30.08.2015 - Zweiter Erfolg für die zweite Mannschaft

 

Während die erste Mannschaft am heutigen Sonntag das schöne Wetter genießen konnte, musste das Team von Trainer Marco Burghardt bei den warmen Temperaturen ran und sicherte sich dabei in der Nachspielzeit per Foulelfmeter den 2:1 Heimerfolg.

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - Anadolu Spor Baunatal   2:1 (1:0)

Sieg und Ende!

Nach den enttäuschenden Leistungen der vergangenen Wochen, wollte unsere Reserve vor heimischer Kulisse wieder einmal punkten. Der Gast aus Baunatal hatte in der Vorwoche mit einem Erfolg gegen Kaufungen II aufhorchen lassen. Erfreulich war, dass die Truppe von Trainer Marco Burghardt diesmal von Anpfiff an die Initiative ergriff und bereits nach 6 Minuten durch Sascha Nolte mit einem wunderschönen Freistoß in Führung ging. Leider konnte der TSV die Überlegenheit in der Anfangsphase nicht für weitere Treffer nutzen. Mit zunehmender Spielzeit wurden dann aber die Gäste immer gefährlicher und so war es Torhüter Martin Kubitzek der im Eins gegen Eins die Pausenführung rettete. Nach Wiederanpfiff dauert es aber nur zwei Minuten bis die Gäste zum verdienten Ausgleich kamen. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit mussten alle Akteure den hohen Temperaturen Tribut zollen und das Spiel wurde nicht besser. Als dann wenige Minuten vor dem Ende wiederum Martin Kubitzek einen Kopfball aus kurzer Distanz mit einem weltklasse Reflex parierte, gaben sich fast alle mit dem Unentschieden zufrieden. Bis dann in letzten Minute Bilgin Özdemir in den gegnerischen Strafraum startete, angespielt wurde und vom Torhüter der Gäste nur durch Foulspiel zu bremsen war. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Sascha Nolte souverän und der Schiedsrichter beendete die Partie.

Fazit: Durch den zweiten Erfolg im fünften Spiel konnte unsere Zweite einen kompletten Fehlstart vermeiden.

Torschütze: 1:0, 2:1 Sascha Nolte (06., 93.Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, H.Kahl, L.Manetti, J.-F.Faust, R.Lamsbach, B.Özdemir, M.Ebner, M.Haase, J.Veit, D.Otto, S.Nolte, M.Just, M.Röllig, J.Donner, N.Mergard


24.08.2015 - Spiel gegen TSG Wilhelmshöhe


Die für Mittwoch Abend angesetzte Partie gegen die TSG Wilhelmshöhe wurde verbandsseitig verlegt auf Sonntag, 29.11.2015 - 14:30 Uhr. 


24.08.2015 - Freistoßkünste von Dennis Joedecke bringen Sieg

 

In einer nach den Geschehnissen der vergangenen Tage besonderen Partie vor großer Zuschauerkulisse setzte sich die Mannschaft von Trainer Carsten Umbach am Ende zwar knapp, aber verdient mit 4:3 gegen die neu formierte Mannschaft des BC Sport Kassel durch und holte sich so den zweiten Sieg der noch jungen Saison.

Die zweite Mannschaft verpasste am Sonntag den möglichen Punktgewinn bei der Reserve des Tuspo Rengershausen und verlor mit 3:2

 

Kreisoberliga Kassel

BC Sport Kassel - TSV Heiligenrode   3:4 (1:2)

Wellenreiter!

Die nach Rückkehr von Hauptsponsor Gerhard Klapp durch den Status Vertragsamateure aufgemischte Spielerdecke des BC Sport Kassel konnte nach eklatanten Niederlagen zu Serienbeginn über weite Strecken der Begegnung gegen die nervös beginnenden Heiligenröder mithalten. Sechs Spieler waren an diesem Samstag bereits für den Gastgeber neu spielberechtigt, einige weitere sollen in der kommenden Woche noch folgen. Gefahr für die TSV-Abwehrreihe bedeutenden Ecken und Freistöße, weil man im Kopfballspiel überraschend meist der Unterlegene war. Eine Stellungsungereimtheit sorgte dafür, dass in der 6. Min. der BC Sport Akteur Fondos, welcher nebenbei erwähnt in der Vorwoche noch in der Verbandsliga für den KSV Baunatal auf Torejagd ging, nach Freistoß völlig freistehend zum 1:0 Führungstor einköpfen konnte. Unkonzentriert und vor allen in den ersten 30 Minuten fehlendes Ballfeingefühl führten immer wieder zu Kombinationsstau, Ballverlusten und anhängenden Blessuren. Der erste durchdachte Spielzeug über Oliver Stöhr im Mittelfeld und folgendem genialen Zuspiel von Dennis Joedecke in den freien Raum zum Torschützen Timo Fischer führte in der 37. Min. zum 1:1. Ab dem Zeitpunkt ging ein gewisser Ruck durch die Mannschaft, die Elf hatte die Präsenz angenommen und übernahm die Spielkontrolle. Ein Foulfreistoß auf linker Position am Strafraum kanonierte Dennis Joedecke in der 45. Min. kurz vor Halbzeitpfiff in die lange obere Ecke des Tores zur 1:2 Führung. In der spielerisch besten Zeit unseres Teams, den ersten 20 Minuten im zweiten Durchgang, zeigte sie sich spielbestimmend, Kurzpassspiel und Doppelpässe waren kein Hindernis mehr, die Elf hatte sich die nötige Sicherheit geholt. Das feine Anspiel in den Lauf von Darko Bonic in der 48. Min. nutzte Philipp Henkel zum 1:3 gekonnt aus. Mit dem zweiten Freistoßhammer in der 60. Minute, diesmal von der rechten Strafraumseite aus, gelang Dennis Joedecke das zu der Zeit verdiente 1:4. Danach war es mit der Herrlichkeit leider vorbei, kläglich wurde nun wieder die Chancenverwertung und die Abwehr stand sich teilweise selbst im Weg. Kleine Aussetzer waren dann für die Gegentore in der 62. Min. zum 2:4 und zum 3:4 Endstand in der 75. Min. verantwortlich.

