nach der Niederlage in Calden weiterhin in der unteren Tabellenregion und muss am Sonntag punkten, will man nicht auf einen Abstiegsplatz abrutschen. Die Aufgabe gegen die mit Sicherheit tiefstehenden Gastgeber ist zweifelsfrei keine einfache, bedenkt man wie schwer sich unsere Mannschaft in diesen Spielen tut. Geduld wird gefragt sein. Gespielt wird am Sonntag um 15:00 Uhr in Sontra-Ulfen (Rendaer Straße, 36205 Sontra)

Busfahrt zum Auswärtsspiel

Am Sonntag wird die Fahrt nach Sontra wie gewohnt per Reisebus mit dem Unternehmen Bonte begangen, Abfahrt am Stadion Am Park ist um 13:00 Uhr. Mitfahrer sind, solange genug Platz vorhanden ist, herzlich gern gesehen, Interessierte können sich bei Marc Weltmann (0162-2138521) oder Matthias Schmelz (0172-4633213) anmelden.


26.08.2018 – Zweite Mannschaft weiter oben auf

Kreisliga A Kassel Gruppe 1 vom 26.08.2018

SG Dennhausen/Dörnhagen – TSV Heiligenrode II 0:1 (0:0)

Gegen die Spielgemeinschaft aus Fuldabrück tat sich unsere Reserve Mannschaft lange Zeit sehr schwer, nachdem die besten Chancen direkt zu Beginn zweimal nur den Pfosten trafen. Das erlösende Tor des Tages erzielte Christian Brandt in der 59. Minute mit einem Flachschuss von der linken Strafraumkante ins rechte untere Toreck.

Aufgebot: Y. Kleinschmidt, M. Ebner, Th. Gerber, T. Muster, Chr. Brandt, D. Otto, J.-F. Faust, F. Just, T. Fehr, L. Vogler, A. Ebadi, M. Just, A. Umbach, L. Manetti, 2. Tw. M. Kubitzek


25.08.2018 – Vorbote des Abstiegskampfs?

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 25.08.2018

SG Calden/Meimbressen – TSV Heiligenrode 2:0 (0:0)

Schwerfällig!

Die noch junge Saison 18/19 wird fortgesetzt und für unsere Elf steht ein Novum mit sechs Auswärtstreffen am Stück an. Grund ist eventuelle Spielausfälle im Herbst niedrig zu halten, ob die Maßnahme der besonderen Abwicklung durchschlagende Neukenntnisse mitbringt bleibt abzuwarten. Die Verantwortlichen und Akteure des TSV Heiligenrode gehen mit Beispiel voran und stellen sich den veränderten Verhältnissen. Das Anfangsfiasko mit hoher Niederlage von Calden/Meimbressen gehört durch den letzten Erfolg der Vergangenheit an. Die Mannschaft hat wieder Boden unter den Füßen, steht auf dem Sprung ins Mittelfeld. Die deutliche Verbesserung der Einsatz- und Spielkultur hat auch die Grün/Weißen in die Erfolgsspur gezogen, die Aktiven haben in den letzten Begegnungen einfach besser ihre Stärken präsentiert. Doch Samstag folgte der fatale Rückfall auf dem Kaiserplatzgelände in Calden. Ohne die Portion Durchsetzung gibt es gegen kampfstarke Heimmannschaften kein Blumentopf zu gewinnen. Heiligenrode musste im dritten Spiel in einer Woche kräftemäßig Tribut zollen. Die bekannte härtere Gangart der SG Calden/Meimbressen besonders bei Heimauftritten, war der eigentliche Hemmklotz, der TSV wurde im Aufbauspiel entscheidend gestört, hatte ganz wenig Möglichkeiten sich in Szene zu setzen, beziehungsweise der nicht immer bedingungslose Einsatz steigerte die Fehlerquote. Einen geruhsamen Samstagnachmittag verbrachte der Hausherrenkeeper, nicht ein gefährlicher Schuss wurde auf sein Gehäuse abgegeben, dokumentiert durch die völlig indisponierte Leistung der Gastmannschaft. Das 1:0 Führungstor in der 52. Minute für unsere Gastgeber fiel kurios, der Ball springt nach einer missratenen Flanke von der Latte zurück, Angreifer Dittmer vor den Kopf und weiter ins Tor. In der 82. Min. das 2:0, für das Foulspiel im Strafraum verhängte der Schiedsrichter Elfmeter, der zum 2:0 Endstand verwandelt wurde.

Fazit: Mit derart lascher Einstellung sind keine Punkte zu holen! Das Aufgebot konnte die Schwerfälligkeit in der Auseinandersetzung nicht ablegen.

