AKTUELLES

29.09.2014 - Kantersiege am Sonntag

 

Deutliche und verdiente Siege fuhren die TSV Teams am gestrigen Sonntag ein. Den Auftakt machte die B-Jugend, welche in Rothwesten mit 12:0 gegen die JSG Fuldatal gewann. Bei den Heimspielen der Herren setzte sich zunächst die dritte Mannschaft mit 9:2 gegen ASGI Kassel durch und anschließend siegte die erste Mannschaft ohne Mühe mit 5:0 gegen NK Hajduk Kassel.

 

B-Junioren Kreisklasse Kassel

JSG Fuldatal - TSV Heiligenrode   0:12 (0:5)

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

TSV Heiligenrode III - ASGI 1972 Kassel   9:2 (5:1)

Einen auch in der Höhe verdienten Sieg fuhr die dritte Mannschaft im Spiel gegen den ASGI 1972 Kassel ein. Bereits nach einer Viertelstunde hatte man eine beruhigende 3:0 Führung nach zwei Toren von Julian Siebold sowie dem Elfmetertor von Sascha Nolte. Im Laufe der Spielzeit erhöhten wiederum Julian Siebold und Sascha Nolte sowie Patrick Reuss, Anton Bitner und Marco Haase (2x) auf 9 Heimtore. Zwei Tore konnte auch der Gast von ASGI erzielen, zum zwischenzeitlichen 3:1 und 8:2, was aber der abgeklärten Heimelf keinerlei Verunsicherung brachte.

Aufgebot: M.Kubitzek, M.Röllig, M.Schmelz, S.Müller, A.Bitner, M.Haase, S.Wenzel, S.Nolte, P.Reuss, M.Richter, J.Siebold, P.Gutschalk, L.Bittner, P.Vollmer, S.Wambach

 

Kreisoberliga Kassel

TSV Heiligenrode - NK Hajduk Kassel   5:0 (4:0)

Überlegener Sieg!

Die zahlreichen Abgänge der Topspieler hat Hajduk Kassel in die ungewohnte Defensivrolle gedrückt, verdeutlich wird das in der Tabelle angezeigt. Frisch und erholt von dem letzten 1:12 Debakel auf den Waldauer Wiesen stellte sich der Verein im Heiligenröder Stadion Am Park vor. Ob der heimische TSV nach einer nicht eingeplanten Spielpause (Spielabsage der Partie gegen Rothwesten) seinen Spielrhythmus schnell wieder gefunden hat, zeigte die Elf gleich in den Anfangsminuten und schnürte die eher tatenlose Gastmannschaft förmlich ein. Die 1:0 Führung war die Folge, sie gelang Tobias Scherbaum in der 5. Min. auf Flanke von Frederic Siebold. Der auf Strafraumhöhe frei handelnde Dennis Joedecke erhöhte in der 8. Min. mit satten Flachschuss auf 2:0. Durch deutliche spieltechnische Vorteile der Gastgeber konnte Hajduk nur reagieren, denn es ging permament nur in eine Richtung, Torabsicherung war die Devise. Im Gedränge Nahe des 5m Raums reagierte Philipp Henkel am vorteilshaftesten und schob die Kugel in der 30. Min. zum 3:0 am verdutzten Gegenspieler vorbei über die Torlinie. Bereits bis zu dem Zeitpunkt wurden einige hochkarätige Torgelegenheiten nicht genutzt, die Tatsache der liegengelassenen Chancen sollte sich bis zum Schlusspfiff fortsetzen. Auf unsanfte Art wurde Dennis Joedecke in der 39. Min. von den Beinen geholt, den fälligen Foulelfmeter verwandelte er gleich selbst zum 4:0 Halbzeitstand. Zum zweiten Spielabschnitt lief eine durch rotieren veränderte Mannschaft auf, etwas Zeit wurde benötigt das gezeigte Niveau wieder zu erreichen, die eindeutige Feldüberlegenheit aber blieb. Den allseits versöhnlichen Abschluss besorgte in der Nachspielzeit Tobias Scherbaum, der ein präzises Anspiel von Sascha Schill zum 5:0 Endstand nutzte.

Fazit: Der TSV war dem Gegner über 90 Minuten überlegen, trotz des Sieges blieb das Manko der Abschlussschwäche.

Aufgebot: M.Scheller, K.Dittrich, D.Höhl, M.Lamsbach, O.Stöhr, B.Özdemir, T.Scherbaum, F.Siebold, P.Henkel, D.Baum, D.Joedecke, D.Eisenträger, N.Wagner, S.Schill, M.Schanz, T.Fischer, 2.Tw. M.Scholle

26.09.2014 - Wochenendvorschau Heimspiele

 

Reichlich Spiele finden dieses Wochenende im Stadion Am Park statt, täglich können Sie Partien unserer Teams verfolgen! Den Auftakt machen heute Abend unsere D-Junioren, die nach drei Spielen zum Auftakt in der Gruppenliga noch auf den ersten Sieg warten. Gegner ist der SV Reichensachsen, Anpfiff um 18:15 Uhr. Samstag morgen spielen dann um 10 Uhr die Bambinis gegen die FSK Vollmarshausen, um 11 Uhr die F1 gegen den SV Kaufungen 07 und um 14 Uhr die D2 gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wolfsanger. Den Abschluss am Samstag machen die Frauen um 17:00 Uhr gegen den FC Großalmerode.

