30.08.2012 - Sieg gegen Hessenliga-Reserve

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

FSC Lohfelden II - TSV Heiligenrode II   0:1 (0:0)

Bereits am Donnerstag musste die Reserve des TSV das nächste Spiel bestreiten. In der noch jungen Phase der Saison bereits das zweite Spiel unter der Woche. Man erwartete auf dem Kunstrasenplatz in Lohfelden einen erstarkten Gegner, der mit einem Remis bei CSC03 und einigen torreichen Ergebnissen bereits für Aufmerksamkeit sorgte.

Man staunte nicht schlecht, als auf der Gegenseite zahlreiche Hessenliga-Spieler aufliefen, die wohl Spielpraxis sammeln sollten. Auf der Seite des TSV hatte man zu Beginn des Spiels keinen etatmäßigen Torhüter zur Verfügung und so musste mit Nemanja Radisavljevic ein Feldspieler in den ersten Minuten das TSV-Tor hüten. Keine guten Voraussetzungen also um Punkte zu holen.

Von Beginn an ließ man den Gegner spielen und zog sich in die eigene Hälfte zurück. Gefährliche Szenen oder gar Chancen blieben allerdings aus und auch unser Feldspieler im Tor machte seine Sache prima. Mitte der ersten Hälfte ging das Spiel mit dem Stammtorwart weiter und die Angriffe der Heimmannschaft prallten am Abwehrbollwerk des TSV ab. Mit Einsatz und Kampfwillen hielt man dagegen und ging mit einem Remis in die Halbzeit. Mit fortlaufender Spielzeit bekam man das Gefühl, als ob für die Grün-Weißen heute mehr wie ein Punkt drin sei. Die hoch dotierten Spieler des FSC rannten sich immer wieder fest und verloren allmählich die Lust an diesem Spiel. Die besseren Chancen hatte der TSV und eine dieser Möglichkeiten nutzte Oliver Stöhr, nach einem sensationellen Dribbling im gegnerischen Sechzehner, zum umjubelten Führungstreffer kurz vor Spielende. Mit Cleverness und Geschick spielte man die Zeit herunter und kam so zu einem sensationellem Sieg gegen die favorisierte Reserve des FSC Lohfelden.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der jeder für den anderen kämpfte und einsprang, bezwang man eine Lohfeldener Mannschaft, die gespickt mit Hessenliga-Spielern und (vermeintlich) großen Namen war.

Aufgebot: M.Zuschlag, C.Bachmann, T.Donner, M.Burghardt, O.Stöhr, F.Eisenträger, B.Lagriguer, J.Gude, C.Scheller, S.Nolte, N.Radisavljevic, S.Müller, P.Walter, M.Just, 2. Tw. F.Hotz


29.08.2012 - Erste Niederlage

 

Kreisoberliga Kassel

FSV Kassel - TSV Heiligenrode   3:0 (0:0)
Erste Niederlage im 5. Spiel!
Das Gesetz der Serie hat den TSV Heiligenrode eindrucksvoll mit der glatten ersten Niederlage beim FSV Kassel eingeholt. Das nicht mitwirken von mehreren Stammkräften war wohl nicht zu kompensieren. Besonders ins Gewicht fiel der Aderlass in der erschreckend schwachen zweiten Halbzeit, nur Torhüter Mathias Scheller mit einer blitzsauberen Vorstellung ist es zu verdanken, dass die Torausbeute des Gegners im Rahmen blieb. Die Unzulänglichkeiten an den fehlenden verletzungsbedingten TSV-Akteuren festzumachen ist allerdings zu einfach, denn alle Aktiven die an der Lindenbergstraße auf dem Platz standen, gehören schließlich dem Kader an und blieben unter ihren Möglichkeiten. In der ausgeglichenen ersten Hälfte ergaben sich durchaus vereinzelt Chancen für das TSV-Team, Philipp Henkel scheiterte in der 34. Min. nach einem gelungenen Spielzug an der Latte des gegnerischen Tores, Christoph Schösser traf kurze Zeit später nur das Außennetz. In der zweiten Hälfte waren diese Situationen im Grunde gar nicht mehr vorhanden, Gefahr für die Heimmannschaft keimte nur selten ansatzweise auf.