Aufgebot: T. Bauernschmitt, M. Kuhnert, Y. Damm, M. Gerber, F. Siebold, P. Matuzovic, D. Bonic, M. Lamsbach, K. Kökert, M. Bollrath, Chr. Rümenap, J. Hille, D. Lumm, Chr. Brandt, I. Montero-Rodriguez, 2. Tw. M. Kubitzek


23.08.2018 – Wochenendvorschau

Nach dem zweiwöchigen Heimspielmarathon geht es nun im Stadion Am Park etwas ruhiger zu:

Samstag, 25.08.2018

10:00 Uhr F2-Junioren – VfL Kassel II

11:00 Uhr  F1-Junioren – CSC 03 Kassel

14:00 Uhr D1-Junioren – JSG Sandershausen/BC Sport

15:30 Uhr  A-Junioren – OSC Vellmar

 

Vorschau 1. Herren

Bereits am Samstag ist unser 1. Mannschaft wieder im Einsatz, um 16:00 Uhr spielt man bei der SG Calden/Meimbressen. Nach zwei katastrophalen Spielen zu Beginn rehabilitierten sich unsere Gastgeber mit einem 6:2-Erfolg gegen den OSC Vellmar II. Durch das 1:1 gegen den TSV Rothwesten steht man nun nach vier Spielen mit vier Punkten allerdings in der Tabelle auf einem Abstiegsplatz. Unser Team bestreitet nun das fünfte Spiel in 14 Tagen, konnte zuletzt in der Serie aber den ersehnten ersten Sieg feiern. Hieran möchte man in Calden natürlich anknüpfen, denn es bietet sich die Chance das gegnerische Team dadurch zu distanzieren. In der vergangenen Serie war der Caldener Kaiserplatz ein gutes Pflaster für den TSV, mit einem 5:0-Erfolg im Gepäck kehrte man letzten September nach Heiligenrode zurück. Über zahlreiche Unterstützung freut sich das gesamte TSV-Team!


22.08.2018 – Mit gemischtem Team eine Runde weiter

TSV Heiligenrode FC Bosporus Kassel Kreispokal Christian Rümenap Rene Heinemann
Torschützen unter sich: Christian Rümenap traf zwei-, Rene Heinemann einmal.

Krombacher Kreispokal, Achtelfinale vom 22.08.2018

TSV Heiligenrode – FC Bosporus Kassel 5:2 (2:1)

Am Mittwoch stand das Achtelfinale im diesjährigen Krombacher Kreispokal an, zu Gast im Heiligenröder Stadion Am Park war der FC Bosporus Kassel. Am Ende einer unterhaltsamen Partie stand ein 5:2-Erfolg für den TSV. 
Beide Teams schonten einige Ihrer Stammkräfte und so kam der ein oder andere Akteur zu seinem Pflichtspieldebüt im Trikot der 1.Mannschaft. Neben den drei eingewechselten Spielern Tim Fehr, Thomas Gerber und Alexander Kuhn war dies auch Rene Heinemann, der zu seinem Einstand in der Startelf auch gleich noch ein Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 in der 45. Minute beisteuerte. Die einsatzfreudige Heimelf harmonierte, zeigte insgesamt eine gute Leistung. Marcel Bollrath eröffnete den Torreigen in der 29. Minute, Matuzovics Kopfball trifft zunächst nur den Pfosten, Bollrath setzt nach und staubt ab zum 1:0 Führungstor. Aus gut 20m war der Foulfreistoß über die Mauer in der 36. Min. zum 1:1 Ausgleich, zu platziert für Torhüter Markus Frank, ansonsten eine sichere Bank, besaß keine Abwehrmöglichkeit. Rene Heinemann besorgte nach Vorarbeit von Darko Bonic in der 41. Min. die 2:1 Halbzeitführung, Christian Rümenap setzte sich in der 48. Min. beherzt durch und erhöhte auf 3:1. In der 59. Min. war Rümenap erneut zur Stelle, wurde aber im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 4:1. Yannick Damm schraubte das Ergebnis durch sein sehenswertes Freistoßtor in der 69. Min. fast von der Mittellinie über den verdutzen Gästekeeper hinweg auf 5:1 hoch. Es folgte noch Ergebniskosmetik in der 79. Minute durch die Gäste zum 5:2 Endergebnis.
In der kommenden Runde geht es nun am Mittwoch, 17.04.2019 gegen Verbandsligist SV Kaufungen 07,

Aufgebot: M. Frank, M. Ebner, J.-F. Faust, Y. Damm, Chr. Brandt, M. Gerber, D. Bonic, R. Heinemann, P. Matuzovic, M. Bollrath, Chr. Rümenap, T. Fehr, Th. Gerber, A. Kuhn, K. Kökert, 2. Tw. M. Kubitzek


20.08.2018 – Pokalankündigung


19.08.2018 – Endlich ein Spieltag nach Maß

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 19.08.2018

TSV Heiligenrode – FSK Vollmarshausen 3:0 (2:0)