 

Am Sonntag dann spielt um 13:00 Uhr die dritte Herren gegen ASGI Kassel und will gut erholt nach zwei Wochen Pause drei Punkte einfahren um den Anschluss an die oberen Tabellenränge zu halten. Im Anschluss um 15:00 Uhr spielt die erste Mannschaft gegen NK Hajduk Kassel. Der Gast, letzte Saison noch Titelaspirant, kämpft diese Saison gegen den Abstieg und verlor letzte Woche eindeutig mit 1:12 gegen die SG Ahnatal. Von den Zahlen her betrachtet sollte hier sicherlich ein Pflichtsieg für das Team von Trainer Mike Hoffmann anstehen, doch wie jeder weiß ist höchste Konzentration von Nöten, denn gerade diese Spiele darf man keinesfalls unterschätzen.

21.09.2014 - Vermeidbare Niederlage der zweiten Mannschaft

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

TSG Wellerode - TSV Heiligenrode 2   3:1 (2:1)

Am vergangenen Sonntag musste unsere Reserve bei der TSG Wellerode auf der Söhrekampfbahn antreten. Auch wenn der Absteiger aus der Kreisoberliga nicht gut in die Saison gestartet ist, war allen Heiligenrödern klar, dass es nie einfach ist in Wellerode zu punkten. Und so kam es dann auch. Auf einem wegen der Witterungsverhältnisse schwer zu bespielenden Geläuf, entwickelte sich von Beginn an eine hart umkämpfte Partie. In der Anfangsphase boten sich dem TSV einige gute Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. In der 20. Minute war es dann Daniel Eisenträger der per schnell ausgeführtem Freistoß die Gastgeber überraschte und den TSV 1 – 0 in Führung brachte. Leider sollten die nächsten 10 Minuten die Partie (zu unseren Ungunsten) entscheiden. Denn durch zwei Ballverluste im Aufbauspiel der TSV-Reserve kam die TSG Wellerode zu ihren ersten zwei Tormöglichkeiten und nutze gleich beide zur 2 – 1 Pausenführung. In den zweiten 45 Minuten wurde den Zuschauern leider kein Fußball (von beiden Mannschaften) mehr geboten. Zweikämpfe, Foulspiele, Hektik, Rudelbildungen und Diskussionen, dazu noch ein Sportplatz der mehr und mehr einer Sumpflandschaft ähnelte. Zu erwähnen wäre noch, dass der sonst sehr zuverlässig Daniel Eisenträger in der Schlussphase per Strafstoß den möglichen Ausgleich vergab und Wellerode es in der letzten Minute besser machte und für den 3 -1 Endstand (ebenfalls per Strafstoß) sorgte.

Fazit: In der sehr ausgeglichen Kreisliga A wird es bis zu Winterpause gegen keinen Gegner mehr einfach zu punkten ! Unserer Zweiten muss es jetzt auch mal gelingen die "engen" Spiele zu gewinnen. Ansonsten werden andere Teams die vorderen Plätze unter sich ausmachen.

Aufgebot: B.Scherb, Chr.Scheller, Th.Donner, L.Beqa, M.Kuhnert, F.Just, D.Höhl, D.Eisenträger, N.Wagner, L.Vogler, D.Bonic, A.Herbst, D.Werner, P.Reuss,

19.09.2014 - AH verpasst Einzug in 3. Runde des Hessenpokal

Am gestrigen Abend unterlagen unsere Alt-Herren im heimischen Stadion Am Park leider erneut wie schon im Kreispokalfinale der SG Guxhagen/Ellenberg mit 1:2 und verpassten so den Einzug in die nächste Runde des Hessenpokal. In einer stets offenen Partie erspielten sich die Gäste die besseren Torchancen und vollstreckten effektiver. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 für den TSV erzielte Markus Kaiser kurz vor der Halbzeitpause.

19.09.2014 - Wochenendvorschau

 

Früh aufstehen heißt die Devise, wenn man die Jugendheimspiele im Stadion Am Park an diesem Wochenende verfolgen möchte. Am Samstag beginnen um 10:00 Uhr unsere Jüngsten, die "Bambinis", welche den SV Kaufungen 07 zu Ihrem allerersten Spiel erwarten. Im Anschluss um 11:00 Uhr spielen parallel die F2-Junioren (gegen Kasseler SV 3) und E1-Junioren (gegen TSV Wolfsanger). Um 12:00 Uhr dann zum Abschluss spielen noch die E2-Junioren gegen den TSV Vellmar. Am Sonntag steht dann noch die Gruppenliga-Partie unserer D1-Junioren gegen die JSG Englis/K./A. auf dem Programm, Anpfiff ist um 11:00 Uhr.

 

Aufgrund eines unerwarteten Todesfall wurde die Partie der 1.Mannschaft abgesetzt. Unser Beileid gilt den Angehörigen des Verstorbenen sowie den Sportkameraden des TSV Rothwesten.

Die zweite Mannschaft tritt um 15:00 Uhr bei KOL-Absteiger TSG Wellerode an. Die Welleröder konnten von Ihren sieben bisherigen Partien nur zwei für sich entscheiden und sind somit eher schlecht in die Saison gestartet. Die Heiligenröder Reserve befindet sich dagegen momentan auf Tabellenplatz 1 und möchte diesen natürlich gerne behalten.