Fazit: Mit zwei Freistoßtreffern avancierte Dennis Joedecke zum Matchwinner. Um wieder in ernsthafte Verfolgerrolle schlüpfen zu können, müssen die TSV-Aktiven sich steigern, Einsatzbereitschaft, Passgenauigkeit und Chancenverwertung über die vollen 90 Minuten sind gefragt!

Aufgebot: B.Scherb, M.Schanz, I.Montero-Rodriguez, A.Bitner, M.Greger, D.Bonic, D.Joedecke, O.Stöhr, T.Fischer, F.Siebold, P.Henkel, F.Caracciolo, Th.Donner, D.Otto, F.Steinhauer, M.Ebner

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

Tuspo Rengershausen II - TSV Heiligenrode II   3:2 (1:0)

Unnötige Niederlage in Rengershausen !

Am vergangenen Sonntag musste unsere Zweite bei der Reserve der Tuspo Rengershausen antreten. Da die Mannschaft in den vergangenen Partien in den ersten 10 Minuten bereits in Rückstand geraten war, forderte Trainer Marco Burghardt von Beginn an Konzentration und Spannung. Die Truppe setzte es um und lag durch einen kapitalen Aufbaufehler erst nach 11 Minuten 1:0 hinten. In der Folge hätten die Gastgeber schon früh alles klar machen können, erst nach einer halben Stunde fand unsere Reserve ins Spiel und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Auch nach der Halbzeit war der TSV oft nah am Ausgleich, nutzte aber die Chancen nicht. In der 71. und 74. Minute entschieden dann die Rengershäuser mit einem Doppelschlag, beide Male per Konter, die Partie für sich. Die beiden sehenswerten Freistoßtreffer durch Sascha Nolte (86.) und Thomas Kunze (91.) kamen leider zu spät.

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Manetti, J.-F.Faust, Chr.Scheller, J.Martinsohn, Th.Kunze, M.Ebner, F.Just, M.Just, S.Nolte, M.Haase, M.Schmelz, Chr.von Wolff, M.von Wolff


21.08.2015 - Vorschau 1.Mannschaft


Das Spiel der 1.Mannschaft findet bereits am morgigen Samstag um 17:30 Uhr auf dem Sportplatz an der Kasseler Scharnhornstraße beim dort ansässigen CBC Sport Kassel statt.


Turbulente Tage liegen hinter dem kommenden Gegner unserer ersten Mannschaft. Nachdem der CBC Sport Kassel mit null Punkten und 0:29 Toren aus drei Spielen in die Serie startete, schloss man nun erneut einen Pakt mit dem ehemaligen Hauptsponsor Gerhard Klapp und hofft noch eine Trendwende einzuleiten. Dies dürfte Ihnen sicherlich auch Gelingen, denn leider gibt es ja genug Akteure, die dem Ruf des Geldes folgen und noch kurzfristig den Verein wechseln. Da der Verein am Abgrund stand scheint die Entscheidung auch nachvollziehbar zu sein, dennoch bleibt ein mehr als fader Beigeschmack, denn mit Vereinsarbeit im eigentlichen Sinne hat dies ganz und gar nichts zu tun. Dem Verein fehlt die Substanz dauerhaft etwas aufzubauen und bestenfalls aus der eigenen Jugend irgendwann einmal Spieler in die erste Mannschaft zu rekrutieren. Im städtischen Umfeld zugegeben auch keine leichte Aufgabe, aber als Fazit bleibt, dass es dem CBC Sport wohl sehr sehr schlecht gehen muss, wenn er sich dieser Farce jetzt hingibt und zugleich auch für ein wenig Wettbewerbsverzerrung sorgt.