Erster Sieg im vierten Spiel

Durch die Heimniederlage im Mittwochsspiel gegen Aufsteiger W/B/O hat der TSV/H den Kontakt zum Mittelfeld fast eingebüßt und befindet sich zur Zeit in unmittelbarer Nähe zum Tabellenkeller, eine derartige Notlage konnte in den letzten Jahren auf spielerischer Basis immer abgewendet werden.  Das verletzungsbedingte Nichtmitwirken von Spielmacher Dennis Joedecke schmerzt, kann so nicht kompensiert werden. Ebenso steckt ein Teil der Akteure in einer Formkrise, die nur gemeinsam zu meistern ist indem das gegenseitige Helfen im Vordergrund steht. Die nicht nach den Wünschen der Vollmarshäuser Vereinsverantwortlichen abgewickelte vergangene Saison, wo man überwiegend im Keller der Tabelle zu finden war, führte zu namenhaften Neuverpflichtungen in der Sommerpause, die Maßnahme ist natürlich nur mit einem bestimmten Sponsoring möglich versteht sich von selbst. Das von Trainer Marco Burghardt betreute Aufgebot hat den Willen sich in Szene zu setzen, der Anfang zum erfolgreichen Abschneiden soll gegen den heutigen Gegner erfolgen. Zunächst deutete wenig auf einen klaren Erfolg des TSV/H hin. Vollmarshausen wirkte präsent und mannschaftlich kompakt. Unsere Elf nahm die Herausforderung an, mühte sich um die Herstellung der Spielgestaltung, dies gelang nach ca. 15 Minuten Spielzeit, dann wurde die Begegnung beherrscht und man ließ die offensive Dreierreihe des FSK nicht zur Entfaltung kommen. Im Nachhinein war die Maßnahme der Schlüssel zum Erfolg. Das immer wieder hochinteressante Derby der Fußballrivalen zeigte im kämpferischen Einsatz seine Stärken. Die prächtige Abwehrarbeit der Heimelf war der eigentliche Glanzpunkt, an der die Gastmannschaft scheiterte. In Gala Form war Torjäger Christian Rümenap, er holte mit einem Alleingang in der 26. Min. mit unhaltbaren Flachschuss ins lange Eck zur 1:0 Führung die Kastanien aus dem Feuer, zwei Minuten später schüttelte der Torjäger seine Widersacher erneut ab und schob den Ball gekonnt mit seinem Fuß in die rechte untere Ecke zum 2:0 Spielstand. Den Doppelschlag verdauten die Vollmarshäuser nicht, dieser zeigte Wirkung bis zur Halbzeitpause, die Heimmannschaft strotzte in der Phase mit sauberen Pässen und Spielwitz. Der gefährlichste Angriff der Gäste im Strafraum und Abschluss, aber die Kugel landete in der 38. Min. am Innenpfosten und sprang ins Feld zurück. Die TSV Mannschaft war auch im zweiten Durchgang ausgestattet mit Selbstbewusstsein, ließ den Rivalen nicht ins Spiel. Aus dem Mittelfeld wurde in der 85. Min. der Angriff angelegt, Petar Matuzovic spurtete mit Ball auf das gegnerische Gehäuse , seine Eingabe zum richtigen Zeitpunkt auf Mitspieler Marcel Bollrath wird mit dem 3:0 abgerundet. Die heimischen Zuschauer waren begeistert.

Fazit: Von vormals vorhandener Startkrise keine Spur ,durch die Leistungssteigerung stehen die Anzeigen im grünen Bereich.

Aufgebot: T. Bauernschmitt, M. Lamsbach, M. Gerber, Y. Damm, M. Kuhnert, F. Siebold, J. Hille, P. Matuzovic , K. Kökert, M. Bollrath, Chr. Rümenap, A. Jordan, T. Fischer, I. Montero-Rodriguez, D. Lumm, 2. Tw. M. Frank

 

TSV Heiligenrode II – FSK Vollmarshausen II 4:0 (1:0)

Einen ungefährdeten Sieg landete das Reserveteam gegen die Zweit-Vertretung aus Vollmarshausen. Die Tore zwei, dire und vier fielen dabei jedoch erst später in der zweiten Hälfte.


17.08.2018 – Wochenendvorschau

Die Fußballwoche beim TSV läuft und geht wie folgt weiter:

Freitag, 17.08.

19:00 Uhr Alt Herren – SSV Sand

Samstag, 18.08.

13:00 Uhr E-Junioren – Tuspo Rengershausen

14:00 Uhr D2-Junioren – TSV Vellmar II

Sonntag, 19.08.

11:00 Uhr B-Junioren – JSG Weser/Diemel/Deisel

13:00 Uhr 2. Herren – FSK Vollmarshausen II

15:00 Uhr 1. Herren – FSK Vollmarshausen

Mittwoch, 22.08. – Pokalspieltag

18:30 Uhr Frauen – TuS Großenenglis

18:30 Uhr Herren – FC Bosporus Kassel


15.08.2018 – Bittere Heimpleite gegen den Aufsteiger

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom 15.08.2018

TSV Heiligenrode – SG Wettesingen/Breuna 2:3 (1:2)