In der 49. Min. wurde ein Angreifer in Höhe der 16 m Linie nicht energisch genug angegriffen, die freie Schussbahn nutzte er mit einem platzierten Schuss an den Innenpfosten ins Tor zum 1:0. In der Folge fiel noch das 2:0 durch einen Sonntagsschuss in den Winkel und eine Einzelleistung kurz vor Abpfiff, bei der die halbe Abwehr umkurvt wurde, markierte den Endstand zum 3:0.
Fazit: Hätten alle Feldspieler über 90 Minuten die Leistung von Mathias Scheller auf den Platz gebracht, wäre die Mannschaft weiter auf dem Erfolgsweg marschiert. Gerade im zweiten Abschnitt wurde es je länger die Partie dauerte immer zerfahrener.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, An.Bitner, R.Berg, P.Henkel, S.Wenzel, D.Eisenträger, M.Schanz, R.Penkalla, Chr.Schösser, B.Lagriguer, N.Radisavljevic, D.Wiesenfeller, J.Gude, 2. Tw. M.Zuschlag


29.08.2012 - Englische Woche zum Zweiten...

 

Bereits am heutigen Mittwoch Abend tritt unsere erste Mannschaft beim FSV Kassel an. Ebenso wie der TSV ist der FSV mit vier Spielen ohne Niederlage in die Saison gestartet, somit dürfte die Zuschauer eine interessante Begegnung erwarten. Anpfiff ist um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Lindenbergstraße.

 

Am morgigen Donnerstag tritt unsere zweite Mannschaft bei der Reserve des FSC Lohfelden an, Anpfiff ist um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Nordhessenstadion Lohfelden.


26.08.2012 - Doppelter Heimerfolg!

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - Spvgg Olympia Kassel   1:0 (1:0)

Arbeitssieg!
Etwas überraschend konnte sich die Spvgg. Olympia in der vergangenen Saison nicht aus dem Mittelfeld nach oben befreien, auch in den ersten Partien der neuen Serie gelang noch kein Ausrufezeichen. Unsere Mannschaft ist ausgezeichnet in die Saison gestartet, es geht nun darum die günstige Ausgangsposition auszubauen. Das Team von Trainer Mike Hoffmann ging als Favorit in die Begegnung und übernahm von Beginn an die Spielgestaltung. Sie hatte zwar optische Vorteile, biss sich jedoch meistens im dicht gestaffelten Deckungsnetz des Gegners fest. Marcel Kuhnert musste verletzungsbedingt schon früh passen (10. Min.) und wurde von Robin Berg ersetzt. Nach einem Annahmefehler resultierte daraus die einzige Tormöglichkeit der Gäste in der ersten Halbzeit, der Schuss ging aber am langen Pfosten vorbei. Eine Hereingabe in den Strafraum von Frederic Siebold wurde vom Verteidiger mit der Hand gestoppt und sorgte in der 18. Min. für einen Handelfmeter, sicher verwandelt durch Daniel Eisenträger zum 1:0. Ein kerniger Freistoßhammer von Manuel Schanz landete am Pfosten des Tores (31. Min.). In der zweiten Halbzeit bot Olympia den spielerisch tonangebenden Grün/Weißen mehr Paroli, dennoch agierte überwiegend die Heimmannschaft. Man spielte allerdings nicht präzise genug in die Spitze um zu weiteren Torerfolgen zu kommen. Eine Schrecksekunde in der 86. Min. musste die TSV-Elf noch überstehen, als die Gäste fast aus dem nichts im Fünfmeterraum zum Schuss kamen, aber scheiterten. Mit ein wenig Glück und Geschick wurde der knappe Vorsprung über die Zeit gebracht. Wenngleich einige Mängel auftraten, der Einsatz stimmte!

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, J.Leupold, Ph.Henkel, M.Kuhnert, S.Wenzel, D.Eisenträger, M.Schanz, R.Penkalla, R. Berg, D. Wiesenfeller, Ch. Schösser; i. A.: O. Stöhr, N. Radisavljevic, 2. Tw. M. Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - DJK Zagreb Kroatien   4:1 (2:0)

Mit einem guten Schuss Selbstvertrauen nach der zuletzt überzeugenden Leistung gegen die Sportianer, ging der TSV in sein zweites Heimspiel der Saison 2012/13.

Gegner war Zagreb Kroatien, die sich schon im vergangenen Jahr als schwer zu spielendes und unangenehmes Team präsentierten.