Damit vertritt der CBC Sport Kassel, immerhin einer der ältesten Fußballvereine Hessens, nun wohl auch wieder eine komplett gegenteilige Philosophie als der TSV Heiligenrode. Denn hier wird nicht für Geld gespielt. NIEMAND trägt das grüne Trikot nur, weil er monatlich die Summe X oder Y erhält. Wir verwehren uns vor dem immer mehr um sich greifenden Nebenverdienst ohne Vereinsidentifikation. Die Geschlossenheit als Mannschaft & die Bindung zum Verein sollen für unsere Spieler wie auch Akteure im Umfeld sowie Zuschauer maßgebend sein. Daher bauen wir auch möglichst auf Spieler mit Niestetaler Wurzeln, zwei Drittel unseres Kaders kommt aus Niestetal oder hat bereits für uns in der Jugend gespielt.


Unterm Strich muss aber im Hinblick für morgen klar sein:

Egal wer dort auf dem Platz steht, drei Punkte sind für unser Team Pflicht!


Gemeinsam sind wir stark!


Matthias Schmelz


16.08.2015 - Drei Punkte zur Heimpremiere

 

Am heutigen Sonntag gelang unsere ersten Mannschaft die Trendwende und gewann nach zwei Niederlagen zum Auftakt mit 5:1 gegen die SG Dennhausen/Dörnhagen. Im Vorspiel unterlag die zweite Mannschaft der TSG Wattenbach II mit 3:5.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - SG Dennhausen/Dörnhagen   5:1 (4:1)

Erster Erfolg!

Der durch Verletzungen und Urlaub stark beeinflusste Start in die neue Saison ist mit zwei Niederlagen misslungen und kann nur dann so schnell wie möglich überwunden werden, wenn die Leistung der Aktiven im Kader wieder auf höheren Level angesiedelt sind. Gegen den Aufsteiger Dennhausen/Dörnhagen soll nun auf heimischen Platz der Neustart erfolgen der wieder in die Erfolgsspur führt. Dennis Joedecke brach die Dämme mit einem verwandelten Foulfreistoß in der 10.Min. zur 1:0 Führung. Die von Beginn einseitige Auseinandersetzung stand im Zeichen des spielbestimmenden TSV Heiligenrode, Aufsteiger SG Dennhausen/Dörnhagen konnte nur das Ergebnis in Grenzen halten, weil unsere Mannschaft zahlreiche Torchancen nicht verwerten konnte. Die Vereinigten waren im ersten Spielabschnitt überfordert und konnten den Sturmlauf der Grün/Weißen nicht bremsen. Ein präziser schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite brachte nach Hereingabe von Timo Fischer das 2:0 durch Frederic Siebold in der 18.Minute. Ein Freistoß aus dem Halbfeld war der Anlass für das 2:1 Anschlusstor der Gäste per Kopf in der 27.Minute, Stellungsfehler waren nicht zu übersehen. Den zu der Zeit überraschenden Gegentreffer steckte die Elf problemlos weg und attackierte seinerseits, Timo Fischer angelte sich das Leder nach einem haarsträubend gespielten Querpass der Gästeverteidigung, schob ihn Philipp Henkel in den Lauf, der gekonnt mitnahm und zum 3:1 einschoss. Ein ansatzloser Steilpass aus dem Mittelfeld sorgte erneut für Verwirrung im Abwehrgefüge der Gastmannschaft, Timo Fischer erkannte die sich bietende Tormöglichkeit in der 44. Minute mit Erfolg und markierte die 4:1 Halbzeitführung. Die neu formierte Abwehrreihe zog sich im zweiten Durchgang zweikampfbetonter aus der Affäre und Thorsten Donner spielte seine ganze Routine als Anspielpunkt im zentralen Mittelfeld aus. Auch Sascha Schill ist wieder einsatzbereit und kam nach seinem Urlaub zum ersten Einsatz. Die spielerischen Vorteile des TSV waren auch im zweiten Durchgang unverkennbar, aber die Durchschlagskraft fehlte in einigen Situationen und die Partie verflachte insgesamt. Oliver Stöhr war es vorbehalten in der 64. Minute die Kugel sicher zum 5:1 Endstand zu versenken.

Torschützen: 1:0 D.Joedecke (10.Min.), 2:0 F.Siebold (18.Min.), 3:1 P.Henkel (28.Min.),

4:1 T.Fischer (44.Min.), 5:1 O.Stöhr (68.Min.)