Startkrise

Im zweiten Heimspiel in der Englischen Woche gastiert Wettesingen/Breuna/Oberlistingen im Stadion. Der Aufsteiger des Sportkreis Hofgeismar/Wolfhagen hat in den ersten beiden Einsätzen in der Gruppenliga positiv überrascht, rangiert auf einem gesicherten Mittelfeldplatz mit Blick nach oben. Für den TSV Heiligenrode ist der heutige Kontrahent sportlich unbekannt, es wird wohl in erster Linie darauf ankommen so schnell wie möglich die Spielgestaltung zu übernehmen und einen sicheren Abschluss zu gewährleisten. Auf keinen Fall wollte man aber wieder in Rückstand geraten, auf die Komponente ist zu achten. Die gewollte Ausrichtung der Heiligenröder ging genau nach hinten los, bereits nach 7 Minuten führte die SG/WBO mit 0:1 durch Jakob Dittmer. Der Topstürmer der Gäste (23 Treffer in 27 Spielen in der Saison 17/18) rückte ins Sturmzentrum und kam nach einer schnellen Attacke über die linke Außenbahn frei zum Abschluss, Keeper Bauernschmitt dabei chancenlos. Mit dem nächsten Angriff der Gäste in der 15. Min. folgte die strittigste Entscheidung des Abends durch den Linienrichter, die Fahne zur Abseitsposition blieb unten und SG/WBO Spieler Kühne konnte allein auf das TSV-Tor zu marschieren und auf 0:2 erhöhen. Das TSV-Team erhöhte minütlich den Druck, hatte die Spielgestaltung komplett inne, an hochkarätigen Chancen mangelte es jedoch. Die Eckpunkte führten in die Sackgasse, damit blieb die Heimelf im ersten Durchgang unter ihren Möglichkeiten. Ein Hoffnungsschimmer auf Besserung bedeutete das Verwandeln des fälligen Foulelfmeter in der 45. Min. zum 1:2 Halbzeitstand durch Darko Bonic. Die folgende Drangperiode der Gastgeber wurde jäh unterbrochen, denn in der 59. Min. setzte sich Flörke im Fünfmeterraum geschickt durch und erzielte die 1:3 Führung. Die nicht deckungstreue Abwehr war machtlos, konnte nicht entscheidend eingreifen. Jan Hille stand  in der 82. Min. mit Kopfball zum 2:3 am richtigen Platz, der Ausgleichstreffer lag nun mehrfach in der Luft, aber der stark auftretende Keeper Weymann verhinderte mit Glanzparaden eine Resultatsveränderung. So sah es auch Gästetrainer Wolff, der in der HNA wie folgt zitiert wurde: „Wir haben effektiv gespielt, von unseren fünf Chancen drei erfolgreich abgeschlossen, hinten wenig zugelassen, wobei in der Schlussphase Torwart Philipp Weymann mehrfach unseren Überraschungscoup festgehalten hat.“

Fazit: Eine so nicht erwarteten Ausgangsposition ist durch die Heimniederlage eingetreten, der Druck des Gewinnen müssen ist größer geworden will man nicht schon früh in der Serie im Tabellenkeller sitzen!

Aufgebot: T. Bauernschmitt, M. Lamsbach, I. Montero-Rodriguez, Y. Damm, M. Kuhnert, F. Siebold, J. Hille, D. Huy, D. Bonic, K. Kökert, M. Bollrath, Chr. Rümenap, T. Fischer, P. Matuzovic, M. Gerber, D. Lumm, 2. Tw. M. Frank

 

TSV Heiligenrode II – TuSpo Nieste 1:2 (1:0)

Lange Zeit sah es nach einer Überraschung aus, doch spätestens mit der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte und man erlag am Ende dem Druck der Gäste. Der Sieg geht damit in Ordnung.


12.08.2018 – Es läuft noch nicht rund

Gruppenliga Kassel, Gruppe 2 vom 12.08.

TSV Heiligenrode FC Bosporus Kassel 2:2 (1:2)

Mageres Heimdebüt!

Die Marschroute des TSV/H ist vorgegeben, kontrollierte Offensive, schnelle Vorstöße über die Außen, Einsatzfreude, Leidenschaft, auftreten als Heimmannschaft! Gastmannschaft FC Bosporus Kassel will nach Umbruch im Sommer mit einem Neuanfang zurück zu den Wurzeln. Die Reißleine ist gezogen, nach einigem Durcheinander will man wieder in ruhigen Gewässer agieren. Vier Neuanmeldungen, eher bisher noch nicht in den Blickpunkt getretene Akteure, sollen mithelfen für frischen Wind und reibungslose Abwicklung der Serie 2018/19 zu sorgen. Beim Saisonauftakt am vergangenen Wochenende stellte sich der Topfavorit KSV Hessen Kassel II vor, der Gastgeber musste ordentlich Lehrgeld zahlen, am Ende eine 0:6 Pleite verarbeitet werden. Von allem war in Heiligenrode nichts zu sehen, der FC Bosporus trat als eine geschlossene Mannschaft auf, agierte eifrig mit Einsatzwillen. Einen verheißungsvollen Auftakt zum ersten Heimspiel präsentierte der TSV/H, bereits nach 4 Minuten brachte Kevin Kökert die Heimelf mit 1:0 in Führung. Der Torjubel war noch nicht verhallt, da lagen sich die Gäste dank ihres 1:1 Ausgleich durch Torschütze Bayrak in der 5. Min. in den Armen, ein fataler Stellungsfehler ermöglichte den Ausgleichstreffer. Die Gastmannschaft wurde dadurch förmlich aufgebaut. Viele Ungereimtheiten im Aufbauspiel und Fehlpässe ließen keinen geordneten Spielzug zu. Kurz vor der Halbzeit in der 44. Min. zu allem Überfluss auch noch die 1:2 Gästeführung durch Angreifer Boll. Auch im zweiten Durchgang blieb der Aspekt der Gastgeberrolle ungenutzt, das Kombinationsspiel stockte zu oft. Als sich in der 67. Min. Christian Rümenap im Strafraum nach einer Freistoßflanke ab- und durchsetzte und der 2:2 Ausgleich glückte, keimte Hoffnung auf der Begegnung eine Wende zu geben. Dies misslang grundlegend, obwohl die Grün/Weißen dreimal die Möglichkeit hatten bis zum Schluss hochkarätige Tormöglichkeiten zu verwerten. Nach dem Ausgleichstreffer in der 5. Min. blieb der TSV bereits früh auf der Strecke und fand nie zu seinem Spiel. Zum Schluss konnte man sich in letzter Minute noch bei Keeper Bauernschmitt bedanken, der im Duell 1 gegen 1 mit Gästestürmer Boll die Oberhand behielt und diesem den Ball von den Füßen fischte.