Eine von Beginn an couragierte und konzentrierte Leistung war der Grundstein für diesen nie gefährdeten Sieg. Die spielerische Klasse und Überlegenheit zeigte sich vor allem im Mittelfeld, wo man immer wieder glänzend agierte und so dem Gegner wenig Entfaltungsmöglichkeiten ließ. So war es dann auch kein Wunder, als nach schöner Passkombination M.Burghardt das 1:0 erzielte. Der wiederum stark aufspielende J.Gude brachte den TSV kurz darauf mit 2:0 in Front. Der Gegner wusste sich nunmehr in vielen Situationen nur noch mit Fouls zu helfen, die manchmal am Rande einer Tätlichkeit waren. Man musste regelrecht um die Gesundheit unserer Spieler Angst haben. Auch nach der Pause spielte nur eine Mannschaft und so verwandelte in der Folge B.Lagriguer einen Foulelfmeter zum 3:0. Immer wieder ließ man Ball und Gegner laufen und zeigte ein gefälliges Spiel. Nach schönem Zusammenspiel zwischen S.Nolte und J.Gude, erzielte J.Gude das beruhigende 4:0. Der darauffolgende Treffer zum 4:1 durch den Gegner, war eine Sache der Ergebniskosmetik, denn mehr war an diesem Tag für die Gäste nicht zu holen.

Fazit: Die spielerische Überlegenheit des TSV zeigte sich auch endlich mal im Ergebnis und ein nie gefährdeter Heimsieg wurde somit erzielt.  

Aufgebot: M.Zuschlag, C.Bachmann, T.Donner, R.Lamsbach, M.Burghardt, O.Stöhr, F.Eisenträger, B.Lagriguer, J.Gude, C.Scheller, B.Alves, D.Alves, S.Nolte, N.Radisavljevic, S.Müller, P.Walter, 2. Tw. F.Hotz


17.08.2012 - Erster Dreier für die Zweite

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

BC Sport Kassel II - TSV Heiligenrode II   2:3 (1:2)

Wegen den Feierlichkeiten anlässlich des 40jährigen Bestehens der Gemeinde Niestetal, musste man bereits am Donnerstagabend das nächste Spiel bestreiten. Nach dem etwas holprigen Saisonstart, hatte man ein sehr schwieriges Auswärtsspiel beim BC Sport Kassel auf dem Programm. Aus einer kompakten Abwehr wollte man abwartend nach vorne spielen und so den Spielfluss der technisch versierten Gegenspieler zu unterbinden. Man erspielte sich im ersten Durchgang durch phasenweise sehenswerte Angriffe, viele Chancen und gewann somit die Überhand in diesem Spiel. Nach schöner Einzelleistung gelang dem Neuzugang D.Wiesenfeller der verdiente Führungstreffer. In der Folge blieben beste Möglichkeiten ungenutzt und so traf der Gastgeber nach einem Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Unbeirrt durch diesen Treffer, agierte der TSV weiterhin selbstbewusst nach vorne und es gelang die erneute Führung, nachdem Wiesenfeller den frei stehenden N.Radisavljevic bediente. Auch in der zweiten Hälfte war die spielerische Überlegenheit der Fehr-Elf zu sehen. Einziges Mankerl blieb, wie schon im Spiel davor, die mangelnde Torausbeute, denn das Spiel hätte frühzeitig entschieden werden können. Nach einem wiederholt schön vorgetragenen Angriff, schloss F.Eisenträger zum 3:1 für den TSV ab. Noch einmal entwickelte der BC Sport Druck nach vorne und kam zum Anschlusstreffer, der das Spiel nochmal unnötig spannend machte. Durch eine Unsportlichkeit wurde ein Spieler der Sportianer vom Feld verwiesen und das bis dahin ruhige und faire Spiel wurde nochmal hektisch. Die Grün-Weißen blieben aber bis zum Schluss konzentriert und holten somit den ersten Dreier dieser Saison.

Fazit: Eine ansprechende spielerische Leistung zeigte der TSV und setze sich somit hoch verdient gegen den ambitionierten BC Sport Kassel durch.