Aufgebot: B.Scherb, M.Schanz, I.Montero-Rodriguez, A.Bitner, M.Greger, Th.Donner, O.Stöhr, F.Siebold, D.Joedecke, T.Fischer, P.Henkel, F.Caracciolo, D.Otto, S.Schill, 2.Tw. D.Grohmann

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - TSG Wattenbach II   3:5 (2:1)

Im Spiel gegen die Gruppenliga Reserve aus Wattenbach zeigte sich die zweite Mannschaft des TSV nicht von Ihrer besten Seite. Viele Fehler in der Defensive, die zu letztlich fünf Gegentoren führten, und in der Offensive gelang es trotz zwanzig minütiger Überzahl zum Schluss nicht die notwendigen Treffer zum Punktgewinn zu erzielen. Darüber können auch die drei erzielten Tore nicht hinwegtäuschen. Eine ärgerliche Niederlage die nicht hätte sein müssen und zu Recht Kritik an der Leistung der Mannschaft und Spieler hervorruft.  

Torschützen: 1:1 Th.Kunze (36.Min.), 2:1 M.Just (43.Min.), 3:4 S.Nolte (67.Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, S.Geselle, Th.Kunze, J.-F.Faust, M.Röllig, R.Lamsbach, M.Ebner, F.Just, M.Just, S.Nolte, M.Haase, R.Heinemann, L.Manetti, J.Veit, J.Martinsohn, J.Donner


14.08.2015 - Heimpremiere


Nach zwei Auswärtsspielen in Folge zum Start der neuen Spielserie stehen am kommenden Sonntag nun die ersten Heimspiele auf dem Programm. Zunächst erwartet unsere Reserve um Trainer Marco Burgardt die zweite Mannschaft der TSG Wattenbach. Die Wattenbacher haben in dieser Transferperiode kräftig in die erste Mannschaft investiert, was sich natürlich auch auf die Qualität der Zweitgarnitur durchschlägt. Diese ist mit 4 Punkten aus zwei Spielen gegen Favoriten für den Aufsteig gestartet und stellt eine mehr wie schwere Aufgabe für unsere Jungs dar.

Um 15:00 Uhr erwartet dann die erste Mannschaft die SG Dennhausen/Dörnhagen. Der Aufsteiger aus Fuldabrück ist vergangene Saison souverän Meister der Kreisliga A geworden und hat auch zahlreiche bekannte Namen in ihren Reihen, musste aber zu Saisonbeginn wie unsere Mannschaft zunächst zwei Niederlagen hinnehmen. Somit gilt es für beide Teams eine Trendwende zu starten.


10.08.2015 - Klassischer Fehlstart

 

Wie schon in der Vorwoche mussten die Heiligenröder Zuschauer auf fremden Platz mit ansehen, wie die erste Mannschaft Chance um Chance vergibt und das Anrennen auf des Gegners Tor nicht belohnt wurde. Am Ende stand es 2:1 für den TSV Rothwesten II. Die zweite Mannschaft konnte ihr Spiel beim FSV Kassel mit 3:0 gewinnen.

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Rothwesten II – TSV Heiligenrode   2:1 (2:1)

Abschlussschwäche!

Eigentlich muss über dieses Spiel nicht viel gesagt werden, an der früheren Anstosszeit (14:00 Uhr) lag es jedenfalls nicht, dass man erneut mit leeren Händen nach Hause fahren musste. Nach der Auftaktniederlage in Kaufungen musste man nun beim aktuellen Spitzenreiter, der Verbandsliga Reserve des TSV Rothwesten, antreten. Im Vergleich zur Vorwoche fehlen die sich nun im Urlaub befindlichen Darko Bonic und Oliver Stöhr, sowie Sebastian Röder, welcher sich bei einem Dienstunfall die Außenbänder gerissen hat und die nächsten 6-8 Wochen nicht zur Verfügung stehen wird – auch an dieser Stelle wünschen wir gute Genesung! Wieder mit an Bord dafür Dennis Joedecke und Timo Fischer. Der dem Trainer Carsten Umbach zur Verfügung stehende Spielerkader ist zu Beginn hochmotiviert, will in die Erfolgsspur einbiegen. Der Plan mit gradlinigen Angriffsspiel über die Außen erfolgreich zu sein wurde gerade in der ersten halben Stunde sehr gut umgesetzt und sorgte immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Lattentreffer von Manuel Schanz versenkte Timo Fischer den Abpraller in der 13. Minute zur 1:0 Führung. Unsere Mannschaft blieb danach weiter tonangebend, versäumte aber - wie im ganzen Spielverlauf – mit reichlich vorhandenen Tormöglichkeiten nachzulegen. Ein 2:5 Halbzeitstand war realistisch. In der 35. Minute erwartete die Heiligenröder Abwehr vergebens einen Abseitspfiff, der Rothwestener Angreifer hatte alle Zeit die Situation zu erkennen, zu seinem Mitspieler an den Sechzehnmeterraum querzulegen, wo dieser Maß nehmen konnte und mit einen gefühlvollen Schlenzer zum 1:1 Ausgleich traf. Ein unnötiger Eckball in der Schlussminute von Halbzeit Eins verursachte eine nervöse Konfusion im Strafraum, keiner ging richtig zum Ball und konnte die scharf geschossene Kugel des freistehenden Stürmers aus der Gefahrenzone bringen, so war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt und überraschend stand es 2:1 für die Gastgeber. Ein Festival der teilweise kläglich vergebenen Großchancen, an dem im Prinzip ein Großteil der Feldspieler beteiligt waren, folgte in Halbzeit zwei, während sich Rothwesten auf verteidigen und kontern beschränkte. Zu mehr reichte es letztlich nicht in der Partie, Spiel auf ein Tor ohne ein Tor zu erzielen.