 

Aufgebot: T. Bauernschmitt, M. Lamsbach, I. Montero-Rodriguez, M. Gerber, F. Siebold, J. Hille, D. Huy, D. Bonic, K. Kökert, M. Bollrath, Chr. Rümenap, T. Fischer, P. Matuzovic, Y. Damm, Chr. Brandt, D. Lumm, M. Frank

TSV Heiligenrode Dynamo Windrad

Kreisliga A Gruppe 1 vom 10.08.

TSV Heiligenrode II Dynamo Windrad 1:0 (1:0)

Gegen den tief stehenden Aufsteiger aus der Kreisliga B war die TSV-Reserve über 90 Minuten spielbestimmend, an hochkarätigen Torchancen mangelte es jedoch trotzdem. Allerdings hatte TSV-Torhüter Martin Kubitzek auch einen extrem ruhigen Abend, lediglich einen Angriff in den gesamten 90 Minuten musste er parieren. Das Tor des Tages erzielte Daniel Otto in der 39. Minute nachdem sich zuvor Dennis Lumm über die linke Seite stark durchsetze und von der Grundlinie zum Elfmeterpunkt zurücklegte. Am kommenden Donnerstag trifft man nun im Derby und Spitzenspiel auf den Tuspo Nieste, beide Teams starteten mit zwei Siegen in die Serie.

 

Aufgebot: M. Kubitzek, M. Ebner, D. Greger, Chr. Brandt, Th. Gerber, M. Greger, T. Muster, T. Gude, D. Otto, M. Just, D. Lumm, F. Just, T. Fehr, L. Vogler, A. Kuhn, J. Rappert, Y. Kleinschmidt.


08.08.2018 – Wochenvorschau

TSV Heiligenrode Fußball Vorschau

04.08.2018 – Mit Moral zum Auftakt-Remis

TSV Heiligenrode TSV Rothwesten Marcel Lamsbach Daniel Eisenträger
Im Zweikampf: Marcel Lamsbach gegen den Rothwestener Christian Haldorn. Im Hintergrund Daniel Eisenträger.

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 vom Samstag, 04.08.2018

TSV Rothwesten – TSV Heiligenrode 2:2 (2:0)

Kraftakt

Bei hochsommerlichen Temperaturen war die einzige richtige Entscheidung das Spiel in den Abendstunden zu verlegen, dazu waren die Trinkpausen eine Entlastungshilfe. Mit 17 Mann, aber ohne die erfahrenen Darko Bonic, Marcel Kuhnert sowie Torhüter Markus Frank, reiste man nach Fuldatal zum Verbandsliga-Absteiger. Die komplette erste Halbzeit stand im Zeichen des TSV Rothwesten. Bereits in der 18.Min wurde die innere Abwehrseite der Heiligenröder elanvoll überspielt, dem seit langer Verletzungspause wieder einsatzfähigen Torsteher Timo Bauernschmitt keine Abwehrchance zum 1:0 Führungstor gelassen. Der TSV/H blieb farblos. Durch die Trinkpausen verlängerte sich die erste Halbzeit, dies nutzte die Heimelf zu ihren Gunsten aus. In der 45. + 2. Min. ist ein Flankenwechsel Anlass, dass der Torschütze unbedrängt per Kopfball zum 2:0 erhöhte.

Die spielerische Steigerung der Gastmannschaft zur zweiten Halbzeit war unverkennbar. Dennoch zunächst „aus dem nichts“ der Anschlusstreffer. Nach scharf hereingetretenen Foulfreistoß von Christian Rümenap vollendet Daniel Eisenträger per Kopfball in der 72. Min. zum 2:1. Die ansonsten faire Begegnung wird unter dem sicher leiteten Schiedsrichter Fabian Bechmann immer dramatischer, die Heiligenröder bekamen Oberwasser und Rothwesten wirkte gelähmt und erschöpft. In der 87.Min. kann der mit nach vorn gepreschte Innenverteidiger Michael Gerber nur unfair gestoppt werden, beim fälligen Foulelfmeter versagen Torjäger Christian Rümenap allerdings die Nerven, der sonst treffsichere Schütze scheitert am Torwart Christoph Herbst. Wer nun dachte das Spiel sei gelaufen sollte sich täuschen. Die Moral der Grün/Weißen ist voll im Takt, nach einer abgewehrten Ecke  zieht Marcel Bollrath unwiderstehlich an, sucht den Doppelpass mit Christian Rümenap und zieht anschließend im weiteren Sprint mit Ball in den Strafraum an den Verteidigern vorbei und vollendet in der 90.+5. Min. zum umjubelten 2:2 Remis.