Aufgebot: M.Zuschlag, C.Bachmann, D.Wiesenfeller, R.Lamsbach, T.Scholz, F.Just, F.Eisenträger, B.Lagriguer, T.Donner, J.Gude, C.Scheller, B.Alves, D.Alves, N.Radisavljevic, S.Müller, 2. Tw. F.Hotz


16.08.2012 - Mühsamer Sieg gegen Wilhelmshöhe

 

Kreisoberliga Kassel

TSG Wilhelmshöhe-TSV Heiligenrode   1:2 (0:0)

3. Sieg!

Im Wochentagspiel gegen Aufsteiger Wilhelmshöhe konnten die Heiligenröder ihre erfolgreiche Form der letzten Spiele nur teilweise abrufen. Die Mannschaft begann abwartend, um Kontrolle bemüht, aber das schnelle Umschalten gegen eine kompakt stehende Heimelf gelang besonders in der ersten Halbzeit nicht. Den ersten gefährlichen Schuss aus der Distanz in der 24. Min. wurde von Torhüter Mathias Scheller glänzend pariert. Es blieb weiter nur bei spielerischen Ansätzen, weil viele Pässe zu ungenau in die Spitze gespielt wurden. Der Abwehrbereich war bemüht vor dem eigenen Tor nichts anbrennen zu lassen. Einmal mehr war auf die Torjägerqualitäten von Philipp Henkel verlass, in der 48. min war er an der richtigen Stelle im Strafraum zu finden und schob die Kugel mit Hilfe des gegnerischen Torhüters zur 0:1 Führung über die Linie. Eine gewisse Aufbruchsstimmung war nach dem Treffer unverkennbar, ein Ruck der jeden Aktiven erfasste. Das spieltechnische Niveau und präzise vorgetragene Aktionen wurden gesteigert, zwangläufig häuften sich Torchancen. Eine Unachtsamkeit im Abspiel der Platzherren erkannte Jan-Philip Leupold, er erkämpfte sich einsatzstark den Ball und spielte weiter zu Sebastian Wenzel, welcher Philipp Henkel in Szene setzte, der dann keine Mühe hatte in der 65 min auf 0:2 zu erhöhen. Der Sack musste eigentlich bei Großchancen, u. a. ein Pfostenschuss in der 78. Min., endgültig zugemacht werden, aber es kam ein wenig anders, denn die in der Schlussphase nicht zurück steckende Heimelf erzielte per Kopfball des frei stehenden Angreifers in der 86. min den 1:2 Anschlusstreffer. Vor allen die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hat in erster Linie dazu beigetragen, dass der TSV den 3. Saisonerfolg eingefahren hat.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, J.Leupold, P.Henkel, M.Kuhnert, S.Wenzel, F.Siebold, A.Bitner, M.Schanz, Chr.Schösser, Th.Donner, R.Berg, J.Gude, D.Wiesenfeller, S.Nolte, 2. Tw. M.Zuschlag


15.08.2012 - Englische Woche

 

Bereits am heutigen Mittwoch ist unsere erste Mannschaft wieder im Einsatz, gespielt wird um 19:00 Uhr bei der TSG Wilhelmshöhe. Der letztjährige Meister der Kreisliga A ist bisher noch ohne Sieg in der noch jungen Saison und wird mit Sicherheit alles dafür tun den favorisierten Heiligenrödern ein Bein zu stellen.

 

Am morgigen Donnerstag ist unsere zweite Mannschaft dann bei der Reserve des BC Sport Kassel zu Gast, Anpfiff ist um 19:00 Uhr an der Scharnhornstraße. Während das Team von Trainer Uwe Fehr noch auf den ersten Sieg wartet waren die Sportianer bereits am ersten Spieltag mit einem knappen 1:0 über den FSV Bergshausen erfolgreich, eine Woche später setzte es aber eine 0:4 Niederlage im Derby gegen den CSC 03 Kassel.

 

Wir dürfen gespannt sein was die Wochenspiele bringen und hoffen natürlich wieder auf die Unterstützung unserer treuen Anhänger!

 

Am Wochenende stehen dann die Feierlichkeiten bezüglich 40 Jahre Niestetal auf dem Programm, beim Festzug am Sonntag wird die Fußballabteilung selbstverständlich zahlreich vertreten sein!