Fazit: Spiel und Spielausgang schnell vergessen!

Aufgebot: D.Grohmann, T.Euler, M.Greger, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, A.Bitner, F.Siebold, P.Henkel, T.Fischer, F.Steinhauer, D.Joedecke, D.Eisenträger, D.Otto, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

FSV Kassel – TSV Heiligenrode II   0:3 (0:1)

Zweites Spiel, erster Sieg!

Nach der deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel musste unsere Reserve am Sonntag beim FSV Kassel antreten. Der FSV wagt einen Neuanfang in der Kreisliga A und war daher mit neuem Kader schwer einzuordnen. Coach Marco Burghardt hatte im Vergleich zur Vorwoche die Offensivkräfte Marco Haase und Sascha Nolte wieder zur Verfügung sowie Rene Lamsbach, der ebenfalls in der Startelf stand. Der TSV übernahm von Beginn an das Kommando und ging durch Max Ebners „25 Meter Traumtor“ in den Giebel nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf der Partie erspielte sich unsere Mannschaft eine Menge guter Möglichkeiten, verpasste es aber den Sack frühzeitig zuzumachen. Es dauert bis zur 62. Minute ehe Rene Lamsbach nach schöner Vorarbeit von Marco Haase mit einem sehenswerten Heber das 2:0 markierte. In der 75. Minute machte dann Jens Veit den verdienten 3:0 Endstand perfekt.

Fazit: Eine gute Leistung, die Hoffnung macht für die neue Saison.

Aufgebot: M.Kubitzek, S.Geselle, J.-F.Faust, L.Manetti, J.Veit, Th.Kunze, J.Martinsohn, M.Ebner, R.Lamsbach, M.Just, L.Bittner, Chr.Bachmann

 

Vorschau:

Am kommenden Sonntag gibt es die Premiere vor den heimischen Zuschauern. Dabei empfängt die zweite Mannschaft zunächst um 13:00 Uhr die Gruppenliga Reserve der TSG Wattenbach. Im Anschluss spielt die erste Mannschaft gegen Aufsteiger SG Dennhausen/Dörnhagen, welcher wie unser Team mit zwei Niederlagen in die Serie startete und mit Sicherheit auch alles daran setzen wird die ersten Punkte zu holen.


07.08.2015 - Auf in die zweite Runde....


Weiterhin sind nur unsere Seniorenteams im Einsatz, am kommenden Sonntag tritt man erneut auswärts mit beiden Teams an. Die zweite Mannschaft reist dabei zum FSV Kassel, die einen freiwilligen Neuanfang in der Kreisliga A starten, bisher noch nicht ins Geschehen eingegriffen haben und so eine Unbekannte für das Team von Marco Burghardt darstellen. Anpfiff dort ist um 15:00 Uhr.


Die erste Mannschaft muss zum aktuellen Spitzenreiter, der Verbandsliga Reserve des TSV Rothwesten, die mit einem 5:1 Sieg über Viktoria Bettenhausen in die Serie gestartet sind. Wie immer gegen Reserve Teams wird sich auch die Frage stellen, wie viele Akteure der Erstgarnitur der Fuldataler eingesetzt werden können. Bei der Mannschaft von Carsten Umbach setzt sich der Kader wieder so gut wie von allein zusammen, im Vergleich zur Vorwoche fallen Darko Bonic, Oliver Stöhr (beide Urlaub) und Sebastian Röder (Außenbandriss) aus, wieder hinzu kommen Dennis Joedecke und Timo Fischer. Weiterhin fehlen die Verletzten Daniel Greger, Marcel Lamsbach, Bilgin Özdemir und Louis Vogler sowie die sich noch im Urlaub befindlichen Fabio Caracciolo und Sascha Schill. Anpfiff am Sonntag in Rothwesten ist bereits schon um 14:00 Uhr – mit Bitte um Beachtung!


02.08.2015 - Serienstart nicht geglückt

 

Zwei Niederlagen zum Saisonstart mussten die TSV Teams am vergangenen Sonntag in Kaufungen hinnehmen. Während die zweite Mannschaft klar und verdient mit 6:1 verlor, war bei der 1:0 Niederlage der ersten Mannschaft jedoch wesentlich mehr drin. 

