AKTUELLES

31.10.2014 - Wochenendvorschau Heimspiele im Stadion Am Park

Jeden Tag Bewegung auf unserer Sportanlage, so soll es sein!

Los geht es heute Abend um 19:00 Uhr, wenn die weiterhin verlustpunktfreien Alt-Herren auf ihren ärgsten Verfolger FSV Bergshausen treffen.

Am Samstag dann startet der Tag um 13:00 Uhr mit dem Spiel der D2-Jugend gegen die D2 vom SV Kaufungen 07. Um 15:30 Uhr empfängt dann die dritte Herren um Trainer Marco Burghardt die Reserve der TSG Wellerode. Nach der schmerzlichen Niederlage bei Dynamo Windrad muss gegen den Tabellenvorletzten unbedingt ein Sieg her wenn man Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten will und nicht im Abstiegskampf landen möchte.

Zum Abschluss folgt dann der "Super-Sonntag" mit drei Partien. Um 11:00 Uhr empfangen die B-Junioren das Team vom VfB Viktoria Bettenhausen. Anschließend um 12:30 Uhr spielt die 2. Herren gegen DJK Zagreb Kroatien gute Heimbilanz weiter aufrecht erhalten. Um 14:30 Uhr spielt dann die 1.Herren gegen SVH Kassel. SVH gehört diese Serie zu den Teams aus dem unteren Tabellendrittel und somit sollte ein Sieg im Heimspiel Pflicht sein. Doch Vorsicht ist geboten, so ließen die Harleshäuser in den letzten Wochen mit Siegen gegen Ihringshausen und Ahnatal auch mal aufhorchen.

27.10.2014 - Wichtiger Erfolg für die erste Mannschaft


Enorm ersatzgeschwächt (von insgesamt knapp 60 Spielern fehlten an diesem Wochenende über alle drei Teams hinweg 30 Spieler (!) aus diversesten Gründen) und mit reichlicher Unterstützung aus dem Alt-Herren-Bereich absolvierten unsere drei Herren Mannschaften am gestrigen Sonntag Ihre Partien. Während erste und zweite Mannschaft erfolgreich waren und so einigen Boden in ihren Tabellen gut machen konnten, unterlag leider die dritte Mannschaft in Halbzeit Zwei klar bei Dynamo Windrad.


Kreisoberliga Kassel

TSV Ihringshausen - TSV Heiligenrode   0:3 (0:3)

Mit Übersicht!

Der bisher so stark auftrumpfende Neuling Ihringshausen war in der Auseinandersetzung gegen einen spieltechnisch überzeugenden TSV Heiligenrode, der noch einige Tormöglichkeiten nicht nutzte, überfordert. Die Grün/Weißen ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen wer das Heft in der Hand hält, denn nur eine Mannschaft spielte den gepflegten Fußball. Die weiträumig über die Außen angelegten Angriffe verfehlten ihre Gefährlichkeit nicht. Das spielgestaltene Mittelfeld um Darko Bonic, Bilgin Özdemir und Dennis Joedecke war Dreh- und Angelpunkt. Nach 11 Minuten die erste Chance mit präzisen Schuss von Dennis Joedecke, der Ball strich knapp am Pfosten vorbei. Eine Kombination über die rechte Seite kann nur per Foulspiel gestoppt werden, den Freistoß von Dennis Joedecke in den Sechszehnmeterraum köpft Darko Bonic in der 24. Minute zur umjubelten 0:1-Führung ein. Der Druck auf das Hausherrentor nimmt nicht ab und wird höher. In der prekären Lage wird Frederic Siebold in der 27. Minute im Strafraum von den Beinen geholt, den Foulelfmeter verwandelte Dennis Joedecke sicher zum 0:2. Mit der nötigen Ruhe ausgestattet agierte der Abwehrbereich um Innenverteidiger Daniel Eisenträger sowie die Außen Kai Dittrich und Manuel Schanz, der Gegner hatte im ersten Durchgang keine Tormöglichkeit. Im zweiten Spielabschnitt parierte Rückhalt Mathias Scheller einen gefährlichen Schuss nach 64 gespielten Minuten. Zuvor aber noch in Halbzeit Eins war die TSV Offensive wieder aktiv, eine genaue Flanke über die rechte Seite, diesmal von Tobias Scherbaum, nutzt Daniel Höhl um per Kopf das verdiente 0:3 in der 40. Min. zu erzielen. Nach einer kurzen Drangperiode der Heimmannschaft war der TSV/H bis zum Abpfiff wieder am Drücker und verfehlte nur eins, das Ergebnis nach oben zu schrauben.

Fazit: Auf dem Platz stand eine mit Durchschlagskraft gestählte Elf, in der es keinen Ausfall gab. Den eingeschlagenen Weg muss man weiter zu gehen um Erfolg zu haben.

