Jubiläum 2014: "90 Jahre Fußball in Heiligenrode"

90 Jahre Fußball in Heiligenrode
Robert Balzer überreicht Abteilungsleiter Ralf Böde einen Scheck über 450,- EUR
Robert Balzer überreicht Abteilungsleiter Ralf Böde einen Scheck über 450,- EUR

Vom 02.-05.10.2014 war es endlich soweit, die lang geplanten Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläum „90 Jahre Fußball in Heiligenrode“ standen an – und, soviel sei vorweg geschrieben, es war für alle Beteiligte ein gelungenes und schönes Festwochenende!

 

Begonnen hat man mit einem Kommers- und Partyabend „Grün-Weiße-Nacht“ am Donnerstag, 02.10. im Vereinslokal Landhotel Zum Niestetal. Besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder Gerhard Oppermann und Guntram Speck sowie die Ehrengäste Werner Nikolaus (1.Beigeordneter Gemeinde Niestetal), Walter Dedecke (1.Vorsitzende Sport- und Kulturgemeinschaft Niestetal), Robert Balzer und Ullrich Fack (Hauptvorstand TSV 1892 Heiligenrode e.V.) sowie für den Fußballkreis Günther Schneider (Kreisfußballwart), Thomas Lippold (Kreisjugendwart) und Kai Graviat (Kreisschiedsrichterobmann). Zur Freude des Kassierers brachten auch alle neben Ihren Grußworten Geschenke mit, so bedankt sich die Fußballabteilung bei der Gemeinde Niestetal, der SKG Niestetal, dem Fußballkreis Kassel sowie dem Hauptverein TSV Heiligenrode für die Zuwendungen!

 

Ein Auszug aus der Festrede der Abteilungsleitung hier zum nachlesen:

„In 1924 gründeten 32 Sportler den Rasensportverein Heiligenrode im Verbund der Arbeitersportbewegung. Neben Fußball wurde noch Leichtathletik betrieben. Damals zu Beginn stellte der Verein 3 Mannschaften. Heute, 90 Jahre später, stellen die Heiligenröder Fußballer wieder 3 Mannschaften im Seniorenspielbetrieb. Darüber hinaus jedoch noch jeweils eine Alt-Herren und Frauenmannschaft sowie 9 Teams im Jugendbereich. Der Aufschwung in den vergangenen Monaten und Jahren ist deutlich spürbar und wir sind sicherlich noch nicht am Ende. […] Zurzeit gehören ca. 400 Mitglieder der Fußballsparte des TSV Heiligenrode an. Bei uns wird viel Wert auf die Gemeinschaft und das Miteinander im Verein gelegt. Wir wollen unsere eigene Jugend ausbilden und möglichst im Verein halten. Wir verwehren uns vor dem im Seniorenbereich immer mehr um sich greifenden Nebenverdienst ohne Vereinsidentifikation und werden die Seniorenmannschaften immer nur als Einheit sehen, einzelne Spieler dürfen nicht in den Vordergrund rücken. Die Geschlossenheit als Mannschaft & die Bindung zum Verein sollen für unsere Spieler wie auch Akteure im Umfeld sowie Zuschauer maßgebend sein. Nun liegen 90 Jahre des Fußballspielens in Heiligenrode hinter uns, eine lange Zeit mit vielen Höhen und Tiefen. Der Fußball drohte in Heiligenrode zeitweise unter den Durchschnitt zu rutschen, immer wieder verhinderten so genannte „Fußballpioniere“ das Abrutschen ins fußballerische Niemandsland, die sich der Sache annahmen, neue Ideen einbrachten und umsetzten um einen Neuanfang zu starten. Einen der größten sportlichen Erfolge feierte unsere Abteilung mit der Erringung des Bezirkspokal in der Spielserie 1957/1958. In der folgenden süddeutschen Pokalrunde hatten dann namhafte Gegner, wie Eintracht Wetzlar (2:0) und KSV Hessen Kassel (3:0) in denkwürdigen Begegnungen letztlich mühevoll die Oberhand behalten. Daneben wurden zahlreiche Meisterschaften errungen, die nicht einzeln aufgezählt werden müssen. Unsere Aushängeschild, die 1. Herrenmannschaft, wurde zuletzt 2009 Meister der Bezirksliga. Aktuell aus der vergangenen Serie stellen wir mit den Frauen und C2-Junioren zwei Meistermannschaften. Auch auf Verbandebene war der TSV Heiligenrode in den letzten Jahrzehnten immer präsent. In Diensten des HFV und DFB waren mit dem kürzlich verstorbenen Heinz Seidemann sowie Alwin Oppermann und Horst Hellwig drei Mitglieder unserer Abteilung tätig und haben so den TSV Heiligenrode auch überregional vertreten. Horst hält der Fußball noch immer vollends in seinem Bann, denn ein Wochenende ohne Fußball ist für ihn wie viele andere hier nur schwer vorstellbar. Seit Anfang der 90er Jahre liegt das Hauptaugenmerk der Abteilung auf der Jugend. Sie ist der Grundstein für einen langfristigen Erfolg sowie dem Überleben unserer Abteilung. Das wir in diesem Bereich erfolgreiche Arbeit leisten und geleistet haben zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass wir mit Marc Stendera einen aktuellen Bundesliga Profi ausgebildet haben. Auch der Paderborner Marvin Bakalorz schnürte, wenn zugegebenermaßen auch nur kurz, die Schuhe für unseren TSV. Auch die Kooperation mit Schalke 04, welcher vor einigen Wochen erstmals sein "Knappencamp" in Heiligenrode ausrichtete, darf da nicht unerwähnt bleiben. "Fußball ist Leben" und hat deshalb eine ungeheure Anziehungskraft. Dieser Satz sagt alles aus, warum sich immer wieder so viele junge und ältere Menschen zugleich für den Fußballsport begeistern. Dies gilt so natürlich auch in Heiligenrode. Was die Fußball-Abteilung und die Spieler seit dem Gründungsjahr 1924 „ernteten“, verdankt sie vielen Generationen von engagierten und vom Idealismus geprägten Frauen und Männern in der Mannschaftsbetreuung und den Funktionären in der Abteilungsleitung. Ihnen allen sei an dieser Stelle gedankt. Auch in Zukunft bietet der Fußballsport uns allen die Chance, einen Beitrag zur Fitness und gesünderen Lebensführung, zum Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen, zur Kameradschaft und zur Persönlichkeitsbildung zu leisten. Die Fußballabteilung kann zuversichtlich in die Zukunft schauen. Erfolge sind wichtig für den Verein, aber noch wichtiger sind Kameradschaft und der Geist, der in einer Gemeinschaft, einer Abteilung steckt. Der niemals gebrochene "TSV-Geist" bietet auch für die Zukunft die Gewähr, dass alle, die zur Ehre und zum Erfolg der Fußball-Abteilung tätig waren und sind, ihren schönsten Lohn in dem gemeinsamen Werk finde, dass sie mittragen.“