 

Aufgebot: T. Bauernschmitt, F. Siebold, I. Montero-Rodriguez, M. Gerber, M. Lamsbach, D. Huy, P. Matuzovic, J. Hille, T. Fischer, K. Kökert, Chr. Rümenap, D. Eisenträger, M. Bollrath, Y. Damm, A. Jordan, Chr. Brandt, 2. Tw. M. Kubitzek

Kreisliga A Kassel Gruppe 1 vom Sonntag, 05.08.2018

DJK Zagreb – TSV Heiligenrode II  0:8 (0:2)

Beim ersten Gastspiel unsere Reserve auf den Waldauer Wiesen gelang dem Team ein ungefährdeter 0:8-Kantersieg. Mit einer 0:2-Führung nach Treffern von Tim Gude und Niklas Federbusch ging es in die Halbzeitpause, kurz nach Wiederbeginn erhöhte Maximilian Ebner auf 0:3. Mit dem 0:4 von Marius Just in der 60. Minute war das Spiel endgültig gelaufen und mit dem 0:5 von Tim Gude in der 74. Minute begann das Schützenfest. Ein Dreierpack zwischen der 84. und 87. Minute schraubte das Ergebnis auf 0:8 hoch, erneut Marius Just und Tim Gude sowie Armin Ebadi mit seinem ersten Treffer für den TSV trafen.

 

Aufgebot: M. Kubitzek, J.-F. Faust, M. Greger, Th. Gerber, M. Ebner, T. Gude, L. Vogler, F. Just, A. Kuhn, N. Federbusch, A. Ebadi, J. Rappert, M. Just, T. Fehr, L. Manetti, 2. Tw. Y. Kleinschmidt


30.07.2018 – Vorschau

Es geht wieder los! Am kommenden Wochenende starte die Spielserie 2018/2019 für unsere Herrenteams:

 

Gruppenliga Kassel Gruppe 2 – Samstag, 04.08.2018 – 17:30 Uhr

TSV Rothwesten – TSV Heiligenrode

Bergstadion Fuldatal-Rothwesten, Rudolf-Harbig-Str., 34233 Fuldatal

 

Zum Saisonauftakt muss unsere erste Mannschaft zu keinem geringeren als Verbandsliga-Absteiger TSV Rothwesten. Die Fuldataler gehören zum Kreis der Aufstiegsfavoriten und stellen direkt eine hohe Hürde für die Elf von Trainer Marco Burghardt dar.  Der Kader unserer Gastgeber wurde in der Sommerpause zwar ordentlich durchgemischt, die zentrale Achse der Mannschaft ist aber geblieben. Spieler wie Christoph Herbst, Sebastian Trabner, Dejan Bojic, Alexander George, Kevin Seeger, Ullrich Siewert, Nikolaj Eckhardt und Igor Losic gehören schon länger zum Inventar und sind allgemein bekannt. Daneben wurde  sich mit jüngeren talentierten Leuten wie z. B. Eyüp-Emre Akmann in der Offensive und erfahrenen Spielern wie Christian Haldorn und Sascha Jordan in der Defensive verstärkt. Zu was diese Mannschaft im Stande ist, zeigten sie in der Vorbereitung eindrucksvoll im Testspiel gegen unseren Ortsnachbar und Verbandsligist Sandershausen, in einer flotten Partie gingen sie nicht unverdient mit einem 2:2 Unentschieden vom Platz. Von außen betrachtet überraschend kam der Trainerwechsel in der vergangenen Woche: Taylan Bilecen ist nicht mehr länger im Amt, interimsmäßig übernehmen Kevin Seeger und Christian Haldorn als Spielertrainer. Inwiefern dies für Unruhe gesorgt hat oder die Mannschaft vielleicht noch enger zusammenschweißt, lässt sich erst nach Samstag beurteilen.

Bei unserem TSV sind bei Redaktionsschluss alle Spieler fit, lediglich Darko Bonic steht aufgrund seiner Rotsperre nicht zur Verfügung. Coach Burghardt hat also die Qual der Wahl und beweist hoffentlich ein glückliches Händchen. Über zahlreiche Unterstützung bei der schweren Auswärtsaufgabe freuen sich wie immer alle Beteiligten!

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1 - Sonntag, 05.08.2018 – 15:00 Uhr

DJK Zagreb Kroatien – TSV Heiligenrode II

Sportanlage Waldauer Wiesen, Waldauer Fußweg, 34123 Kassel

 

Unsere Reserve startet einen Tag später in die Serie, am Sonntag ist man bei DJK Zagreb Kroatien zu Gast. Nach den dürftigen letzten Vorbereitungsspielen, auch hinsichtlich der Spieleranzahl, muss hier eine allgemeine Leistungssteigerung her, um einen positiven Einstieg in die Serie zu schaffen. Das letzte Aufeinandertreffen mit dem kroatischen Team endete äußerst torreich, im April diesen Jahres spielte man 5:5-Unentschieden


28.07.2018 – Letzter Test & Mühlenberg-Cup

Sowohl die Ergebnisse des letzten Testspiels als auch die des Mühlenberg-Cups waren leider nicht erfreulich. Während sich die erste Mannschaft gegen Körle geschlagen geben musste, überstand die gemischte zweite Mannschaft die Vorrunde mit drei Unentschieden nicht.