13.08.2012 - 4-Punkte zum Heimauftakt

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode-TSV Oberzwehren 3:1 (1:0)

Mit dem TSV Oberzwehren stellte sich einer der Topfavoriten im Stadion Heiligenrode vor, der Verein ist nach gescheiterter Aufstiegsrelegation der vorigen Saison auf den Boden der Tatsachen zurück und muss sich in der KOL neu beweisen. Die spielstarke Mannschaft beeindruckte durch zielstrebige Aktionen, musste aber einen 1:0-Rückstand aus der 8. Min. durch Philipp Henkel hinnehmen. Als die Platzherren ihren Respekt weitestgehend abgelegt hatten, kontrollierte das starke Mittelfeld den intensiven Schlagabtausch. Ohne zu zögern zeigte der Unparteiische in der 34. Min. dem Oberzwehrener Spielmacher die rote Karte für sein hartes Einsteigen in gegnerischer Strafraumnähe. Über durchdachte Spielzüge herausgespielte Tormöglichkeiten konnten bis zum Halbzeitpfiff von der Heimmannschaft leider nicht verwertet werden, so etwas rächt sich meistens.

So auch diesmal, die Gästespieler waren vorzeitig vom Pausentee auf dem Platz erschienen und voller Tatendrang, ein abgefälschter Schuss vom Strafraum half ihnen in der 47. Min. zum 1:1-Ausgleich. Mit einer forschen Angriffswelle antworteten die Grün/Weißen. Christoph Schösser markierte aus dem Gewühl in der 48. Min. den so wichtigen 2:1 Führungstreffer. Ein Verteidiger der gegnerischen Mannschaft hatte Einwände gegen die Schiri-Entscheidung, wurde darauf ebenfalls des Feldes verwiesen (Gelb-Rot), besonnene Mitspieler bewahrten den Akteur vor weiterem Unheil. Auch in Unterzahl steckte der Gast keineswegs auf, allerdings kam das zunehmend ungenaue Passspiel der Platzherren entgegen. Das rustikale Foul an Sebastian Wenzel in der 63. Min. im Strafraum wurde mit Elfmeter bestraft, den Andre Herbst sicher zum 3:1 verwandelte. Die spielerische Dominanz wurde im zweiten Spielabschnitt nur teilweise ausgenutzt, denn drei klare Chancen allein vor dem Torwart konnten nicht untergebracht werden. Am Ende stand ein sicherer Erfolg gegen einen angeschlagenen Gegner zu Buche.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, K.Dittrich, J.Leupold, P.Henkel, M.Kuhnert, S.Wenzel, A.Herbst, F.Siebold, M.Schanz, Ch.Schoesser, S. Nolte, C. Scheller, A. Bitner; i.A.: M. Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel Gruppe 1

TSV Heiligenrode II - SSV 51 Kassel 1:1 (0:0)

Nach dem Fehlstart mit der Niederlage in Nieste wollte die Zweite unbedingt dreifach punkten, was gegen den SSV51 Kassel auch durchaus im Bereich des Möglichen lag. Von Beginn setzte man den Gegner unter Druck und erspielte sich Chance um Chance, die aber im ersten Durchgang mehr oder weniger kläglich vergeben wurden. Spielerisch war man den Gästen überlegen, der unbedingte Wille vor dem Tor jedoch fehlte. Nach der Halbzeit sah man das gleiche Bild und Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Doch der Führungstreffer wollte nicht fallen. Erst nach der Einwechslung von A.Ciupka, der die nötige Ruhe vor dem Tor besitzt, wurde es besser. Bei einer seiner ersten Aktionen, spielte er mit viel Übersicht im Sechszehner den frei stehenden J.Gude an, der zum erlösenden 1:0 traf. In der Folge wurden weitere gute Möglichkeiten für einen höheren Vorsprung vergeben und so kam es dann wie es meistens bei solchen Spielen kommt. Der Gegner kam nochmal gefährlich in den Strafraum des TSV und ein eigener Abwehrspieler lenkte den Ball ins Tor von M. Zuschlag. Die Enttäuschung war groß nach Schlusspfiff, hatte man den Gegner doch 90 Minuten im Griff. Den vergebenen Chancen trauerte man nach Spielende nach.

Fazit: Durch konsequentes Nutzen der zahlreichen Möglichkeiten, wäre ein müheloser Sieg möglich gewesen. Nun steht man mit nur einem Punkt auf der Haben Seite schon unter Druck.

Aufgebot: M.Zuschlag, C.Bachmann, M.Just, R.Lamsbach, M.Heck, M.Söder, F.Just, F.Eisenträger, B.Lagriguer, M.Haase, J.Gude, C.Scheller, A.Ciupka, P.Walter, 2. TW. F.Hotz


09.08.2012 - Heimauftakt!

 

Am kommenden Sonntag stehen die ersten Heimspiele

der neuen Saison auf dem Programm.