 

Jubiläen sind auch immer Anlass für die Ehrung verdienter Mitglieder. So wurden drei Mitglieder mit dem Ehrenbrief des Hessischen Fußball-Verband (HFV) und ein Mitglied mit der höchsten Auszeichnung des HFV, der großen Verbandsehrennadel, durch Kreisfußballwart Günther Schneider geehrt.

Mit dem Ehrenbrief des Hessischen Fußball Verband wurden geehrt:

 

Werner Kuhnert

Werner Kuhnert war schon in seiner aktiven Spielzeit engagiert aktiv  für die Belange des Fußballs in Heiligenrode. Im Anschluss war er Jugendtrainer, Jugendleiter sowie im Abteilungsvorstand. Auch nach seiner offiziellen  Amtszeit unterstützte er die Abteilung mit seiner Erfahrung wo er konnte. Insgesamt liegen hinter ihm rund 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit für den TSV Heiligenrode.

 

Hanno Scheller

Hanno Scheller ist seit 1996 Hauptkassierer im Gesamtverein des TSV Heiligenrode und vertrat dort auch immer die Interessen der Abteilung Fußball. Zwischenzeitlich war er zudem von 2002-2010 acht Jahre lang Kassierer der Abteilung Fußball. Hanno Scheller ist eine von allen Mitgliedern des Vereins geschätzte Person, dessen Leistungen in der Vergangenheit für den TSV in dem sensiblen Thema der Finanzen gar nicht hoch genug zu bewerten sind.

 

Bernd Schmelz

Bernd Schmelz war die vergangenen drei Jahrzehnte ehrenamtlich für den TSV Heiligenrode aktiv und hat ihn somit mit geprägt. Ob als Spieler und Betreuer der Senioren- oder Jugendmannschaften, in der Jugendleitung oder als Organisator des Getränke- und Speisenvorkauf bei den Heimspielen unserer Mannschaften - immer präsent, ansprechbar und hilfsbereit.