 

Kreisoberliga Kassel

SV Kaufungen 07 – TSV Heiligenrode   1:0 (1:0)

Schlagerspiel zum Saisonauftakt!

Mit der Ansetzung des Schlagers der Kreisoberliga Kassel zum Saisonauftakt 2015/16 hat der verantwortliche Klassenleiter gleich zu Beginn den Fokus auf das diesjährige Titelrennen gelegt, der Leckerbissen zum Anfang der Serie zieht die Aufmerksamkeit der Presse und Zuschauer auf sich. Die sich duellierenden Mannschaften haben es sich sicherlich verdient, so spielten beide in der vergangenen Spielzeit lange um die Meisterschaft mit, konnten Ihre Saison aber jeweils nicht mit dem Aufstieg krönen. Die Euphorie und Vorfreude im Lager des Gastgebers scheint riesig, die Zielsetzung des SV Kaufungen, welcher nun die Handschrift des neu verpflichteten Trainer Jörg Müller (ehemals KSV Hessen Kassel) trägt, ist eindeutig. Der neue Trainer hat mitunter seine Kontakte spielen lassen und den bestehenden Kader noch verstärkt. Anders die Situation bei unserem TSV, nach der verpatzten Aufstiegsrunde gilt es neuen Mut zu fassen und die Niedergeschlagenheit ad acta zu legen. Helfen sollen dabei einige Neuzugänge sowie der neue (alte) Trainer Carsten Umbach, doch direkt zu Beginn kann er schon nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, so fehlen einige Spieler noch aufgrund von Verletzungen oder Urlaub.

Die Zuschauer sahen aber dennoch ein tolles Auftaktspiel, eine Begegnung fair ausgetragen auf hohem Niveau, dass am Ende eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, denn die Teams hatten sich nahezu neutralisiert. Die starke und souveräne Leistung des Platzherrentorhüters war letztlich der Sieggarant für den SV Kaufungen. So entschärfte er Großchancen in der 39. Minute von Sebastian Röder und 44. Minute von Florian Steinhauer sowie in der 64. Minute als er den Ball noch vor dem einschussbereiten Florian Steinhauer erwischte. In der 74. Minute ging in einer turbulenten Strafraumaktion bei der sich Sebastian Röder und Philipp Henkel gegenseitig behinderten, der anschließende Fallrückzieher von Manuel Schanz knapp über den Kasten. Auch ein Kopfball in der 87. Min. von Sebastian Röder wurde zur Beute des Kaufunger Keeper. Bei all diesen Szenen lag man allerdings schon mit 1:0 im Rückstand. In der 19. Min. war der Gastgeber in Führung gegangen, als erst- und letztmals im Spiel die TSV Defensive die Ordnung verloren hatte.  Ein nicht richtig geklärter Ball kam zum SVK Angreifer, der nicht lang überlegte und mit einem Flachschuss aus ca. 22 m vor dem Gehäuse zur umjubelten Führung traf. Bemerkenswert war die Tatsache, dass sich die TSV-Elf durch den Nackenschlag nicht von Ihrem Konzept abweichen lies. Der Tatendrang stand im Vordergrund, vorwiegend haperte es an der Chancenverwertung, so konnten auch drei Freistoßmöglichkeiten aus bester Position ebenfalls nicht genutzt werde.

Fazit: Die Elf hat beim Meisterschaftsfavoriten durch Einsatz und Spielwitz mehr wie gut mitgehalten, das Team von Trainer Carsten Umbach konnte erhobenen Hauptes vom Platz gehen, das Tor zum Punktgewinn blieb allerdings versagt.

Aufgebot: D.Grohmann, T.Euler, D.Eisenträger, I.Montero-Rodriguez, M.Schanz, O.Stöhr, D.Bonic, F.Siebold, P.Henkel, F.Steinhauer, S.Röder, D.Otto, M.Greger, A.Bitner, 2.Tw. M.Kubitzek

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

SV Kaufungen 07 II – TSV Heiligenrode II   6:1 (4:0)

Den Ehrentreffer für den TSV erzielte Maximilian Ebner per Foulelfmeter in der 89. Minute. Man merkte dem TSV-Team deutlich die Probleme mit dem neuen Spielsystem Viererkette sowie mit dem warmen Wetter an, in Kombination mit teilweise wenig Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung keine gute Voraussetzung gegen eins der wahrscheinlichen Spitzenteams der Kreisliga A anzutreten. Dank gilt den reaktivierten Spielern sowie Alt Herren Akteuren für die Aushilfe.