 

Zunächst trifft die zweite Mannschaft um 13:15 Uhr auf den SSV 51 Kassel und anschließend spielt unsere erste gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, den TSV Oberzwehren.

Die Oberzwehrener sind vergangene Saison in der Aufstiegsrelegation zur Gruppenliga gescheitert und werden sicherlich auch dieses Jahr wieder eine wichtige Rolle in der Kreisoberliga Kassel spielen. Ebenso wie der heimische TSV starteten die Oberzwehrener mit einem

3:1-Sieg in die neue Saison. Über zahlreiche Unterstützung und viele Zuschauer würden sich beide Mannschaften wie immer sehr freuen!

 

Pünktlich zum ersten Heimspiel erscheint auch die neuste Ausgabe des Stadionheft "Einwurf" !

Ab morgen an ausgewählten Stellen in Heiligenrode zu finden und natürlich am Sonntag dann an der Stadionkasse.

Vorab als PDF zum Download auch hier


06.08.2012 - Auftakterfolg für die erste Mannschaft

 

Kreisoberliga Kassel

TSG Wellerode-TSV Heiligenrode   1:3 (0:1) 

Im ersten Spiel der Spielserie 2012/13 setzte sich der TSV beim Aufsteiger TSG Wellerode mit einer souveränen Vorstellung verdient durch. Die Taktik von Trainer Mike Hoffmann aus einer dicht gestaffelten Abwehrformation mit schnellen Spielzügen über die Außen zum Erfolg zu gelangen wurde umgesetzt. Das aufmerksame Mittelfeld setzte den Gegner früh unter Druck und erzwang Fehler. Einen davon nutzte in der 7. Min. Sebastian Wenzel eiskalt zur 0:1 Führung, nachdem ihm ein Welleröder Verteidiger einen Pass in den Lauf spielte und er nur noch den Ball am Torwart vorbei ins Eck schießen musste. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Grün/Weißen noch zwei hochkarätige Möglichkeiten die Führung auszubauen, diese blieben aber leider ungenutzt. Der Gastgeber konnte nur reagieren, es fehlte die nötige Durchschlagskraft. Auch im zweiten Durchgang dominierten die Gäste durch Spielverständnis. Ein Durchspiel von Frederic Siebold nutzte Phillipp Henkel in der 69. Min. mit Schuss ins lange Eck zur 0:2 Führung. Eine eher undurchsichtige Situation im Strafraum, der Ball wurde einem Heiligenröder Spieler an die Hand geschossen, nutzte der Platzverein in der 71. Min. per Elfmeter zum 1:2 Anschlusstor. Die Entscheidung brachte den TSV/H nicht aus der Bahn, weil jeder Akteur weiter seine Aufgabe zum Wohl der Mannschaft erledigte. Nachdem Phillipp Henkel zunächst nur die Torlatte nach einem Freistoß getroffen hatte (74. Min.), setzte er zwei Minuten später mit Nachschuss zum 1:3 den Glanzpunkt seines spielstarken Auftritts. Durch die spieltechnischen Vorteile bis zum Schluss untermauerten die Heiligenröder ihre Überlegenheit und kamen zum hochverdienten Erfolg.

Aufgebot: M.Scheller, N.Wagner, M.Albrecht (A. Bitner), K.Dittrich, J.Leupold, P.Henkel, S.Wenzel (A. Herbst), D.Eisenträger, F.Siebold (S. Nolte), M.Schanz, C.Schösser; i. A. M. Zuschlag

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

Tuspo Nieste - TSV Heiligenrode II   4:1 (2:1)

Auch bei der zweiten Mannschaft des TSV fand ein gewisser personeller Umbruch in der Sommerpause statt, so muss man in dieser Saison auf den besten Torschützen der vergangenen Saison, Sebastian Wenzel, verzichten, der nun in der Ersten auf Torejagd gehen wird. Ihre Pflichtspielpremiere im Grün-Weißen Trikot feierten zudem F.Just, J.Gude, T.Scholz und M.Kaufmann.