 

Mit der höchsten Auszeichnung des Hessischen Fußball Verband, der großen Verbandsehrennadel, wurde geehrt:

 

Horst Hellwig

Horst Hellwig bekam bereits im Jahre 1987 die Ehrennadel in Bronze, in 1990 die DFB-Verdienstnadel und in 1993 die Große Verdienstnadel. Heute - 21 Jahre nach seiner letzten Ehrung - ist er noch immer und seitdem ohne Unterbrechung ehrenamtlich für unseren Verein tätig als Schiedsrichter und Trainer der Frauenmannschaft. Seine Liebe zum Fußballsport und die Verbundenheit zum Verein ist auch mit seinen nunmehr 70 Jahren ungebrochen groß.

Kreisfußballwart Günther Schneider, Horst Hellwig, Abteilungsleiter Ralf Böde, Werner Kuhnert, Bernd Schmelz, Hanno Scheller und Kreisschiedsrichterobmann Kai Graviat
Kreisfußballwart Günther Schneider, Horst Hellwig, Abteilungsleiter Ralf Böde, Werner Kuhnert, Bernd Schmelz, Hanno Scheller und Kreisschiedsrichterobmann Kai Graviat

Im Anschluss des offiziellen Teils ging es nahtlos über in den gemütlichen Teil, die „Grün-Weiße-Nacht“ wurde lang und ausgiebig gefeiert, bis zu 120 Gäste feierten an diesem Abend den Geburtstag unserer Abteilung. DJ Markus Nuhn traf den Geschmack der Gäste perfekt und sorgte so für ausgelassene Stimmung.

Guntram Speck und Gerhard Oppermann wieder im aktiven Einsatz
Guntram Speck und Gerhard Oppermann wieder im aktiven Einsatz

Der sportliche Teil startete dann am Tag der deutschen Einheit, bei herrlichen Fußballwetter und großer Zuschauerresonanz ging es für die TSV Traditionsmannschaft gegen die mit ehemals National-/Bundesligaspieler gespickt auflaufende Arminia Bielefeld. Der TSV zog sich dabei gegen den letztjährigen westdeutschen Meister der Altfußballer achtbar aus der Affäre und unterlag mit 2:7. Die Tore für den TSV erzielten dabei Jörg Asmuth und Oliver Wagner. Leider nicht anreisen konnte wegen einer Verhinderung der ehemalige Heiligenröder wie Bielefelder Lüko Holthuis. Älteste Spieler auf dem Platz war Guntram Speck, der in diesem Jahr 75 Jahre wird. Gerhard Oppermann mit seinen 68 Jahren war ebenfalls im Einsatz, während Heinz Nagel (67 Jahre) wegen Verletzung nicht mitwirken konnte, aber  das Trikot überstreifte.

 

Aufstellung Arminia Bielefeld: J. Bundmann, S. Braunschweig, D. Wagemann, B. Stach, R. Bürmann, K. Schweter, F. Quermann, H. Schiewer, H. Weitz, D. Bockholdt, S. Rajowitz, T. Bayer, M. Lüke, C. Jennige, A. Millkahn, H. Nüsser, Z. Vacicevic.

 

Aufstellung TSV Heiligenrode: M. Scholle, H. Rettkowski, W. Hellwig, G. Speck, J. Röllig, R. Böde, R. Trebing, H. Nagel, U. Schröder, G. Oppermann, S. Saalfeld, M. Schneider, K. Fehr, P. Wiemeier, O. Michel, F. Walter, O. Wagner, M. Horstmann, J. Wendel, O. Asmuth, J. Asmuth, R. Wöge, G. Möller, B. Pommer. Betreuer & Trainer: G. Trebing, M. Pommer und H. Wenig.

Mannschaftsbild der TSV-Traditionself
Mannschaftsbild der TSV-Traditionself

Alle Mannschaften, ob Frauen, AH, Senioren oder Jugend kamen an diesem Wochenende zum Einsatz und trugen zu drei schönen Tagen im Stadion Am Park bei. Der Organisation um Matthias Schmelz und Ralf Böde sowie allen Mitarbeiter/innen für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gebührt ein herzliches Dankeschön!

 

Hier noch der Werbeflyer für das Festwochenende samt Programm zur Ansicht:

Download
werbeflyer90jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 781.0 KB
Link zur Anmeldung zum TSV Heiligenrode Fußballcamp mit Real Madrid

Nach dem erfolgreichen Start in 2018 freut sich der TSV 1892 Heiligenrode e.V. mitteilen zu können, dass die „Fundación Real Madrid Clinic“, die Jugendfußballschule der Königlichen, in den hessischen Osterferien vom 23.-26.04.2019 wieder in Niestetal im Stadion Am Park Heiligenrode zu Gast sein wird. Neben Altbewährtem erwarten dich viele neue Highlights, neuste Technik und jede Menge Spaß.


Der TSV Heiligenrode auf Facebook
Der TSV Heiligenrode auf FuPa.net