FC Körle 69 – TSV Heiligenrode 2:1 (1:0)

Mühlenberg-Cup Sommer 2018

Ungeschlagen ausgeschieden
Mit drei Unentschieden in der Gruppenphase und dem daraus resultierenden Platz 3 in der Tabelle schloss unsere stark dezimierte zweite Mannschaft den diesjährigen Mühlenberg-Cup in Staufenberg-Benterode ab.

Im ersten Match Freitagabend gab es ein leistungsgerechtes 0:0 gegen Ortsnachbar Sandershausen, beide Teams scheiterten mit Ihren Chancen am holprigen Platz oder gegnerischen Torhüter. Am Samstag standen die beiden anderen Partien auf dem Programm, gegen den FC Gimte tat man sich unnötig schwer und war zu viel mit sich selbst beschäftigt, sodass es auch hier am Ende nur zu einem unbefriedigenden 0:0 reichte. Im letzten Spiel gegen den bereits feststehenden Finalist SG Escherode/Uschlag trat man nur noch zu elft an, aber diese elf Mann auf dem Platz hatten nichts zu verschenken. Einsatz und Laufbereitschaft stimmten durchweg, man präsentierte sich durchaus ebenbürtig. Kurz vor der Halbzeit musste man durch einen Konter das 0:1 hinnehmen. Der TSV steckte aber nicht auf und versuchte weiter alles um dem Spiel eine Wendung zu geben. Dies sollte auch belohnt werden, Louis Vogler erzielte den verdienten 1:1 Ausgleich, was schlussendlich auch das Endergebnis war. Somit war man ohne Niederlage, aber auch ohne Sieg, aus dem diesjährigen Mühlenberg-Cup ausgeschieden. Das Turnier wurde am Ende gewonnen von Ausrichter SG Landwehrhagen/Benterode, unser Glückwunsch zum Sieg und Dank für die Organisation geht nach Staufenberg! In 2019 findet das Turnier bei uns im heimischen Stadion Am Park statt.

Im Einsatz waren:

Freitag: T. Bauernschmitt, S. Müller, Th. Gerber, T. Muster, M. Ebner, I. Montero, T. Gude, T. Fehr, M. Just, F. Just, Chr. Brandt, N. Federbusch, A. Kuhn, M. Greger.

Samstag: Y. Kleinschmidt, S. Müller, Th. Gerber, T. Muster, M. Ebner, T. Fehr, F. Just, A. Kuhn, L. Manetti, F. Siebold, M. Schmelz, L. Vogler, M. Freitag.


22.07.2018 – Zweite Pokalrunde

2. Runde Krombacher Kreispokal vom 22.07.2018

Kasseler SV 51 - TSV Heiligenrode 1:2 (1:2)

Gegen den A-Ligisten tat sich die aufgebotene TSV-Elf durchaus schwer nach vorn, war aber auch nie gefährdet, aus dem Pokal auszuscheiden. Eine auf spielerischen Niveau stehende Pokalauseinandersetzung war auf dem unebenen Sportgelände nicht machbar, der Einsatz eines Rasenmäher vor dem Spiel hätte sicher gut  getan. Die Vertretung des TSV konnte die Begegnung immer offen halten und war bemüht offensiv Akzente zu setzen, hatte aber beim Abschluss nicht die passende Übersicht. Nach einem hoch hereingetretenen Freistoß aus dem Halbfeld der kurze Schock, nach 32 Minuten stand es 1:0 nach Kopfball für den „Underdog“. Nur kurze Zeit später verpassten im Strafraum Freund wie Feind einen Freistoß von Daniel Eisenträger und der Ball landete im langen Eck zum verdienten 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Kevin Koekert per Direktabnahme eines nach einer Ecke abgewehrten Ball aus gut 18m die 1:2 Führung. Halbzeit Zwei blieb ereignisarm, Heiligenrode verwaltete das Ergebnis, der Kasseler SV scheiterte an der sicher stehenden TSV-Abwehr und Torhüter Markus Frank hatte einen ruhigen Arbeitstag. Im Achtelfinale geht es nun gegen Ligakonkurrent Bosporus Kassel, der Termin ist noch offen.