Im ersten Saisonspiel musste man zum Ortsnachbarn aus Nieste reisen, wo man in der Vergangenheit schon oft dreifach punktete. Diesmal standen die Vorzeichen allerdings anders. Auf der einen Seite war die Personaldecke gleich zu Beginn der neuen Saison sehr dünn, zum anderen hatte der Gegner in der Sommerpause ordentlich aufgerüstet, um endlich mal den ersehnten Aufstieg in die Kreisoberliga zu schaffen. Der Gastgeber war von Beginn an tonangebend und es war eine Frage der Zeit, bis das Führungstor fallen sollte. Nach einer Standardsituation fiel dann auch das 1:0. Der TSV kam nur sporadisch nach vorne, nutzte aber eine Gelegenheit und nach schönem Zuspiel von J.Gude, erzielte M.Burghardt den überraschenden Ausgleich. Fast im Gegenzug erzielte der Gegner wieder nach einer Standardsituation den erneuten Führungstreffer. Ziemlich kalt erwischt ging man in die Kabine. Die zweite Hälfte fing denkbar schlecht an, denn man bekam einen zweifelhaften Elfmeter gegen sich. Der an diesem Tag überragende Akteur der Gäste, M.Klimanek, verwandelte sicher zum vorentscheidenden 3:1. Der Gast warf nun nochmal alles nach vorne, löste die Liberoposition auf und fing in der Folge das entscheidende 4:1.

Fazit: Man musste an diesem Tag anerkennen, das der Gastgeber einfach besser war. Spielt Nieste in der Konstellation weiter und bleibt von Verletzungssorgen verschont, ist der Aufstieg möglich.

Aufgebot: F.Hotz, D.Alves, C.Bachmann, M.Just, R.Lamsbach, M.Burghardt, B.Alves, F.Just, T.Scholz, B.Lagriguer, M.Haase, J.Gude, C.Scheller, M.Kaufmann

 


30.07.2012 - Blitzturnier in Wattenbach

 

Leider ohne Torerfolg kehrte die Mannschaft am gestrigen Sonntag aus Wattenbach zurück. Im letzten Test vor Saisonstart gab es in dem kurzfristig angesetzten Dreier-Turnier zunächst gegen Verbandsligist SSV Sand eine 0:4-Niederlage und in der zweiten Begegnung gegen Gruppenligist TSG Wattenbach in letzter Minute ein unglückliches 0:1.


28.07.2012 - Turniersieg und noch mehr...

 

Die Mannschaft von Trainer Mike Hoffmann wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann den diesjährigen Mühlenberg-Cup. Endspiel-Gegner SG Escherode/Uschlag wurde mit 3:0 geschlagen, Doppeltorschütze dabei war Sebastian Wenzel.

Dies war aber nicht der einzige Titel den die Grün-Weißen beim Turnier gewannen, neben Sebastian Wenzel als besten Torschützen mit 4 Treffern wurde noch Christoph Schösser als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

Den Spielplan sowie alle Ergebnisse finden Sie unter folgendem Link:

http://www.fupa.net/liga/muehlenberg-cup-2681/turnier_spielplan.html

 

Bilder vom Finale sowie der Siegerehrung finden Sie --> hier <--

Ergebnisse Gruppenspiele:
SG Escherode/Uschlag - TSG Sandershausen II    1:1  
FSV Benterode - TSV Landwehrhagen
1:0  
TSV Heiligenrode - Vfl Sichelnstein
4:0  
Tuspo Nieste - SV Kaufungen 07 II 2:0  
SG Escherode/Uschlag - FSV Benterode 1:0  
TSG Sandershausen II - TSV Landwehrhagen 1:0  
TSV Heiligenrode - Tuspo Nieste 2:1  
VfL Sichelnstein - SV Kaufungen 07 II 0:2  
SG Escherode/Uschlag - TSV Landwehrhagen 3:2  
TSG Sandershausen II - FSV Benterode 1:0  
TSV Heiligenrode - SV Kaufungen 07 II 2:0  
VfL Sichelnstein - Tuspo Nieste 0:4  
Finalspiele    
TSV Landwehrhagen - VfL Sichelnstein 5:4 n. E.      (Spiel um Platz 7)
FSV Benterode - SV Kaufungen 07 II 2:1
(Spiel um Platz 5)
TSG Sandershausen II - Tuspo Nieste 1:0
(Spiel um Platz 3)
SG Escherode/Uschlag - TSV Heiligenrode 0:3
(Finale)

22.07.2012 - Neue Saison, altes Verletzungspech

 

Auch in der neuen Saison bleiben die TSV-Spieler vom Verletzungspech verfolgt. Neben dem langzeitverletzten Patrick Fehr, muss jetzt vorerst auf Andre Herbst und Neuzugang Robin Berg verzichtet werden. Andre Herbst zog sich im Spiel gegen den TuSpo Guxhagen einen Außenmeniskusriss zu, Robin Berg brach sich im Training den linken Mittelfinger.