Torschützen: 0:1 Darko Bonic (24. Min.), 0:2 Dennis Joedecke (27. Min., Foulelfmeter), 0:3 Daniel Höhl (40. Min.)

Aufgebot: M.Scheller, M.Schanz, D.Eisenträger, K.Dittrich, B.Özdemir, D.Bonic, T.Scherbaum, F.Siebold, D.Baum, D.Joedecke, D.Höhl, P.Henkel, L.Vogler, Th.Donner, 2.Tw. B.Scherb

 

Kreisliga A Kassel, Gruppe 1

FC Bosna Hercegovina Kassel - TSV Heiligenrode II   1:2 (0:1)

3 Punkte erkämpft!

Nachdem es bisher auswärts für unsere Reserve nicht wirklich gut lief, schaffte die Truppe von Uwe Fehr am Sonntag einen verdienten 2:1 Erfolg auf den „Waldauer Wiesen“. Das dieser Erfolg nicht selbstverständlich war, zeigt die personelle Situation zur Zeit. Remi Penkalla und Robert Wöge (am Freitag noch für die AH aktiv) sowie Marco Burghardt und Martin Kubitzek (vorher noch 90 Minuten 3. Mannschaft) mussten von Beginn an ran. Kompliment an die Vorgenannten, dass Sie bereit sind so viel Energie und Zeit für ihren Verein auf zu bringen. Aus dieser erfahrenen Defensive heraus kam der TSV gleich zu einigen guten Möglichkeiten. Kevin Ruhnau nutze bereits nach 8 Minuten die zweiten Gelegenheit zur 1:0 Führung. Bis zur Pause lief die Partie sehr ausgeglichen, mit etwas Glück brachte die Mannschaft den Vorsprung in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte erspielte sich die TSV-Reserve wieder jede Menge gute Chancen. Marco Haase sorgte dann endlich in der 63. Minute für das viel umjubelte 2:0. Diese Freude hielt leider nicht lange an, denn nur 5 Minuten später verkürzten die Gastgeber auf 2:1. Das war der Beginn einer umkämpften und hektischen Schlussphase in der es der Truppe gelang die Führung über die Zeit zu bringen.

Fazit: Nach diesen drei wichtigen Punkten findet sich die Mannschaft auf Platz 6 der Kreisliga A wieder. Wenn es jetzt noch gelingt bis Weihnachten einige Punkte einzufahren, kann es noch eine interessante Saison werden.

Torschützen: 0:1 Kevin Ruhnau (08. Min.), 0:2 Marco Haase (63. Min.)

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Beqa, M.Burghardt, J.Martinsohn, R.Heinemann, R.Wöge, R.Penkalla, M.Haase, S.Nolte, K.Ruhnau, M.Röllig, D.Alves, M.von Wolff

 

Kreisliga B Kassel, Gruppe 1

Dynamo Windrad - TSV Heiligenrode III   6:2 (2:2)

Die personelle Schieflage zeigte sich am deutlichsten in der dritten Mannschaft, da es natürlich nach unten am meisten durchschlägt. Dies soll und darf aber nur bedingt als Erklärung für die Niederlage auf den Waldauer Wiesen herhalten. Das Spiel begann flott und so ging man nach vier Minuten per Foulelfmeter sogar mit 0:1 in Führung, Marco Burghardt verwandelte sicher. Im direkten Gegenzug aber die Ernüchterung, Windrad konnte prompt zum 1:1 ausgleichen. Ein wirklicher Schlagabtausch entwickelte sich nicht, Heiligenrode konzentrierte sich auf das Abwehren der permanenten Angriffsläufe der Gastgeber. Entscheidend und überragend dabei im Mittelfeld der Spielmacher von Windrad, Leonardo Zlotos, welcher vergangene Serie noch gegen unsere erste Mannschaft in der Kreisoberliga für den SV Kaufungen auflief. Dieser erzielte nach 25 Minuten die verdiente 2:1 Führung für Dynamo Windrad. In der Folge Angriffsbemühungen der Heiligenröder, welche wieder nur mit Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte. Marco Burghardt verwandelte erneut sicher zum 2:2 und die Partie war wieder offen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Kurz nach Beginn von Hälfte Zwei die wohl spielentscheidende Situation, diesmal Elfmeter gegen Heiligenrode und Windrad ging mit 3:2 in Führung. Die nun insgesamt offensiver spielende Mannschaft aus Heiligenrode konnte jedoch nur wenige Male wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen und wurde im Spielverlauf noch mehrere Male ausgekontert, sodass Dynamo Windrad noch auf 6:2 erhöhen konnte.

Torschütze: 0:1, 2:2 Marco Burghardt (04. + 32. Min., jeweils Foulelfmeter)

Aufgebot: M.Kubitzek, L.Bittner, Chr.Bachmann, S.Müller, M.Schmelz, M.Burghardt, P.Gutschalk, P.Reuss, J.Siebold, S.Wambach, M.Scholle, S.Wiemeier