Aufgebot: M. Frank, T. Fischer, M. Gerber, Y. Damm, F. Siebold, D. Huy, D. Eisenträger, A. Ebadi, K. Kökert, D. Lumm, Chr. Rümenap, M. Freitag, N. Federbusch, M. Ebner, 2. Tw. M. Kubitzek


20.07.2018 – Weitere Testspiele

FC Homberg - TSV Heiligenrode 2:3

TSG Eschenstruth - TSV Heiligenrode II 5:3


16.07.2018 – Testspiele & Mannschaftsvorstellung

Mannschaftsvorstellung & Testspiel

Am vergangenen Sonntag lud die Abt. Fußball ins heimische Stadion Am Park zur Mannschaftsvorstellung der Serie 2018/2019. Insgesamt 16 neue Spieler kann der TSV für die beiden Herrenteams begrüßen: Kevin Kökert (CSC 03 Kassel II), Alexander Jordan (TSG Wattenbach), Dennis Lumm (TSV Ihringshausen), André Wenzel (FSK Vollmarshausen), Waldemar Konstan (BC Sport Kassel), Armin Ebadi, Tim Muster (beide TSG Sandershausen II), Patrick Möckel (VfB Viktoria), Yannick Kleinschmidt, Tim Fehr, Christian Brandt, Niklas Federbusch, Petar Matuzovic, Alexander Umbach, Johannes Rappert, Thomas Gerber (alle eigene Jugend). Den TSV verlassen hat durch eine private, räumliche Veränderung nur Anton Bitner, er wird in der kommenden Serie für den TSV Ehringen aus dem Kreis Waldeck die Schuhe schnüren.

Nach einem anstrengenden Trainingswochenende stand zum Abschluss das Testspiel gegen den Meister der Gruppenliga Kassel, Gruppe 1  und Verbandsliga-Aufsteiger GSV Eintracht Baunatal auf dem Programm:

TSV Heiligenrode – GSV Eintr. Baunatal   0:4 (0:1)

Spieltechnisch und im läuferischen Bereich ist noch Luft nach oben, aber das betraf auch des Gegners Aktionen. Die Heimelf war dann immer vielversprechend aktiviert und gefährlich, wenn durch das einsatzfreudige Mittelfeld die Räume eng geschnürt wurden. Nach vielen Auswechselungen zum zweiten Spielabschnitt war teilweise Unordnung nicht zu übersehen, zum Ende hin schwanden die Kräfte um einen Achtungserfolg zu erzielen, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte.


09.07.2018 – Zusammenfassung erster Testspiele

Testspiele vom 08.07.2018

Olympia Kassel – TSV Heiligenrode 1:2 (1:1)

Im ersten Testspiel der neuen Saison kam unsere erste Mannschaft gegen Kreisoberliga Aufsteiger Olympia Kassel zu einem verdienten, aber hart erarbeiteten 1:2 Erfolg. Auf dem durch die wenigen Niederschläge der letzten Zeit und eher einer Betonplatte gleichendem B-Platz unserer Gastgeber war das Team von Trainer Marco Burghardt die gesamt Spielzeit über durchaus spielbestimmend, aber die Olympianer traten dennoch sehr selbstbewusst auf und lauerten auf Ihre Chancen. In der 14.Min. überwand Torjäger Christian Rümenap den gegnerischen Torhüter mit seinem Schuss aus gut 16m vom Strafraumeck zur 0:1-Führung. Nur fünf Minuten später wurde der gegnerische Rechtsaußen nicht konsequent genug attackiert und konnte sich gegen zwei TSV-Akteure durchsetzen, seinen Pass in die Mitte verwertete Nico Hanack zum 1:1-Ausgleich und Pausenstand. Wie in Testspielen üblich begann mit Halbzeit Zwei dann das muntere ein- und auswechseln, was den Spielfluss sichtlich störte. In der 70.Minute wurde Darko Bonic im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zum 1:2-Siegtreffer.

 

VfL Kassel II – TSV Heiligenrode II 1:2 (1:1)

Parallel zum Spiel der ersten Mannschaft bei Olympia Kassel testete unsere Reserve bei der Zweitvertretung des VfL Kassel auf dem Kunstrasen in Wilhelmshöhe. Die frühe Führung für den TSV erzielte in der 05.Min. Fabian Eisenträger, welcher sein Comeback nach vier Jahren Pause feierte. Nach dem Ausgleich in der 12.Minute stellte Alexander Umbach kurz vor der Halbzeitpause den Abstand wieder her und erzielte das 1:2, bei welchem es auch bis Spielende bleiben sollte.


07.07.2018 – Übersicht Vorbereitungsspiele

Die Vorbereitung ist in vollem Gang. In der nachfolgenden Übersicht findet ihr die Testspiele in der Übersicht.

 

1. Mannschaft

08.07.2018 bei Olympia Kassel

15.07.2018 gegen Eintracht Baunatal

20.07.2018 beim FC Homberg

22.07.2018 beim Kasseler SV (Kreispokal-Spiel)

29.07.2018 beim FC Körle

 

2. Mannschaft

08.07.2018 beim VfL Kassel II

13.07.2018 beim TSV Rothwesten II

20.07.2018 bei der TSG  Eschenstruth

29.07.2018 beim TSV Ehringen

Mühlenberg-Cup in Benterode

Mittwoch, 25.07. – 18:30 Uhr: SG Escherode/Uschlag – TSV Heiligenrode II

Donnerstag, 26.07. – 20:30 Uhr: TSG Sandershausen II – TSV Heiligenrode II

Samstag, 28.07. – 15:00 Uhr: FC Gimte – TSV Heiligenrode II


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net