 

 


22.07.2012 - Erste Testspielniederlage

 

Am gestrigen Samstag gab es für den TSV die erste Niederlage in der Saison 12/13. Bei der starken SG Werratal verlor man verdient mit 0:2. Dabei wurde eine zwischenzeitliche Chance zum Ausgleich per Elfmeter leider vergeben.


17.07.2012 - Mühsamer Sieg gegen Espenau

 

Mit 3:0 gewann der TSV am heutigen Abend sein Vorbereitungsspiel gegen den SV Espenau. Anders als in den bisherigen Spielen präsentierte sich auf dem Heiligenröder Kunstrasenplatz ein wesentlich engagierter zur Sache gehender Gegner. In dem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel stand es zur Halbzeit noch 0:0.

In der 50. Min erzielte Remi Penkalla das 1:0 für die Grün/Weißen. Eine viertel Stunde später erhöhte Sebastian Wenzel mit einem Knaller unter die Latte auf 2:0 und in der 80. Min erzielte Michael Albrecht mit seinem ersten Tor für den TSV den Schlusspunkt zum 3:0.

 

Am kommenden Samstag steht das nächste Testspiel auf dem Programm, Gegner ist die SG Werratal. Anpfiff ist um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz in Hedemünden.


07.07.2012 - Testspielerfolg in Hümme

 

Mit 7:1 schlugen die Mannen von Trainer Mike Hoffmann am heutigen Samstag den Kreisligisten TSV Hümme im ersten Testspiel der neuen Saison. Torschützen für den TSV waren Frederic Siebold (2x), Oliver Stöhr, Christoph Schösser sowie Sebastian Wenzel mit einem lupenreinen Hattrick. Das Gegentor erzielte ebenfalls ein Spieler in Grün, Oliver Stöhr lenkte den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor.


05.07.2012 - Transferkarussell

 

Viel getan hat sich auch wieder in dieser Wechselperiode beim TSV, hier vorab eine kleine Übersicht, die Neuzugänge werden noch eingehender vorgestellt:

 

Abgänge:           

Dominik Heine, Dennis Küllmer (beide TSV Wolfsanger), Manuel Titze (TSG Sandershausen), Rafael Kasprzyk (Tuspo Nieste), Daniel Esser (TSV Diemarden), Cedric Deege (SC Sperber)

 

Zugänge: 

Michael Albrecht, Robin Berg, Christoph Schösser (alle SV Adler Weidenhausen),

Daniel Wiesenfeller (SG Lossetal), Kai Dittrich (FSV Kassel), Tobias Scholz (TSV Speele),

Jan Gude, Fabian Just (beide FSV Benterode), Markus Kaufmann (SG Sontra), 

Fabian Eisenträger (SG Witzenhausen), Sascha Nolte (FSV Bergshausen) und

Jakob Bayer (Young Boys Seevetal)


Oliver Stöhr behauptet den Ball gegen den angreifenden KSV-Akteur
Oliver Stöhr behauptet den Ball gegen den angreifenden KSV-Akteur

01.07.2012 - Verschmerzbare Niederlage

 

Gut präsentierte sich der TSV im Kreispokal-Achtelfinale vor rund 850 Zuschauern gegen den KSV Hessen Kassel am heutigen Sonntag. Dachten einige Zuschauer nach den ersten Minuten noch über ein Debakel nach, der KSV führte nach zehn Minuten bereits mit 2:0, fanden die Grün-Weißen danach besser ins Spiel und mussten über die verbleibende Spielzeit gegen den vier Klassen höher spielenden KSV nur noch zwei weitere Gegentore hinnehmen. Torhüter Mathias Scheller bewies sich dabei einmal mehr als sicherer Rückhalt.

 

Die ersten Einsätze im TSV-Trikot absolvierten die drei Neuzugänge vom SV Adler Weidenhausen Michael Albrecht, Robin Berg und Christoph Schösser.

 

Link zum HNA-Artikel     Link zur HNA-Fotostrecke


Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Königliche Fußballschule auch 2019 in Heiligenrode – jetzt anmelden & vergünstigte Teilnahmegebühr sichern

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.

Du bist fest entschlossen, deine Skills weiter zu verbessern? Dann sicher dir jetzt deinen Platz!


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net