Aufgebot: F.Tews, S.Geselle, J.-F.Faust, L.Manetti, M.Röllig, Th.Donner, Th.Kunze, L.Bittner, J.Martinsohn, M.Ebner, M.Just, M.Schmelz, J.Veit, Chr.von Wolff

 

Vorschau:

Am kommenden Sonntag tritt man erneut auswärts mit beiden Teams an, die zweite Mannschaft reist dabei zum FSV Kassel, Anpfiff dort ist um 15:00 Uhr. Die erste Mannschaft muss zum aktuellen Spitzenreiter, der Verbandsliga Reserve des TSV Rothwesten, die mit einem 5:1 Sieg über Viktoria Bettenhausen in die Serie gestartet sind. Anpfiff dort ist bereits schon um 14:00 Uhr – mit Bitte um Beachtung!


31.07.2015 - Erste Pflichtspiele 


Am kommenden Sonntag ist es schon soweit, die Spielserie 2015-2016 startet!

Zum Auftakt reisen 1. + 2. Mannschaft zum Nachbarschaftsderby zum SV Kaufungen 07. Im Spiel der ersten Mannschaften treffen damit auch gleich die Titelanwärter der diesjährigen Kreisoberliga Saison aufeinander. Bereits in den Ankündigungen findet dieses Spiel große Beachtung. Ob nun aber "Kracher", "Duell der Titelfavoriten" oder gar eine "Bewährungsprobe für neue Trainer", am ersten Spieltag ist bekanntlich noch niemand Meister geworden. Viele schwere und unangenehme Spiele folgen im Anschluss. Während die Heiligenröder Vorbereitung einem Findungsprozess gleichte und ganz sicher noch nicht abgeschlossen ist, scheinen die SVK Mannen um Neu-Trainer Jörg Müller gut gerüstet für den Serienstart. So gewannen sie vergangene Woche den Söhre Cup des FSK Vollmarshausen und ließen dabei allesamt höherklassig spielende Teams hinter sich. Anpfiff im Kaufunger Lossetalstadion ist um 13:00 bzw. 15:00 Uhr.


h.v.l.: Co-Trainer Thomas Kunze, Daniel Greger, Fabio Caracciolo, Timo Euler, Trainer Carsten Umbach; v.v.l.: Maximilian Ebner, Marius Just, Dario Grohmann, Michael Greger, Daniel Otto
h.v.l.: Co-Trainer Thomas Kunze, Daniel Greger, Fabio Caracciolo, Timo Euler, Trainer Carsten Umbach; v.v.l.: Maximilian Ebner, Marius Just, Dario Grohmann, Michael Greger, Daniel Otto

07.07.2015 - Saisonauftakt 2015-2016

 

Nach dem verpassten Aufstieg in die Gruppenliga

vor wenigen Wochen starteten unsere Akteure bereits am Montag wieder ins Training um das Ziel erneut ins Visier zu nehmen. Aufgrund der kurzen Pause dürfte der substanzielle Konditionsverlust nicht allzu groß sein, sodass sich Trainer Carsten Umbach mehr auf taktische wie läuferische Arbeit konzentrieren kann. Zur neuen Saison sind auch wieder neue Spieler zu uns gestoßen, die wir hiermit auch begrüßen möchten: Daniel Otto, Daniel Greger, Michael Greger (alle FSV Kassel), Dario Grohmann (TSV Fürstenwald), Timo Euler (TSG Wattenbach) sowie Fabio Caracciolo und Ivan Montero Rodriguez (beide VfL Kassel)

Die zweite Mannschaft wird zudem verstärkt durch Lukas Friedrich (TSV Immenhausen), Marius Just (TSV Speele) sowie Maximilan Ebner (eigene Jugend).


Verlassen haben den TSV folgende Spieler: Daniel Alves, Benedikt Alves (beide unbekannt), Dennis Baum (TSV Waldkappel), Lorent Beqa (SV Nordshausen), Kai Dittrich (SG Werratal e.V.), Patrick Gutschalk (SG Landwehrhagen/Benterode), Remi Penkalla (FC Großalmerode), Patrick Reuss (Umzug), Tobias Scherbaum (FC Körle 69) sowie Niklas Wagner (TSV Ihringshausen).


02.07.2015 - Rückblick 3.Mannschaft

 

Eine dritte Seniorenmannschaft haben wir zu dieser Serie nicht mehr gemeldet – der personelle Bedarf und nötige Aufwand ist einfach zu groß. Nichtsdestotrotz war die Entscheidung vor einem Jahr genau die Richtige! Wir ziehen ein kleines Fazit bzw. blicken auf das Jahr zurück:

Vor der Saison 2014-2015 hatte der TSV mehr wie 65 Spieler auf dem Papier und darunter nur wenige Spieler, die öfter gerne als sogenannte „Passleichen“ deklariert werden. Da wir gerne allen Spielern eine Spielmöglichkeit bieten wollten, wurde eine dritte Mannschaft gemeldet. Das drumherum war auch schnell geklärt, Marco Burghardt und Matthias Schmelz übernahmen die Verantwortung für die Truppe, wobei letzterer auch selbst die Schuhe noch schnüren wollte. Genügend Schiedsrichter um das Soll zu erfüllen hat der TSV auch, also gab es zwar kritische Betrachtung von außen, jedoch war man von dem „Projekt“ überzeugt und ging es an. Aufgrund der zahlreichen Teams in der Kreisliga C (18 Mannschaften) bekam man angeboten außer Konkurrenz eine Klasse höher in der Kreisliga B zu starten. Dort waren mit uns nur 11 Teams vertreten, also waren nur 20 statt 34 Spiele zu bestreiten. Zum Start in das Wagnis 3.Mannschaft ideal um sich zu finden und zu sehen ob es funktioniert. In die Serie startete man furios mit einem 6:2 Erfolg bei der Gruppenliga Reserve des FSK Vollmarshausen, die über die Stärke unserer dritten Mannschaft durchaus überrascht war, so wie wir selbst zugegebenermaßen aber auch. Im Anschluss wechselten sich Sieg und Niederlage ab, sodass man mit 5 Siegen und 5 Niederlagen aus 10 Spielen in die Winterpause ging. Zwischenzeitlich merkte man dann aber schon, dass es auch kritische Zeitpunkte gibt. So fuhr man im Oktober zum Auswärtsspiel bei Dynamo Windrad Kassel mit 13 Mann, an Bord allerdings 3 Alt-Herren Spieler sowie zwei Akteuren die anschließend noch in der zweiten Mannschaft im Einsatz waren. Die Personalprobleme der ersten und zweiten Mannschaft schlugen sich eben nach unten durch, was aber vor der Serie bereits klar war. Wichtig blieb bis zum Schluss die Devise, alle Spiele bestreiten, allen eine Spielmöglichkeit geben die kicken wollen und möglichst nirgends wegen Personalmangel nicht antreten zu können. In das neue Kalenderjahr 2015 startete man mit einem 4:0 Erfolg bei Anadolu Spor Baunatal II und damit war im Endeffekt bereits der Klassenerhalt gesichert. Danach gab es erst einmal keine Siege mehr zu feiern,  so verlor man acht Spiele in Folge, unter anderem gegen FSK Vollmarshausen II mit 0:6. Die Vollmarshäuser woltlen sichtlich Revanche für die Hinspielniederlage nehmen und reisten mit 8 Spielern aus dem Gruppenliga Kader an – Respekt hatte man sich also verschafft. Die Niederlagenserie lässt sich am Besten mit mangelnder Kondition begründen, denn oft war man durchaus bis zur 60.-70. Minute gleichwertig wenn nicht sogar feldüberlegen, allerdings schwanden dann die Kräfte und man musste das Feld als Verlierer verlassen. Die ein oder andere Trainingseinheit mehr zu besuchen hätte den Jungs in dieser Zeit sicherlich gut getan. Im letzten Serienspiel bei der TSG Wellerode II gab es dann doch noch einen 3:1-Sieg und somit konnte die Serie und das Kapitel 3.Mannschaft versöhnlich abgeschlossen werden. Somit beendete man die Serie mit 21 Punkten und 45:70 Toren auf dem 9. Tabellenplatz. Allen Spielern gilt unser Dank sowie Respekt, denn selbst in der erfolglosen Zeit von März bis Mai gab es keinerlei Differenzen innerhalb der Mannschaft, jeder gab sein Bestes und konnte egal bei welchem Endstand erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Dank gilt auch der Alt-Herren, die uns in schwierigen Situationen immer beistand und unterstützt hat. Alles in allem bleibt festzuhalten, dass auch wenn es schwierige Tage gab, die Entscheidung richtig war und wir die komplette Serie durchgezogen haben, während andere Vereine gerade zum Ende hin einige Mal nicht antreten konnten. Diese Blöße haben wir uns nicht gegeben und eine gute Organisation sowie Gemeinschaft bewiesen!

 

Ein paar Statistiken noch zum Abschluss:

- in den 20 Pflichtspielen wurden insgesamt 60 verschiedene Spieler eingesetzt

- sechs verschiedene Torhüter wurden eingesetzt, zwei davon allerdings als Feldspieler

- der jüngste eingesetzte Spieler war Jannik Donner, zwei Tage nach seinem 18.Geburtstag

- der älteste eingesetzte Spieler war Frank Walter mit 48 Jahren

- „Dauerbrenner“ mit 1440 Einsatzminuten in 16 Spielen war Kapitän Christian Bachmann

- Jeweils 6 Treffer erzielt und damit Torschützenkönige Sebastian Wenzel & Marco Haase

- Sicherster Elfmeterschütze Marco Burghardt mit 2 von 2 verwandelten Strafstößen

- „Zuschauermagnet TSV 3“ – im Schnitt 40-50 Zuschauer, Spitzenwert der Liga! 


Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net